Vielleicht völlig falsch hier? Aber ein Hoffnungsschimmer ..

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von nurtemporaer, 15. Juli 2006.

  1. Moin, moin,

    ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung was Ihr hier so macht... aber ich dachte dass Ihr mir vielleicht helfen könnt.

    Ganz ohne Umschweife: Ich hätte gerne ein Gerät (MP3, MIDI wie auch immer) mit dem ich auf (geheimen) Knopfdruck sofort Sounds bekomme.

    Fernbedienung und MP3-Player klappt nicht, denn es dauert zu lange und die Zeit zwischen Knopfdruck und Ergebnis ist unberechenbar.

    Ganz Super wäre es, wenn ich verschiedene Sounds zu beliebiger Zeit haben könnte.

    Es soll sich übrigens nicht um Lieder handeln sondern nur so kleine Loops, Bangs, Bings, OinkOink, Bash, BUMBUM usw. Smilie

    Wozu: Ich bin Zauberer und möchte in bestimmten Situationen Adhoc Sounds erklingen lassen. Die/Der Schalter sollte irgendwo am Körper anbringbar sein (Z.B. über dem großen Zeh...)

    Falls jemand lust hat, mir zu helfen oder soetwas zu bauen (Ich kann auch ein bissel was bezahlen) bitte ich um Kontakt per Email.

    Ähhh... wenn Ihr mich nicht verstanden habt weil ich mich zu blöde ausgedrückt habe, dann fragt bitte nach.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    moinsen!! :hallo:

    wir machen hier ne kleine Party, wir nutzen meist Synthesizer oder Software dafür und so..

    "sofort sounds bekommen"?
    hmm, meinst du wirklich SOUNDS oder komplette Musik?..

    Evtl wäre der Metaphysical von NI was, der generiert sogar "fertige Musik"..
    für sounds: da tuts manchmal der Random-Knopf - zB der von Sounddiver (Der ist nicht immer cool, aber man kann es probieren)

    ansonsten könnte man auch Soundmutatoren basteln

    also irgendein geBleepe und so, das könnte gehen.. irgendeine "Regel" wird aber schon dahinter stecken.. der Zufall, bestimmte Grundparameter...
    Krypt von NI ist was für Drums, aber auch das hat natürlich endliche Samples, spielt sie nur auf spannende weise ab.. kurz gesagt..

    aber das Thema ist fast zu schade für den Vorstellungsbereich.. aber ,wo wir schon dabei sind..

    hmm.. Zauberer: cool..
    denke da sind so "Ambient" sounds vielleicht nicht perfekt? oder doch?
    oder GRADE?..

    ein fußschalter und nen nord modular könnte eine quelle interessanter sounds erzeugen, nur ein bisschen arbeiten wirst du meist doch immer müssen.. das metaphysical war mal ein freewaregeschenk zu weihnachten von <a href=http://www.sequencer.de/software_synthesizer/native_instruments.html>Native Instr.</a> .. das wäre schonmal WAS für den Anfang??

    ich glaub, ich habs schon verstanden? also eher Klänge, Sounds, keine erkennbaren Beats oder sowas.. oder?

    was man beeinflussen könnte, wäre die "Art" der Sounds..
    schwebend, lustig, irgendein gepinge oder sowas?..

    jedenfalls gibts den kleinen micromodular für gut 200€.. die NI soft ist free, ist aber auch bestandteil der NI electronic instruments..

    glaub, ich hatte damals auch ein paar demos gemacht.. könnt ich mal nachsehen und einen eindruck posten..

    sprich: ja, es geht, ansätze sind da.. ;-)
    die NI lösung wäre am einfachsten, wenn du einfach davon was aufnimmst und per CD abspielst ginge das ja auch.. dann öffnest du mit dem fuß dann nur für X sek ein gate mit einer gewissen abklingdauer.. oder sowas?..

    hab ich das richtig aufgefasst?

    das NI dingens ist hier beschrieben:
    http://www.native-instruments.com/index ... cins2xt_us
    mein test damals war in beat..
     
  3. Noise

    Noise Tach

    ich glaube ihm würde auch ein abspielgerät/mini sampler schon reichen, was er über irgendwelche taster feuern kann. irgendein gerät was man am körper tragen kann und versteckt halt die taster zur bedienung.

    so hab ich es auf jeden fall verstanden.
     
  4. ravesign

    ravesign Tach

    So habe ich das auch verstanden, nur ist mir ein Minisampler, bei welchem man die Samples bspw. über eine kleine Kabelfernbedienung triggern könnte, leider nicht bekannt.
     
  5. Hey, danke Euch beiden für die Mühe.

    @moogulator:
    Ich meine so kleine Sounds. Keine Musikstücke. Ähnlich wie bei Comics wenn die eine auf die Nase bekommen. Oder wenn Olli dem Stan in die Augen fasst (QoinkQoink)

    @Noise: Das klingt gut. GENAU... abfeuern.

    Irgendein kleines Kästchen das die SOunds drauf hat. Meinen Körper verwandle ich dann in eine Art Keyboard. Ein Schalter am Fuss, einer unterm Arm, einer am anderen Fuss.
    Jedes mal wenn ich einen dieser Schalter betätige, erklingt eben solch ein "Geräusch".

    Folgende Gedanken sind mir noch gekommen:

    Wo will ich eigentlich das Abspielgerät haben?
    Es gibt ja (vielleicht) die Möglichkeit, dieses am Körper zu tragen. Mit nem Miniverstärker und kleinen Lautsprechern. Das wäre dann auf der Bühne ungeeignet.

    Dann die zweite Variante: Das gerät irgendwo im Raum und dadurch an den Bühnenverstärker anschliessbar. Das wäre klasse... doch wie kommen dann die Signale an das Gerät?

    O.K. wenn ich dan mit meinem MP3-Player und der Fernbedienung versuche habe ich folgende Probleme:

    1. Taste Suchen für den richtige "Sound" (Das geht beim Zaubern nicht. Muss infachst erreichbar/auslösbar sein)
    2. Das dauert!!!! Das Gerät selbst: Such such... "pling"

    Das klappt eben nicht. Die Geräusche sollten sofort kommen und ich sollte mit meinem Körper genau den richtigen Sound auslösen können.

    Stellt euch mal vor, wie cool so ein Ball aus dem nichts erscheint un dabei macht es auch noch "plopp" oder etwas verschwindet mit einem "Bling"

    Sowas will ich haben. Bitte bitte mama :)
     
  6. @ravesign

    Das klingt auch richtg. Nur wenn es noch ne richtige Fernbedienung wäre (Also ohne Kabel) das wäre genau das richtige!
    Sowas muss doch heutzutage irgendwie gehen... jammer.
     
  7. Kuckt mal bitte hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=Y_zTB3R1 ... er%20magic

    So ungefähr (Vielleicht nicht ganz so crazy) stelle ich mir das vor.
    Nur bei dem Typ machen das Techniker im Hintergrund - da muss man mit den Technikern viel Proben. Auf dem Video ist bestimmt auch viel nachträglich eingespielt.

    Aber in die Richtung soll es gehen.

    Ich wäre sehr Dankbar wenn Ihr mich auf den richtigen Trichter bringen könntet! Oder mir jemanden nennen könnt, der sowas bauen kann.
    Nöch schöner: Ihr sagt mir einfach wie es gehen kann :)))))
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für die Übertragung des Audio signals gibts ja schon seit langem Funksender die man anstelle von Kabeln verwenden kann, kosten nicht mehr so viel. Gibt glaube ich ja sogar richtig billige.

    Einen kleinen sampler könntest du also tatzsächlich am Körper tragen und bekommst das AudioSignal trotzdem zum Mischpult.

