Was brauche ich? (Live Sequencer ohne Rechner)

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Klangzaun, 1. August 2010.

  1. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Hallo,

    WICHTIG: Ich möchte live ohne Rechner musizieren.

    Ziel: Live Performances, die ich teilweise zuhause mit Cubase vobereiten möchte und dann weitesgehend mit reinen Hardwarelösungen umsetzen möchte.

    Vorhandenes Equipment und bisherigen Gedankengang:
    Arturia Origin
    Virus Ti
    Doepfer Dark Energy
    Masterkeyboard
    Yamaha AW 1600

    Effekte und eventuell ein paar Playbacks kommen aus dem AW1600, welches die genannten Klangquellen auch mischt. So weit so gut. Allerdings würde ich Drums/Percussions auch gerne live spielen/laufen lassen.
    Habe mich also nach Drumcomputern (MFB 503 gefiel mir gut) umgeschaut. Habe mir auch den Schlagzwerg und Vermona DRM als reine Klangerzeuger angeschaut. Gefallen mir auch gut, aber man bräuchte einen zusätzlichen Sequenzer, der nicht nur Patterns abspielen kann, sondern auch ein paar Midi-Tracks. Also nach Checken einiger Gerätschaften, bin ich dann auf die Idee gekommen, dass eine MPC 1000 (mit JJ OS) vielleicht das Richtige wäre. Ich könnte die Drumsamples zuhause am Rechner erstellen und auf die MPC laden und über die MPC auch die Klangerzeuger per Keyboard ansteuern und zusätzlich noch Midispuren abfeuern.

    Dazu die erste Frage:
    Kann die MPC einen kompletten Miditrack aufnehmen oder bin ich da an Pattern gebunden und muss den track entsprechend aufteilen.

    2. Frage eher genereller Natur:
    Welche Gerätschaft gibt es noch, die mir Drums liefert und einen Midi-Sequencer dabei hat? Wäre auch von Vermona DRM + zusätzlichem Midi-Sequencer zu erwärmen. Elektron Machinedrum, Spectralis 2? Können die Miditracks ausgeben, oder "nur" Patterns?

    Noch einmal: Auf dem Rechner ist alles vorhanden und dafür brauche ich auch keine Controller oder dergleichen. Also bitte keine NI Machine anpreisen... Es geht mir um reine live Performance OHNE PC.

    Danke im Voraus

    Superwaldi
     
  2. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Re: Was brauche ich?

    Mit einer MPC geht das. Du kannst damit ganze Miditracks machen und abspielen.

    Alternative: Fantom, M3, Motiv workstations
     
  3. chamelerus

    chamelerus Tach

    Re: Was brauche ich?

    die machinedrum kann schon ganze songs abspielen, aber nur über den umweg, ein pattern nach dem anderen im songmode automatisch abspielen zu lassen..

    aber wenn es hauptsächlich ums abspielen geht, dann ist eine mpc 500/1000 auf jeden fall der bessere sequencer, da die steps der machinedrum immer quantisiert sind.
     
  4. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Re: Was brauche ich?

    Danke schön für die schnellen Antworten.

    Mir wäre schon wichtig, dass ein kompletter Midi-Track (also nicht nur Patterns) abgespielt werden. Würde halt Zeit sparen.

    Den Fantom XR fände ich auch noch interessant, aber er hat leider keinen Sequencer...

    M3m scheint mir auch toll zu sein, kostet aber auch...

    Es gibt ja immer eine Diskrepanz zwischen Bedarf und "haben wollen". M3m ist lecker und kann auch einiges, aber auch die MPC kann schon mehr als ich benötigen werde und kostet "nur" halb so viel.

    Ich warte noch einmal ein paar Antworten ab und gehe dann noch einmal die MPC testen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Was brauche ich?

    Wenn ich heute einen Hardware-Sequencer kaufen/bauen wollte wären dies

    1. MPC1000/2500 oder
    2. Midibox SeqV4

    Beide mit etwas unterschiedlichen Sequencer-Ansätzen, soweit ich dies grob mitbekommen konnte. Im Prinzip brauche ich sowas wie die billigen und einfachen Sequencer in den Yamaha PSS Keyboards, nur halt etwas mehr erweitert, so dass man auch mehr Hardwaresynthesizer ansteuern kann. Zwei Aufnahmemodi wären schon ausreichend, FREE RECORD MODE und AUTO-QUANTIZED RECORD MODE für Noten. Danach auch Aufnahme von bis zu 10 CC + Pitchbend pro Track. Marker, Marker groups mit Loop zwischen den Markern, Mute, Mute groups, Invert, Iterate, Save snapshot, Recall snapshot. Im Snapshot werden die Noten, CCs, Pitchbend, Markergruppe, Loop on/off Zustand, Mutegruppe, sowie pro Track Bank select und Program change abgespeichert. Fertig. Einfach und gut. Keine grossen Edit-Funktionen, entweder war die Aufnahme gut oder DELETE, ansonsten für weitere kompliziertere Edits kann man ja zum Rechner wechseln, ohne den Flow-Spass der Hardwarekisten.
     
  6. Ensonic

    Ensonic Tach

    Re: Was brauche ich?

    RS7000 ?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Was brauche ich?

    Dann könnte ich ja auch die Rm1x nehmen, da nur für Midi benötigt?!
     
  8. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Re: Was brauche ich?

    (+1 MPC notiert...)

    Midibox Seq4 schaut auch lecker aus und könnte gerade in Verbindung mit z.b. dem Vermona DRM gut rocken... Ich konnte aber auf Anhieb keine Bezugsquelle finden. (auch nicht gebraucht)

    Die RS7000 würde wohl neben der AW1600 eine ganz gute Figur machen. Technisch sicherlich nicht ganz auf der Höhe der Zeit, aber das scheint mir die MPC auch nicht zu sein. Im Handel scheint es die RS7000 auch nicht mehr zu geben. (Gebraucht habe ich auch nichts auf Anhieb gesehen.)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Was brauche ich?

    Ok, eine weitere dritte Option hätte ich noch:
    3. Rm1x + Zoom R-16
    womit man auch genug Live-Sequencer Spass haben könnte zum schnellen entspannen ohne Rechner, d.h. Knopf drücken, alle Hardware-Synthesizer inklusive Rm1x + Zoom R-16 sind eingeschaltet, RECORD drücken, los gehts. Falls die Ideen so genial waren und man noch mehr herausholen will, am Rechner verfeinern und weitermachen.
     
  10. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Re: Was brauche ich?

    Statt Zoom R-16 habe ich ja bereits die AW1600...
     
  11. Ensonic

    Ensonic Tach

    Re: Was brauche ich?

    Im Prinzip schon, aber die Taster der Rm1x haben oft Kontaktprobleme, da ist die RS zuverlässiger.
    Und der Sequencer der RS wurde mit dem letzten OS-Update livetauglicher gemacht (man muss ihn nicht mehr anhalten um Steps zu ändern, anders als bei der Rm1x)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Was brauche ich?

    Eigentlich will ich nicht gross mit Steps herumspielen, entweder frei, also unquantisiert aufnehmen, was auf dem Keyboard gespielt wird oder eben auto-quantisiert, z.B. über Arpeggios oder anders. All diese Stepgeschichten interessieren mich weniger. Spielen, aufnehmen, löschen, spielen, aufnehmen, löschen... ohne Edits, nur DELETE LAST TAKE wäre sozusagen erlaubt. Wie ist da Alesis MMT-8 oder HR16B?
     
  13. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Re: Was brauche ich?

    Lieber TonE,

    wieso machst Du nicht einen eigenen Thread mit Deinem Bedarf auf?

    Mich bringt das hier leider nicht wirklich weiter....


    Liebe Grüße

    Superwaldi
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Was brauche ich?

    Achso, ich dachte MMT-8 hat schon noch einen Bezug zum Thema, egal, Du wirst schon finden was Du brauchst. Kaufen ohne gross nachzudenken war schon immer eine Lösung. :roll:
     
  15. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Re: Was brauche ich?

    War es?

    War ja nicht bös gemeint, aber Du hast ja Deinen Bedarf und Deine Anforderungen formuliert, die leider von meinen abweichen...

    Oder Du hast nicht richtig gelesen, weil mir das Zoom Teil zu empfehlen, wo ich die AW1600 habe, bringt es ja auch nicht...
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eigentlich ist das der klassische alte Workstation Sequencer mit dem Wunsch mehr live zu machen, oder?
    Das Problem: Die meisten Hardsequencer haben wenige Spuren oder sind etwas beschränkter in der Funktion, eine echte Performance ist dannn nur noch mit wenigen Teilen wirklich möglich, nur Mutes und wenn man Glück hat mehr, dann ists eher Richtung RS7000 und Co.

    Was du suchst ist eigentlich nicht wirklich auf dem Markt, es gibt aber die schon genannten Notlösungen. Wenn Echtzeitaufnahme kein Thema ist, könnte es auch eine Roland MC Maschine sein, die MC909 zB ist durchaus cool, aber halt auch nur "mutes" und Abspieldings.

    Und ansonsten: Die Workstations haben eine Art Einfachstcubase an Bord, das ist ausreichend für vieles. Wichtig ist vermutlich schon die max. mögliche Patternlänge und da sind die Patterndinger inkl RS7000 schnell am Ende.
    Eine gewisse Einschränkung wirst du leider in Kauf nehmen müssen, für Songabspielungen sind die besseren Workstations aber ok, für Performance damit nur teilweise. Ganz nett ist sogar der Drumcomputerteil des Juno G, auch wenn man das nicht glauben mag.

    Es gibt aber leider eher die 1-X Pattern Performance Prinzipien vs. Songabspieler, die dann vom Konzept mehr oder weniger abweichen können.
    Die Tendenz ist glaubich hier eher auf Letzetem, wobei ein MIDI Player natürlich zu wenig ist und Performance halt oft nicht so berücksichtigt wurde. Du wirst also deinen Kompromiss finden müssen. Es gibt keine perfekte Hardware. Hab ich auch noch nicht gefunden. Auskomponierte Sachen zu spielen mit Sequencer ist sehr schwer, du wirst dir die Konzepte vermutlich anschauen müssen.
    Es gibt natürlich auch so Teile wie das Yamaha QY700, ist aber auch eher als Abspielsequencer für das interne Zeug gedacht.

    Groovebox vs. Workstation Sequencer fällt hier nach meiner Ansicht zugunstern Workstation aus, wo du eher auskomponieren kannst.
     
  17. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    @ Moogulator:

    So ist es. Die eingebauten Workstation Midi-Sequencer wären prima, wenn man Spuren unabhängig von einander live starten könnte und Mutes sollten drin sein. Live Recording ist kein Ding für mich.

    Die MC909 oder RS7000 sind ja so ohne weiteres nicht mehr zu bekommen, leider.

    Was hälst Du denn von einer MPC, die scheint das ja zu können? Auch wenn sie dann schon stark zweckentfremdet würde...
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wichtiger ist, was DU davon halten wirst. Gedacht ist das für Realtimeeingabe, Mutes gibts auch. Je nach Modell gibt es da noch Schwerpunkte, die größeren sind auch mehr Richtung "Workstation", aber nur sehr grob gesagt. Die kleineren sind ein Mittelding. Könnte klappen, aber sind von der Anlage her Rhythmusmaschinen und so gedacht von Herrn Linn gewesen, Beats einzuspielen und sie später dann abzuspielen. Die Performance ist so im Mittelfeld bezüglich der musikalischen Bearbeitbarkeit der Musikdaten und bei deinem Thema könnte das gehen, wie viel die aufnehmen ist mir nicht präsent, da könnten sich MPC User am besten mal zu melden. Ich meine das die Patterns ansich ziemlich lang sein können und theoretisch kannst du natürlich auch gesynct Sachen überspielen.
    Die MPCs mit mehr Ports bieten sich da auch an für komplexere Arrangements.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also MPC2500 oder ASQ10. Ich würde die MPC2500 + JJ-OS + JJ-Sequencer (für 9 EURO) nehmen. Dann könnte man auch hin und her kombinieren zwischen Hardware und Rechner, falls später erwünscht. Auch die MMT-8 sieht cool aus mit den momentary Funktionen, so muss Hardware funktionieren. [Nur zur Info, ich habe noch gar keinen Hardware-Sequencer.]

    Irgendwie sind wohl momentane Optionen:

    RS7000
    Rm1x
    MMT-8
    QY700
    E-mu PX7
    ASQ10
    Midibox SeqV4
    MPC2500 + JJ-OS
    QX1 (Hardcore mit 8 Midi-Outputs aus dem Jahre 1984, danach ging wohl irgendwas schief und üblich sind im Jahre 2010 ein bis zwei Midi-Outputs. :heul: )

    Leider kann man all diese Geräte nirgendwo ausleihen und für ein paar Tage testen.
     
  20. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Wieso würdest Du die MPC 2500 nehmen? Die 1000er mit JJ kann doch genau so viel. (mal von den Pads abgesehen, die ich kaum brauchen werde.)
     
  21. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Re: Was brauche ich?

    Midibox ist ein Selbstbauprojekt (Neusprech: "DIY"), du must also selbst den Lötkolben schwingen.
    Es lohnt sich aber!
    Eine gebrauchte Midibox wirst du kaum finden.

    Erste Alternative wäre für mich die MPC1000.
     
