Synths mit polyphonic aftertouch?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von achaete-scute, 14. August 2005.

  1. Ich versuche herauszufinden, welche Synths polyphonic aftert

    Ich versuche herauszufinden, welche Synths polyphonic aftertouch anbieten... bin irgendwie verzueckt von den Sounds der Yamaha CS-80 (Stichwort Vangelis - Blade Runner soundtrack).
    Nach einiger Sucherei im Netz hab ich die folgenden Maschinen gefunden:

    - Yamaha CS60 und CS80
    - Prophet 5 und 10
    - Yamaha DX-1
    - Polymoog (schon wieder ein Schlachtschiff...)
    - Ensoniq SQ80 (hmm...interessant)

    (Diese Liste ist auch der Grund, warum ich dies hier im Analog Forum poste -hoffe, dies ist OK?)

    Falls einige hier auch gerne von der CS80 traeumen - hier ist ein link auf eine super webseite:
    http://www.cs80.com/

    Weiss irgendwer noch weitere Synths, die polyphonic aftertouch unterstuezen?

    Schoenen Gruss
    Dino
     
  2. - Ensoniq TS 10 - Ich glaube es gab sogar noch einige andere

    - Ensoniq TS 10 - Ich glaube es gab sogar noch einige andere Ensoniq Geräte mit polyphonic aftertouch.
    - Waldorf Q
    - Waldorf XT
    Die Waldorf können das allerdings nur auswerten, d.h. nicht selber über die Tastatur erzeugen.
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:e44b246b5c=*Koffeinjunkie*]- Ensoniq TS 10 - Ich glau

    Fast das ganze Ensoniq-Zeugs, VFX-SD, SD-1 und die ganzen Sampler vom EPS, EPS-16+ bis zum ASR-10
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    korrekt, <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> hat die poly-Keyboards hergestellt, einige

    korrekt, <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> hat die poly-Keyboards hergestellt, einige Synthesizer verstehen den poly-pressure auch empfangsseitig.

    Der <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> T8 kann, der p5 und p10 : die haben keinen at oder velocity
     
  5. Es ist schon ern

    Es ist schon ernüchternd, dass bis jetzt keine Midi-Controller mit polyphonen Aftertouch erschienen sind. Ein 2einhalb Keybördchen
    würde mir schon genügen (nämlich um den CS-80V zu spielen...)
     
  6. [quote:2cb934983a=*hug-o-lator*]Es ist schon ern

    Absolut! Ich finde das ist auch etwas peinlich fuer die Synth-Industrie - Polyaftertouch ist(/waere) eine starke Modulations- und Expressionsweise.

    Vielen Dank auch an Bernie und Koffeinjunkie betreffend Ensoniq.

    Ich hab selbst noch etwas weiter gegoogelt und die Liste ist noch etwas groesser geworden:

    - Yamaha CS60, 80
    - Yamaha DX1
    - Polymoog
    - Ensoniq SQ80, TX10, VFX, SD, EPS, EPS-16+ bis zum ASR-10
    - Sequential Prophet T8
    - Waldorf Q, XT und Microwave
    - Roland A-80 (der einzige von Roland, der's unterstuetzt)
    - Yamaha MOTIF Serie
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    alle ensoniq synthesizer ab dem sq80 haben poly AT, da sie d

    alle ensoniq synthesizer ab dem sq80 haben poly AT, da sie der hersteller der keyboards waren und damit auch fast durchgängig nur für sich dieses feature nutzten, abgesehen von einigen früheren sachen gab es daher also vor allem die komplette <a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a> line mit poly AT..

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> motif? bist du dir da sicher? imo sind das alles "normale" channel pressure tasten..

    polymoog hatte velocity, poly pressure eher nicht..aber gewichtet war sie.. (sie= die tastatur)
     
  8. haesslich

    haesslich Tach

    ich glaube die GEM S2 keyboard versionen k

    ich glaube die GEM S2 keyboard versionen können poly aftertouch erzeugen.
     
