Synthesizer f. sphärische Klänge ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Recyler, 5. August 2005.

  1. Recyler

    Recyler Tach

    Hallo

    Welche Synthesizer eignen sich besonders gut für weiche und modulierte sphärische Klänge ?

    Eine gute relativ verständliche Bedienung wäre dabei auch von Vorteil !

    Preis wäre erstmal sekundär.

    mfg
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Der JD-800 kann sch

    Der JD-800 kann schön sphärisch und ist einfach zu bedienen,
     
  3. Recyler

    Recyler Tach

    [quote:73ac654ab5=*J

    Das mag stimmen, aber den JD-800 hatte ich über viele Jahre und ich denke,
    daß ich diesen Synth auch schon ziemlich ausgereizt habe.

    Und immer die gleichen Klänge, will man ja auch nicht. :D

    Ich dachte da so vielleicht eher an den Hartmann Neuron,
    aber da bin ich mir noch total unschlüssig. :?
     
  4. Hartmanns Neuron ist eigentlich die ultimative Maschine daf

    Hartmanns Neuron ist eigentlich die ultimative Maschine dafür. Kostet aber ;-)
     
  5. PARAlizer

    PARAlizer Tach

    der Absynth f

    der Absynth fällt mir ein, wenns ein Softie sein darf :oops:
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Klingt der Neuron denn auch weich?

    Klingt der Neuron denn auch weich?
     
  7. da hab ich's gut, mit meinem h

    da hab ich's gut, mit meinem hörschaden klingt irgendwie alles weich. dank interner frequenzkorrektur
     
  8. PDT

    PDT Tach

    [quote:92de7518b2=*J

    Kann er auf jeden fall.

    Kommt aufs ausgangsmaterial an.

    Er klingt zwar wenn man nicht aufpasst gerne mal ziemlich "harsch", aber er kann auch weich klingen.

    Preis ist halt so ne sache und wirklichen support darf man auch nicht erwarten, aber ansonsten...

    Vom Preis/leistungs dingens würd ich zur software raten, entsprechende cpu vorausgesetzt.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:c6e4666efc=*Recyler*]Hallo

    Welche Synthesizer eign


    hmm, sphärisch..
    Imo kann das eine Orgel mit Phaser a la Jarre auch super erledigen.. Eminent.

    Im Ernst
    Aber weich wie Butter klingt der <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> , insbesondere <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a>
    und SEM / X Voice.
    auch der obx/obxa

    Das können sie.

    Den JD800 könnte man da durchaus nennen, würde mich dem anschliessen.

    Aber mit der richtigen "Programmierung" kommen da sehr viel mehr ins Spiel, sogar die Propheten von <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> ..
    (5,600,T8,etc..)

    Die guten Synthesizer können weich und hart.
    Sphärisch eigentlich auch.. Ich empfehle aber einen analogen Phaser, das macht schnell sphärisch... <a href=http://www.sequencer.de/syns/vermona>Vermona</a> ph16 ist da gut. oder der Moogerfooger : <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a>

    Es gibt natürlich auch Vertreter, die ich weniger empfehlen würde, das ist fast einfacher..
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist denn eigentlich *sp

    Was ist denn eigentlich "spärisch"?

    Also ich assoziiere damit eigentlich kalte, digitale Flächen mit einiger Bewegung.

    Die mag ich besonders gerne. :D

    Phaser-Sounds bringe ich da aber gar nicht mit in Verbindung.
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Doch doch, ein sch

    Doch doch, ein schöner Stereo-Phaser ist irre sphärisch imho.
    Mein MAM Phaze2 hinter den Andromeda gehängt ist quasi "Instant Oxygene" :D
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    tja, das kann mit Alter und Sozialisation zusammenh

    tja, das kann mit Alter und Sozialisation zusammenhängen..
    Planetenmusik und Schwurbel a la Jarre Oxygene / Equinoxe sind imo sphärisch..

    Aber solche Begriffe sind leider nunmal nie klar definiert worden, es ist nur eine Empfindung, wenn wir unsere Empfindungsprofile mal zum Download anbieten würden, wäre das sicher interessant..

    ich denke nächste Woche sollten wir da mal ein Experiment machen.. hab da was im Kopf dazu..

    Hängt auch mit dem Sysdtem zusammen, was ich mal exemplarisch erwähnte: Ein System ,was per Emotions und anderen Begriffen gesteuert würde "mehr Aggression, Typ "scharfe klare hinterhältige Aggression"oder sowas, jeweils mit Reglern nach oben und unten.. es gibt auch Differenzierung der einzelnen Subemotionen, darunter liegt eine Synthese-Engine, die das interpretiert..
    für den einen klingt mehr FM Amount "böse" für den anderen ist das kaltschnäuzig für den Dritten einfach nur technisch-faszinierend ;-)

    Das ist nicht sooo einfach..

    Allein die verschiedenen Faszinationen oder Freuden in Klänge oder Sounds umzusetzen..

    Aber: vielleicht machen wir mal was mit Sounds, jeder muss ein Set von Sounds machen, die Ausdruck einer Liste von Emotionen ist,
    so könnten wir die Abweichungen mal ansehen. Das geht nur,wenn genug mitmachen..

    Ich würde dann die Liste der Emotionen nicht zu lang machen ,damit die Arbeit vertretbar ist..

    schaunwermal..

    mit kalt, digital und co bringe ich sphärisch nicht unbedingt in Verbindung..
    eher so Wah- Sounds, langsame BEwegung aber definitiv eine Modulation..
    Formantschwurbel und sowas..

    es muss nach Weltraum, Sphären und so klingen..
    das ist ansich ohne weitere Werte.. sicher könnte das auch kalt sein..
     
  13. Ich w

    Ich würde mal über einen Ensoniq TS 10 nachdenken.
    Der hat ja Transwaves und Hyperwaves, sprich eine Art Wavetables + Wave<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uencen. Zusammen mit dem sehr guten FX bekommt man sehr gute Flächen hin, digital aber doch weich. Allerdings gibt es keine resonanzfähigen Filter.
     
  14. Jörg

    Jörg |

    [quote:e502805a9f=*Moogulator*]
    vielleicht machen wir mal w


    Das ist eine prima Idee. Für so was bin ich immer zu haben!
     
  15. Ich w

    Ich wäre auch dabei
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    super, dann mach ich n

    super, dann mach ich nächste Woche mal ne kleine Liste und jeder bastelt mal ein bisschen Emoticons ;-)

    denke mehr als 10 Sounds werde ich euch nicht aufbrummen, .. vielleicht noch weniger..
     
  17. Ermac

    Ermac Tach

    *hust* verrat ich nicht!
    Wenn


    *hust* verrat ich nicht!
    Wenn´s schnell gehen soll, empfehle ich aber den Korg Triton oder alternativ die ältere Wavestation der selben Firma.
     
  18. Jens Groh

    Jens Groh bin angekommen

    [quote:7b8938f52f=*Recyler*]Welche Synthesizer eignen sich b

    Kawai K5000. Ist genau seine Spezialität.
    Oh, jetzt haben wir ein Problem. Genau das bietet der K5000 nämlich nicht.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich find' die Bedienung ist nicht das Problem des K5000, das

    Ich find' die Bedienung ist nicht das Problem des K5000, das ist fuer einen digitalen Synth mit so vielen Funktionen fast vorbildlich geregelt. Aber den Zugang zur additiven Synthese zu finden war fuer mein Gefuehl noch etwas schwerer als bei FM, trotzdem laesst sich beides intuitiv programmieren, wenn man sich nur lange genug damit beschaeftigt...
     
  20. Recyler

    Recyler Tach

    [quote:421cfadca6=*Koffeinjunkie*]Ich w

    Ensoniq Geräte hatte ich bisher noch nicht, lohnt sich der (Gebraucht) Kauf ?

    Ist der TS 10 ähnlich wie SD1 oder besser / schlechter ?
    Am SD1 war ich mal interessiert, ist aber dann doch nichts daraus geworden.

    Wie sieht es eigentlich aus mit dem Ensoniq Fizmo ?
    Habe irgendwo gelesen / gehört das er viele Bugs hätte.
     
  21. Ich kenne den SD1 nicht,aber was die Specs angeht, so ist de

    Ich kenne den SD1 nicht,aber was die Specs angeht, so ist der TS10 eine Art großer Bruder.
    Ich denke der TS10 ist besser, da er mehr Möglichkeiten hat.

    Meinen TS10 habe ich mal in einer finanziellen Notlage fast verschenkt und ich bereue es immer noch. Irgendwann werde ich mir wohl wieder einen TS10 anschaffen, gerade wegen der Pads.

    Ein bischen Schade ist die Tatsache, dass sich die Hyperwaves und LFOs nicht zu Midi synchronisieren lassen. Entschädigt wird man aber durch eine Voice Struktur mit 6 Elementen und die Möglichkeit diese mittels Patch Select Tasten an oder aus zu schalten. Für Leute die damit umgehen können gibt es auch polyphonen Aftertouch - ich konnte es leider nicht wirklich ;-)

    Den Fizmo habe ich damals mal ausprobiert, aber der hat mir nicht zugesagt. Die Kiste hatte zwar endlich auch Knöpfe und Resonanzfähigen Filter, aber dafür kein ordentliches Display und konnte soweit ich weiß nur mittels Editor vollständig programmiert werden. Ausserdem gab es wohl Probleme mit dem eingebauten Netzteil.
     
  22. frixion

    frixion Tach

    [quote:1b3aea3b9c=*Recyler*]Hallo
    Welche Synthesizer eignen


    Ich würde den Korg Z1 als Paradesynth für modulierte und sphärische Klange sehen, auch wenn der natürlich nicht so "warm" wie ein analoger klingt (aber IMHO "weich" :D ). Dafür hat er sehr umfangreiche Modulationsmöglichkeiten, ist aber durch die Parametervielfalt nicht so einfach/schnell zu programieren.
     
  23. f

    für *sphärisches* ist absynth (wurde ja schon genannt) gut geeignet.
    vielleicht sollte man sagen, der klang geht dabei eher in richtung dunkel-mystisch bis sachlich-steril ;-) ...das liebliche liegt vielleicht nicht so drin.
    zumindest gibt der FX-teil dem sound eine ziemliche *breite* ...was den sound auch oftmals sehr dominant macht.

    die flexiblen envelopes geben der ganzen geschichte zusätzlich noch die möglichkeit, die gesamte fläche (mit beliebigen zielen) rhythmisch zu modulieren, das ist interessant, wenn man aus stillen momenten heraus ganz langsam in einen spannungsbogen übergehen will

    unabhängig davon, wie man *sphärisch* nun für sich selbst definiert, ist absynth wirklich ein tip :!:
    sollte man mal probehören
     
  24. Recyler

    Recyler Tach

    [quote:32b60ba3a3=*Moogulator*]
    Ich empfehle aber einen ana


    Welchen Vorteil haben eigentlich diese analogen Phaser
    gegenüber den Phasern in Multieffektgeräten ?
    (Unterschied?)
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die klingen w

    Die klingen wärmer und damit in den Ohren der meisten besser.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Analoge Phaser k

    Analoge Phaser können wirklich komplett analog sein. (Spannungsgesteuerte Allpässe). Damit machen sie grundsätzlich keine Digital-Fehler. (Aliasing,Quantisierung)

    'Analoger' Chorus: arbeitet mit Eimerkette. Die arbeitet auch mit Abtastung, es tritt also sehr wohl Aliasing auf. Ausserdem rauschen die Dinger ziemlich.
    Aber: Die Modulation wird über Veränderung der Eimerkettenfrequnz gemacht, dadurch erzeugt die Modulation selber kein Aliasing. Bei einem Effektgerät arbeitet der DSP mit konstantem Takt und kann das Signal nur um ganze vielfache dieses Taktes verschieben.

    Tja, Analog baut in jeder Verarbeitungs-Stufe etwas Klirr und Bandpass dazu, Digital etwas Aliasing und Quantisierung.

    Die MAMs sind ja voll günstig *grübel* ob ich meinem <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html>Matrix 6 /1000</a> so einen kaufe?
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sowas hatte ich mir auch ueberlegt, bis ich die Demos der Le

    Sowas hatte ich mir auch ueberlegt, bis ich die Demos der Leute hier im Forum gehoert hab', das hab' ich digital schon besser gehoert... :shock:
     
  28. Jörg

    Jörg |

    Du hast aber nur den Chorus geh

    Du hast aber nur den Chorus gehört, nicht den Phaser. ;-)
     
  29. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Yep, ich dachte dass Fetz sich am Ende auf den bezieht...
    P


    Yep, ich dachte dass Fetz sich am Ende auf den bezieht...
    Phaser klingen eh interessanter wenn ich sie mit 'nem Formant-Filter erstelle...
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich dachte auch an den Phaser (oder den Resonator).

    Analo


    Ich dachte auch an den Phaser (oder den Resonator).

    Analogen Chorus finde ich vom Prinzip her nicht so überzeugend. die Eimerkette arbeitet ja auch mit Abtastung und hat (vermutlich) noch nichtmal ein vernünftiges Antialiasing Filter am Eingang geschweige den ein Rekonstruktionsfilter am Ausgang. Da die Abtastrate moduliert wird und das Ding eh wie Sau rauscht fällt das vermutlich nicht so auf.
    Und richtige Digitale können eben gleich viel mehr (Filtern, mehrere Taps mit unterschiedlicher Geschwindigkeit...).
     

Diese Seite empfehlen