und noch was.. kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von inVrs, 13. März 2006.

  1. inVrs

    inVrs Tach

    und noch was plagt mich:

    ich habe vor, in nächster zeit mir noch ein schönes analoges schätzchen zuzulegen.
    ich suche nen synth, der mein jetztiges setup gut ergänzt und auch spass zu programmieren macht. mein matrix-6 oder den dx-7 z.b. hab ich einfach deswegen so wenig im einsatz, weil es halt so super umständlich ist, die presets zu verändern. d.h. -> ich will REGLER!
    ausserdem sollte der gute ein möglichst breit gefächertes klangspektrum haben, vor allem gut für schöne leads (priorität!) , effekte und bässe sein.
    musikalisch bin ich im nujazz/house/detroit-house/techno bereich anzusiedeln, d.h. es werden neben allerlei analogen sounds auch gerne mal rhodes, saxophon oder gesang eingesetzt.
    budget sind at max 1000 euro.

    an was ich dachte:

    ARP odyssey
    roland jupiter
    korg mono/poly
    oder einen "exoten" a la polivoks

    mein jetziges setup:

    Korg Poly-61
    Korg MS-10
    Korg MicroKorg
    Roland alpha juno-2
    Yamaha dx-7
    Sequential SixTrack
    Oberheim Matrix-6

    irgendjemand erfahrungsberichte/empfehlungen?

    merci.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    SEMTEX XL. ;-)

    Der hat auch schon nen MIDI/CV-Interface drin.

    Nur keine Tastatur, aber da haste ja eigentlich genug von.

    Leads kann der jedenfalls und auch den Rest.

    Edit: Passt nur nicht ganz in Dein Budget, ist aber halt NEU und mit Garantie druff (siehst ja, wozu das führen kann -> MS-10).
     
  3. Der ARP Odyssey ist für solche Zwecke gut geeignet, ist gut für Leads und Bässe und Effekte bekommt man mit dem Teil auch ordentlich hin. Und klanglich ist er eben auch anders als Korg.
     
  4. inVrs

    inVrs Tach

    den odyssey favorisiere ich auch.. was wäre ein guter preis?


    der semtex sieht nett aus. stand aber kein preis dran, was kostet er denn?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

  6. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ein guter Preis wäre so ca. 800,- EUR , je nach Zustand natürlich.
     
  7. Ist der Preis mittlerweile bei Euro 800,- angelangt? Ich hatte mir mal zwei Odysseys bei ebay.com ersteigert. Ich habe jeweils nicht mehr als umgerechnet Euro 650,- bezahlt (inkl. Versand und Zoll). Vielleicht sind die Teile in den USA auch häufiger anzutreffen, so dass der Preis dort nicht so hoch geht.
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ja schon, wobei in Übersee die Teile wirklich noch etwas günstiger zu haben sind. 650,- EUR incl Allem ist super finde ich.
     
  9. inVrs

    inVrs Tach

    hab n angebot für 800 E in super zustand mit flightcase (aus diesem forum).
    dankeschön, synthesizerforum.de Nie wieder ebay!
    (ps: den letzten odyssey den ich auf ebay gesehen hatte ging für 850 weg, aber der zustand war nicht so toll)
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    der Ody ist ein guter Synthesizer, er ist aber auch nicht direkt "DER LIVE-SYNTHESIZER", was auch ein wenig an seiner "Verpackung" liegt und seinen Reglern..

    Ich empfehle auch eher nur Ody II Modelle ,also mit 24 dB/Okt. und mit "Goldrand"..

    idR hast du da nicht oft die Wahl, aber die Odyssey Modelle sind oft geändert worden und daher nicht alle gleich..

    Er ist ein hervorragender Lead-Synth (DAF, Kraftwerk etc..)
    mit Kraft..

    Imgrunde könntest du dich aber auch für einen Minimoog (oder Minimax für ein drittel des Preises) interessieren.

    Der <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 6 ist auch sehr schön, zzt aber eher teuer gehandelt..
    ebenso 8 und auch 4, der ist aber klanglich was ganz anderes..
    sind etwas "aggressiver" als die üblichen Roländer.. (zB der Juno/alpha Juno).. aber nur ein bisschen!! erinnert schnell an 80ies Sound, das sehe ich mal positiv.. <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> ist eigentlich bis zum Ju8 immer zu empfehlen.. es sind sehr gute Instrumente mit gutem Klang und sehr livetauglich..
    Der Ju6 war lange mein Haupt-live-Teil.. (noch bis in die Techno-Zeit hinein)..

    Du könntest auch manche Teile austauschen... zB Sixtrak gegen <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> P5 oder P600 , auch einen evolver MEK könntest du dir mal ansehen.. der hat den Vorteil, kein Vintager zu sein und hat Regler und 3 Oktaven, perfekt für live..

    austauschen könnte man auch microkorg gegen ms2000 oder RADIAS, weil da einfach mehr Bedienkompfort ist und beim Radias mehr Möglichkeiten in SAchen Seq

    Wenn du einen NEUEN Sound suchst, ist ein Vsynth auch nicht übel (besser als KEyboard, wegen der REGLER)..
    wenn du Filmsounds, "Laptop Sounds" und Clicks magst...

    natürlich bringt auch
    MS10 gegen MS20 was
    oder poly 61 gegen DW8000..

    du benutzt deinen <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html>Matrix 6 /1000</a> nicht so oft? <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> oder programmer besorgen!! denn klanglich sind die teile wirklich sehr gut!

    da du vorallem "vintage" nanntest hab ich mal ein paar andere dagegengestellt..


    da leads dein ziel ist würde ich mal diese hier vorschlagen:
    -<a href=http://www.sequencer.de/syns/davesmith>DSI</a> evolver MEK .. ne menge gute leads!!
    -odyssey, weil er einfach ein guter synthesizer ist
    -etwas wie einen Pro12, P5 statt oder zusätzlich zum <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> sixtrak, wegen polymod und damit leadsounds mit anderem klang..
    -Roland <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 6 , noch vor 8 .. (letzterer hat zwar mehr im bassbereich, aber der 6er hat einen multimodefilter und modulierbare xmod.) sie haben auch beide schnelle lfos..
    - du willst wirklich was GANZ neues? abgefahrenes? <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> vsynth !!
    er kann ganz andere sounds erzeugen und liegt ansich sogar noch vor dem evolver, den ich für deine zwecke am passendsten fänd.. solaaang: du den sound magst und dieserart sounds suchst.. aber ergänzen würde er sich mit den anderen am besten..
    -den <a href=http://www.sequencer.de/syns/anyware>Semtex</a> find ich auch nicht so falsch.. er ist modular und daher auch flexibel..
    -was auch ginge wäre ein <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> microwave xt ... auch was ganz anderes, und für leads sehr geeignet..


    jaja, du hast das unter analog gepostet und wolltest sicher rein analoge..
    wenn das so ist, kannst du den vsynth und xt ja wieder rausschmeißen.. der <a href=http://www.sequencer.de/syns/davesmith>DSI</a> bleibt aber als hybrider drin.. er ist dann der flexibelste, da er 4 OSCs hat, davon 2 analog, der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> macht ihn recht flexibel und lead sounds sind mit den spektren auch frischer als die ,die ein ody machen könnte.. charakterlich ist der aber auch eher mit dem p5 oder pV zu vergleichen...

    der ody hat vorallem kraft und ist im bereich bass auch nicht übel ;-)
     
  11. Wenn man Glück hat und der Zoll nicht zuschlägt, was mir bei dem zweiten Odyssey passiert ist, dann kann man die Teil sogar für unter Euro 600,- bekommen :)
     
  12. inVrs

    inVrs Tach

    moogulator, a propos matrix-6

    der xpander ist ja wohl ein kleines bisschen teuer.. das kann ich mir beim besten willen nicht leisten.. wo gibts links oder info zu dem "programmer" ?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat er schon gepostet:

     
  14. inVrs

    inVrs Tach

    ah ok, danke. hatte den link nicht gesehn. :roll:
     
  15. Oberheim OB1. Tolle Bässe und Leads.
     
  16. inVrs

    inVrs Tach

    und woher krieg ich das schätzchen? noch nie irgendwo angeboten gesehen. und ist sicherlich auch teurer als n odyssey?
     
  17. Der Polivoks klingt sehr künstlich (neulich war mal einer zur Reparatur bei mir). Kann durch power-Sounds durchaus überzeugen, klingt jedoch stets leicht schwammig und manchmal trashig, nicht gerade jedes Ergebnis ist musikalisch ;-). Wie bei vielen Russen-Synths kann man diverse Parameter auch nicht über den ganzen Bereich gleichmäßig-fein regeln (der LFO-Rate-Regler ist so ziemlich das Gegenteil von jenem des Yamaha-CS-LFOs).
    Ist für den musikalitätsliebenden Fusion-Synthspieler nicht unbedingt zu empfehlen, sofern er nicht nach genau diesen Sound sucht bzw. sofern sein Bedarf an ultra-synthetischen Sounds bereits anderweitig gedeckt werden kann. Da sind andere Synths flexibler. Für harte "Rave"-Leads isser aber schon potent.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin


    der ob1 und obx ist eher selten, da findeste eher nen ody ..
    würde ich nur empfehlen, wenn man <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> sound fan ist!!!
     
  19. Gibt es denn keinen Oberheim Orners Club? ;-)
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    es gibt einen Thommy O(h)rner Club, oder? (Der Typ, der sein Lachen verkauft hat)..
    Dieser Film war auch nicht ohne Synthesizer, aber vermutlich ohne OB1.. ok.. back to dings..
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du kennst den Neon Orners nicht ?
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist der einig wahre Synth überhaupt, Neon vorever, alles andere sind aufgeblasene pseudoPotenzKisten.
    Genau, muss ja mal gesagt sein ;-)
     

Diese Seite empfehlen