Tangerine Dream, Poland, Einleitungssound

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von SvenSyn, 31. Oktober 2010.

  1. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    hey,

    seit dem ich die Platte besitze erfreue ich mich immer an den ersten minuten dieses tollen stücks... und ich wollt mal wissen wer von den dreien den nun fabriziert und mit welchem synth ;-)

    http://video.google.com/videoplay?docid ... 486965872#

    ab Minute 1... bei 2:10 sieht man wie Cris Franke zum Ton passend den Prophet 5 bespielt... kommen die sound svon ihm... klingt für mich ein bissel zu digital für nen Prophet...

    Wie kan ich einen ähnlcihen klang nachschrauben?

    Grüße

    PS: Ein wunderschönes Video! TD auf ihrme Höhepunkt...
     
  2. eisblau

    eisblau Tach

    hi, die poland konzerte stellen für mich auch den absoluten höhepunkt von TD dar, besonders wenn man auf den teuren synthsound der frühen 80er steht. ich vermute dass es sich bei dem sound um einen gelayerten handelt. dx7 für das harsche cembalo, prophet 5 für den "analogfilterlastigen" unterbau.
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  4. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Danke! Ja ich weiß dass ein Teil des SOunds vom Wave kommt, TD nutzten ihn ja sehr intensiv... Aber was macht da der Prophet von Franke bei dem Sound?
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Nicht alles, was bei TD live zu hören ist, wurde auch live gespielt. Das legt den Umkehrschluss nahe, dass mitunter schon einmal zu Sounds gemimt wurde. Wer sich diverse Live-Videos von TD anschaut, stolpert da immer wieder über Szenen, die diesen Eindruck bestärken. Gerade in den 80ern haben TD ihre Auftritte professionalisiert, im Sinne von rationaliert. D.h. maximale Wirkung bei minimalsten Aufwand. Schmoelling selbst hat bemängelt, dass dabei Livespiel und Improvisation zunehmend zu kurz kamen und hat das mit als ein Grund genannt TD zu verlassen.

    Wenn man das bedenkt, berücksichtigt das der Sound nicht zum Prophet 5 passt und Rhythmus/Sequenzing (und der benannte Sound) vom Poland Opening wahrscheinlich von Band kamen, komme ich zu dem Schluss: Franke mimt.
     
  6. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    hmm klar bei dme aufwand de rhinter so einem konzert steht, is es logisch und verständlich, dass manches schon fertig dazugemischt wurde... aber meistens klingt es wirklcih so, als ob alle drei ihren Teil live spielen...
     
  7. T M A

    T M A Tach


    Absolut zustimm. Genau das ist auf vielen Videos der Fall.
     
  8. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Dann vergleiche mal die Bootlegs von aufeinander folgenden Shows der Touren Mitte der 80er. Der ganze repetitive Kram klingt bei den Sets völlig identisch. Was live gespielt wurde sind Leadlines und FX. Das ein versierter Tastat wie Schmoelling da dann irgendwann die Lust verliert ist dann schon verständlich.

    Ich sehe das aber recht entspannt. Wenn man ne Welttournee oder zig Gigs in Übersee durchzuziehen hat, dann muss man sowas einfach automatisieren. Es ging ja in den 80ern nicht mehr darum den Improvisations-Pokal zu gewinnen, sondern eine unterhaltsame und qualitativ hochwertige Show abzuliefern. Und da bestand die Professionalität eben nicht mehr darin Musikalität und Spielfertigkeit zu dokumentieren, sondern gutes Popcorn zu servieren. Und ich steh auf das Popcorn! ;-)
     
  9. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    ja da ahste schon recht.. man merkt ja auch innerhalb von TD die unterschiede bei live-platten... von "Ricochet" über "Encore" und schließlich "Logos" udn "Poland".. die ersten platten zeugen ncoh von sehr viel improvisation und manchmal regelrechten löchern bzw. übergangsphasen.. da shat man dann in den 80igern sicherlich weniger...
     
  10. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    finde ich grütze.
    wenn ich live bezahle, will ich live sehen.

    dieser kasperkram ist wie 3 d kino ohne brille.
     
