Synthesizer steuern.

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Orgel, 17. März 2006.

  1. Orgel

    Orgel -

    Hallo.
    Ich habe eine Roland-Tastatur die ich gerne nutzen möchte um meinen Synthesizer mit defekter Tastatur zu spielen. Als Laie denke ich mir benötigt man dazu eine Information ob man eine Taste drückt und wie die Tonhöhe ist, was über irgendwelche Wiederstände geregelt wird.

    Die besagte Roland-Tastatur hat aber ganz viele Drähte die von der Steuerplatine abführen. Meine Frage ist, ob jemand hier sagen kann welche Leitung für die Tonhöhe und welche für Ein/Aus zuständig ist, oder ob das gar nicht so hinhaut.

    Ich habe hier ein Foto:

    [​IMG]

    Die defekte Tastatur hat lediglich 2 (4) Leitungen von der Tastatur zum Synthesizer, die wohl diese Informationen liefern.

    Könnte ich zum Testen des Synthesizers für die Tonhöhe auch ein Potentiometer nutzen und einen Tastknopf für On/Off? Wenn Ja, welches Potentiometer würde da in Frage kommen?
     
  2. Kann es sein, dass das Keyboard polyphon und Dein Synth mit defekter Tastatur monophon ist?
     
  3. Orgel

    Orgel -

    Hallo.
    Die Roland-Taste ist glaube ich Monophon, Roland RS09.
     
  4. Ich bin mir ziemlich sicher das Teil ist polyphon.
     
  5. Orgel

    Orgel -

    Kein Ahnung, überall steht jedoch er sei Monophon.

    Egal, wie ist das mit dem Poti? Welches könnte ich besorgen um erstmal testweise die Tonhöhe damit zu kontrollieren?

    Gibt es einen Apparat der MIDI in Tastatur und On/Off umwandelt? Leider hat der Synthesizer kein CV/Gate-Anschluss und ich kann nur direkt ab der Tastatur abgreifen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Woher weißt du, dass die Tastastur kaputt ist?
     
  7. Orgel

    Orgel -

    Ok, dann ist er halt polyphon...


    Die Tastatur ist halt kaputt. Wenn man drückt kommt immer der gleiche Ton außerdem fehlen irgendwelche Teile.

    Am liebsten würde ich das Ding halt auch per MIDI steuern, habe aber von den ganzen Sachen keine Ahnung :sad: Ich weiß nur das das Teil klasse klingt und ich irgendwann wieder damit spielen möchte.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    "außerdem fehlen irgendwelche Teile" ist eindeutig kaputt, aber "Wenn man drückt kommt immer der gleiche Ton" muß nicht die Tastatur sein.
     
  9. Orgel

    Orgel -

    Also, die Tastatur ist defekt. Es werden zwar Töne ausgegeben allerdings immer der gleiche Wert, es wird nicht transponiert. Es liegt Eindeutig an der Tastatur, der Synthesizer an sich ist an sich in Ordnung.

    Poti, Midi?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum? Woher weißt du, daß nicht der Exponentiator defekt ist? Oder das Poti fürs Tuning hat einseitig keinen Kontakt mehr, daher hängt der Summierer am Anschlag.

    Woher sollen wir wissen wie der Synth midifizierbar ist, wenn du noch nichtmal verrätst was das für einer ist?
     
  11. Orgel

    Orgel -

    Also, dann nehme ich an das die Tastatur defekt ist, da dort einige Bauteile fehlen, diese total verstaubt und besudelt ist und die Tonhöhe am Apparat selbst ganz gut geregelt werden kann.

    Der Synthesizer ist mehr oder weniger ein Einzelstück und hat keinen direkten Namen. Es steht Minimoog drauf und er klingt auch so ähnlich, aber er ist silber hat nur 2 OSCs und hat andere Knöpfe. Er muss von jemanden der Deutsch spricht gebaut worden sein, da die einzelnen Module im inneren mit Deutschen Namen bezeichnet sind.

    Hier ist auch ein Foto.

    [​IMG]
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vermutlich arbeitet das Ding mit einem Gate und einer Steuerspannung. Mit Glück 1V/Okave, nochmehr Glück wenn die auch gleich so aus der Tastaturschaltung kommen. Dann bräuchtest du ein Midi/CV-Interface (das können auch einige Analog-Synths, MS404, Pulse +, DB9...) die mit mehr oder weniger minimaler Interfaceschaltung an die vier Strippen die jetzt von der Tastatur kommen gefrickelt werden. Wie das genau geht kann man erst sagen wenn man sich das mal näher angeguckt hat.

    Allerdings ist mir ein Rätsel wieso jemand dort Teile ausbauen sollte - es ist durchaus möglich, dass die Teile dort gar nicht drin sein müssen und 'nur' ein defekt vorliegt. Da wäre es zweckmässig den zunächst zu reparieren, das macht es leichter rauszubekommen wie das Ding im Detail arbeitet.
     
  13. Orgel

    Orgel -

    Das Teil ist irgendwann mal umgefallen und da ging die Tastatur nur noch bis zur hälfte. Da habe ich reingeschaut und ein wenig rumprobiert. :P Mir ist es also kein Rätsel.

    Leider habe ich bisher noch kein CV/Gate-Interface, aber ich glaube an der Bassstation Rack ist ist eins drin, die bald kommt.

    Sofern das Teil doch ganz anders aufgebaut ist, könnte es passieren das dann die Bassstation kaputt geht?

    Nochmal: Welches Poti müsste ich besorgen um das mit der Tonhöhe einfach mal zu testen?

    Gibt es irgendwo einen Service der eventuell diesen Apparat Midifiziert und das zu einem recht günstigen Preis? Es ist halt doof das es kein Standard-Apparat ist den man kennt.

    Oder wie könnte ich das Synthese Modul mit Antennen oder Fotowiederständen steuern? Gibt es ein Fertig-Theremin-Bausatz?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Selbstverständlich. Dazu muß man sich zwar richtig Mühe geben, aber es ist durchaus möglich.

    Der Wert ist relativ egal (10k-47k-100k lin), da die Steuerspannungseingänge normalerweise recht hochohmig sind. Einfach zwischen Masse und Versorgung und den Schleifer dann an die Stelle wo vorher der Steuerspannungsausgang der Tastatur war. Ein 1k Ohm in Reihe zum Schleifer bewahrt vor Schäden bei Fehlannahmen über die korrekte Verdrahtung.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    am wichtigsten ist: was kommt raus.. roland verwendet auch V/okt logik.. jedes Volt eine Oktave mehr..

    intern gibt es aber sicher verschiedenste möglichkeiten von widerstandsnetzwerkchen bis miniprozessor, der alles macht..

    leider sind die tastaturen nicht immer kompatibel zueinander.. sehr oft..
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> verschickt jedenfalls Manuals.. aber nicht immer free, .. je nach umfang..

    hast du da mal gefragt?..
     
  16. Orgel

    Orgel -

  17. Orgel

    Orgel -

    Das mit der Roland-Taste ist ja sowieso nicht mehr so interessant, da diese ja nun doch polyphon ist. :sad:

    Ein Miniprozessor ist in dem Apparat nicht drin. Das Teil ist voll analog und bis zum Rand gefüllt mit irgendwelchen Wiederständen und Kondensatoren. Auch die Platinen sehen ziemlich russisch aus.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Roland-technisch: der rs09 kam zur Zeit der kleinen SH-SErie.. ansich werden sie wohl ähnliche Technik genutzt haben wie bei SH1 , Sh09 und so.. oder?..
     
  19. Orgel

    Orgel -

    Klar, der sieht ja auch so aus wie die die kleinen SHs.

    Ich habe ja auch meinen Spezialapparat gemeint.
     
  20. Mach doch bitte mal einige Dateilfotos von den Platinen.

    Gruss,

    Cornel
     
  21. Orgel

    Orgel -

    Hallo!
    Hier:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  22. Orgel

    Orgel -

    Hallo!
    Hier:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  23. Orgel

    Orgel -

    Hallo!
    Hier:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  24. Orgel

    Orgel -

    Hallo!
    Hier:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  25. Orgel

    Orgel -

    Hallo!
    Hier:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  26. Orgel

    Orgel -

    Tut mir leid. Da war irgendwas mit der Verbimdung :sad: :sad: :sad:
     

Diese Seite empfehlen