  22. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Re: Was brauche ich?

    unfähiges Doppelpost ...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hauptsächlich wegen 4 * Midi-Out, anstatt 2 * Midi-Out. Auch hätte man 8 * Einzel-Audio-Out anstatt 4 * Einzel-Audio-Out, was mir jetzt nicht so wichtig wäre. Aber die Midi-Ausgangskapazität, sollte wenigstens etwas Luft nach oben haben. Wie gesagt hängt das wohl davon ab wieviel CC + Pitchbend Du pro Spur benutzen willst, ohne an Grenzen zu stossen. Am liebsten hätte ich 8 * Midi-Out, so wie bei QX1. Für weniger CC und hautpsächlich Noteneinsatz kann man genauso die MPC1000 nehmen.

    Falls man die älteren Geräte QX1, ASQ10 oder MMT-8 in einem akzeptablen Zustand noch bekommen könnte würde ich wohl eher eins davon nehmen, ansonsten eben MPC2500 oder MPC1000. florian_anwander will auch seine ASQ10 verkaufen glaube ich, siehe hier: viewtopic.php?f=5&t=44571&p=455681&hilit=ASQ10#p455681
     
  24. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Vielen Dank für den bisherigen Input.

    Ich glaube die MPC1000 bietet mir das, was ich brauche. Ich werde die Bedienungsanleitung studieren und das Gerät testen. Mehr als 2 Midiouts brauche ich nicht. Sind ja 32 Kanäle, über die ich zusätzlich ja noch Programmchanges senden kann... Drums sollen dann direkt von der MPC kommen. (Entweder Loops, die ich mit Cubase bastel oder Patterns mit oneshots.)

    Hoffe, dass man auch leere Midispuren laufen lassen kann, die auschließlich Programmchanges senden. Sollte ja funzen. Optimal wäre es noch, wenn eine "Automatisationsspur" im Song die Midi-Ausgänge umschalten würde, so dass z.B. ohne selbst aktiv zu werden zwischen Origin und Virus umgeschaltet wird. (Befürchte, dass das ein Wunsch bleibt...)
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mir wäre auch eine Echtzeit-Midi-Routing Kontrolle wichtig. Es sollte möglich sein, schnell folgende Wechsel/Aktionen durchzuführen:

    1. Spur wählen
    2. Midi-Out Port wählen
    3. Midi-Kanal wählen

    Am besten in Form von bis zu 10 Snapshot/Recall, zusammen mit Bank select und Program Change, d.h. ein SNAPSHOT SAVE AUF SLOT1 würde für eine Spur folgende Informationen abspeichern:

    1. Midi-Out Port
    2. Midi-Kanal
    3. Bank select
    4. Program Change

    Pro Spur könnte man dann bis zu 10 solcher Kombis abspeichern und schnell wieder anwählen.

    Gibt es schon Geräte auf dem Markt, die sowas locker nebenbei können oder wäre das wieder zuviel verlangt?
     
  26. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    So, habe mir die MPC1000 angeschaut und letztendlich gekauft. Der Preis ist ja gerade erst empfindlich gestiegen und ich habe sie noch zum alten Preis bekommen. Die kann genau das, was ich brauche.

    Drums: Leider nur als Samples, aber schon das reicht mir, Filter drüber und gut ist.

    Midi-Files importieren und entweder als komplette Spur oder auch als Pattern abfeuern. Dabei kann ich die auch jederzeit muten. Etc...

    Über die Midiports kann ich live meine Klangerzeuger steuern oder steuern lassen.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Herrlich! Hat meinen Tag gemacht! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  28. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Leider nix verstaan...

    Falls Du Dich über mich lustig machst... Das war mir auch vorher klar. Steht ja auch schon ganz ganz oben. Nur die optimale Lösung gibt es nicht für mich und damit kann ich leben.
     
  29. youkon

    youkon bin angekommen


    hehehe...

    ..ich habs verstanden :)

    die mpc ist ja eigentlich ne samplemaschine für drums! dafür wurde sie gemacht.
    und du sagst: drums nur als samples :mrgreen:

    inzwischen ist sie halt mehr geworden als "nur" drumsampler


    also, war nicht böse gemeint, sondern einfach nur zum schmunzeln :roll:



    viel spass mit deinem neuen spielzeug!

    rm1x oder rs7000 wär sonst auch schon was für dich gewesen. solltest du diesbezüglich doch irgendwann noch fragen haben, kannste mich gerne fragen, ich hab beide
     
  30. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    meine Fresse, hab grad ma jekiekt, die haben die Preise ja gewaltig angezogen und auch noch für alle Modelle! :stop:
    Viel Spaß mit deinem Schnäppchen Superwaldi!
     

Diese Seite empfehlen