This is Labsounds

Labsounds

Labsounds

||
Dankeschön ;-)
Also ich würde höchstens dann mastern lassen, wenn wirklich mal wieder was veröffentlicht wird.Das kostet ja auch nicht grad wenig wenn man es richtig im Studio machen lässt. Für mich alleine oder die wenigen Hörer die ich so habe lohnt sich das finanziell nicht. Ich mache ja in erster Linie Musik weils mir Spaß macht ohne finanzielle Hintergedanken zu haben oder eine VÖ anzustreben. Wenn sich mal jemand bei mir meldet, ok dann gerne, aber ich selber veröffentliche gar keine Musik von mir zum Kauf.
Die Profis können beim Mastern aber auch nicht zaubern und mit schlechtem Ausgangsmaterial wird nichts tolles bei rauskommen, von daher sollte man von Anfang an drauf achten, dass alles so stimmig wie möglich ist.
Man sollte sich als Musiker schon mit Mastering auseinandersetzen, auch wenn das oft ein schwieriges Thema ist. Mir haben diverse Youtube Videos zum Thema geholfen. Anschauen wie andere Mastern, welche Tricks die so benutzen usw ist viel wert. Dann eben learning by doing. Und irgendwann nach unzähligen Versuchen klappts dann irgendwann ganz annehmbar.
Das letzte Bisschen wird man aber sicher nur mit Profi Mastering rausbekommen. Studios haben auch ganz anderes Equipment was man sich privat niemals leisten könnte.
 
Starnebula

Starnebula

|
Hi :),

Meine Lieblingstracks, und auch nur die Lieblingstracks, würde ich schon ganz gerne später professionell mastern lassen. Einfach für mich, selbst ohne Veröffentlichungen. Alleine, um mich an dem Resultat erfreuen zu können.

Ist der Mix schlecht, wird das Resultat trotz professionellem Mastern darunter leiden. Da hast Du Recht. Und ist die Aufnahme schlecht, wird das Mischen darunter leiden. Es sollte überall mit Liebe zum Detail gearbeitet werden.

Natürlich möchte ich selber gern' handwerklich meinen Tracks einen guten letzten Schliff geben können, schon alleine deshalb, weils halt Spaß macht. Ich erarbeite mir meine Tracks ja auch des Hobbys wegen. Nicht nur wegen des Resultates. Und natürlich werde ich beim Selber-Mastern nie die Mastering-Resultate der Profis erreichen können, da diese es professionell gelernt haben, desweiteren täglich mastern und sich daher einen riesigen Erfahrungsschatz aneigneten, eine ganz andere Raumakustik besitzen sowie die bessere Technik, was Du auch erwähntest, in Ihrem Studio haben. An professionelle Mastering-Resultate komme ich somit wirklich nicht ran. Aber das will ich auch gar nicht.

Ich lese mir mein Wissen übrigens gerne über Bücher an. Aber das eine oder andere YouTube-Video zu schauen, ist bestimmt auch sehr hilfreich. Da hast Du Recht.
Werde mich an diesen Tipp halten. :)

Viel Erfolg Dir weiterhin im Studio bei Deinen Tracks. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Also ich habe seit Anbeginn alle meine Tracks selber gemastert und auch recht rasch für diverse - damals in den 90ern - bekannte Labels Sachen gemacht.

Natürlich war das damals schon diverse Jahrzehnte in vielen Musikbereichen eine "Wissenschaft" für sich, aber im damals aktuellen Elektronikbereich nicht.

Es war ja sogar so, dass man selbst - in anderem Kontext - als zahlender Kunde als jemand der so "Deppenmusik" machte kaum ernst genommen wurde.

Da gab es definitv einen gewissen "Rassismus" gegen die jungen Wilden und deren musikalisches Gerattere.

Darum war es dann auch irgendwie "anders" in dem Segment zu mastern weil die Ästhethik absolut variabel war.

