towa elko ersetzen

tom f
tom f
||||||||||||
bitte folgende frage:

bei einem meiner geräte sind zwei elkos zu ersetzten.

towa
16 v
220 µF


kann mann da beliebig einfach was anders nehmen was diese zwei werte hat ?


danke
 
tom f
tom f
||||||||||||
wenn ich halbwegs richtig liege sollte das ein polarisierter alu elko sein...
 
3
3456778674
Guest
Das hängt von der Schaltung ab.
Wenn das ein High-End Schaltregler ist, dann muss der Elko recht genau passen. (Da reicht dann auch nicht der Hersteller, sondern man braucht die genaue Typenbezeichnung. )

Wenn das ein Teil aus einem Synthesizer ist, dann tut es jeder Elko der 220µF, *mindestens* 16V, und eine passende Bauform(!) hat.

Das wird heute evtl. ein 25V Typ sein, ein aktueller 16V Typen könnte zu klein sein.

Wenn das irgendwo sitzt, wo es warm wird: nimm einen 105° Typen, die leben dann länger.
 
tom f
tom f
||||||||||||
danke - ja es handelt sich um einen synth - solton ketron project 100 aus 1984.

die teile sind auf der hauptplatine wo die voiceboards angeschlossen werden.

was mich grade etwas wundert: wieso gibt es da so extreme preisliche unterschiede ?

also ab 6 cent bis 2.19 - gleiche werte inkl. 20% tolleranz.


also ich hab ja kein problem auch den um 2.19 zu nehmen - aber wie versteht der laie den preisunterschied von etwa 3500% ?


mfg
 
3
3456778674
Guest
Der Preis, den du einzeln zahlst, hat fast nichts mit den Herstellkosten zu tun ...
 
tom f
tom f
||||||||||||
ja aber die firma die um 0,06 verkauft will ja auch was verdienen.

ich meine 40 mal so teuer ist dann quantitativ was? 1,1 mal so qualitativ ? :)

ich frage halt naiv - wenn ich nur wenige bauteile brauche ist mir der preis egal - solange dass dann nicht reine verarschung ist das teure zu kaufen.

oder anders formuliert - wer kauft denn die teuren panasaonic teile ? freaks und esoteriker - oder gibt es da zumindest irgendeine reale relation zum preis und sei sie noch so klein ?

mfg
 
mpue
mpue
Unsichtbar
Wer billig kauft, kauft zweimal.

Nimm im Zweifel die teureren. Höhere Spannungsfestigkeit und Temperatur tun nicht weh. Weniger ist schlecht. Der Preisunterschied ergibt sich durch die verwendeten Elektrolyte im innern.

Wenn ich morgen daheim bin, schau ich mal nach, ob ich was passendes finde. Sind die Elkos stehend oder liegend und welchen Durchmesser haben sie?
 
3
3456778674
Guest
Elkos haben z.B. einen ESR, eine Lebensdauer, eine Strombelastbarkeit - und darauf kommt es z.B. bei High-End Schaltreglern schon an.
In deiner Anwendung tut es wohl *jeder* Elko, meist sind die Unterschiede wirklich nur etwas für Esoteriker.

Zumindest sehr wahrscheinlich ... den Elko im ADSR-Generator beim SemteXL gegen einen Low-ESR (bzw. Tantal) Typen zu tauschen hat die Hüllkurve verbessert, aber das hätten die meisten hier nicht gehört *und* es ist auch noch ein Entwurfsfehler der Schaltung, den man da ausbügelt.

Die Lebensdauer ist von der Temperatur abhängig, alle 10° mehr halbiert sich diese (Daumenwert!).

Und die Geschichte mit den Elektrolyten ist ja mittlerweile genau das: Geschichte: https://de.wikipedia.org/wiki/Capacitor_Plague


EDIT/P.S. ... das soll jetzt nicht mpuewidersprechen, ich meine nur, da wird heute ein Bohei um Standardteile selbst in den am wenigsten anspruchsvollen Anwendungen gemacht, der einfach nicht mehr Sachgerecht ist.
Vor allem stellen sich viele Leute vor, sie könnten da eine schlichte Schaltung mit "hochwertigen" Teilen pimpen, was real nur äußerst selten klappt. (... und dann meistens auch nur deshalb weil der Entwurf nix taugt. )
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
tom f
tom f
||||||||||||
Wer billig kauft, kauft zweimal.

Nimm im Zweifel die teureren. Höhere Spannungsfestigkeit und Temperatur tun nicht weh. Weniger ist schlecht. Der Preisunterschied ergibt sich durch die verwendeten Elektrolyte im innern.

Wenn ich morgen daheim bin, schau ich mal nach, ob ich was passendes finde. Sind die Elkos stehend oder liegend und welchen Durchmesser haben sie?

ich danke für das nette angebot - die grösse muss ich noch abmessen.
 
tom f
tom f
||||||||||||
Elkos haben z.B. einen ESR, eine Lebensdauer, eine Strombelastbarkeit - und darauf kommt es z.B. bei High-End Schaltreglern schon an.
In deiner Anwendung tut es wohl *jeder* Elko, meist sind die Unterschiede wirklich nur etwas für Esoteriker.

Zumindest sehr wahrscheinlich ... den Elko im ADSR-Generator beim SemteXL gegen einen Low-ESR (bzw. Tantal) Typen zu tauschen hat die Hüllkurve verbessert, aber das hätten die meisten hier nicht gehört *und* es ist auch noch ein Entwurfsfehler der Schaltung, den man da ausbügelt.

Die Lebensdauer ist von der Temperatur abhängig, alle 10° mehr halbiert sich diese (Daumenwert!).

Und die Geschichte mit den Elektrolyten ist ja mittlerweile genau das: Geschichte: https://de.wikipedia.org/wiki/Capacitor_Plague


EDIT/P.S. ... das soll jetzt nicht mpuewidersprechen, ich meine nur, da wird heute ein Bohei um Standardteile selbst in den am wenigsten anspruchsvollen Anwendungen gemacht, der einfach nicht mehr Sachgerecht ist.
Vor allem stellen sich viele Leute vor, sie könnten da eine schlichte Schaltung mit "hochwertigen" Teilen pimpen, was real nur äußerst selten klappt. (... und dann meistens auch nur deshalb weil der Entwurf nix taugt. )

ich danke für die auskunft :nihao:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben