Welche Studiokopfhörer?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Caine, 7. Januar 2013.

  1. Caine

    Caine -

    welche könnt ihr empfehlen so ca. 100 - 200 Euro zum mixen, schönes tiefes stereobild und evtl. nochmit schönem bassklang. natürlich soweit es geht neutral, soll ja nciht für unterwegs sein sondern wie gesagt um feinjustierungen am mix zu machen wie Hall anpassen, Stereobild, Kickklang usw. usf.
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    …Sennheiser HD25 seit Jahrzehnten "der" Kopfhörer aller Tonassis in aller Welt.
    Man kann extrem tief reinhören, sehr differenziert, relativ objektiv.
    Ich finde den toll, einziger Nachteil er ist in geschlossene Bauweise gefertigt, das ist aber eher eine Frage des Tragekomforts...
     
  3. :supi:
     
  4. Caine

    Caine -

  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

  6. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Beyerdynamic DT880Pro - seit ich den habe, bin ich glücklich :)
     
  7. Habe den DT770 Pro und als Gegenreferenz den AKG 271 MKII. Ich mag beide sehr, finde den DT aber bequemer. Der AKG ist höhenlastiger, aber dafür etwas ehrlicher in der Auflösung, der DT770 schönt das Signal etwas.
    Momentan setze ich den AKG häufiger ein, da mir das Beurteilen des Mixes auf diesem Kopfhörer leichter fällt und bei mir idR zu besseren Ergebnissen führt.
    Ich kann beide Kopfhörer aber bedenkenlos empfehlen.
     
  8. bendeg

    bendeg -

    wäre die Frage was ist ein Studiokopfhörer? wozu soll er dienen? was macht ihr in eurem Studio?
    für stundenlange Schraubsessions? für stundenlanges Schneiden oder Mischen? als klangliche Referenz?

    der DT770 pro (80Ω) klingt gut. vor allem wenn man bisher nur schlechtere hatte, ihn neu hört oder gerade keinen weiteren Vergleich hat.
    da wirkt er in den Höhen erstmal offen und schön detailliert, ohne matte oder eingebrochene Mitten und mit schönem Bass.
    das ist es aber auch - meines Erachtens klingt er zu Hi-Fi. eine Baß-Überbetonung von bis zu 6-10dB macht ihn meiner Meinung nach zum wirklichen abmischen nur bedingt brauchbar. ich nutze ihn gern für lange Schnittsessions da er sich bequem und ermüdungsfrei trägt und hört. aber das was man da hört sollte man so nicht als klangliches Endergebnis hinnehmen und definitiv nochmal mit anderen Monitoren gegenhören! er ist nicht so Pegelfest wie der HD25.

    dagegen ist der HD25 definitv ehrlicher/neutraler/linearer abbildend. :supi: durch seine straffe ohraufliegende Konstruktion ist er zwar sehr gut abschirmend, aber auch anstrengender bei langen Sessions. helfen tut hierbei ein Wechsel der zu vergleichsweise schnell glühenden Ohren führenden Kunstlederpolster gegen Velourpolster. er ist unkaputtbar (zumindest meiner irgendwie :lol: )
     
  9. Also ich hatte mir mal den AKG Q701 günstig gekauft und bin damit bisher zufrieden. Er dürfte baugleich mit dem AKG 271 sein, wenn ich mich nicht täusche. Der Tragekomfort auf meiner Birne ist gut und die Auflösung ist hervorragend ! Es soll aber auch Kollegen geben, die die Noppen im Bügel nicht mögen :mrgreen:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    DT770, HD25 oder MDR 7506 .. mit denen machst du einfach nichts falsch, egal für welchen du dich entscheidest!
     

Diese Seite empfehlen