Synthi mit Klaviatur oder ohne?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Bleep, 6. Oktober 2005.

  1. Bleep

    Bleep Tach

    Hallo!

    Hab von Hardware Synthis leider fast gar keine Ah


    Hallo!

    Hab von Hardware Synthis leider fast gar keine Ahnung, das möchte ich jetzt ändern.
    Möchte mir in nächster Zeit nen Synthi anschafen, weiss aber nicht so genau welchen, es gibt so viele Marken: Access, Nord Lead Waldorf....

    Es fängt schon mal damit an:
    Mit Klaviatur oder ohne!? (Vor und Nachteile...??)
    Kann man einen Synthi mit Klaviatur auch über Midi spielen? (z.B. über ne MPC)

    Ich mache Tanzbare elektronische Musik (bisher am Lappi), experimentell über minimal house/techno bis electro.
    Was für einen Synthi kann man da empfehlen?

    Zu groß darf er auch nicht sein, da ich ihn auch auf Live Sessions mitnehmen möchte.


    Gruß!
    Bleep
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Tja, Nord Lead ist keine Marke, es ist ein Produkt.. der Her

    Tja, Nord Lead ist keine Marke, es ist ein Produkt.. der Hersteller ist <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a>

    aber ich will hier nicht anfangen dämlichste besserwissen-Antworten zu geben..

    Das ganze ist zwar jetzt wirklich allgemein (ich verschiebe das nachher nach allgemein, ja?)

    aber die Sache ist klar:

    Brauchst du Tastaturen? wenn nicht: weglassen,
    man braucht die wann? zB zum einspielen für MElodien oder Beats..

    dann noch die Frage nach der ART der Tastatur..
    da gibt gewichtete und normale, die gewichteten haben 88 Tasten und sind was für Pianisten, die ein "Gegengewicht" brauchen.. alle anderen brauchen das nicht, denn sie kosten mehr als normale Tasten und normale Synths haben idR eben auch "nur" normale Tasten.. meist 5 Oktaven.

    Ja, MIDI ist dafür da, die gespielten Noten zu übertragen, daher braucht man nur ein Keyboard , der Rest kann im RACK sein, also ein 19" breites Rack,.. Viele haben daher nur ein oder zwei Keyboards oder KEyboardversionen eines Synthesizers und den Rest eben als Expander (also als Klangmodul , baugleich.. nur eben ohne Tasten)..

    du kannst selbstredend mit Seq wie der <a href=http://www.sequencer.de/syns/akai>Akai</a> MPC den Synth steuern, nur ist die MPC Serie nicht direkt für Melodien geeignet, da macht schon eine Tastatur sinn.. EINE!!!

    Ich kann faktisch JEDEN Synthesizer in höchsten Tönen beschreiben, es gibt kaum schlechte! Es geht dann mehr um den KLang, die Möglichkeiten, die Bedienung und die Ausrichtung / Kategorie

    Leider musst du dann also mehr erzählen, EXPERIMENTELL spricht aber für einen Synthesizer, der nicht so sehr auf Werksklänge denn viel mehr auf komplexe Synthese aus ist, nicht??..

    Da gibt es einige, zB der <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> G2 (Modular)..
    Wenn dir das modulare zu komplex ist, kannst du auch eine Stufe "drunter" arbeiten, mit einer festen Struktur, damit aber auch mehr Übersichtlichkeit..

    Dann gibts wieder andere Tipps,
    die Struktur und der Klang sind dabei fliessend in den aktuellen Sachen ,die man so kaufen kann.. wie ist denn dein Kontostand? Was geht da?


    Es gibt ansich garnicht sooo viel mehr, was aktuell zu kaufen ist.. das haben wir also bald..

    Wenn du noch ein bisschen erzählst, kriegen wir das schon hin..
    Aber ums anhören und anfreunden kommt man selten drumrum..
     