    Die auslösetasten müsstest du mit allergrösster wahrscheinlichkeit selber basteln.

    Wahrscheinlich müsste man dann diese Triggerbefehle in mididaten umwandeln, ausser wenns sampler gibt mit direkten Triggerinputs.
    Bei Drummodulen gibts ja welche mit Triggerinputs.

    alles in allem wirds dich aber schon was kosten und du wirst nen Teil fast selber basteln müssen.
    Sich das bauen zu lassen ist nicht 100% das wahre wenn du mit sowas auf die Bühne willst.
    Selber basteln bedeutet auch dass man Probleme viel eher selber beheben kann.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    alles klar, dann würde ich einen sampler nehmen..
    einfach ein einfliegen von sounds klappt sicher nicht ooo schlecht mit einem einfachen teil wie dem zoom sample trak
    www.www.Sequencer.de/moogulatorium/zoom_sampler.html

    ner <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> electribe s

    oder sowas wie dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> / Bossx SP404:
    www.Sequencer.de/syns/roland/SP404.html

    und ähnliche teile..

    nur: hier in dieser show hat mit SICHERHEIT ein anderer finger auf dem sampler.. ein bisschen wie raab mit seinen "nippeln".. wenn du einen fußschalter hinstellst und den samper dranhängst, dürftest du das ganz gut hinbekommen..

    alternativ: battery aufm laptop und eben sone fußleiste.. gibts zB von <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> (mfc42) und auch von behringer gibts sowas in billig.. ;-)

    wenn dus noch krasser willst: lichtschranken und co via doepfer interface zum triggern..

    wenn du eine FESTE reihenfolge hast, ging auch nur ein taster.. dann musst du aber mit einer entsprechenden vorrichtung die programme umschaltten..

    so comicsounds sind ja eher kurz und daher brauchst du dann mehr nen einfachen billigen sampler mit vielen speicherplätzen ..

    das muss imho ja nichtmal hi-quality sein..

    imho muss man da nix am körper tragen ,es sei denn der soll mit in die show eingebaut werden..

    denke das ist besser, wenn das teil irgendwo von einer hilfe bedient wird.. am zweitbesten ist dann das selbertriggern.. die kleine tribe hat 99 sounds.. das sollte reichen.. oder?

    reicht aber auch einfacheres .. spielzeugsampler ,alte dinger.. gibts so um die 100€, ist nur etwas groß.. aber sowas kostet wenig..
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    sehe ich auch so nachdem ich den Video gesehen hab.

    Wenn selber triggern, dann wirklich am besten per Fussschalter.
    Der sampler muss dann auch nicht am Körper getragen werden, und muss damit auch nicht von kleiner Baugrösse sein, und der Audio Signal Sender ( ich weiss nicht mal mehr wie das heisst ) kannste dir dann auch sparen.

    Beim Triggern durch Fussschalter bist du halt einfach an nen bestimmten Punkt fixiert um das zu tun.
    Mehrere kleine Fussschalter wären denkbar, dann gibts aber wieder gebastel
     
  11. tomcat

    tomcat Tach

    Oder du nimmst eine Midi Sende/Empfänger Funkkombi, da kannst dann hinter der Bühne stehen haben wasauchimmer (Sampler etc. kann dann auch gross sein) und das gleich vernünftig an die PA anschliessen.

    Du könntest dann am Körper alle möglichen Sensoren haben, Bewegung, Taster, Licht,....

    Ist vielleicht overkill, nur so als Idee
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    k.A. ob das geht => könnte man nicht ein Gerät von Roland nehmen und die D-Beams für sowas nutzen? Also dass die Controller 'ne Funkstrecke ansteuern.
    If not => könnte man ein solches Gerät (z.B. die SP606) dahingehend modifizieren?

    Hm.. irgendwie auch blöde, weil soo klein sind die Teile ja nicht. Vielleicht nur die D-Beams nutzen. Sowas kann man doch sicher bei Conrad kaufen und nachbauen.
     