Was will man denn von einer Steely Dan Ästhethik auf einen Kanzleramt Produktion umlegen ? ;-)

Es gibt von mir keinen einzigen kommerziellen Song der fremd gemasterd wurde und ich mach das auch heute noch hin und wieder - letztens mal für ein Jazz Trio.

Aber heute ist das erst wieder was anderes, weil die Leute oft ganz anders arbeiten - selbt Laien kommen mit gut gemachten Stems, oder die Qualität ist rein technisch schon viel höher als früher.

Ausserdem gibt es ja schon mal 2 grundlegende philosophische Schulen und ich persönlich vertete die Ansicht des möglichst uninvasiven Masters.

Für MICH ist ein gutes Master eines das ausser in technisch relevanten Bereichen so wenig wie möglich am Sound ändert - aber das ganze so weit komprimiert dass die RMS Pegel schön drücken.

Also eigentluch nur "ausputzen & lauter machen - gegebenfalls "richtig" laut - aber nicht mehr.


Andere haben das einen unterschiedlichen Zugang und wollen sich einen zusätzlichen klanglichen Stempel mit dem Masterig holen.


Insofern macht jeder wie es ihm gefällt - Dritte wiederum mischen heute schon so aufwendig - danke unendlicher Ressourcen im Rechner - dass es gar keine Unterscheidung mehr zwischen den Arbeitschritten gibt. Allerdings ist es nicht unbedingt ratsam von bereits optimierten Stems in einen fertige Mastereffektkette zu mischen weil man da natgurgemäss in manchen Aspekten mit einer beschlagenen Brille ein Flugzeug steuert :)
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
Selbst der HSV müsste noch 3x absteigen, um schlecht genug für die Oberliga zu sein
das muss man natuerlich historisch bzw etymologisch betrachten, oder auch mal einfach die fussball-scheuklappen ablegen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Oberliga schrieb:
Auf dem Gebiet der DDR war die Oberliga jeweils die höchste Spiel- beziehungsweise Wettkampfklasse, in der Nationale Meisterschaften entschieden wurden. Weiterhin gab es vor 1933 einige Oberligen, die ebenfalls die jeweils höchste Spielklasse im deutschen Ligasystem darstellten.
was damit umgangssprachlich gemeint ist war ja sowieso jedem klar, aber ich hab halt ein herz fuer trolle.



zum thema mastering: wIesO iCh hAb DocH iZotOpE OzOne mIt bOB kAtZ pResEtS.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Der entäuschte Vater zum Nachwuchs:

Ob mein Sohn, warum nahmst Du nur Izotopes Ozone ?

Jetzt klingt der Track wie aus der Zone - ginge das denn nicht auch ohne ?

Fahr den Track nicht an die Mauer, denn sonst wird der Mielke sauer.

Auch wenn der Erich alle liebt - so wird der Song doch ausgesiebt.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
JA - GUT - etwas holprig - ja, ja...

Aber das fixen wir dann im Master.
 
Starnebula

Starnebula

|
@Tom Flair:

Ich finde es schick, dass Du alles selber machst. Keine Frage. :)
Ich selber mastere, aus schon genannten Gründen, bei meinen Lieblingstracks später aber nicht. Zum einen, da ich nicht zu dem Ergebnis kommen würde, wie das der Profis,
aber auch zum anderen, da Profis meinen Track nochmal ganz neu bewerten, wohin gegen ich mich vllt. sogar schon überhört habe. Desweiteren finde ich es enorm spannend, einen neuen Klangeindruck bezüglich des eigenen Tracks zu bekommen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Einige Labels machen das aber auch soweit ich weiß sowieso noch mal selbst.
Die wollen auch gar nicht das man zuviel selber macht weil die das ja auf ihrem Level haben wollen.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Ja klar - schön ist was gefällt und Labels legen oft wert auf eine klangliche corporate identity wenn man so will.

Die Zugänge sind variabel und hauptsache die Beteiligten sind zufrieden.

Das witzige - nur um ein aktuelles Beispiel zu nennen:

ein guter Freund und partieller Produktionspartner macht regelmässig was für die Szene in Ibiza - also Produktionen und / oder Mastering - und bei dem verlinkten aktuellenTrack - in dem Fall nur Mix - gab es da wohl massive Dispute darüber was nun gut klänge und was es diesmal kosten dürfe.

Ich selber finde den Track super gelungen - mein Freund überhaupt nicht, - und so wurde erstmals nur der Mix / Stemmix von meinem Freund genommen aber das letzliche Mastering angeblich in Brasilien (?) gemacht.

Ich sag mal so: wahrscheinlich geht es dabei um 90% persönliche Befindlichkeiten - ABER - das hat massiven Einfluss auf Entscheidungen die man lieber rational treffe sollte.

https://www.youtube.com/watch?v=Q2lUPOXP0nw&feature=youtu.be


Caveat: was ist bei subjektivem Geschmack aber wirklich rational ??? :harhar:
 
Zuletzt bearbeitet:
THOGRE

THOGRE

|||
Ein guter Freund von mir sagte mal:

Kinn Kasettendeck im Auto aber n Kühlschrank !
Findste lustich? Grinste? Wusst ich !!

Schuster blieb bie dim´ Mixer ...

Warum ich das jetzt schreiben musste, weiß ich nicht 🤷‍♂️ ?
Mir gefällt die Musik auch, herzlich willkommen!
 
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Ich hatte mal ein Album wo mir die Musik einfach zu Fett war.
Das war in der Zeit wo das so Trent war viel Compressor zu verwenden.
Um so Fetter um so Cooler war es oder so.
Da hast du tatsächlich auch einen Unterschied zu älteren 90er Sachen wahrgenommen.
 
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Benutzt du beim Mastering eigentlich auch einen (Logic) Limiter? Der klingt einigermaßen schrecklich (also der Logic Limiter, ich meine nicht dein Master). Da würde sich ein 3rd Party Plugin meiner Meinung nach lohnen. Müsstest du natürlich erstmal vergleichen, ob es wirklich einen Unterschied für dich macht.
 
Labsounds

Labsounds

||
Hi,

In Logic selber nutze ich überhaupt keine Limiter. In Wavelab nehm ich dann das Master Rig für die Feinheiten, da ist dann auch ein Limiter drin.
Ich schalte den aber auch oft einfach aus. Limiter greifen mir persönlich oft zu sehr in den Klang und die Dynamik ein, die hört man viel zu schnell raus.
Ob der Logic Limiter jetzt so viel schlechter klingt als der Wavelab Limiter, da müsste ich mal vergleichen.
Hab ich mich ehrlich gesagt auch noch nicht viel mit beschäftigt.

@Altered States , auf meiner Soundcloud Seite sind einige komplette Tracks.
Ich hab auch einige neue in der Mache, wenn die fertig sind, lade ich die auch auf Soundcloud hoch.

Hier mal eine kleine Auswahl.
Auf meiner Soundcloud Seite gibts noch mehr

https://soundcloud.com/labsounds-1/gemini


https://soundcloud.com/labsounds-1/shores


https://soundcloud.com/labsounds-1/nightshift


https://soundcloud.com/labsounds-1/maschine-03wavelabbed


https://soundcloud.com/labsounds-1/massa


https://soundcloud.com/labsounds-1/orbit




https://soundcloud.com/labsounds-1
 
Zuletzt bearbeitet:
Altered States

Altered States

||||||||
Hey danke für die Links @Labsounds. Da werde ich so über die nächsten Tage reinhören. Momentan habe ich Internetprobleme, bzw. ständig Verbindungsabrisse und kann mir kaum mal was ganz anhören. Aber das mache ich die Tage wenns besser läuft und so Stück für Stück dann.
 
Altered States

Altered States

||||||||
Konnte mir trotzdem jetzt schon mal Gemini und Shores und Nightshift anhören. Gefällt mir alles sehr gut! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Labsounds

Labsounds

||
68448-9a5251f8bbfe0b73f8d8b10d085e5add.jpg

Erstmal ein paar Sounds schrauben mit meinem neuen Novation Peak und meinen beiden analogen Synthies.. Passt gut zusammen und macht Laune.
 
Labsounds

Labsounds

||
Und weiter gehts.

https://soundcloud.com/labsounds-1/weird-times-snippet-2


Wird ein seltsamer Track, aber manchmal geht die Kreativität komische Wege :D
Fehlt noch ne Menge Feinschliff, aber ich bin ja auch noch nicht lange dran.

Die Leads sind alle mit dem Novation Peak gemacht, die Baseline mit dem Behringer Neutron, einige Effekte im Hintergrund mit meinem DIY Synthie. Kick und Hihats mit Maschine bzw Battery
 
Zuletzt bearbeitet:
Labsounds

Labsounds

||
Mittlerweile werd ich wohl warm mit meinem neuen Equipment und wie man es benutzt. Hier mal Neutron (für den Bass) und Novation Peak für den Pad/Lead Sound. Alles natürlich auch selber geschraubt, keine Presets.
Jetzt hab ich auch mal alles so eingestellt bekommen dass ich mit 128Samples auf Roundtrip von 6ms Delay komme, selbst mit mehreren Instanzen Battery und einigen FX, Reeverb usw.
Ich hab vorher immer das Problem gehabt dass die Aufnahme von den Synths in Logic nie so wirklich synchron und im Takt war.
Jetzt passt das.

https://soundcloud.com/labsounds-1/moonwalk-preview1
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andreas

|
Wo kann man denn das WQerk erwerben. Das geht echt gut in die Tanzbeine...

Danke & herzlichen Gruß
Andreas
 
Labsounds

Labsounds

||
Hallo Andreas,

Alles was ich so produziere, inklusive der Schnipsel, landet auf Soundcloud, umsonst. Ab und zu bin ich auch auf myownmusic aktiv. Woanders veröffentliche ich momentan nicht.
 
Labsounds

Labsounds

||
Hier mal wieder ein neuer Schnipsel

https://soundcloud.com/labsounds-1/maschineman-preview


Ist bisher nicht viel mehr als eine Idee und benötigt echt noch ne Menge Feinschliff, aber an den Track werd ich mich am Wochenende mal richtig ran setzen und schauen ob ich ein vernünftiges Arrangement hinbekomme und vielleicht den Aufbau schonmal fertig machen kann. Von der Idee her find ich den Song echt geil, da kann man richtig was draus machen.
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch PN]
ist ja ok wenn du lieber auf dem bolzplatz bleibst. macht bestimmt auch spass und ist weniger druck dabei. aber der bessere fussball wird halt in der oberliga gespielt.
musik ist also das gleiche wie fussball und es geht darum möglichst amtlich zu klingen - und das erreicht man, wie könnte es auch anders sein, mit behringer synths.

erst 9:30 uhr und schon wieder was gelernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Altered States

Altered States

||||||||
Hier mal wieder ein neuer Schnipsel

https://soundcloud.com/labsounds-1/maschineman-preview


Ist bisher nicht viel mehr als eine Idee und benötigt echt noch ne Menge Feinschliff, aber an den Track werd ich mich am Wochenende mal richtig ran setzen und schauen ob ich ein vernünftiges Arrangement hinbekomme und vielleicht den Aufbau schonmal fertig machen kann. Von der Idee her find ich den Song echt geil, da kann man richtig was draus machen.
Hey gefällt mir sehr gut! Hoffe das du dann, wenn du fertig damit bist uns das Endergebnis dann nicht vorenthältst. :)
 
Rolo

Rolo

lass mich auch mal'n bissi Scheiße babbeln
Klingt für mich nach Kirmessound, sorry aber das meine ich ehrlich.
 
Rolo

Rolo

lass mich auch mal'n bissi Scheiße babbeln
 


Neueste Beiträge

News

Oben