The Klirrfaktor: Something Wrong (modular, voc, sax)

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Klirrfaktor, 28. Februar 2013.

  1. Ein weiterer Track mit Steffen Dix an den Saxophonen.
    Der Rest ist wie gehabt - Modularpatch + Stimme.

    src: http://soundcloud.com/theklirrfaktor/the-klirrfaktor-something

    Video und Foto evtl. spöter ;-)

    Ich hoffe, der Track gefällt ;-)

    Kritik und nat. auch wohlwollende Kommentare sind jederzeit gern gesehen.

    Danke für's Reinhören!

    Klirrr
     
  2. Das nächste Mal schlafe ich aus (oder setz ne Sonnenbrille auf), bevor ich ein Video aufnehme :D

    Bitteschön:

     
  3. Hey richtig geile musik, das sax kommt total geil und stimmig.

    jetzt das aber: ich find die stimme passt nicht ganz rein. die klingt irgendwie zu klein, ganz doof gesagt: nicht cool genug?
    bitte nicht übel nehmen, das ist einfach mein eindruck nach 2mal hören.

    wie hätte ich sie mir anders gewünscht?
    kann ich so nicht sagen, vielleicht weiblich? wahrscheinlich ja, die trip-hop falle... :roll:
     
  4. youkon

    youkon aktiviert

    finds auch richtig geil!
    deine stimme so nackt zu zeigen, find ich sehr mutig von dir!
    ich hätte sie persönlich auch sehr verfremdet/gezerrt....

    ich würde sagen - ein ehrliches lied, sehr privat, weil so nackt

    trotz der nackten stimme hat es mich hineingezogen und ich war "traurig", dass es so schnell (nach für ein lied langen knapp 6 minuten) schon vorbei war!
    das sax kommt supercool dazu, komplett ohne sich so nach soner freejazz wasweissichkacke anzuhören

    hast du es (mindestens spasseshalber) denn schon probiert, die stimme zu verfremden oder durch ein megaphon zu schicken, oder so?
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    hey - geil - jordan rudess singt bei dir ??? ;-)
     
  6. Erstmal Denke ;-)

    Betr. Stimme: Ich hab einige Varianten aufgenommen (agressiver, lauter, andere Lage etc.) und fand am Ende den relativ intimen Sound am passendsten.
    FX (außer Vocoder) hab ich natürlich auch getestet - übrig gebliben sind dann doch nur Tube-Compressor-EQ bei der Aufnahme, ein softer Exciter, nochmal Kompesseor und ein dezenter Raum im Mix.

    generell ist es natürlich schwierig, den eigenen Song selbst zu singen, zu reorden und zu mixen ;-)

    @Tom: Mußte erstmal Wiki anwerfen, um zu schauen, wer das ist :oops:

    :cool:
     
  7. youkon

    youkon aktiviert

    mir ist es grad auf dem balkon eingefallen, was mir an der stimme gefehlt hat: der klirrfaktor :D
    das mein ich jetzt nicht mit agressivität oder so, einfach nur ein klirrfaktor eigending


    ...weitermachen!
    tolle mukke
    den klirrfaktor für deine stimme wirste schon noch finden (also ich mein das jetzt schon eher auf fx ebene)
     
  8. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Ein echt eindringlicher Song! :phat:

    Hatte den Gedanken mit der Stimme auch zuerst. Aber inzwischen finde ich sie gut. Hat sowas Persönliches, als ob Du neben einem im Zimmer stehst, und das passt gut zum Text. Und das Sax kommt richtig cool!
     
  9. Jan

    Jan Zeitloser

    Richtig geil. Die Stimme kommt klasse. Insgesamt sehr puristisch im positiven Sinne. Effekte würden nur stören und unnötig vermatschen.
     
  10. Mir gefällt das auch recht gut, das Sax ist echt cool.
    Ich find die Vocals passen auch ganz gut. :supi:
     
  11. Also das gefällt mir richtig gut,habe es mir jetzt schon mehrfach angehört,
    auch das Video ist gut anzuschauen.Meiner Meinung nach; unbedingt ohne Sonnenbrille kommt sehr authentisch rüber...
    Viele Grüße aus NRW
     
  12. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Ich mag die Stimme auch wie sie ist - sehr eindringlich.
    Ich weiß nicht was Du schon alles gemacht hast, aber ich erinnere mich hier an Modular-Tracks, and Modular mit Sitar and Modular mit Sax, für mich wirst Du mher und mehr zum "Wanderer zwischen den Welten". Wirklich gut.
     
  13. Phil999

    Phil999 aktiviert

    yep, Stimme/Gesang ist gut. Ein Bändchenmikrophon (?) bringt subtile Details auch gut rüber. Musste jedoch leider nach einer halben Minute abschalten bzw. weiterspulen. Vom Saxophon habe ich nur noch einen Schnipsel mitgekriegt, dann endgültig aus. Dennoch, guter Ansatz. Weiter so.

    Harsche Kritik, ich weiss, aber ich finde es besser, ehrlich zu sein. Arbeite auch mit Musikern zusammen (Trompete, Querflöte, Saxophon, Bass, Gitarre, etc.) und unterbreche sofort* wenn was nicht passt. Deine (?) Stimme ist aber gut, was gar nicht so häufig ist. Vielleicht ein etwas weniger langweiliger Text? Und vielleicht weniger Struktur? Das Modularzeugs ist doch öde, findest Du nicht? Zugegeben, da spielt mein persönlicher Geschmack mit rein, das ist nicht mehr objektiv. Sobald sich was 3 Takte wiederholt wird's doch langweilig. Dazu hat man doch Knöpfe zum Schrauben, um Klänge oder gar Tempi zu variieren?

    Aber ich bin vermutlich - wie immer - im falschen Thread/Forum. Ist aber keineswegs abschätzig gemeint. Der Kühnheit den Gesang so direkt zu offenbaren muss ich Respekt zollen. Hoffe, das dies konstruktiv ankommt.

    *liegt allerdings meist nicht in meiner Hand. Aber intern ist die Session für mich verloren, d.h. ich wechsle zu einem anderen Instrument und versuche die Kommunikation zu finden.
     
  14. @all: Vielen Dank! :)

    @Phil999: Kein Thema - Kritik ist immer willkommen - nur so kommt man voran.

    Mikro ist ein Blue Baby Bottle (also kein Bändchen) mit dem ich sehr zufrieden bin.

    Was das Arrangement betrifft, hab ich das bewußt schlicht gehalten, wobei ich meine Tracks immer am Stück ohne Overdubs einspiele und somit durch Anzahl der Sequencer und Klangerzeuger durch das System limitiert bin - also mal eben noch einen Break, andere Chords etc. geht dann halt einfach nicht.

    Was das Ändern des Tempos betrifft, solltest Du mal versuchen, den Beat durchzuzählen - bin gespannt ;-)

    Okay - was Modular oder Nichtmodular betrifft, stellt sich für mich die Frage nicht - zur Zeit 100% modular (was die Elektronik betrifft), zumal ich auch noch keine Möglichkeit gefunden habe, irgendwelches MIDI-Zeug zu solchen Tracks zu synchronisieren ;-)

    Generell zum Saxophon: Aufnahmen und Idee entstanden in einem anderen Studio ohne meine Anwesenheit. Mixdown dann wieder von mir.

    :cool:

    Klirrr
     
  15. darsho

    darsho verkanntes Genie

    sehr feines Stück, Sax kommt gut. Nur der Gesang ist nicht so sehr meins.
     
  16. Schulp

    Schulp -

    Something Wrong....
    Die Botschaft im Text ist Programm:
    Ein abgefahrener "Beat", der jeden Tanzversuch zur Stolperfalle werden lässt, denn wenn hier etwas falsch ist , sollte man nicht tanzen, vielleicht eher epileptisch zucken.
    Die Stimme schön transparent und verständlich und ganz nah und eindringlich, fast psychotisch - kein wunder, denn etwas ist falsch.
    Das Sax völlig hysterisch. Genau das Instrument, um eine Stimmung zu erzeugen, die transportiert, dass da etwas falsch ist.
    Was den Song betrifft: Da ist etwas goldrichtig.

    Im Übrigen: Ab und zu mal etwas Nichtelektronisches mit einzuflechten find ich geil. Das setzt auch Kontraste.
    ....und Kritik am System kann es nicht genug geben....

    Gruß vom Schulp
     
  17. Merci!

    @Darsho: Kann man nix machen ;-)

    @Schulp: :nihao:
     
  18. tuxedomoonesk oder -ös

    :band:
     

Diese Seite empfehlen