  13. tomcat

    tomcat Tach

    Ich würd einfach ein kleines Universal Midi Modul nehmen (Doepfer z.B.) an das du Schalter, Pots, Sensoren was auchimmer anschliesst.

    Das Interface an den Midi Sender (sowas gibts).

    Damit wäre Körpertechnisch alles fertig und auch halbwegs kompakt.


    Hinter der Bühne dann den Midi Empfänger und diesen an den Sampler anschliessen. Der Rest sollte dann klar sein ;-)

    Beispiele:

    Midi Controller Elektronik:
    http://www.doepfer.de/pe.htm

    Wireless Midi:
    http://www.midiworks.ca/products/midijet.asp

    oder sogar bald in Bluetooth, würd ich aber für die Bühne nicht einsetzen:
    http://namm.harmony-central.com/SNAMM01 ... -MIDI.html
     
  14. Hallo Ihr,

    jetzt kommen wir der Sache schon Näher.
    Was ich mit meinen geringen Kenntnissen von Euch gelernt habe:

    Ich brauche einen Sampler. Das ist schon mal gut.

    Was ich jetzt wirklich noch brauche ist die Funkbedienung. Denn das mit den Technikern lässt sich nicht immer regeln! D.h. Ich muss das Teil von mir aus und zwar "Geheim" steuern können.
    Jemand, der mir hilft solche Schalter zu Basteln wird sich hoffentlich finden lassen.
    Hättet Ihr mir nochmals Infos wie so ein Sender heissen / Aussehen könnte?

    @Funky40: Diese Funksender. Sind das UHF-Sender oder was ist das?

    Und was brauche ich dann noch für einen Empfänger? Wie gibt dieser die Signale an den Sampler weiter.
    Der sieht gut aus: http://www.samsontech.com/products/prod ... &brandID=4
    aber mehr kann ich dazu nicht sagen. Hat der irgendwie einen Anschluss, mit dem man Ihn (eben per Funk) ansteuern könnte?

    FESTE Reihenfolge wäre notfalls denkbar. Lieber wäre es mir allerdings, wenn ich die Sounds nach belieben ansteuern könnte.

    Und eben beim Zaubern ganz wichtig: So ein Bodenschalter geht nicht... ein bissel "Tricky" sollte das schon sein.

    @Moogulator: Du sagtest:
    "reicht aber auch einfacheres .. spielzeugsampler ,alte dinger.. gibts so um die 100€, ist nur etwas groß.. aber sowas kostet wenig.."
    Nach welchen Begriffen muss ich da z.B. in Ebay etc. suchen?

    Ach: 99 Sounds sind mehr als genug! 10-20 reichen auch.

    WhoW!!! Hatte ja wenig hoffnung... aber es wird :)

    Noch was: Bin schon bereit für so einen Prototyp Geld auszugeben. Einige Kollegen im Zauberforum haben ebenfalls Interesse angemeldet... Vielleicht lässt sich ja für einen von Euch noch ein kleiner Nischenmarkt erschliessen? Ich weiss ja nicht ob solche Lötekolbenhelden bei Euch gibt (Für die Schalter...)

    Danke nochmals, Kai
     
  15. tomcat

    tomcat Tach

    Ein Sampler hat meistens Midi. D.h. du brauchst nur das Funk Midi Interface, das gibts fertig. Unter dem Link oben müsstest du die Frequenz finden. Gibts auch noch andere Buden die das herstellen. Und nachdem das ja für die Bühne gedacht ist funkts in den richtigen Frequenzen.

    Das einzige was du dann basteln (lassen) müsstest ist ein Mini Midi Controller. Da nimmst z.B. das Doepfer Teil, rein in ein Gehäuse mit Batteriefach und schliesst ein paar Schalter oder Sensoren an.

    Fertitsch. Ziemlich wenig Bastelei, abhängig welche Sensoren (Schalter) du haben willst.
     
  16. Hey Tomcat,

    das klingt richtig GEIL!!

    Ich fasse mal zusammen ob ich das auch richtig kapiert habe:

    Hinter der Bühne:
    Diesen Sampler:
    http://www.samsontech.com/products/prod ... &brandID=4
    Dadran kommt der Midi Empfänger.

    An meinen Körper:
    Dieses Teil für die Steuerung: http://www.doepfer.de/pe.htm
    Dadran kann ich dann Schalter Taster / Whatever hängen.
    An das Teil kommt der Midi-Sender. Fertig.

    Das klingt richtig gut. Kennt jemand einen SHop wo man Zeugs alles auf einmal bestellen könnte?

    Ich bin begeistert wie schnell das hier bei Euch geht. Und wenn ich so im Forum lese, kann ich mir vorstellen, dass Ihr ne Menge Spass habt mit Euren Synties :)
     
  17. tomcat

    tomcat Tach

    Theoretisch sollte es so funktionieren :)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    jo, also bei den samplern suchst du direkt nach den namen,
    imo geeignet sind

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> electribe s
    zoom sample trak224
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> sp202,sp303,sp404.. und auch die dickeren, aber mussja nicht so teuer werden..
    (dann div spielzeuge (damit mein ich sowas wie casio SK1 und so..)
    das ding kann aber wirklich nicht viel.. und ist zzt überteuert wegen "trashig"..)
    und halt normale sampler, das halte ich aber für den zweck eigentlich oversized.. aber nen alten eps (<a href=http://www.sequencer.de/syns/ensoniq>Ensoniq</a>) 16+ oder sowas..
    solang es ein rack ist, geht das .. obiges passt aber besser..

    und das mit dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/doepfer>Doepfer</a> teil : da gibts div controller, die da in frage kommen.. www.doepfer.de

    du musst dann nur die sounds vorbereiten und laden und dann die sensorik anziehen, das kostet eher was als das andere zeug.. je nach begabung für basteleien..

    diese dinger sollten : verschiedene noten triggern können, dann kannst du die samples einfach abfeuern mit irgendeinem "schaltkontakt, lichtblitz oder fußtritt.. etc.."

    jo ,hatte dir ja oben den link zu meinem testberich gelegt, der ist simpel und einfach und ist imo das richtige.. ebenso wie die anderen genannten...

    liegt im bereich 200€+- ... der sp404 etwas mehr, weil neu..
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, sieht so aus (hab wirklich auch null Ahnung davon)
    Was ich meinte brauchst du nicht wenn du das Gerät nicht am Körper trägst.
    Es handelt sich dabei um nen Ersatz für Instrumentenkabel.
    Ein stecker geht ins Instrument, einer ins Mischpult.
    Der der im Instrument ist hat den Sender gleich integriert.
    Früher brauchte es dazu noch ein kleines Kästchen in der grösse einer Zigarettenschachtel, heute gehts auch ohne.

    Ich hab mal bei Thomann (ein grosses Musikhaus) Sender eingegeben,
    https://www.thomann.de/de/search_dir.htm ... er&x=0&y=0

    da kommt dann alles mögliche, vielleicht findet "ihr" ja ein paar inspirierende sachen.
    Aber wie gesagt: für dein Projekt brauchste das nicht wie es aussieht.

    Hier im Forum gibts tatsächlich Leute die man allenfalls drauf ansprechen könnte, vonwegen was basteln.


    Eigentlich sollte man ja den Thread zu DIY verschieben, kann sein das er hier dem einen oder anderen entgeht.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    bei schneidersbüro gibt es midi remote sender..
     
  21. und ich nochmal

    hab mal eben alles Preismässig zusammengestellt.
    Das teuerste ist ja wohl dieser MIDIjet Pro (WMJ-2) Wireless MIDI Sender.
    Der schlägt mit 480 Canadischen Dollars zu Buche.... Uiuiuiuiii
    Was der doepfer MIDI Controller kostet weiss ich noch nicht.

    Hat da jemand noch ne andere Idee? Ich meine wenns sein muss, muss es sein... abers wenns auch etwas günstiger geht...

    Wie könnte ich die Daten von diesem doepfer noch an den Sampler senden?

    Hatte mir für alles insgesamt maX: 300 EUR vorgestellt.
     
  22. tomcat

    tomcat Tach

    Naja, bei allen anderen Lösungen wo gebastelt werden muss musst halt die AZ einrechnen. Wird womöglich auch nicht unbedingt billiger.
     
  23. Tomcat: Da hst Du recht. Hatte ich mir eben bei einer Zigarette auch überlegt.
    Noch eine Frage:
    Dieses Doepfer-Teil: Lässt sich das überhaupt mit Batterie Betreiben?
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    jo, umsonst ist halt nur der tod..
    midihandschuh und co muss ja nicht sein.. nen simpler fußtaster tuts vielleicht auch.. nur: der muss ein mdifußtaster sein,der was bestimmtes auslösen kann..

    midi kann ansich ja nur note X an und aus und ein bisschen parametergedrehe..

    meint: das dings, was du dir zum triggern holst, sollte also letzlich eine note kurzs aussenden und wieder stoppen oder so lang, wie das sample selber getriggert bleiben)..

    für das nächste sample dann eine note höher.. oder ähnliches..
    im schlimmsten falle: nur den sampler und die tasten direkt drücken.. (auf nen mikroständer machen und dann gehts..)
    wenn du die hände aber immer brauchst und sowas: dann halt den fußschlaterkram dazu.. das kann man beliebig steigern..


    wenn du basteltechnisch begabt bist: ansich sinds nur pads, die könnte man als kontakt nach aussen legen und schon hast du einen haufen taster.. aber: garantie ist dann weg .. sollte aber gehen.. das würde nicht viel kosten nur ein paar taster ,was zum taster reinbasteln und ein paar stunden lötaktion ..
     
  25. mikesonic

    mikesonic Moderator

    hallo nurtemporaer

    wenn ich dich richtig verstanden habe möchtest du die geräusche zu deiner show aus dem "nichts" kommen lassen, oder?

    das habe ich letztes jahr mal bei einem kollegen von dir gesehen.
    hat was wenn plötzlich "boing" oder "bumm" aus dem nicht komen und der zauberer hat beide hände anderweitig in gebrauch :)

    wenn du mit fußleiste arbeiten willst kriegen die leute aber sehr schnell raus wie du das machst, sehen die ja.

    du müsstest den auslösemechanismus so verstecken das er unsichtbar ist.
    läuft du während der show rum? also ins publikum oder rechts links auf der bühne?
    dann müsste der auslöser am körper sein, sonst ist es nur halber spass.

    weil deine hände wegfallen bleibt nicht viel zum auslösen der geräusche.

    noch ein problem:
    wenn du den sensor/taster/auslöser in den schuh baust und du für geräusch 1 draufgetippt hast müsste jetzt jemand auf den nächsten sound schalten, weil du ja nicht sooo viele tasten in einen schuh kriegst.

    wenn das umschalten automatisch geht dann wird bei jedem drücken der gewünschte sound gespielt.
    also zb: 1. bumm, 2 zong, 3 knatter, usw

    nur! wenn du dein program am abend schnell ändern willst dann wird das schwierig wegen der reihenfolge.
    und! du darft da nicht beim laufen draufkommen :):)

    ich hoffe ich hab das richtig verstanden was du machen willst
     
  26. Hallo mikesonic,

    genau so stelle ich mir das vor !

    Wegen den Schaltern: Ich hatte mir das so vorgestellt, dass pro Schalter ein bestimmter Sound zuständig ist.

    Z.B. so:
    Gosser Zeh rechter Fuss: Bumm
    Kleine Zehen rechter Fuss: Pling
    Grosser Zeh linker Fuss: OinkOink
    Kleine Zehen linker Fuss: Ratterratter
    Taste unter Weste/Jacke: Trommelwirbel

    usw. Ich habe so ca. 12 Plätze (bisher) gefunden, die man recht unauffällig bedienen kann. Ein bissel Misdirection dazu dann geht das prima :)

    Die oben gennate Zusammenstellung gefällt mir ganz gut. Nur dieser Wireless MidiJet ist eben ziemlich teuer.

    Hat jemand eine Idee, wie man das evtl. mit UHF oder sowas lösen könnte?
     
  27. motone

    motone eingearbeitet

    Es muss ja nicht MIDI sein, es gibt ja auch "Drum-Sampler" mit Trigger-Eingängen. Das heisst, es genügt ein analoger Impuls auf einen Trigger-Eingang, und das zugewiesene Sample wird abgespielt. Gibts aber, soweit ich weiss, leider nicht mehr als Neugerät. Ein Vertreter wäre z.B. der Dynacord ADD-One bzw. dessen Nachfolger ADD-Two. Nachteil zu MIDI: man braucht entsprechend viele Kabel (eins je verwendeten Trigger-Eingang).

    Ansonsten gibts da noch Trigger-To-Midi-Konverter, wie z.B. das Roland TMC-6 oder MidiSolutions F8. Damit könnte man dann einen Sampler ansteuern.
     
  28. O.K. so wie ich das bisher verstehe ist das Hauptproblem die Ansteuerung per Funk/Wireless eines Samplers.

    Kennt denn jemand ein Gerät, welchses solche Steuersignale Sendet/Empfängt und es dann wieder in MIDI Signale tauscht?

    Weil: Dieser ZOOM ST-224 SAMPLETRAK wäre wohl genau das richtige.
    Ebenso gefällt mir dieser Doepfer PE

    Jetzt brauche ich nur noch die Möglichkeit, die Signale ohne Kabel zu übertragen.

    Hier wäre ja der Midijet das Richtige / allerdings ziemlich teuer.

    Da sich zwischenzeitlich einige Interessenten bei meinen Kollegen eingetroffen haben ;-) möchte ich gerne Geräte, die man immer wieder kaufen kann - also keine Gebrauchtlösungen.

    Preislich komme ich mit dem Zoom, dem Doepfer und den Schaltern ca. auf 350 EUR bei Neugeräten (Inkl. Versand und allem).
    Wenn es jetzt noch eine ca. 100 EUR teure Lösung für die Funkübertragung gäbe wäre das Klasse.

    Trotzdem: Vielleicht gibt es noch ganz andere Ideen?

    Klasse, wie Ihr mir schon geholfen habt! Vielen Dank nochmals.
     
  29. motone

    motone eingearbeitet

    Du brauchst eigentlich "nur" mehrere Sender-Empfänger-Kombinationen, mit der du einen Trigger bzw. Impuls übertragen kannst. Die Sender bringst du in deiner Kleidung unter, die Empfänger stöpselst du an ein Trigger-To-Midi(T2M)-Interface an. An dem T2M-Interface-Ausgang hängt der Sampler. Die Sender müssen nichts anderes tun, als bei Knopfdruck einen Impuls zu senden. Sowas müsste DIY-mäßig relativ einfach zu realisieren sein, ich weiss nicht, ob es sowas bereits fertig zu kaufen gibt.

    Wichtig ist natürlich auch die Berücksichtigung der Sender-Frequenzen, von wg. öffentliches Frequenzband usw.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    An solche billigen Fernsteuerteile hatte ich auch schon gedacht (Lichtschalter, Garagentorschalter...) aber: die Schalten sehr träge und sind recht unzuverlässig.
     

Diese Seite empfehlen