The Klirrfaktor: Tuesday

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Klirrfaktor, 1. Dezember 2012.

  1. Ein frischer Track - sorry für die Wackler beim Video - aber Töchterchen ist mindestens 3mal gegen das Stativ gelaufen … :)



    src: http://soundcloud.com/theklirrfaktor/the-klirrfaktor-tuesday

    Foto muß ich noch machen …

    Danke für's Reinhören!

    Kritik und nat. auch wohlwollende Kommentare sind jederzeit gern gesehen.

    Klirrr
     
  2. so sind sie die Kinder.

    Track ist klasse. :supi:
     
  3. mink99

    mink99 aktiviert

  4. Sehr kreativ (Musik und Video)! :cool:
    Bernie

    PS. Die Gerätschaft hätte ich auch gern, wenn ich den Platz dafür hätten...
     
  5. Eines deiner besten (bis jetzt) ! :phat:
     
  6. Möbius

    Möbius engagiert

    Sehr geiler Track!
    Das ist der erste reine Dubsteb-Modular-Track den ich gehört habe. Klingt auf jeden Fall sehr cool.

    Wenn Du erlaubst habe ich noch ein paar Fragen zu Deiner Arbeitsweise:
    Läuft die ganze Komposition über die Step Sequencer, oder läuft da noch MIDI im Hintergrund?
    Inwieweit hast Du schon vor der Aufnahme eine Vorstellung von dem Track bezüglich Arrangement und Aufbau?
    Oder anders herum gefragt: Was wird beim Patchen festgelegt und was ist dann Improvisation?
     
  7. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Sehr cooles video :phat:
    Und der Song rockt auch!
     
  8. island

    island Modelleisenbahner

    Das Video wär ja klasse, wenn da nich son pseudo Weihnachstmann im Bild rumhampeln würde :mrgreen:
    Ne im ernst das Video Is Super :supi: :supi:
    Music :-| das wird einfach nicht meins, Sorry :oops: Aber langweilig Is es nicht ;-)
    Danke fürs zeigen und hören lassen :peace:
     

  9. finde ich auch, sehr "hörbar".
    wendest du dich etwa dem kommerz zu? :school:
     
  10. Huiii - Vielen Dank! :)

    hehe - so isses halt ;-)

    Die letzten Tracks sind alle ohne MIDI (vorher meistens mit MIDI-CLock und MIDI maximal zum Trigger des Schlagzwergs), da ich derzeit mit modulierten Tempi herumspiele - also unterschiedlichen "Schrittweiten" zwischen den 16teln, wobei unterschiedliche Songteile auch wieder eigene "Tempostrukturen" und Taktarten haben können.
    Sowas ist mit MIDI leider kaum umzusetzen …

    Ansonsten hörst Du genau, was Du siehst.

    Fast alle meine Tracks sind "first and only" Takes. Wenn mal was richtig schiefgeht, mach ich auch ne 2. Aufnahme. (Außer Wertung laufen Aufnahmen, bei denen meine Tochter ins "Studio" gestürmt kommt oder irgendjemand anruft :D).
    Vor der Aufnahme jamme ich ein wenig mit dem Patch und mach mir einen grobes Arrangement.
    Die eigentliche Arbeit findet aber beim Patchen statt - also Sounds & Sequencen basteln, die dann beim Recording nur noch arrangiert werden. (Hab ne Menge Switches für Hüllkurven oder auch Audio).
    Aufgenommen wird dann i.d.R. mit 16-20 Spuren in Logic, wo ich dann auch den Mixdown mache. ;-)

    hehe - werd ich jetzt reich? *g*
     
  11. tomk

    tomk eingearbeitet

    Ich hätte da aber noch eine Fräge: :nihao:
    First and only Takes der einzelnen Spuren (16-20), welche dann in Logic arangiert werden?!
    Irgendwie kann ich dir jetzt nicht ganz folgen. Ich dachte "what you see is what you hear" ist in dem Sinne, als dass das alles wirklich Live ist. Von vorne bis hinten sozusagen. Jetzt allerdings deute ich deine MixDown (>16-20) Andeutung eher als Einzelspurrecording, welches dann in Logic endarangiert wird.
    Oder???
     
  12. Nein ;-)

    Ich recorde bis zu 20 Spuren gleichzeitig und einmalig.
    In Logic mache ich den Audio-Mix also Volume, EQ, Dynamik, FX + Mastering und schneide Stille (also wenn auf ner Spur nix dudelt).
    Hinzu kommen manchmal Fade-Ins und kleine Cuts an Anfang und Ende - das war's.

    Bei einem Track mit Saxophon gab es ein paar Cuts, da der Saxophonist an 2 Stellen ein paar Taktwechsel gut fand (also [soweit ich mich entsinne] von 5/4 auf 9/8 auf 12/:cool: - sowas ist aber eher die Ausnahme :)

    Für diesen Track (also Tuesday) sieht die Logic-Session z.B. so aus (Spur 19 ist ne Stereospur):

    [​IMG]

    Großansicht: http://www.klirrfaktor.com/images/tuesday_logic_big.jpg

    An den Nummern der Files sieht man, daß alle gleichzeitig aufgenommen wurden. #2, da ich die erste Aufnahme sofort wieder gestoppt hab, weil die Kamera nicht lief :selfhammer:

    :)
     
  13. tomk

    tomk eingearbeitet

    Jetzt hätte ich erst recht eine Fräge: :mrgreen:
    Alter Schwede, was hast du bitte für ein Audiointerface, eines mit 20 Eingängen, irgendwie steh ich grad auf´n Schlauch. :selfhammer:
     
  14. Jo - ich hab 2 kaskadierte Firestudio Project.

    Das sind jeweils 8 Analoge Eingänge (macht 16) + 1x SPDIF (macht dann 20).
    Als Wandler für einen SPDIF benutze ich das D-Two und für den anderen (jetzt bitte nicht lachen) ein DDX3216 ^^

    Geplant ist demnächst noch ein Firestudio,mit dem ich dann insgesamt auf über 40 Kanäle käme - je nachdem, wieviel das Macbook mitmacht ;-)
     
  15. tomk

    tomk eingearbeitet

    Danke, immer wieder interessant wie individuelle Lösungen gefunden werden.
     
  16. hehe - gerne doch ;-)
     
  17. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Sounddesigntechnisch langsam Königsklasse...Dein Style ist allerdings nur mit Vocals so richtig komplett geil...fang nicht an, damit zu geizen---Du kannst das! :supi:
    Meine Lieblingsnummern sind nach wie vor "Free Pussy Riot" und "Kalt". Bin gespannt, ob da nochmal sowas kommt...
     
  18. Möbius

    Möbius engagiert

    Danke für den Einblick!
    Siehst Du jede Aufnahme als "Momentaufnahme" und machst dann noch den Mix und das Mastering oder bastelst Du dann noch weiter am Song?
    Also zum Beispiel merkst Du beim Mixen, dass Dir eine Spur nicht mehr gefällt und nimmst ne neue auf.
    Du lässt Dir ja prinzipiell mit Deiner Arbeitsweise alle Möglichkeiten offen.

    p.s.: 20 Spuren gleichzeitig aufnehmen: Alter Falter. Und das mit einem MacBook? Das die Festplatte das mitmacht. :P
     
  19. Es fehlt hat leider viel zu oft an der zündenden (Text-) Idee :sad:
    Aber trotzdem vielen Dank für die Blumen.
    Die Tracks mit Vocals kommen (sobald das Cover fertig ist) als eigene EP :cool:

    Nein. Keine Overdubs außer manchmal bei den Vocals, da es nicht wirklich optimal ist, gleichzeitig am Modular zu schrauben, die richtigen Tasten für den Vocoder zu drücken und zu singen :D.
    Eine weitere Ausnahme sind die Tracks mit anderen Musikern, wo ja Sessions durch die Gegend geschickt werden (da stehe ich aber noch am Anfang).

    Zwar hat diese Arbeitsweise einige Nachteile, ist andererseits einigermaßen konzeptionell und vor allem komme ich mit den Tracks zu einem Ende und schraube nicht wochenlang dranrum :)

    Das ging schon mit meinem ollen Pentium I recht gut ^^
     
  20. Möbius

    Möbius engagiert

    Ja, coole Sache!
    Ich finde es spannend mal so einen Einblick in die Arbeitsweise eines anderen Musikers zu bekommen.
    Vielen Dank dafür.
    Ich habe noch so ne olle Audiphile 192 und deshalb nur einen Eingang. :selfhammer:
    Das hat aber irgendwie auch den Vorteil, dass ich mir jede Spur mindestens einmal komplett solo durchhöre.
    Dauert zwar ewig, aber man hört gut Knackser oder Verspieler raus.
    Aber zum Komponieren muss bei mir auch erstmal alles live laufen. Nur halt per Midi.
     
  21. Dafür gibt es ja dieses schöne Forum ;-)
     
  22. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    1a Sound & arangement

    Fettes Soundsystem !!

    Satter Sound den man nie satt hat
     

Diese Seite empfehlen