Track direkt als Summe aufnehmen

Beitrag Nr. 49 wurde als (mich) weiterbringende hilfreiche Antwort markiert.

ZH
ZH
|||||
Richtig, zumal ich ja auch explizit danach gefragt hatte bzw. mein Problem mit Bass Drums und Basslines geschildert hatte. Das wird auch bestimmt nicht das erste Mal sein, dass damit jemand Probleme hat, also kann man ja durchaus auch "uebliche" Herangehensweisen erlaeutern. In meiner Anfangszeit habe ich echt viel alleine herausgefunden, aber irgendwo bin ich halt auch an Grenzen gestossen, und manche Dinge habe ich halt einfach noch nie gut hingekommen (z.B. fette Bass Drums ;-) )
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Außerdem hatte ich ja auch dazu gesagt, warum ich z.B. den Kompressor so einstelle, warum ich bestimmte Einstellungen am EQ vorschlage etc..

Jeder lernt anders und es kam mir so vor, als würde es ihm helfen einfach mal bestimmte Einstellungen als Startpunkt auszuprobieren um dann mal schauen zu können "was passiert wenn ich Attack am Kompressor langsamer stelle, was passiert wenn ich Attack schneller einstelle" usw.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: ZH
Thomasch
Thomasch
MIDISynthianer
ne, was du fragst war da weniger mein thema, es ist eher diese sorte antworten die man darauf oft bekommt, die ich nicht verstehe.

nicht mal im tonmeister-studium lernt man "welchen regler man nach rechts drehen muss damit die bassdrum drückt" o.ä., da sollte man doch davon ausgehen, dass solche rezepte für uns autodidakten erst recht nicht existieren.

Ich glaube, das kann man so nicht stehen lassen.
Natürlich lernt man bei einem entsprechendem Studium die Funktionsweise von Studiotechnik und den Umgang damit, das ist sogar ein wesentlicher Bestandteil einer solchen Ausbildung.

Außerdem hatte ich ja auch dazu gesagt, warum ich z.B. den Kompressor so einstelle, warum ich bestimmte Einstellungen am EQ vorschlage etc..

Jeder lernt anders und es kam mir so vor, als würde es ihm helfen einfach mal bestimmte Einstellungen als Startpunkt auszuprobieren um dann mal schauen zu können "was passiert wenn ich Attack am Kompressor langsamer stelle, was passiert wenn ich Attack schneller einstelle" usw.

Green Dino hat hier schon den richtgen Ansatz.
Es geht nicht darum zu wissen, daß man Regler X auf Position Y stellen muß, sondern darum zu verstehen was da genau passiert, wenn ich zB einen Regler in die eine oder andere Richtung bewege.
Nur mit einem solchen Grundwissen ist es möglich fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, wie man auf eine entsprechende Ausgangslage reagieren muss, wenn man ein bestimmtes Ergebniss erzielen möchte.
Natürlich kann auch ohne dieses Grundvertändniss durch wildes herumdrehen was gescheites bei heraus kommen - oder eben auch nicht.
Am Ende ist das dann aber nur Fischen im Trüben, bei dem man den Zufall zum Tonmeister macht.
 
ZH
ZH
|||||
Letztendlich spielt wie bei so vielem die Erfahrung eine wichtige Rolle, und vielleicht möchte einseinsnull ja eher darauf hinaus. Aber Erfahrungen müssen nunmal erst gesammelt werden, und was das Thema hier angeht tapse ich einfach schon viel zu lange im Dunkeln, da darf dann ruhig auch mal etwas externe Hilfe angefragt werden :D
 
D
Dr. Lämmerbein
Guest
Ich würde folgendes vorschlagen:

a) Mal was hochladen was dir prinzipiell gut gefällt aber wo dir noch der Feinschliff fehlt - dann kann man dir auch wirklich konkrete Tipps geben wie man einzelne Probleme angeht.
b) Lass mal einen Track von dir bei einem Profi oder Hobbyisten mit Erfahrung mastern und schau, ob dir das das gewünschte Ergebnis bringt.

Du musst ja einfach ein bisschen in die Sache reinwachsen und kannst auch nur schrittweise Verbesserungen erzielen.
 
dubsetter
dubsetter
|||||
ich war am anfang meines labels immer beim mastern direkt dabei im studio.
(scape)
und konnte die ein oder andere frage stellen dazu.
sehr hilfreich!

was ich zuerst gelernt habe bzw. positiv bewertet wurde:
keine "brickets" als wav form ..:)
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Es geht nicht darum zu wissen, daß man Regler X auf Position Y stellen muß, sondern darum zu verstehen was da genau passiert, wenn ich zB einen Regler in die eine oder andere Richtung bewege.

deine erklärung weiter oben zu genau dem thema genau diesbezüglich hielt ich für unzutreffend. das will ich inhaltlich gar nicht weiter diskutieren, das war nur der eigentliche grund, warum ich vor einfachen lösungen warnen wollte. ;-)

du brauchst m.m. vor allem (aber ZH hat sicher recht, dass ich diesen teil der diskussion, wo er danach gefragt hat, wohl gar nicht gelesen habe^^) erst mal dieses grundwissen, bevor du dann konkrete verfahrensweisen für bestimmte situationen ableiten kannst.

als ersatz für meine verunglückte argumentation möchte ich eine neue nachschieben (um recht zu behalten, haha): was z.b., wenn die bassdrum nicht immer gleich laut ist?... schon funktioniert der vorgeschlagene lösungsansatz auch wieder nicht mehr. es gibt so viele variablen...
 
Thomasch
Thomasch
MIDISynthianer
Ich weiß es nicht, aber ich weiß es trotzdem besser...
Wenn das dein Lösungsansatz ist - bitteschön, es soll dir vergönnt sein.
Ich für meinen Teil hab auch nicht auf Youtube studiert, sondern auf der SAE mit einem Abschluß als Audioengineer.

Hier ging es um eine konkrete Frage des TE, die ich versucht habe so zu beantworten, daß es für einen Laien möglichst leicht verständlich ist.
 
  • Haha
Reaktionen: dcp
 


News

Oben