Tasche/Case o.ä. für Access Virus (ohne Tastatur)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von psicolor, 25. Oktober 2012.

  1. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Wie transportiert ihr euren Virus?

    Wenn man die Suche anwirft, findet man Gigbags für die Tastaturversionen und Flightcases für die Viren ohne Tastatur. Allerdings such ich was leichteres, als n Flightcase mit 4kg. So eine einigermaßen fest sitzende Plastikabdeckung wie die fürn Octatrack wär optimal.
     
  2. bendeg

    bendeg -

  3. Towel

    Towel -

    Da es ja nichts in der Richtung zu geben
    scheint, ist das eventuell was für Dich:

    Im Museum haben wir alle möglichen Gegenstände zur Einlagerung und
    für Transportzwecke verpackt.
    Das ging prinzipiell so:

    Kiste (slebst gebaut aus Karton oder fertig aus Plastik, kann auch was netteres sein)
    Aus Ethafoam eine Passform schneiden um das Objekt darin einzubetten.
    und wenn alles passt die Form mit TyveK beziehen (optional).
    Geht superschnell und sieht gut aus wenn man es richtig macht.

    Wenn Du magst erkläre ich das dann ganz genau.

    Hier noch ein Foto wie es prinzipiell aussieht:
    [​IMG]
     
  4. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Hm, diese Ethafoam is vmtl zu teuer für nen Privatkunden, aber die Idee is klasse und lässt sich bestimmt auch auf Styropor adaptieren.

    Wie funktioniert das mit dem Beziehen?
     
  5. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Hab nun erstmal als vorläufige Lösung einen Karton "gebastelt", also nen vorhandenen Karton auf die richtige Größe geschnitten, neu verklebt und innendrinn mit Luftpolsterfolie ausstaffiert.
    So verpackt müsste sich die Kraft eines Stoss gleichmäßig auf alle Potis verteilen...
     
  6. Towel

    Towel -

    Hört sich gut an und vielleicht reicht es ja auch.

    Styropor lässt sich nicht so klasse verarbeiten wie ich finde.
    Das ist entweder scheisse zu schneiden oder "flockt" rum.
    Aber wenn Du es versuchen magst, dann würde ich mir abhängig
    von der Höhe des Virus Styroporplatten in passenden Stärken
    besorgen und die dann in etwa so verarbeiten:

    Eine Grundplatte für den Boden (1-2cm)
    Dann die zweite Platte einschneiden so dass der Virus schnack reinpasst.
    Für den Deckel genauso. Die Teile kann man am simpelsten mit Heisskleber verbinden.
    [​IMG]

    Das Beziehen ist eigentlich recht einfach, aber wie mit allem, man braucht etwas, damit
    es auch gut Funktioniert/aussieht.
    Ich habe mal versucht das Prinzip hier im Querschnitt darzustellen:
    [​IMG]
    Da wo die gestrichelten linien sind schneidet man mit einem Cuttermesser o.ä. ein und stopft das Tyvek
    in den Schlitz (da eignet sich ein Brotmesser/Eisstäbchen sehr gut zu). In wieviele Stücke man den
    Bezug aufteilt und wo mann die Schnitte macht kann ich jetzt so natürlich nicht genau beschreiben.

    Also mit Ethafoam klappts wie gesagt sehr gut und das Zeug ist auch sehr dankbar, was Fehlschnitte
    angeht.

    Ich hoffe das macht irgendwie Sinn :weich:
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Danke für die Hilfe!!!

    Mal schaun, vielleicht krieg ich über die Firma bissi was von dem guten Schaum. Server o.ä. werden ja auch immer schön "eingeschaumt" geliefert.
     
  8. Doctor Jones

    Doctor Jones Mad Scientist

    Die Pultviren kann man doch alle auf Rackohren umbauen.

    Ich hab meinen b auf Rackwanne umgerüstet und ihn lange Zeit so in einem eigenen Flightcase transportiert. Es gibt zumindest von Just Music Spezialcases für kleine Pultgeräte, da sind ca. 5 HE leicht schräg in einen Casekoffer eingebaut. Geht auch mit anderen Pultsynths wie einschlägige Waldörfer, Supernova oder Nord Rack, aktuell hab ich da meinen KS-Rack drin.
     

Diese Seite empfehlen