This is Labsounds

Labsounds

......
Hi zusammen,

Ich bin der Neue und wollte mich mal mit ein paar Ausschnitten aus meinen Tracks hier vorstellen.
Labsounds gibt es mittlerweile seit mehr als 10 Jahren. Mit Musik machen hab ich ungefähr 2003 angefangen. Labsounds ist ein reines Hobbyprojekt, wobei hier und da auch schonmal was veröffentlicht wurde.
Produziert wird, was Spaß macht und worauf ich gerade Lust habe.
Das geht von trancigen Klamotten über sehr ausgefallene, mitunter auch mal chaotische Sachen, zu sehr melodischen Stücken, oder auch treibenden House und Elektro Beats.

https://soundcloud.com/labsounds-1/this-is-labsounds


Wer Lust hat, kann ja mal reinhören.
Ich würd mich freuen.

Grüße,
Martin
 

Tom Flair

Moderator
Was will man mehr - klingt amtlich.

Definitv in der Oberliga im Vergleich zu dem was hier sonst oft zu hören ist.

Aber sicher kommt einer oder zwei und finden die dritte Snare von rechts im Track 4 um 3 dB zu laut ;-)
 

weasel

||||||||||||||||
auf schnell durchgeskippt gefaellt mir der breakdown bei 2:22 und der letzte beat am besten! die claps/rims/wasauchimmer sind oft geil.
 
Mir gefallen die Ausschnitte Deiner Tracks ebenso. Rein von der Idee, aber auch vom Mischen finde ich die Tracks sehr gelungen. Gefällt mir, toller Klang. :)
 

Sticki201

|||||||||||
Was will man mehr - klingt amtlich.

Definitv in der Oberliga im Vergleich zu dem was hier sonst oft zu hören ist.

Aber sicher kommt einer oder zwei und finden die dritte Snare von rechts im Track 4 um 3 dB zu laut ;-)
Ja aber amtlich und Oberliga wäre für mich ne negative Bewertung. Oder keine die mir persönlich gefallen würde!
Warum?.... Weil ich da nicht mitspielen will. ;-)
 

Sticki201

|||||||||||
Zur Musik.... Sofern da keine Amtlichen Oberliga fertig Loops Sample Cd's mit im Spiel waren ist sie Super gemacht.
Cool wäre vielleicht noch gewesen zu schreiben mit was und wie das alles endstanden ist.
 

Labsounds

......
Hi

Ich benutze Logic Pro X für meine Tracks. An Software hab ich das Komplete 12 Paket von Native Instruments. Zusätzlich noch Xfer Serum. Serum benutze ich aber irgendwie fast nie.
Hardwaretechnisch steht hier ein Behringer Neutron und ein Deepmind 12 und ein selbstgebauter modular analog Synth. Viele Sounds meiner Tracks sind mit dem Neutron gemacht worden. Den nutze ich echt sehr gerne.
Für Percussion nehm ich gerne meine Maschine MK3, ansonsten ab und an Battery.
Loops verwende ich nicht, es sei denn ich hab sie selbst gemacht.

IMG_0772.jpeg

Hier mal ein aktuelles Bild von meinem "Studio"
Als Brot und Butter Synthie verwende ich gern den Native Instruments Massive und Massive X. Super 8 ist auch immer mal wieder ganz nett.
 
Zuletzt bearbeitet:

weasel

||||||||||||||||
Ja aber amtlich und Oberliga wäre für mich ne negative Bewertung. Oder keine die mir persönlich gefallen würde!
Warum?.... Weil ich da nicht mitspielen will. ;-)
ist ja ok wenn du lieber auf dem bolzplatz bleibst. macht bestimmt auch spass und ist weniger druck dabei. aber der bessere fussball wird halt in der oberliga gespielt.

und mit amtlich ist hier, denke ich, das gleiche gemeint - eine professionell klingende, vollendet ausgefuehrte produktion. die zum musikalischen inhalt erstmal gar nichts sagt.

wie man sich an solchen klar positiv gemeinten begrifflichkeiten aufhalten kann ist mir unerklaerlich. selbstverstaendlich war damit nicht gemeint "hey super du klingst wie alles andere" was du anscheinend implementierst, genauso wie die voellig aus der luftgegriffene anmerkung der ach so boesen "loop sample cds"😂 side note - als ob in 2020 noch irgendjemand CDs benutzen wuerde

sorry ich hoffe das kommt nicht beleidigend rueber, so ist es nicht gemeint. ich hab nur wenig toleranz fuer solche griesgraemige negativitaet und hab da wohl ein gewisses (zugegeben, anmassendes) sendungsbewusstsein.
 

Labsounds

......
Ich fand Stickis Kommentar auch etwas seltsam, deshalb bin ich auch nicht weiter drauf eingegangen.

Also ich finde, bei Musik ist es das gleiche wie mit anderen Hobbies, die man längere Zeit interessant findet. Man wird mit der Zeit anspruchsvoller und versucht das was man macht, zu verbessern.
Und dementsprechend investiert man Zeit und Geld um sich zu verbessern oder neues auszuprobieren. Dazu kommt natürlich noch, kreativ zu bleiben. Ein Track kann noch so gut produziert sein, wenn die Kreativität fehlt, ist er trotzdem scheisse.
Mag ja sein, dass es Leute gibt, die immer auf dem gleichen Stand bleiben oder das Hobby nicht interessant genug finden um viel Zeit und Geld reinzustecken.
Jeder hat doch da das ein oder andere vernachlässigte Hobby ;-)
Etwas frech fand ich halt den Kommentar, Loops oder so nen Kram zu nutzen. Das ist so als wenn man nen Künstler fragt ob der sein Bild wirklich selber gemalt hat.
Aber gut, jedem das seine.
Als Musiker oder Künstler im Internet muss man ja eh mit so manch seltsamen Kommentaren klarkommen.
Von daher juckts mich nicht weiter
 

Wesyndiv

||||
Ich fand Stickis Kommentar auch etwas seltsam, deshalb bin ich auch nicht weiter drauf eingegangen.

Also ich finde, bei Musik ist es das gleiche wie mit anderen Hobbies, die man längere Zeit interessant findet. Man wird mit der Zeit anspruchsvoller und versucht das was man macht, zu verbessern.
Und dementsprechend investiert man Zeit und Geld um sich zu verbessern oder neues auszuprobieren. Dazu kommt natürlich noch, kreativ zu bleiben. Ein Track kann noch so gut produziert sein, wenn die Kreativität fehlt, ist er trotzdem scheisse.
Mag ja sein, dass es Leute gibt, die immer auf dem gleichen Stand bleiben oder das Hobby nicht interessant genug finden um viel Zeit und Geld reinzustecken.
Jeder hat doch da das ein oder andere vernachlässigte Hobby ;-)
Etwas frech fand ich halt den Kommentar, Loops oder so nen Kram zu nutzen. Das ist so als wenn man nen Künstler fragt ob der sein Bild wirklich selber gemalt hat.
Aber gut, jedem das seine.
Als Musiker oder Künstler im Internet muss man ja eh mit so manch seltsamen Kommentaren klarkommen.
Von daher juckts mich nicht weiter
Och, so schlimm fand ich den Kommentar aber nicht. Ich verstehe ihn so: Wenn es alles selbst gemacht wurde, ohne sehr gut klingende Loops aneinander gekettet zu haben, dann ist das super!.

Also durchaus positiv ohne etwas zu unterstellen. Alles Gut ;-)

Gruß
Frank
 

Labsounds

......
Vielen Dank für die Blumen, :xengrin:
Aus dem Stück ist leider bisher noch nichts fertiges geworden. Da müsste ich mal wieder weiter basteln.
Ich hab leider viel zu viele Track Baustellen :shock:
 
Das Problem mit vielen "Track Baustellen" hatte ich früher auch. Das gibt sich eigentlich mit der Zeit. Ist ja aber auch nicht schlimm, weil so kannste an was weiter arbeiten wonach dir gerade ist und dir auch Spaß macht. Manchmal hat man halt mehrere Ideen und möchte die festhalten - ist doch ok. Manche davon verfolgt man irgendwann weiter und wieder andere lässt man fallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sticki201

|||||||||||
ist ja ok wenn du lieber auf dem bolzplatz bleibst. macht bestimmt auch spass und ist weniger druck dabei. aber der bessere fussball wird halt in der oberliga gespielt.