  9. [quote:07cef8a70b=*Moogulator*]alle ensoniq synthesizer ab d

    Hab mir grad nochmals das PDF-Manual des MOTIF 6,7,8 angeschaut und da wird zwischen channel AT und poly AT unterschieden und poly AT kann z.b. Filter oder Amp als Modquelle zugewiesen werden. Aber in den Specs steht da nur Channel Aftertouch... verdammt. Vielleicht koennen die nur poly AT auswerten aber das keyboard kanns nicht ? Das waere ja voll idiotisch.

    Gruss,
    Dino

    [EDIT: Moogi, du hast Recht, der polymoog hat auch kein poly AT. Sorry fuer die Fehlinfo!]
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    die motif serie leider auch, imo sind sie nur in der lage da

    die motif serie leider auch, imo sind sie nur in der lage das poly pressure auszuwerten, so wie auch <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> ..

    ich wäre auch beim <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> nicht so sicher..

    nur der cs80 ist in der tat mit pressure auf der welt..
    wenn du aber dessen sound willst, solltest du auch nach eben diesem suchen, ist recht speziell..
     
  11. [quote:fc9bac8477=*Moogulator*]die motif serie leider auch,

    Ja, das sieht schlecht aus. Werde mir wohl einen alten Ensoniq holen - die werden einem ja nachgeschmissen.
    Das Problem mit dem CS80 Sound ist halt dass das eine ziemlich teure Sucht ist. Eine CS80 ist ausser Frage (Stimmstabilitaet und vor allem Preis).
    Die Arturia Emulation waere u.U. eine Alternative; bis jetzt hab ich mich ferngehalten von Soft-synths (ich brauche Knoepfe zum anfassen und drehen).
    Im Moment bin ich etwas auf dem modularen Pfad geschwenkt: ich habe einige MOTM Module inkl. dem CS80 Filter (MOTM480; siehe http://www.synthtech.com/motm480.html ).
    Dieser Filter ist unverschaemt schoen. Ich bin im Moment am ueberlegen ob ich weitere 3-4 solcher Filter bauen soll. Problem dabei: dies zieht dann envelope generators und VCAs mit sich, das wird teuer, gross und es gibt dann keine presets - voll Modular eben.

    Herzliche Gruesse
    Dino
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    modular und polyphon geht nicht gut zusammen, wenn es analog

    modular und polyphon geht nicht gut zusammen, wenn es analog ist..
     
  13. [quote:65f7c40470=*achaete-scute*][quote:65f7c40470=*Moogula

    Auch andere Audio-Module müssten z.B. 4-fach vorhanden sein, es wird sehr aufwändig. Darum wurden auch die alten Polyphon-Synthesizer mit
    Chips ausgestattet, welche solche Audio- und Steuer-Signale in ihren ICs
    einfacher handhaben liessen.
    Stell Dir vor, die Möglichkeiten eines Matrix-12 modular nachzubauen.
    Verzweiflung! ;-)
     
  14. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    [quote:3e536367be=*achaete-scute*]Ich versuche herauszufinde

    Der Alesis Andromeda kann, allerdings nur empfangen b.z.w. verarbeiten, leider... :sad:
     
  15. [quote:9406050072=*Koffeinjunkie*]Die Waldorf k

    Gleiches gilt für den Roland JD-800

    Vom Alpha Juno 1/2 weiß ich nicht, ob die ne Aftertouch Tastatur haben. Aftertouch-Parameter haben sie jedenfalls (zumindest hat mein MKS-50 das und die Sound-Parameter sind identisch - der MKS-50 kann sogar polyphones Pitch-Bending, dann sollte der Aftertouch also auch polyphon arbeiten [habs noch nicht probiert])
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    jetzt wirds aber seltsam, hey.. es geht um POLYPHONEN aftert

    jetzt wirds aber seltsam, hey.. es geht um POLYPHONEN aftertouch, das haben die alpha junos von <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> definitiv NICHT---
     
  17. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    [quote:28cb2272a5=*Alisa 1387*][quote:28cb2272a5=*Koffeinjun

    Nein, polyphonen Aftertouch kann die Juno Serie nicht, nur der Alpha 2 kann monophonen Afertouch erzeugen, der Alpha 1 nicht, empfangen können sie aber alle monophonen Aftertouch.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    eben, aber beides ist hier nicht Thema ;-)

    eben, aber beides ist hier nicht Thema ;-)
     
  19. Is ja prall - Pitch-Bend geht polyphon und Aftertouch nur mo

    Is ja prall - Pitch-Bend geht polyphon und Aftertouch nur mono? :shock:

    Wie isses denn beim JD-800 - poly oder mono?
     
  20. serenadi

    serenadi Tach

    Mal was anderes :
    Ist polyphoner AT


    Mal was anderes :
    Ist polyphoner AT überhaupt gefragt ?

    Ich muss zugeben, daß ich mit monophonem AT schon so meine Probleme hab.
    Vielleicht habe ich ja auch noch kein Keyboard getroffen, welches das gut umsetzt. Meist war das alles mit viel zu viel Kraftaufwand verbunden.

    Wenn ich mir dann noch vorstelle, das mit jedem einzelnen Finger hinzukriegen, und das auch noch unter Kontrolle zu haben, welcher Finger wie lang und stark nachdrücken muss, mit anderen Worten : Ich kann es mir nur schwer vorstellen.

    Hat denn wirklich von Euch schon einer auf so einer Tastatur gespielt ?
    Was ist das für ein Feeling ?
     
  21. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    [quote:07cb6733d4=*serenadi*]Mal was anderes :
    Ist polyphon


    Also, sicher muss man polyphonen Aftertoch auch spielen können, aber hier mal ein Beispiel: ;-)

    Mit der Linken Hand spielst du bei einen Pad einen Sweep und per Aftertouch öffnest du z.B. das Filtercutoff, gleichzeitig möchtest du aber mit der rechten Hand noch einen weiter Melodie spielen mit dem selben Sound, aber ohne das das Filter geöffnet wird, das geht nur mit polyphonen Aftertouch, ob man das braucht ist einen andere Sache, und wie du schon gesagt hast, es ist sicher schwer zu spielen... :cool:
     
  22. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    [quote:7ad5944ca4=*Alisa 1387*]Is ja prall - Pitch-Bend geht

    Soweit ich weis kann der JD-800 keinen polyphonen Aftertouch.

    Was hast du eigentlich andauernd mit deinen polyphonen Pitchbend...? :lol:
     
  23. Gibt's denn auch keine vernünftigen MIDI-Keyboards, die das können? Ich mein, außer CME :doof:
     
  24. Pepe

    Pepe Tach

    Krass! Einer der ersten Threads wir nach 8 Jahren wiederbelebt! :)
     
  25. Jenzz

    Jenzz bin angekommen


    Naja... Das (neue) Rhodes Mk7 mit MIDI konnte Poly-AT senden, und das hat wirklich gut funktioniert... Leider aber war die Firma zu blöde und ist schon wieder pleite...

    Jenzz
     
  26. Sequialter

    Sequialter Tach

    die beste und noch immer erschwingliche Lösung ist auch heute noch der GEM S2 mit 61 Tasten,oder der GEM S3 mit 76 Tasten.Gibt es auch jeweils noch in der Turbo Version.
    Diese Synths haben eine sehr angenehme Aftertouch Steuerung,wo man sich nicht die Finger brechen muss,wie z.Bsp. es bei den Ensoniq Modellen der Fall ist.
    Nur muss man bei der Turbo Version rechtzeitig den Speicher-Akku gegen eine Knopfzelle austauschen,sonnst zeigt sich hier die Polysix-Problematik...
    Ich habe jetzt meinen GEM S3 Turbo gerade im Service,dabei Glück gehabt,das Motherboard ist noch nicht angeknabbert.
     
  27. Hmmm, des klingt interessant, aber noch nicht genug. Mir würde ja eher Hammermechanik mit Poly AT vorschweben, der neue Klavierstil oder so ;-) :phat:
     

Diese Seite empfehlen