Welche Bücher lest ihr gerade...

Noch einmal:
Die Pest zu London (von Daniel Defoe)

(...Allein dieser Schreibstil! ..Eben nicht einfach nur "entsetzlich -grausam" usw. sondern ehr "normal, machtlos, pragmatisch" ..und doch sehr detailiert, nüchtern und "klug", so dass man es fasziniert liest.)
 

Sanguinea Project

lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey
Urlaub ist immer Lesezeit. Galfard, Christophe: Das Universum in Deiner Hand.
Im ganzen Buch nur eine Formel, aber Gedankenreisen, die fast so gut wie ein anständiger Rausch sind :)

1589994945822.png
 

Sanguinea Project

lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey
@bad_orb, das Buch lohnt das Lesen auf alle Fälle. Übrigens danke für den Hinweis in Deinem Post #694, ich habe mir das Buch bestellt - zusammen mit "Homers letzter Satz" vom selben Autor. Als ich erfahren habe, dass es dabei nicht um den antiken Griechen geht, konnte ich mal wieder nicht widerstehen .-).
 

GlobalZone

|||||||||
Seit ich mein Smartphonekonsum eingeschränkt habe, lese ich jeden Abend,
auf der Arbeit in den Pausen und zwischendurch auch mal und habe seit Mitte April
diese Wälzer gelesen.

https://www.amazon.de/gp/product/3941531700/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1


Momentan bin ich an diesen dran
https://www.amazon.de/gp/product/3110289784/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1


Jeweils eines auf der Arbeit und die dicken beiden zuhause

Zum Abschluss wartet noch dieses

https://www.amazon.de/gp/product/3955120791/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1


Ich habe in den letzten 2 Monaten mehr Bücher gelesen als in den letzten 10 Jahren. :D
 

onkelguenni

Leben am Limit
In meinem Hausflur ist ein Schaltkasten und da stehen öfter mal Bücher drauf, zum Mitnehmen...
Freitag stand da ein ganzer Schuber: Victor Klemperer 'Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten' Tagebücher 1933-1945
Anhang anzeigen 76909
Ich hab zu tun
Welche Schätze manche Menschen weggeben. :denk:

Übrigens war sein Neffe Werner Klemperer, den die meisten vermutlich nur als den Oberscht Klink kennen. 😁
 

serge

||||||||||||
gerade mal wieder in der Mache, 1300 Seiten (ich mag dicke Bücher):

Anhang anzeigen 77074
Und ich dachte schon, ich sei der einzige Arno-Schmidt-Leser hier - habe mich bisher aber nur mit den „Ländlichen Erzählungen“ beschäftigt (dafür aber recht ausführlich), dazu „KAFF“, „Seelandschaft mit Pocahontas“, die Stürenburg-Geschichten sowie weitere kürzere frühe Erzählungen als Lesungen von Rauschenbach etc. gehört.

Aber „Zettels Traum“? Alter Schwede, Respekt! Wie oft hast Du das gelesen?
 

Sanguinea Project

lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey
@serge , müsste jetzt so das neunte oder zehnte Mal sein. Ich war fast 30 Jahre lang Schmidt-Fan und habe so gut wie alles von ihm gelesen. Kaff ist klar, Stürenburg, die Seelandschaft natürlich. Die Einstiegsdrogen eben. Cool sind auch die Nachtprogramme, seine Fouque-Biographie und Sitara.
Mittlerweile bin ich in dem Alter, in dem sein Protagonist ist - und sehe manche Sachen erheblich kritischer als früher. Immer noch Fan wegen seines Sprachgebrauchs, seiner zynisch-kritischen Einstellung, aber lange kein Anbeter mehr :).

Joyces Ulysses ist ja schon ziemlich abgedreht (an Finnegans Wake würge ich seit fast 30 Jahren rum, aber der Wake ist zu spacy), aber nach einer Rutsche Zettels Traum nehme gern mal den Ulysses zur Entspannung. Und das sagt wohl alles :).
 


Neueste Beiträge

News

Oben