  3. eL Nino

    eL Nino Tach

    [quote:8604c4305f=*Bleep*]
    Kann man einen Synthi mit Klavia


    Wenn er einen MIDI Eingang (midi in) hat, dann schon.
     
  4. Bleep

    Bleep Tach

    Musik: Electro/Techno/Minimal (also bum bum Musik ;-) )


    Musik: Electro/Techno/Minimal (also bum bum Musik ;-) )

    Den G 2 find ich persönlich ja sehr schön, auch so von der größe, kostet aber leider neu ca. 1800 Euro
    Habe so 500 - 1000 zur verfügung!

    Ne generelle Frage zur Polyphonie:
    Können die Maschienen einen (Tief)Basslauf spielen und z.B noch ne "quietschende" Melodie?
    Oder kann man immer nur einen eingestellten Sound spielen?

    Gruß!
    Bleep
     
  5. eL Nino

    eL Nino Tach

    [/quote]=*Bleep*]Musik: Electro/Techno/Minimal (also bum bum

    [/quote]="Bleep"]Musik: Electro/Techno/Minimal (also bum bum Musik ;-) )

    Den G 2 find ich persönlich ja sehr schön, auch so von der größe, kostet aber leider neu ca. 1800 Euro
    Habe so 500 - 1000 zur verfügung!

    Ne generelle Frage zur Polyphonie:
    Können die Maschienen einen (Tief)Basslauf spielen und z.B noch ne "quietschende" Melodie?
    Oder kann man immer nur einen eingestellten Sound spielen?

    Bleep[/quote]

    Besonders bei quietschenden Melodien kommt mir der VIRUS in den Sinn!

    Beim nord leed/rack 3 hast Du auf jeden Fall die Möglichkeit auf der Tastertur zwei verschiedene sounds zu spielen ("keybord split") also auf einer hälfte Bass, und auf der anedern zB nen Leed-Sound. Weiters kann man 4 sounds einem eigenen Midi Kanal zuordnen und gleichzeitig an spielen.

    Ob das beim Virus auch geht weiss ich nicht, denke aber mal das es auch irgendwie so funktioniert.


    Virus Classic neu ca. 1250,- Gebrauchter Virus C unter 1000,- (ohne Tasten)
    Nord leed / rack 3, wird auch gebraucht schwer werden, unter 1000 zu bleiben.
     
  6. Bleep

    Bleep Tach

    wie schauts denn mit dem CREAMWARE Minimax ASB aus, kann der

    wie schauts denn mit dem CREAMWARE Minimax ASB aus, kann der was?

    Gruß!
    Bleep
     
  7. jupitersix

    jupitersix Tach

    und ob der was kann, meiner meinung nach einer der besten we

    und ob der was kann, meiner meinung nach einer der besten wenn nicht sogar die beste emulation von einem analogklassiker.
    nur er ist halt nicht so flexibel wie zum bsp nord modular oder ein nord lead 3.
    hab heute das vernügen gehabt beide, nl3 und minimax seite an seite zu testen.
    also der minimax klingt halt wie ein minimoog mit 12 stimmen nicht mehr und nicht weniger (bis auf die das delay und der chorus). der nl3 aber ist ein hammerteil, klingt zwar nicht so warm wie der minimax, kommt aber einem moog oder oberheim recht nahe und dazu plenty of philtres und einfach zu bedienendes fm + ein super user interface.
    wenn ich mich entscheiden müßte würde ich den nordlead kaufen einfach weil er der flexiblere synth ist. übrigens der nl2 (das update) ist auch sehr fett vom klang her und nicht so teuer.

    was ich noch zum minimax sagen kann ist das er sehr analog klingt aber trotzdem ein digitaler bleibt was man besonders bei noise sounds, filter geblubber hört - ich kann das beurteilen ich hab nämlich nen jupi 6 und der ist mal fett analog :cool:

    der minimax ist aber auf jeden fall sehr fett, kein vergleich zu den meisten vst synthis abgesehen von den legacy geräten von korg die doch sehr gut klingen aber dafür auch sehr viel cpusaft fressen (der ms 20 ist grad mein liebling). den minimax kannste de auch billiger haben. du kaufts eine pulsar 1 oder 2 gebraucht mit dem minimax plugin und bekommst ne tonne andere zeugs hinzu wie den modular 2 synth mit den waldorf oscis (auch sehr empfehlenswert).

    übrigens ist der minimax asb wie auch der nl2 + 3 sehr gut verarbeitet.
    ein echtes traumgespann - träum -
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:0eefee2f59=*Bleep*]Musik: Electro/Techno/Minimal (als

    Das nennt man Multitimbralität, das wäre zB 2fache (mit 2 Sounds, die unterschiedlich klingt..)

    ja, Bumm können die alle.. und auch quieeetsch..

    __
    der creamware hat keinen multimode.

    also 12 mal quieeetsch oder 12 mal bass..

    wenn du sonst noch nix hast, wird das minimoogemulieren nicht auf platz 1 bei dir stehen..

    es wird nicht alles gehen für 500Euro..
    da muss entweder der multimode abgeben oder die möglichkeiten..
    bei 1kEuro geht schon etwas mehr..
    gebraucht : ist das ne option für dich?
     
  9. mira

    mira bin angekommen

  10. Bleep

    Bleep Tach

    Also er An1X ist mir einfach zu gro

    Also er An1X ist mir einfach zu groß...
    Kling aber ganz gut... :)

    Das Clavia Nord Rack 2 X würd ich neu für ca. 950 bekommen, das klingt noch akzeptabel.

    Ich hab in einem Bericht über den Minimax gelesen (Amazona), das wenn man einen anderen gespeicherten Sound läd, das die Regler-werte die momentan eingestellt sind übernomen werden.

    Wie verhält sich das beim 2X ?


    Gruß!
    Bleep
     
  11. Bleep

    Bleep Tach

    Gibts den G2 eigentlich auch als Rack Version?
    Also ohne T


    Gibts den G2 eigentlich auch als Rack Version?
    Also ohne Tasten?
    ...ich denke mal nicht sonst wäre er ja auch auf der HP von Clavia :sad:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jein, es gibt die G2 Engine als Rack,
    allerdings hat die ga


    Jein, es gibt die G2 Engine als Rack,
    allerdings hat die gar keine Bedienelemente.
     
  13. Bleep

    Bleep Tach

    Ne, also Kn

    Ne, also Knöppe müssen schon sein!
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den alten Nord Modular gibt's als Rack Version mit Kn

    Den alten Nord Modular gibt's als Rack Version mit Knöppen
    gebraucht schon für 500 bis 600 Euro.

    Ich hatte mal ne MicroModular und ehrlich gesagt, hab ich
    an den drei Knöppchen nicht besonders viel dran
    rumgedreht.
    Also ob man's wirklich braucht ist Geschmackssache, theoretisch
    kann man ja auch nen beliebigen MIDI-Controller dafür
    benutzen.
    Die G2 Engine kostet halt weniger als die Häfte vom kleinen
    Tastenmodell, mit nem billigen Behringer oder so MIDI-Controller
    hat man ein leckeres Paket, zumal man den MIDI-Controller
    ja auch für andere Sachen benutzen kann.

    Nur mal so. ;-)

    Nen Computer brauchste für nen Nord Modular, auch G2, so oder so.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:d05356db4f=*Bleep*]Gibts den G2 eigentlich auch als R

    es gibt die engine, die hat aber keinerlei bedienelemente, wäre dann nur via software zu bedienen..

    der 2x ist wie er ist als rack oder KB zu bekommen, dasselbe beim <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> nordlead 3
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:9b97d31fb5=*Moogulator*]
    es gibt die engine, die hat


    Da waren wir schon. :P ;-)
     
  17. Bleep

    Bleep Tach

    Also okay, ich fass mal zusammen:

    ::Tastatur::
    Muss nich


    Also okay, ich fass mal zusammen:

    ::Tastatur::
    Muss nicht sein, bin ja kein Pianist... ;-)

    ::Synth::
    Ich kann ja beim kauf eigentlichlich nicht viel flasch machen...
    brauchbare Synth wären dann also:
    Nord Lead 2X
    Nord Lead G2 (wahrscheinlich zu teuer)
    Access Virus B / C

    Dann werd ich mir mal anschauen für wieviel die so bei eBay über die Ladentheke gehen, dann vielleicht nochmal irgendwo antesten und dann kaufen!

    Danke für die Hilfe!

    Gruß!
    Bleep
     
  18. [quote:dcda7628ec=*Bleep*]Also okay, ich fass mal zusammen:


    ähhmm....also ganz ohne Tastatur wirst Du zum Statisten. Wenn Du eigene Sachen erstellen möchtest, dann kommst Du ohne Tasten nicht aus. Egal ob Groove oder Melodie.
    Natürlich kannst Du auch z.B. per Computer befehle an Deinen Klangerzeuger schicken, aber das ist wesentlich umständlicher.
    Kommt halt auch drauf an, was Du überhaupt anstellen möchtest.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:3ca8a8615c=*Bleep*]
    Nord Lead G2 (wahrscheinlich zu


    Der heisst richtig:

    Clavia Nord Modular G2

    Firma: Clavia
    Modell: Nord Modular G2 (= Generation 2)

    Den Nord Modular (ohne G2 = Generation 1) würde ich auch noch auf die Liste packen.
    Gibt's wie gesagt gebraucht für 500 bis 600 Euro (auch mit Tastatur).
     
  20. Bleep

    Bleep Tach

    Also ich w

    Also ich würde den Sound mit nem Sequenzer Pattern basierend abspielen (zB. MPC1000) und dazu halt ein wenig an den Knöpfen drehen...
    (am Synthi oder zusätzliche Effekte)
    ...so hab ich mir das eigentlich gedacht.

    Im momment programmiere ich meine Musik auch in Ableton (Pattern Mode) und schicke die Midi Daten über Rewire an Reason, jetzt hab ich entweder die Möglichkeit über nen externen Controller Reasons Instrumente selbst zu beeinflussen, oder ich schnapp mir nen Midi oder Audio Effekt in Ableton und "manipuliere" den Sound dort.

    Wie gesagt, ich bin halt kein Pianist...
    ...oder brauch ich doch "unbedingt" ne Klavitur?
    ...ein gegeargument ist für mich in jedem Fall die größe, mit Klaviatur sind die ja mal mindestens doppelt so groß.

    Wenn Klavier unbedingt sein muss, könnte man ja noch nen externes Midi Klavier kaufen!?


    Gruß!
    Bleep
     
  21. Bleep

    Bleep Tach

    @sonicwarrior:

    Zu dem Nord Modular (mit Tasten) find ich


    @sonicwarrior:

    Zu dem Nord Modular (mit Tasten) find ich leider nur sehr wenig Infos
    und neu scheint es den ja wohl nicht mehr zu geben, oder?

    Auf dem Bild hier scheint das Gerät ja nicht all zu groß zu sein, was mir sehr entgegekommen würde!

    Was darf man gebraucht für den ausgeben?


    Gruß!
    Bleep
     
  22. [quote:48bcef8b5a=*Bleep*]

    Wenn Klavier unbedingt sein mu


    Ja klar, z.B. ein Midiman Oxygen 8.

    [​IMG]

    Meistens genügen für den Anfang ein paar wenige Tasten, die den kreativen Horizont erheblich erweitern können. Auch für nicht-Pianisten ;-)
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:7288ed5a6a=*Bleep*]
    Auf dem

    Auf der Seite sind doch die ganzen Infos drauf. :?

    Links siehste ja die Navigation (Concept, Specification, etc.).

    Ansonsten gibt's noch Infos bei unserem lieben Admin "Moogulator":
    www.Sequencer.de/clavia_synthesizer/clavia.html

    Da sind auch ne Menge Links zum Thema gelistet.

    Edit: Neu gibt's den nicht mehr, ist halt durch den G2 abgelöst worden.
    Aber was spricht gegen Gebrauchtkauf?
     
  24. theorist

    theorist Tach

    Hallo,

    ich w


    Hallo,

    ich würd auch nicht auf eine Klaviatur verzichten. Mit der Maus Noten einzeichnen find ich etwas mühsam. Ich spiel meistens meine Sachen ein und schieb sie dann mit der Maus zurecht, geht einfach schneller.

    Den kleine Nord Modular würd ich dir auch empfehlen, der hat auch eine zwei Oktaven Klaviatur. Der einzige Nachteil bei der Kiste ist, dass du ein Midiinterface brauchtst mit zwei unabhängigen Ports. Ein Port für normale Mididaten vom Keyboard, ein Port für die Daten des Modular Editors. Ab und an hängt sich der Nord auch auf.

    Ich hab mit dem Midiinterface Midiman Midisport 2x2 gute Erfahrungen gemacht. Hab ich auch noch irgendwo rumliegen...

    [​IMG]

    Zum Preis: Hab gerade erst einen für 620 Euro bei der Keyboards Auktion gesehen.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:c0d05338ce=*Bleep*]@sonicwarrior:

    Zu dem Nord Modu


    die alte modular reihe ist nur gebraucht zu bekommen..
    es gibt sehr sehr viel info bei clavia.se dazu, wirklich!!
    preis: so 500Euro (stimmenerweiterung ist teuer, möglichst mit dieser nehmen)..

    #TIPP DER WOCHE:
    links: einfach hinter clavia ein x tippen und <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> steht als link da ;-)

    midi interface: man sollte sich überlegen, ob man unter 2 ports überhaupt nimmt.. ich empfehle: 4x4 oder mehr. braucht man eh früher oder später..

    keyboards: das x25 von <a href=http://www.sequencer.de/syns/alesis>Alesis</a> ist imo interessanter, denn es ist ein audio interface, hat midi und axyz, eine art 3-dimensionaler controller..
     
  26. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    [quote:a5d4fcab68=*hug-o-lator*]

    Das bezweifel ich wehement... schaden können Tasten natürlich nicht. ;-)
     
  27. Bleep

    Bleep Tach

    @theorist


    @theorist
    ähmmm, 620 Euro :?:

    Gibt da ein ganz schönes Interface von ESI (M4U) mit 4 x 4 Anschlüssen, das kostet gerade mal 79 Euro...


    @SonicWarrior:
    Mit Infos mein ich jetzt nicht die vom Hersteller, sondern eher so Test und Erfahrungsberichte (like amazona).... :roll:

    @Moogulator
    Das Keyboard bräuchte ich aber nicht wenn ich nen Modular mit Keys bekomme!?


    Gruß!
    Bleep
     
  28. [quote:928ab14ba2=*daniel.b*][quote:928ab14ba2=*hug-o-lator*

    Oh, ich wusste natürlich nicht, dass Du nur General-Midi-Files abspielst :rofl:
     
  29. Happy

    Happy Tach

    [quote:7d96833486=*Bleep*]@theorist


    Mit 620 € hat der Theorist einen <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> nord modular gemeint
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:a7e2b34999=*Bleep*]@theorist


    doch, weil der alte modular kein pitchbend und kein modwheel hat, mit "keinem aftertouch" kann man notfalls noch leben..
    war ein hauptgrund , oder besser mit ein grund auf den g2 zu wechseln.. die tasten sind nur zum "eben antesten", zum performen ist das nicht so das wahre..

    und neben ebay gibts auch andere ;-) *g*
    und es gibt dennoch noch weitere möglichkeiten.. wie immer..
     

Diese Seite empfehlen