  11. T M A

    T M A Tach

    Auch nicht alles was bei TD als "Live" deklariert war, war auch wirklich live. Beispiele gibt es genug, wenn man sich die Bootlegs wie die Tangerine Tree Serie zu Gemüte fürt und die Angeblichen Live Recordings vergleicht. Das ist nicht nur bei "Oh Graus" Livemiles so.

    Performance und Show auf ner Welttour sind in dem Falle wichtiger als Impro-Orgien der frühen 70er. Seit den 80ern war TD eine gut laufende Firma mit vielen Verpflichtungen. Da konzentriert man sich auf das Wesentliche.
    Übrigens spielt Eddie bei heutigen Konzerten überhaupt nicht mehr. Nur Mime :mrgreen:
     
  12. Der Anfangssound bei Poland kommt natürlich vom PPG, darum dieser metallische Charakter. Hört man auch recht schön auf der Hyperborea LP.
     
  13. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Ein sehr hilfreiches Statement: zeig mir mal einen Act mit ähnlichem technischen Aufwand und vergleichbarer Stilistik, wie TD in den 80ern, die alles live gespielt haben oder das heute noch tun. Und dann unterhalten wir uns weiter, ob das Kasperkram oder einfach der Stand der Entertainmentkultur in der Sparte und zu der Zeit war. Die Musik von TD der 80er mit damaligen Mitteln qualitativ gleichbleibend und ausfallsicher zu reproduzieren, ist 100% live schlicht nicht möglich. Den Versuch dieser Musiker ihre Werke trotzdem adäquat live zu präsentieren in dieser Form abzuwerten, zeugt von begrenztem Durchblick und mangelnder Toleranz.
     
  14. VEB_soundengine

    VEB_soundengine bin angekommen

    mein durchblick ist vollkommen in ordnung.

    meine persönliche meinung ist nun mal so.
    ich zeige was ich kann, nicht was ich wünsche zu können.

    hintergrundplayback ist schon grenzwertig genug. dann aber noch so zu tun, als ob ... :roll:

    auch wenn schulze, JM jarre und co mitmachen finde ICH es weder unterhaltsam noch erstrebenswert.
    mich zu beleidigen ändert meine meinnung kaum.
     
  15. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Interessant, dass du meine Einschätzung zu deiner Sichtweise schon als Beleidigung auffasst, wo du die Arbeit anderer, nicht anwesender Personen als "Kasperkram" und "Grütze" bezeichnest. Deine Meinung will ich nicht ändern, ist mir auch primär wurscht. Du kannst dich liebend gern sachlich zum Thema äußern, da wird niemand hier was dagegen haben. Aber Anwürfe aufgrund unsachlicher und in der Form überflüssiger Kommentare, wie oben von dir, solltest du vertragen können.
     
  16. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ich find eauch, dass elektronische musik in diesem Umfang zu dieser Zeit nicht anders in dieser qualität zu präsentieren war.

    Wie es heute ist, hängt sicher auch vom Equipment ab. Theorethisch is es sicherlich möglcih, alles live zu reproduzieren, vorrausgesetzt, amn hat genügend mitmusike rund ist entsprechend talentiert... es gehört shcon was dazu, mehrer egeräte gleichzeitig zu bedienen bzw. zu überblicken...

    aber stimmt schon irgendwie.. so zu tun als ob man was macht abe rnix macht ist nciht besidners schön... aber das muss jeder musike rfür sich entscheiden.. ich könntes nicht :)

    das Edgar gar nich mehr live spielt, halte ich für eine gewagte These :shock:
     
  17. eisblau

    eisblau Tach

    sehr gut... doch vom ppg, danke!
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denke du lagst gar nicht so falsch, hab' gerade mal 'ne FM-Version des Sounds gebastelt ;-)
     

    Anhänge:

  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gar nicht ist auch ein bisschen viel des Guten, mit wenig wäre es besser ausgedrückt, aber da hat sich seit den besagten 80ern nicht viel geändert, außer Equipment und Stil.
    Ich hatte das Vergnügen, einen von der Musik her spannend klingenden, in der Ausführung jedoch ermüdend wirkenden Auftritt der heutigen "Tangerine Dream" in Eindhoven 2008(?) mitzuerleben. Da es sich hauptsächlich um die frühen Solowerke von Herrn Froese handelte, sollte es schon ein Ausnahmekonzert werden.
    Leider klappte vieles nicht, reichlich Sachen kamen vom °Band° und Geräte wie der Schrittmacher zeigten ihr Lauflicht dauernd und unsynchronisiert im Endlosbetrieb. Ein bisschen professioneller hätte es schon sein können, ich hatte ja gar nicht mit Live! Improvised! gerechnet. Da half auch nicht das M400, das von Klaus Hoffmann-Hoock extra nach Holland gebracht wurde, um auch visuell die 70er mit dem (von besagtem "Band kommenden) Intro von "Epsilon in Malaysian Pale" herauf zu beschwören, es war einfach eine Farce.
    Aber immer noch besser als das wirklich einfältige und schlecht vorgetragene Vorprogramm von Ron Boots, aber das sei nur am Rande erwähnt.
     
  20. T M A

    T M A Tach

    Nicht wirklich :?

    Gut,ich gebe es zu. Edgar hat performt. Er hat mit seiner Gitarre solistisch gesägt ;-) Tastendrücken war nur Schau. Damit er seinen Einsatz nicht immer verpasst, hat Thorsten Quaetschning ihm immer Zeichen per Kopfbewegung gegeben. Ich weiß,das ist jetzt gehässig, aber das habe ich erlebt. In mir, hat das, als TD-Fan, ein Mytos zerstört. :sad:

    Oh ja, ich war auch da und war auf das Set sehr gespannt. Fand es aber etwas enttäuschend. Es war übrigens der 13.4.2008




    Ja, die ersten 10 min mit technischen Problemen bei der Gitarre, Ein komplettes Synthie-Rack,das nur zum Teil am Strom angeschlossen war und das UNBENUTZTE und NUR ZU SCHAU stehende Mellotron von Klaus waren echt Highlights. Klaus hat extra das M400 angeschleppt und zum perfekten Laufen gebracht, aber es war nur Möbel.


    :supi:
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Unangenehm.
     
  22. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Vielleicht ist es Herr Froese auch leid als öffentliche Projektionsfäche zu dienen und betreibt aktive Demontage.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bitte mich komplett zu zitieren: als Projektionsfläche der eigenen unerfüllten Wünsche und Träume
     
  24. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Wie auch immer, es ist auf jeden Fall traurig. Wenn man keinen Spaß am Musik machen mehr hat, ist es wohl besser aufzuhören oder andere Wege zu bestreiten. Die anderne (Peter Baumann, Chris Franke, Johannes Schmoeliling etc.) haben es ja auch so gehandhabt. Schade, wenn Edgar so den Mythos "TD" irgendwie runterwirtschaftet....
     
  25. T M A

    T M A Tach

    Kleiner Gag am Rande. Ich habe Edgar am besagten Tag in Holland auf dem Parkplatz getroffen und gefragt, ob er mir ein Paar Booklets signiert. Hat er gemacht, mit der Bemerkung " Ja klar. Und morgen für 100€ bei Eb.. wa?? Und: Wo soll ich unterschreiben? Etwa da neben Chris?
    Da war ich erstmal etwas baff.
     
  26. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ja, das kann ich verstehn. Krass. Da kann man jetzt viel oder wenig reininterpretieren...
     
  27. T M A

    T M A Tach

    Es hatte von der Wortwahl und Stimmlage,sowie Gestik schon den negativen Einschlag.
     
  28. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Naja, wenn man bedenkt, dass nach Chris Frankes Abschied mit TD eigentlich gar nix mehr los war, is das auch logisch...
     
  29. Wie kommst Du darauf? TD Musik hat sich immer weiter entwickelt. Ob man das nun gut oder schlecht findet. Muss man ja nicht mitmachen.
    Froese produziert das, was er produzieren muss. Und mit muss meine ich die Inspiration, die ihn ihm ist. Darum sind die Hörer ihm egal, weil
    Musik sein Ausdrucksmittel ist.
     
  30. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Auch wenn die Ergänzung hier Sinn macht: das war kein Zitat. Ich habe mir durchaus meine eigenen Gedanken zu dem Thema gemacht. ;-)
     

Diese Seite empfehlen