Wavetableediting on Waldorf XT

Ich mu

Ich muß sagen, ich bin nun schon ziemlich verzweifelt.
Bin stolzer, nein sehr sehr sehr stolzer Besitzer eines Waldorf XT, und hab mir das Gerät auch in Hinblick auf die tolle Funktion gekauft, eben Wavetables selbst zu erstellen und zu editieren.
Also den XT quasi als Sampler zu benutzen.
Hab auch gehört, daß das mit sounddiver funktionieren soll.
Aber woher nehmen, wenn es niergens angeboten wird.
Ich bitte euch um einen kleinen Tipppppppppp, weil ich es nicht mehr lange ohne XT sampling schaffe!!!
Bitte Bitte Danke !
 
A

Anonymous

Guest
So richtiges Sampling kriegste mit nem Microwave aber nich h

So richtiges Sampling kriegste mit nem Microwave aber nich hin,
das sollte klar sein.
 
ha! werd's gleich ausprobieren!
Hab den link schon mal gech


ha! werd's gleich ausprobieren!
Hab den link schon mal gecheckt, doch hat nicht funktioniert!
Jetzt geht's!!!!
special Thanx!! monatelange Suche nun beendet(hoffentlich)
 
auf dem mac w

auf dem mac wäre noch Sounddiver, was insgesaamt die beste Lösung ist, solang es die noch gibt darstellt, Soundtower (Philip Pilgrims Wavesoft) ist ok.. pc only.

das wandeln von wavs:
nutze am besten 8bit samples, mono,
verwende wenig pads und schwurbelndes, das kann er wirklich nicht..

nutze ca 10 waves, versuche mit mlöglichst wenig waves auszukommen ,dann klingt es noch am besten (mehr klingt ruckeliger, weniger ungenauer..)

ca 20% aller audiofiles führen zu guten ergebnissen.. gut gehen bässe, FM kram..

hier wird aber nicht gesampled, sondern ein WAV analysiert! danach werden STATISCHE spektren (waves!) mit teilaspekten aus dem sample belegt, sprich: du bekommst die ausgewählte anzahl der waves als eckpunkte für einen sound, zwischen denen überbelndet wird, das ist also eher simple resynthese als sampling.. und das wavetable und die waves sollten mit gleichmässiger ENV durchfahren werden, um sie zu hören..

die qualität ist in etwas so wie die "19/20 und 1-2-3-4-5 Samples.."
nicht besser!

mehr waldi infos:
http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf
 
Hallo,

der Soundtower XT_Editor ist die einzige Soundtowe


Hallo,

der Soundtower XT_Editor ist die einzige Soundtower-Software, die einigermaßen Läuft. Dier MWI und Q-Editor taugen wegen vieler Bugs nicht viel.

Im XT-Editor kannst Du neue Wavetables aus vorhandenem Material ROM_Waves/User_Waves zusammenstellen.

Auf der Waldorf-Download-Seite (http://waldorf.electro-music.com/) findest Du bei MW, MWII / Tools Wavetableeditoren incl. engl. Anleitung, mit denen Du eigene Waves kreieren kannst. Wie man vorandene Wavedateien unwandelt, weiß ich leider nicht. Wenn Du hofftest, z.B. Mellotronsounds nach zu machen, ist der MWI/II/XT die falsche Maschine.

Gruß
Andreas
 

tomcat

*****
Sagt aus gegebenem Anlass eine Frage /Idee. Die omin

Sagt aus gegebenem Anlass eine Frage /Idee. Die ominöse SuperSaw (jaja wiess, ist abgenudelt) müsste man doch eigentlich auch als Waveform am XTk verwenden können, odrrr?
 
nein ,genau DAS liegt ihm nicht..
ich erkl


nein ,genau DAS liegt ihm nicht..
ich erklär dir auch wieso:

der MW hat 2 OSCs, die mit waves angetrieben werden, eine supersaw ist nichts anderes als mehrere sägen, man könnte allenfalls etwas einmalen, was mehreren sägen entspräche, nur: es gibt halt nicht sooo viele harmonische , und irgendwann ist einfach schluss, dann muss sich das spektrum ja auch bewegen, animiert muss es werden..

schwebende sachen sind über die waves nicht.. auch nicht über sampleimport..

da du ja nur ein paar "stützpunkte" von obertonspektrumsschnappschüssen hast.. nicht mehr..

man kann aber versuchen ,sich an sowas heranzuarbeiten..
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Supersaw aehnliche Sachen gehen beim XT nur mittels Unisono

Supersaw aehnliche Sachen gehen beim XT nur mittels Unisono Mode so richtig...
 

tomcat

*****
Ah, verstehe. Dachte supersaw ist nur eine Art ges

Ah, verstehe. Dachte supersaw ist nur eine Art gesägter Sägezahn. Naja, irgendwann hab ich dann wenigstens eine Ausrede mir einen V-Synth zuzulegen ;-)

Also nochmals zum besseren Verständnis: Supersaw ist in etwa wie mehrere Saw Oscs leicht gegeneinander vertuned bzw. mit nicht gesynctem Startpunkt?
 
ja, in etwa das.. aber OSC-weise.. ansich ist auch der uniso

ja, in etwa das.. aber OSC-weise.. ansich ist auch der unisono mode nicht geeignet als sägefischersatz (wusstest du ,das man jetzt tunfisch schreiben darf, kommt wohl dann von etwas tun.. let's do the fish)?

TUNEFISH MODE = OFF.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
[quote:2960937437=*tomcat*]Ah, verstehe. Dachte supersaw ist

tomcat schrieb:
Ah, verstehe. Dachte supersaw ist nur eine Art gesägter Sägezahn. Naja, irgendwann hab ich dann wenigstens eine Ausrede mir einen V-Synth zuzulegen ;-)
Geht auch guenstiger, hol' die einfach einen AN200, gibt's gebraucht fuer ca. 170 Euro ;-)

Also nochmals zum besseren Verständnis: Supersaw ist in etwa wie mehrere Saw Oscs leicht gegeneinander vertuned bzw. mit nicht gesynctem Startpunkt?
7 Saegen auf einem Oscillator mit Parameter fuer die Verstimmung...
 

tomcat

*****
[quote:e2a07d4fba=*Summa*]
7 Saegen auf einem Oscillator mi


Summa schrieb:
7 Saegen auf einem Oscillator mit Parameter fuer die Verstimmung...
Also quasi 7x Osc m. Sägezahn m. Verstimmung?

Sind diese gesynced? Hard/Soft?

Und das ganze kommt bei denen aus einem Osc. Dachte immer das ist nur eine spezielle Sägezahnform...


Hehe, hab ich was zum rumspielen :)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Die Phasen der SAWs gesynced, wohl eher nicht, das wuerde ei

Die Phasen der SAWs gesynced, wohl eher nicht, das wuerde ein uebles Phasing ergeben, aber vielleicht der Einfachheit halber einen festen Versatz.
 


News

Oben