u-he Hive 2 oder Synapse Audio Dune 3

Miss Magic Pad

Miss Magic Pad

|||
Das wäre ja dann in Ordnung.
Nur brauche ich neben dem PolyKB III keinen weiteren Synth in dieser Klasse.
Aber danke nochmals für den Hinweis :)
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Ich bin doof. Wer hat Lust, es mir zu erklären?
Warum gibt es u-He Software im Ni Store?
 
ollo

ollo

||||||||||
NI hat öfters mal Kooperationen mit anderen Anbietern, das bringt riesen Aufmerksamkeit weil die Preise extrem gut sind und soll außerdem Werbung für die Integration mit NKS machen, NKS-ready heißt, dass die Komplete Kontrol Keyboards von NI perfekt eingebunden werden.
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||
Warum gibt es u-He Software im Ni Store?

Das nennt sich Cross Promotion oder Cross Marketing.
Native Instruments bündelt das gerne mal mit ihren NKS- oder Kontakt Plattform Partnern.
So profitiert der eine durch den anderen. Größere Werbereichweite trifft auf ergänzende Produkte zum günstigen Preis = Win/Win.
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Danke! Ich bin neu bei diesem Softsynth Dings und werde wahrscheinlich noch öfter blöde Fragen stellen. :mrgreen:
 
T

Turing

Thou shalt not loop
Das mit den Codes kann ich bestätigen (habe bei der Diva zugegriffen). Die Codes kommen von u-he. Man muss auch ansonsten kein NI Kunde sein, muss sich für die Bestellung aber dort registrieren. Ich vermute, dass es NI genau darum geht, wenn man dort erst registriert ist, kauft man bei ihnen in Zukunft auch leichter anderes und sie können einem Werbung schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

neomusic

..
Ich muss dir leider einen Rat geben, den Du wahrscheinlich nicht gerne hören wirst. Aber ich meine es wirklich gut!!! Verbessere erstmal Deine Abhörsituation. Du hast ja selbst geschrieben, dass sie ein Schwachpunkt ist. Vergiss erstmal Audiointerface und Plugins. Es gibt mittlerweile Freeware oder auch Synths für ganz kleines Geld die auf dem Level eines Virus, JP8000 usw. liegen. Aber du wirst sie nicht richtig hören können über eine schlechte Abhöre. Spar lieber auf gute Lautsprecher oder einen guten Kopfhörer. Außer Du willst Deine Musik immer nur über Deine Abhöre hören bzw. vorführen. Sorry! Ich weiß ist nicht so spaßig, aber wirklich nicht böse gemeint. Aber der Unterschied zwischen Hive und Dune ist wirklich zu vernachlässigen im Vergleich zu einer vernünftigen Abhörsituation.
LG.
 
B

beep!

|
Ich muss dir leider einen Rat geben, den Du wahrscheinlich nicht gerne hören wirst. Aber ich meine es wirklich gut!!! Verbessere erstmal Deine Abhörsituation. Du hast ja selbst geschrieben, dass sie ein Schwachpunkt ist. Vergiss erstmal Audiointerface und Plugins. Es gibt mittlerweile Freeware oder auch Synths für ganz kleines Geld die auf dem Level eines Virus, JP8000 usw. liegen. Aber du wirst sie nicht richtig hören können über eine schlechte Abhöre. Spar lieber auf gute Lautsprecher oder einen guten Kopfhörer. Außer Du willst Deine Musik immer nur über Deine Abhöre hören bzw. vorführen. Sorry! Ich weiß ist nicht so spaßig, aber wirklich nicht böse gemeint. Aber der Unterschied zwischen Hive und Dune ist wirklich zu vernachlässigen im Vergleich zu einer vernünftigen Abhörsituation.
LG.

Das mag zwar sachlich richtig sein, dennoch habe ich es auch andersherum gemacht. Man will ja auch Spaß haben. Ich habe mich mit der Raumakustik beschäftigt, da hatte ich schon hochwertige Wandler, Lautsprecher und jede Menge Synths und früher hat das auch keine Sau interessiert. Trotzdem haben die Leute coole Musik gemacht. Und wenn du dir so manches professionelle Studio anschaust, wirst du oft feststellen, dass es eben da auch nicht immer so ganz regelkonform gemacht wird. Natürlich ist es richtig, die Abhörposition zu optimieren, Raummoden in den Griff zu bekommen, LEDE zu beherzigen, Basstraps, Breitbandabsorber und Diffusoren zu nutzen. Alles toll, aber wie viele Leute machen das alles und am Ende kommt trotzdem beschissene "Musik" heraus?!


Es ist allerdings ein wichtiges Thema und kann und wird dem Technikbegeisterten in jedem Fall Genugtuung verschaffen (Mike Senior erzählt dir aber auch, dass die meisten Leute deine professionell erzeugte Musik auf minderwertigen Abhören laufen lassen werden).
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frankyboi

..
Ich muss dir leider einen Rat geben, den Du wahrscheinlich nicht gerne hören wirst. Aber ich meine es wirklich gut!!! Verbessere erstmal Deine Abhörsituation. Du hast ja selbst geschrieben, dass sie ein Schwachpunkt ist. Vergiss erstmal Audiointerface und Plugins. Es gibt mittlerweile Freeware oder auch Synths für ganz kleines Geld die auf dem Level eines Virus, JP8000 usw. liegen. Aber du wirst sie nicht richtig hören können über eine schlechte Abhöre. Spar lieber auf gute Lautsprecher oder einen guten Kopfhörer. Außer Du willst Deine Musik immer nur über Deine Abhöre hören bzw. vorführen. Sorry! Ich weiß ist nicht so spaßig, aber wirklich nicht böse gemeint. Aber der Unterschied zwischen Hive und Dune ist wirklich zu vernachlässigen im Vergleich zu einer vernünftigen Abhörsituation.
LG.
Moin!

Danke dir für deinen Rat! Das was du schreibst ist sicherich der vernünftigere Weg. Aber ich habe ein Problem damit und zwar die Kosten. Also ich meine damit, die Kosten für ein solches Plugin sind insgesamt niedriger, als wenn ich mir Hardware kaufe, die ich dann hier herumstehen hätte, wenn ich mit dem Musik machen doch nicht voran käme. Also was ich damit sagen will ist, ein Plugin kostet weniger als gute Monitore. Ansonsten kann ich deinen Ansatz schon verstehen und finde ihn auch richtig. (Kopfhörer habe ich hier im Moment die Beyerdynamic DT 880.

PS: Mit wieviel müsste ich für Monitorboxen die mich weiter bringen denn rechnen?
 
N

neomusic

..
"PS: Mit wieviel müsste ich für Monitorboxen die mich weiter bringen denn rechnen?"

Ich glaube man kann das nicht an einem bestimmten Betrag fest machen. Wenn Du Dir Lautsprecher für 1200 Euro kaufst. Gibt es immer noch einige die Dir sagen werden: "damit kann man nicht wirklich arbeiten!" Vernünftige Monitorboxen kosten mindestens das doppelte..." Das Spiel kann man aber ewig weiter treiben. Es geht immer teurer und es geht natürlich auch immer noch besser. Was Dich wirklich weiter bringt, Kannst nur Du selbst herausfinden. Allerdings gibt es so ein paar "Orientierungshilfen": Wie ist Dein Raum? Bei einem problematischen Raum sind kleinere Nahfeldmonitore oft besser. Vielleicht in Kombi mit ein paar Kopfhörern die Du gut kennst und ein paar Analyzer Tools. Was für Musik machst Du? Und wofür? Muss Dein Mix im Club auf einer großen Anlage funktionieren? Dann brauchst Du eine Abhörmöglichkeit die es Dir erlaubt auch sehr tiefe Bässe zu beurteilen bzw. sie überhaupt zu mischen. Das kann durchaus sehr teuer werden. Wobei man auch hier durch die Auswahl Monitorboxen, Kopfhörer und dem Einarbeiten in die entsprechenden Tools, Kompromisse finden kann. Deinen Kopfhörer kenne ich nicht. Aber wenn Du ihn gut kennst, kannst Du sicherlich damit arbeiten. Es wurden sicherlich schon sehr gute, hochwertige Mischungen auch unter "schlechten" Abhörbedingungen erzielt, Aber dann müssen gewisse Defizite anders wieder ausgeglichen werden. Kenne Deinen Raum und die Lautsprecher so gut, dass Du ihnen vertrauen kannst. Ich kenne Deine Abhörsituation ja nicht wirklich. Deshalb kann ich mir da auch kein Urteil erlauben. Aber Deinem Beitrag zufolge, vertraust Du Ihr ja nicht wirklich. Ich denke, dass ist der wichtigste Punkt den Du ändern müsstest. Ob Du das mit Software, Raumoptimierung, viel Referenz hören, Monitorboxen für 300 oder 3000 Euro hinkriegst, ist eigentlich egal. Hauptsache Du kannst am Ende Deinen Ohren vertrauen. Die Auswahl eines Software-Synthesizers im heimischen Studio ist dann, zumindest unter klanglichen Gesichtspunkten, nur noch ein Klacks. Viel Erfolg!
 
F

frankyboi

..
Moin Leute!

Habe jetzt den DUNE 3 Synth hier und muss sagen ich bin überwältigt. Erstklassige Klänge und so umfangreich die Ausstattung. Ich bin mir sicher das die anderen Hersteller mindestens genau so gute Plugins machen, aber ich habe mich für DUNE entschieden. Sofern ich irgendwann mal in die analge Richtung gehen werde, würde ich aufjeden Fall ein Plugin von UHE kaufen. (DIVA 3 oder Zebra). Danke hier für die Beratung. Das mit dem Raum, der Abhöre usw muss natürlich auch noch irgendwie gemacht werden, das ist schon klar. Aber ein heisses Plugin ist halt für den Anfang "sexier". :phat:

Danke allen die mich beraten haben. Ich schätze das war nicht meine letzte Frage an die Experten hier.
 
Wuschelchen

Wuschelchen

|
Traut sich denn überhaupt noch ein namhafter Anbieter, einen Synth mit Aliasing auf den Markt zu bringen?
 

Similar threads

 


News

Oben