und mit amtlich ist hier, denke ich, das gleiche gemeint - eine professionell klingende, vollendet ausgefuehrte produktion. die zum musikalischen inhalt erstmal gar nichts sagt.

wie man sich an solchen klar positiv gemeinten begrifflichkeiten aufhalten kann ist mir unerklaerlich. selbstverstaendlich war damit nicht gemeint "hey super du klingst wie alles andere" was du anscheinend implementierst, genauso wie die voellig aus der luftgegriffene anmerkung der ach so boesen "loop sample cds"😂 side note - als ob in 2020 noch irgendjemand CDs benutzen wuerde

sorry ich hoffe das kommt nicht beleidigend rueber, so ist es nicht gemeint. ich hab nur wenig toleranz fuer solche griesgraemige negativitaet und hab da wohl ein gewisses (zugegeben, anmassendes) sendungsbewusstsein.
Wie man sich die Zeit nimmt nur um eine Meinung und zu denozieren ist mir auch unerklärlich!
Deswegen geh ich da auch nicht weiter drauf ein.
Eigentlich war es auch nur eine Mitteilung das mir selbst so eine Bewertung nicht gefallen würde.
Weil ich selbst in einer Oberliga nicht mitspielen will.
Mein Ego will ne eigene Note.
Kann man auch alles als Information sehen oder so. Mehr nicht.
Daher... Kein Grund da gleich deswegen ein Fässchen oder ähnliches auf zu machen. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sticki201

|||||||||||
Ich fand Stickis Kommentar auch etwas seltsam, deshalb bin ich auch nicht weiter drauf eingegangen.

Also ich finde, bei Musik ist es das gleiche wie mit anderen Hobbies, die man längere Zeit interessant findet. Man wird mit der Zeit anspruchsvoller und versucht das was man macht, zu verbessern.
Und dementsprechend investiert man Zeit und Geld um sich zu verbessern oder neues auszuprobieren. Dazu kommt natürlich noch, kreativ zu bleiben. Ein Track kann noch so gut produziert sein, wenn die Kreativität fehlt, ist er trotzdem scheisse.
Mag ja sein, dass es Leute gibt, die immer auf dem gleichen Stand bleiben oder das Hobby nicht interessant genug finden um viel Zeit und Geld reinzustecken.
Jeder hat doch da das ein oder andere vernachlässigte Hobby ;-)
Etwas frech fand ich halt den Kommentar, Loops oder so nen Kram zu nutzen. Das ist so als wenn man nen Künstler fragt ob der sein Bild wirklich selber gemalt hat.
Aber gut, jedem das seine.
Als Musiker oder Künstler im Internet muss man ja eh mit so manch seltsamen Kommentaren klarkommen.
Von daher juckts mich nicht weiter
Witzig.. Du schreibst das du meine Meinung seltsam und frech fandest und hast aber meinen Beitrag auf der anderen Seite einen Daumen hoch gegeben. Also einen Like quasi.
Hier is ja Watt los. :lollo:

Klar sind Samples auch legitim.
Ich selbst nehme auch gerne Vinyl Samples und mach was neues draus.
Aber es gibt ebend auch tatsächlich diese style definierten fertig loop Constructions kits wo man die Loops nur noch zusammen schieben braucht und schon ist man dabei.
Und das ist dann für mich auch keine Kunst mehr.
Und deshalb schrieb ich das.
Mehr war da nicht. ;-)
 

Labsounds

......
Alles gut. Ich wollte da jetzt auch kein Fass aufmachen:?. So Lego Baukasten Tracks ala Dance ejay hab ich mal ganz am Anfang zusammengebastelt so vor 20 Jahren. Das hat wirklich nichts mit Musik machen zu tun.
 
Wow - musikalisch nicht immer meins, aber Sound- / Klang- / mixtechnisch ganz weit vorne. Tolle Tiefenstaffelung oftmals, ausgewogenes Equalizing - Rrrrrespect.
 

Tom Flair

Moderator
Also ich wusste ja auch nicht dass Begriffe wie amtlich oder Oberliga geeignet wären jemanden negativ anzusprechen.

Soll ich das nächste mal vielleicht auch genauer auf das Amt und die Liga eingehen ?

Man stelle sich vor ich hätte "schön" oder "gut" gesagt.

Wer will das schon? In der Zeit der post Postmoderen und im Millenium des westlichen Defätismus ?

Ich bin ja auch dafür, dass in der Musik endlich das Pendat der 60er Aktionisten in Szene gestzt wird:

Früher hat man an die Wand geschissen und das war dann eine Skulptur aus Nusskonfekt gegen den Imperialismus.

Wenn die Stuhlprobe den Borguois empört dann wurd das damals gern gehört.

Doch wo ist heute der musikalische Leibstuhl mit ähnlichem Potential aus dem Phäkal ?

Dabei ist der Begriff Kakophonie doch keine Novität jedoch der Kakos der Moderen nichtmal Stuhl sonder eher Darmwind. Selbst der Scheisse fehlt es also an Substanz.


Aber was meint der Mann nun - wird sich einer Fragen - na ich will dem Sticki 201 nur sagen: lieber Freund so gräm Dich nicht - hört ich Dein Werk ich nannt es Gicht.

Auf dass Dich solch ein Attribut auf keines Falls verschönern tut.

Ich Dein Werk jedoch nicht kenne - dich zum Vorspieln auch nicht dränge.

Möchte nur mit Poesie, rechtfert'gen meine Häresie - jemanden dritten hier zu loben - wusst nicht dass dadurch dir schwillt der Hoden.

Und würde es sich sauber reime' wäre das was für Spiesserschweine - drum das Schwäb'sche eingebaut und und dem Volks aus Maul geschaut.


Ich danke für die Aufmerksamkeit.


Wer an dem Post was Ernstes oder Beleidigendes finden sollte irrt - mir war halt grade nach eine latent dadaistischen Einlage.


Tom Flair

Amt für Oberliga
 

Sticki201

|||||||||||
Tolles Kunstwerk. Hübsch!
Sehr lesenswert.
Anscheinend extra mühe gegeben.
Hätte ich gewusst das meine Aussage oder die Information wie soh eine Bewertung auf mich wirkt solche denunzierten Gegen reaktionen hervorruft hätte ich meine spontane Lust was zu schreiben zurückgehalten.
Und übrigens. ... nur weil ich schrieb das es eine Bewertung ist die mir selber nicht gefallen würde heißt es ja nicht das ich diese Bewertung schlecht finde oder es eine ist!
Aber zwischen den Zeilen lesen wie man's meint ist auch so eine Kunst die nicht allen auf der Welt gegeben ist!
;-)
 

Tom Flair

Moderator
Tolles Kunstwerk. Hübsch!
Sehr lesenswert.
Anscheinend extra mühe gegeben.
Hätte ich gewusst das meine Aussage oder die Information wie soh eine Bewertung auf mich wirkt solche denunzierten Gegen reaktionen hervorruft hätte ich meine spontane Lust was zu schreiben zurückgehalten.
Und übrigens. ... nur weil ich schrieb das es eine Bewertung ist die mir selber nicht gefallen würde heißt es ja nicht das ich diese Bewertung schlecht finde oder es eine ist!
Aber zwischen den Zeilen lesen wie man's meint ist auch so eine Kunst die nicht allen auf der Welt gegeben ist!
;-)
Etwas Poesie darf immer sein - sonst wird der Mensch zum wilden Schwein.

Na klar gibt man sich da Mühe. Sonst kommt man in gar keine Liga und ins Amt schon gar nicht.

Aber es gibt schon obejtkiv eine gewisse Tendenz zur Kritik an Professionalität und Erfolg hier im Forum - das wird man ja aich mal persiflieren dürfen.
 

Sticki201

|||||||||||
Ja zugegeben meine information war hier etwas deplatziert aber das ich anderen keinen Erfolg gönne sagt ja mein Beitrag auch nicht aus.
Eigentlich nur das ich selbst diese Business begriffe wie Oberliga und amtlich in der Techno House Welt komisch finde. Und das schon immer. Mehr auch nicht.
Hätte ich geahnt das man sich durch meinen kleinen Eintrag auf dem Schlips getreten fühlt und ein Drama draus gemacht wird hätte ich ihn weggelassen!
Bin ja kein Hellseher.
Naja so ist das wohl wenn man im Amt der Oberliga was schreibt.
 

Labsounds

......
Schöner Text Tom Flair . Ich hab mich amüsiert ;-)

@Sticki. Ich glaube wir haben uns einfach nur auf dem falschen Fuß erwischt und aneinander vorbei geredet, was übrigens in Foren häufig vorkommt, weil man nicht immer klar differenzieren kann zwischen Sarkasmus oder Ernst, und wenn der Smiley an falscher Stelle steht oder gar fehlt, versteht man auch nicht dass ein Text eher amüsant sein sollte anstatt provokant. Ich nehm hier niemandem was übel und hab mich auch nicht angegriffen gefühlt oder ähnliches, und das solltest du auch nicht nur weil ich mal "frech" geschrieben hab.
Ich bin durchaus bekannt für meine charmant provokante Art, also wenn ich mal rum motze, ist das nie wirklich ernst gemeint.

Kritik ist übrigens durchaus erwünscht wenn sie angebracht ist. Nur daran kann man wachsen und sich verbessern. Musikalisch kann man es natürlich nicht immer jedem recht machen, das ist eben bei Musik so. Ich baue ja teilweise selber Tracks die mir im Nachhinein auch überhaupt nicht mehr gefallen. Geschmäcker sind eben verschieden und verändern sich stetig.
Aber sofern handwerklich mal was daneben geht, nehme ich sehr gerne Kritik an. Ich kenn ja meine Schwachstellen und die liegen oft in chaotischen Arbeiten, daneben gegangenem Mastering, generellem Trackaufbau etc pp. Da hab ich noch ne Menge zu lernen. Und jetzt sind auch noch Baustellen wie Hardware Synthesizer und vor allem Modulare Analoge hinzugekommen, inkl dem ganzen Drumherum wie Verkabelung, Midi, DAW Einbindung, generelle Bearbeitung von Audio etc pp. Da gibt es sicher viele hier im Forum die das viel besser können als ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kenn ja meine Schwachstellen und die liegen oft in chaotischen Arbeiten, daneben gegangenem Mastering, generellem Trackaufbau etc pp. Da hab ich noch ne Menge zu lernen.
Du machst das Mastering selber? Was qualifiziert dich denn dafür, bzw. woher kommt die Befähigung dafür? Ich kann oder könnte das jedenfalls nicht selber machen. Finde es aber erstaunlich, wenn das jemand neben dem normalen Musikmachen auch noch hinbekommt. Ich will das nur verstehen, ist keine schräge Anmache oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom Flair

Moderator
Ja zugegeben meine information war hier etwas deplatziert aber das ich anderen keinen Erfolg gönne sagt ja mein Beitrag auch nicht aus.
Eigentlich nur das ich selbst diese Business begriffe wie Oberliga und amtlich in der Techno House Welt komisch finde. Und das schon immer. Mehr auch nicht.
Hätte ich geahnt das man sich durch meinen kleinen Eintrag auf dem Schlips getreten fühlt und ein Drama draus gemacht wird hätte ich ihn weggelassen!
Bin ja kein Hellseher.
Naja so ist das wohl wenn man im Amt der Oberliga was schreibt.
Ach wieso denn "Drama" ist doch alles im Rahmen von Belustigung - würde ich meinen.
 

Labsounds

......
Ja, ich master das selber und ich find meine Master oft echt bescheiden, aber ich erkläre mal meine in etwa Vorgehensweise. in Logic bzw weiteren Programmen.
Wie gesagt, ich bin ein Chaot, also kommt auch mal der eine Schritt nach oder vor dem anderen, oder wie auch immer :meise:😅 Befähigen dazu tuen mich übrigens 17 Jahre learning by doing😀 . Ich hab von Anfang an nicht nur rumgeklimpert, sondern direkt versucht, fertige Musikstücke zu produzieren. In den 2000ern war ich bei Uptrax ziemlich aktiv, das sagt vielleicht einigen noch was. Damals hab ich da sehr viele Tracks hochgeladen wo die Seite noch aktiv war, und viel dabei gelernt.

Erstmal wird der Track aufgebaut wie man ihn in etwa haben will. Währenddessen werden immer mal kleinere Anpassungen in der Lautstärke an allen möglichen Spuren vorgenommen bis es in etwa dem entspricht, was man sich wünscht. Während dem Trackaufbau schonmal mit der Lautstärke der einzelnen Spuren anzufangen spart ne Menge Zeit und ich denke die meisten mischen schonmal ein wenig ab während der Track entsteht, Ich achte währenddessen auf genügend Headroom und mische so ab dass ich in etwa so auf -6db komme an den lautesten Stellen. Genug Luft nach oben ist wichtig wenn man vernünftig abmischen will.

Nach Bedarf werden die Spuren mit nem EQ bestückt und Störfrequenzen etc rausgefischt oder niederfrequente Matsche beseitigt.Kompressoren auf die einzelnen Spuren, wo nötig.
Für Abwechslung auch mal etwas Panning Automation usw rein bei Hihats und Co .
Der Master kann je nach dem auch nen Compressor vertragen bzw leichten EQ.
Wenn das dann soweit alles für meine Ohren genehm ist und gefühlte 23tausend mal angehört wurde, bounce ich den Track in Wav und weiter gehts zum Verfeinern ins Wavelab. Da mach ich im Prinzip nur die MP3 Konvertierung und passe eventuell nochmal etwas an. Dann wird final drübergehört, auch gerne mal verglichen mit einigen meiner Lieblingstracks von anderen Künstlern bevor final exportiert wird (Halt Professionell gemachte Tracks hören und vergleichen wie der eigene im Gegensatz klingt)

Was auch enorm wichtig ist, sind gute Monitore zum Abhören und idealerweise auch unterschiedliche. Ich hab zb die KRK Rookit 8 und Beyerdynamik DT990 Pro Kopfhörer, und hätte auch noch die 770er.

Und wenn man dann alles richtig gemacht hat, kommt was anhörbares dabei raus.😉

Ich hab auch mal ne Zeitlang Izotopes Neutron und Ozone zum Mastern ausprobiert, aber da kam bei mir sehr of ziemlicher Mist hinten raus. Da ist man besser dran wenn man weiß wie man einen Kompressor bedienen muss und nen EQ. Ich benutze den 0815 Channel EQ von Logic und den 0815 Compressor, kein Fab Filter oder so gediegenes Zeug.

Hier mal was zum anhören.

Das Stück ist erst seit gestern Abend in der Mache. Die erste Arp Melo ist übrigens mit meinem DIY Modular Synthie gemacht. In Logic gabs nochmal nen Filter als Effekt drüber.
EQ auf jeder Spur, ein Compressor auf dem Master Channel , aber auch nur um alles etwas zu pushen für den Augenblick. Auf der Baseline ist ein Compressor mit Sidechain auf die Kick Spur. hihats usw haben nen leichten Reeverb. Ansonsten ist da noch nichts gemacht worden masteringtechnisch.
Falls das schon gut klingt, hab ich quasi während der Track entsteht das meiste richtig gemacht

https://soundcloud.com/labsounds-1/maybeatrack
 
Zuletzt bearbeitet:
@Labsounds: klingt wirklich gut.
Gerade dein Bass im Track hat hier etwas Besonderes, wenn er durch Sidechain pulsiert.

Auf dem Master Channel habe ich auch immer einen Kompressor liegen, welchen ich beim Abhören gerne ab und an mit zuschalte, um mal kurz zu gucken, wie's mit Summenkompression klingt.
Prinzipiell würde ich für mich später meine Lieblingstracks Mastern lassen. Wobei mir Summenbearbeitung ja aber Spaß macht und ich daher schon gerne final selber auch aktiv bin, selbst, wenn die Resultate dann bei mir nicht professionell werden. Aber hauptsache Freude am Hobby.
Noch befinde ich mich darüber hinaus sowieso erstmal in der Einarbeitungsphase nach längerer Musikpause, also mit Lektüre einlesen, probieren, etc., aber macht Spaß und es wird.

Ich finde es gut, dass Du im Studio auch auf Raumakustik setzt.

DeepMind und Neutron sollen neben dem Model D und ein paar anderen Synths bei mir ebenfalls irgendwann mal kommen. Preiswerte, aber klanglich für mich schöne Synths.

Willkommen übrigens im Sequencer-Forum. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben