Synthesizer gesucht...

K

Karmaloge

|||
Halllo , meine Oasys ist defekt und muß nach Marburg zur Reparatur, man hat mich schon jetzt darauf vorbereitet das das Monate dauern kann , für mich ein Schock. Da ich mehr oder weniger auf dem Trockenen sitze brauche ich etwas um meine Langweile zu stillen , vielleicht lernt man dabei auch wieder etwas neues kennen. Ich suche ein Synth oder 2 (als combo) zwischen 400- 600€, kann mono oder auch polyphon sein , mehr geht nicht da ich meine neue Wohnung einrichten muß, muß mich also was mein Hobby betrifft ein wenig einschränken will aber nicht komplett darauf verzichten. Was sollten die Gesuchten können oder haben??

Nicht nur einfache Sounds wie Bässe oder Leads, ich stehe auch auf rauhe und knarzige Sounds, Modulationen mit viel Bewegung, also mit eingebauten Modulationsequencer währe nicht schlecht, obertonfreudig sollten sie sein , und auch ein wenig wild evtl. mit Feedbackfunktion im Signalkreis.
 
A

Anonymous

Guest
Erster! :fawk:

Korg MS2000, Radias
Waldorf Blofeld
DSI Evolver
DSI Mopho Keyboard
Novation Ultranova

Das wäre das Aktuellste was mir einfiele. Und nein...das sind nicht meine Lieblingssynths, passen aber zum Gesuchten.
 
ARNTE

ARNTE

Ureinwohner
willst du selbst schrauben oder reichen dir gute presets die du nur leicht anpassen willst? wenn letzteres nimm eine kleine workstation (z.b. aus rolands juno reihe) - da hast du die größte auswahl an sounds.

falls du selbst schrauben willst empfehle ich dir nen (gebrauchten) waldorf Q. der kann auch sehr sehr viel und macht riesenspaß zu beschrauben. der klang gefällt aber nicht allen - solltest du also am besten vorher antesten...
 
snowcrash

snowcrash

||
Karmaloge schrieb:
Nicht nur einfache Sounds wie Bässe oder Leads, ich stehe auch auf rauhe und knarzige Sounds, Modulationen mit viel Bewegung, also mit eingebauten Modulationsequencer währe nicht schlecht, obertonfreudig sollten sie sein , und auch ein wenig wild evtl. mit Feedbackfunktion im Signalkreis.
DSI evolver, tetra/mopho, AN1x, waldorf, evt. radias koennten etwas fuer dich sein.
 
K

Karmaloge

|||
ARNTE schrieb:
willst du selbst schrauben oder reichen dir gute presets die du nur leicht anpassen willst? wenn letzteres nimm eine kleine workstation (z.b. aus rolands juno reihe) - da hast du die größte auswahl an sounds.

falls du selbst schrauben willst empfehle ich dir nen (gebrauchten) waldorf Q. der kann auch sehr sehr viel und macht riesenspaß zu beschrauben. der klang gefällt aber nicht allen - solltest du also am besten vorher antesten...
Was richtiges zum schrauben nicht nur einfach Presets abrufen, den Q kenne ich nicht gehört habe ich nur den Blofeld und der klang mir ein wenig harsh u. hart. Ich werd euch noch bescheid sagen wie ich mich entscheiden werde , vielen Dank für die Tips. :supi:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Karmaloge schrieb:
Nicht nur einfache Sounds wie Bässe oder Leads, ich stehe auch auf rauhe und knarzige Sounds, Modulationen mit viel Bewegung, also mit eingebauten Modulationsequencer währe nicht schlecht, obertonfreudig sollten sie sein , und auch ein wenig wild evtl. mit Feedbackfunktion im Signalkreis.
Klingt nach Microkorg, MS2000, Mopho, Evolver und anderen. Modseq hat auch Radias, ist aber wie der MS2000 nicht mehr neu zu haben.
Oh, wie dumm, das wurde ja schon alles genannt. V-Synth alte Version kann auch viel. Anders aber als die Genannten. Gebraucht recht günstig als KB. Sampleverwurster.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
bevorzugt aber mit Knöpfen. Die Desktop Versionen sind live nur beim tragen ein Spaß. Beim performen etwas schlechter zu bedienen.
 
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
Auch ein Virus A oder B könnte viel Spaß bringen, zumal wenn zur Erhöhung der Knarzigkeit ein Röhrenverzerrer nachgeschaltet wird. Ultranova halte ich ebenfalls für einen super Tipp. Hübsch knarzig ist auch ein Poly-Teil von Quasimidi (nein, kein Technox u.ä.), auf dessen Name ich garade nicht komme. Ein Akai AX80 ist nett und knarzig. Und, wenn du mich fragst, ein geschickt programmierter Kawai K1 hat durchaus auch seinen Reiz, bietet knarzige AM-Modulation, deutlich Knarzigkeitssteigerung zumal in Verbindung z.B. mit einem hüschen Verzerrer im Nachgang, wobei dein Preislimit damit doch schon ziemlich krass unterschritten wird. :)
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
klingt so, aber da ein wenig aufpassen, manche sind bissl seltsam = reglersprünge = rein technisches problem, doch einen polymorph würde ich auch immer noch empfehlen, obwohl er schon sehr speziell klingt, dafür supi zu programmieren ist :!:
 
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
Moogulator schrieb:
Jaaa! Den meinte ich. In Sachen Knarzigkeit kann imho auch ein MFB Lite leidlich froh stimmen. Der Knarz-Ambitionierte bastelt sich aus zwei Doepfer MS 404 den Super-Knarz mit zwei LFOs, die hoch in den Audiobereich hinein tönen/modulieren - was u.a. superverknarzte Stimmsounds (!) ergibt. Und jede Menge Wumms.
:mrgreen:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben