tapedelay für live act

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von captain-galaxy, 15. Mai 2006.

  1. hi

    habt ihr einen tipp bezüglich eines tapedelays(oder einer guten emulation) für live acts.
    es sollte ziemlich kompakt sein da ich keinen bock drauf hab jedes mal die echolette mit zu schleppen.

    danke
     
  2. Bernie

    Bernie Anfänger

    Nichts klingt wie ein echtes Tape-Delay. Für richtig gute Emulationen brauchst du nen Notebook oder einen sehr guten FX-Prozessor. Aber bevor Du nen Evenmtide mitschleppst, tuts auch das analoge Maschinchen. Ich hab für Live ein olles WEM Copycat, das ist kompakt im Köfferchen...
     
  3. was hälts du denn von dem electro harmonix memoryman
     
  4. Bernie

    Bernie Anfänger

    So ein looper ist für Gitarre schon cool. Ist aber klanglich was ganz anderes und es fehlt halt der Vintagecharakter
     
  5. porchka66

    porchka66 Tach

    Ich hab den Deluxe Memoryman,
    (Analog Echo bis zu 550ms + Chorus + Vibrato)
    und kann ihn Dir für Deine Zwecke nur empfehlen.
    Klingt saugut, mit ein bischen tweaken kann das Ding
    schon fast Bandecho-mässig klingen.
     
  6. Bernie

    Bernie Anfänger

    Mir ist sowas noch zu clean. Meine beiden Copycats lassen sich noch so richtig schön satt übersteuern, das klingt völlig anders. Ein Space-Echo ist auch ne völlig andere Welt
     
  7. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

  8. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    ...aach so, was ich eigentlich sagen wollte, die FEINEN evans/solton/multivox superechos haben an der seite einen praktischen henkel, damit kann man die überall hin mitnehmen, zum shopping, ins freibad...

    :D
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du nicht unbedingt die doch relativ anfälligen Tape Echos mitnehmen willst, wäre ja auch ein Eimerkettendelay was für dich! Mein Liebling: Dynacord VRS 23. Unanfällig und nicht wirklich schwer! Kann man live auch schön tweaken
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    jo, das VRS ist ein sehr geiles Teil.
    Hat aber nen anderen Sound, ist halt ein Reverb und kein Bandecho...

    Es gab aber mal ne Bandecho-Simulation als PlugIn, die war auch recht authentisch. Wäre vielleicht ne Alternative fürs Studio...
     
  11. Bernie

    Bernie Anfänger

    Warum sollte man denn € 300 für ne Bandecho-Simulation ausgeben, wenn man ein echtes Bandecho (Copycat, Evans, Echolette...) in gutem Zustand schon für € 100 bis € 150 bekommt???
     
  12. baut heute keiner mehr bandechos?
     
  13. snowcrash

    snowcrash Tach

    den DANELECTRO DTE-1 REEL ECHO find ich ganz brauchbar und vor allem um 95,- (thomann) guenstig und kompakt... fuer live sollts eigentlich reichen.
     
  14. Naja, ich würd live kein Bandecho mit auf Tour verwenden wollen - zu anfällig. Da sind die Line6 doch wesentlich zuverlässiger.

    Gruss,

    Cornel
     
  15. zid

    zid Tach

    schau dir doch mal die akai headrush (E1 oder Nachfolgemodell E2) an. Das sind Tapedelay Emulationen, aber ziemlich kompakt (Bodentreter).
     
  16. snowcrash

    snowcrash Tach

    sind ja afaik auch phrase-looper, aber sound-maessig liegen die dan-electro teile imo naeher am band-original, ausserdem weiss ich nicht ob sich bei den headrushs die 'band-geschwindigkeit' in echtzeit veraendern laesst, was fuer mich ja eines der hauptfeatures eines band-delays waere...
     
  17. Kaneda

    Kaneda Tach

    Ich hab so ein Headrush hier, im Prinzip geht es, du hast aber Artefakte wenn du den Time-Regler veränderst.
     
  18. snowcrash

    snowcrash Tach

    diesbezueglich ist zB der digitech digi-delay (boss-like stompbox) ganz interessant.

    in den digitalen modi ergeben sich ebenfalls artefakte, also die delay-line wird eben nicht gepitched sondern einfach ohne nulldurchlauf-anpassung gecutted. klingt imo schoen nach digital-glitch, weil diese klicks wieder in die delay-line resampled werden. dadurch entstehen sehr huebsche granulare patterns. im tape-emu-mode (ohne band-flutter, aber mit damping bzw. hi-cut) wird bei aenderung der delay-zeit die line gepitched, ganz klassisch halt.

    finds ganz nett weil ich beiden varianten etwas abgewinnen kann...
     

Diese Seite empfehlen