Brainstorm Synthesizer mieten?

Tom Flair

Tom Flair

||||||||||
Damit das mit dem Rotationsprinzip funktioniert muss man aber anständige Stückzahlen haben - also mehr als teilwesie selbst grosse Händler wohl zum Verkauf auf Lager haben.

Das wiederum bedeutet MEHR Grundinvestition, Risiko & Aufwand.

Sobald man 2 oder 3 mal den Synth den haben will nicht bekommt weil "ausgebucht" hat man doch keinen bock mehr.

Ausserdem nutzen sich die Geräte dadurch auch deutlich schneller ab - muss man dann nicht den Zustand auch berücksichtigen wenn es um den Preis geht ?

Ist dem Threadersteller denn WIRKLICH bewusst wie er mit 30 Tage Money back konkurrieren will ?

Jeder der halbwegs bei Verstand ist wird versuchen - selbst wenn pleite - in Vorleistung zu treten und lediglich eine eventuelle Verzinsung einer Überziehung in Kauf zu nehmen und die die extrem pleite sind können sich seine Miete ja erst recht nicht leisten.

Bei dem Moog One 16 hätte man mit Money back dann selbst bei Wucherzinsen am Konto von 10% per Anno etwa SIEBZIG Euro - also ZWEI Euro pro Tag gezahlt.

Warum sollte Irgendwer auf Erden - wenn es um 2.- geht 170.- zahlen - ja jeder der Rechnen kann wird selbst 5.- pro Tag zu teuer finden.

Es sei erwähnt, dass ich selber kein Nutzer von Money nack back - schon wieder der Freud - bin, aber es ist eben so dass der Kunde aus ganz objektivierbaren Gründen im Fernabsatzhandel dieses Recht - zu recht - hat.

Das strukturell auszunützen mag vielleicht nicht moralisch sein - aber da muss man kein Zyniker sein um die Frage nach der generellen Moralität der aktuellen Wirtschaft zu stellen - und durch die frappant überholenden Kausalitäten fällt die Frage nach einer etwaigen Gesetzeslücke in Bezug auf Misbrauch tatsächlich weg.
 
oli

oli

||||||||||||
Habe eben zufällig eine Verleihplattform für Oldtimer-Autos entdeckt.
Vielleicht könntet ihr euch das Auswahl-Prozedere und die Ab-/Versicherungen von denen mal anschauen?

 
qwave

qwave

KnopfVerDreher
Ich hatte schon mal einem Softsynth Entwickler meinen 1979er Minimoog gegen Geld für einige Monate ausgeliehen. Der Minimoog wurde gut behandelt. Habe ich nur gemacht, weil ein Bekannter von mir das vermittelt hat. Prinzipiell würde ich so was aber nicht machen. Aber wenn einer mal ein Instrument in meiner Sammlung bei mir zu Hause anspielen will, so wäre ich dafür offen.
 
FOTOGRAF MARcX

FOTOGRAF MARcX

step by step sequencer
mit 5G, oder besser könnt, ich mir n system vorstellen mit dem man von zuhause auf softwareversionen der geräte den groben song baut und das ganze dann auf echten geräten, die alle woanders stehen (z.b. bei onkel otto oder tante heike), hardwarerendert. baut doch lieber ein puffersystem (je song individuell zwecks midi effekten und sowat) dass das bewerkstelligt... dann könnte man genau alles nutzen was es gibt, zumindest fürs produzieren, live is live ... könnte mir das bei roland gut vorstellen dass das geht mit der cloud, aber das ist nur eine idee am rande...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
@all vermute der Starter dieses Threads hat das Interesse an dem Thema verloren denn "Zuletzt angesehen 10. Oktober 2020"
 
Amds

Amds

DarkRaver
Grüße an die Community!

Mein Name ist Julian und ich bin dabei mit einem Kumpel ein Vermietgeschäft mit Synthesizern, DJ-Equipment und Mikrofonen zu gründen.
Aktuell haben wir ein sehr übersichtliches Sortiment und ich würde gerne von euch wissen wollen, ob das Mieten von Synthesizern für euch interessant ist.
Dabei geht es nicht darum, als ein weiterer Backliner den Markt zu erobern, sondern Musiker jeder Art, die Nutzung von mehr oder weniger kostspieligen Synthesizern und anderem Equipment zu ermöglichen.

Soweit ich weiß, gab es 2008 schon ein ähnliches Thema in diesem Forum von einem User der gezielt nach Synthesizern zum mieten angefragt hatte und schon damals gab es einige Geschäfte die mittlerweile nicht mehr vorhanden sind. Mein Kollege und ich würden dieses Projekt gerne neu aufgreifen, da das Mieten "sharen" von Produkten tendenziell zum Trend geworden ist.

Ich habe zu diesem Thema ein paar Fragen und ich würde mich sehr freuen wenn Ihr euch die Zeit nehmt darauf zu antworten.

1. Nenne mir Synthesizer oder Sampler welche du mieten würdest.

2. Welcher von den drei von dir genannten Synthesizern oder Samplern interessiert dich am meisten?

3. Aus welcher Motivation heraus würdest du Synthesizer oder Sampler mieten wollen? (Mehrere Auswahlen möglich)
A: Für ein Gig
B: Für eine spätere Kaufentscheidung
C: Für ein/e Studioaufnahme / Projekt
D: ... (Eigenen Grund angeben)

4. Wie viel Zeit benötigst du um einen Synthesizer oder Sampler ausgiebig zu testen?

5. Hält dich die aktuelle COVID-19 Pandemie davon ab momentan Produkte zu kaufen?

6. Hält dich die aktuelle COVID-19 Pandemie davon ab momentan Produkte zu mieten?

7. Verdienst du mit Musik deinen Lebensunterhalt?

8. Bist du Veranstalter?

9. Bestimmt hast du selber schon einige Synthies in deiner Sammlung.

9.1. Würdest du eine Plattform nutzen wo du deine Synthies zum Vermieten anbieten kannst?

9.2. Begründe warum du eine Vermietplattform nicht für deine Synthesizer nutzen würdest.


Das sollte erstmal reichen. Ich bin gespannt auf eure Antworten (auch gerne über PN möglich). Gerne könnt ihr mir auch eure Fragen, Anregungen und Meinungen zukommen lassen.
Über eine Diskussionsrunde in diesem Forum würde mich ebenfalls freuen.


Besten Gruß aus Berlin
Julian


Hi


....


Bye!
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben