WELCHEN AMP? (vertsärker) ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 16. November 2006.

  1. ion

    ion -

    also bei mir wirds zeit für nen neuen verstärker und neue boxen, wackelkontakte und mono sound, wrden beim eigenen musik-produzieren zu lästigt, zumal ich den gebraucht gekauft habe und das ist schon andi 10 jahre her.... es ist eeiiiiiiiiiin denon

    also könnt ihr mir gute verstärker empfehlen, dies es auch evtl. öfters gebraucht bei ebay gibt? (für eher weniger als mehr euronen)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du hast eine PM Mein Tip: Hitachi HMA-Serie. Ich habe selbst die Hitachi HMA 7500.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier übrigens ein Testloop wo man den enormen Klangeinfluß des Verstärkers mal hören kann. (Eine Hälfte direkt, die andere durch einen älteren Sony F707ES (obere Mittelklasse).)
     
  4. ion

    ion -

    hört sich sehr gut an, aber seit ihr sicher das ich so n burner brauche? ich nutze (zumindest. noch) nur midikeyboard und bald ne schöne RME HDSP karte also noch keinerlei live instrumente wie zb gitarre...
    ist den die verstärker leistung dann im bereich homerecording (musik produzieren am pc) über haupt ausschlaggebend für das ergebnis?

    EDIT.: HÄ? katzendarm??? ':wuerg:' gii-tarre hatte ich geschrieben^^
     
  5. ion

    ion -

    @ fetz ja einen kleinen unterschied glaube ich zu hören, fällt mir aber nict leicht.. die erste hälfte hat einen runderen hall, der effekt wird deutlicher wiedergegeben während bei der 2. hälft quasi der effekt nur anläuft oder wie?
     
  6. cereal

    cereal -

    Ich höre keinen Unterschied.
     
  7. ion

    ion -

    mir wurde grda gesagt das is n HIFI amp und kein studio amp d.h. verfälschtes klangbild, nicht linearer frequenzgang

    !?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich *höre* keinen Unterschied, wenn ich nicht *sehe* welche Hälfte grad spielt. (Ich weiß nicht mal mehr welche Hälfte was ist, wer mogeln möchte sieht es dem Signalverlauf ja eh an.) (Spiel das mal als Loop in deinem Audioprogramm ab, ohne hinzugucken wo er grade ist.)

    Ich halte die Unterschiede zwischen einigermassen ordentlich konstruierten Verstärkern für völlig irrelevant. Zur Begründung darf ich darf mal auf diese Hörbeispiele zu unterschiedlicher Raumausstattung verweisen: http://www.masterpinguin.de/index.html? ... /main.html
     
  9. ion

    ion -

    mir ist da gerade folgendes gerät ins blickfeld gehüpft
    Behringer Powerplay Pro HA 4400 - Kopfhörerverstärker

    wenn ich das prinzips des teil richtig verstanden habe, ist der nur zum zwischen-abhören und dabei perfektionieren der klangquali, jedoch dann nicht wirklich zum abspielen sondern nur zum aufnhemen gedacht..



    es geht mir im mom ja um recording qualität, wo es nachher abgespielt wird ist ja ne andere, frage.
    dazu sei bemerkt, das ich nicht über ein studio verfüge und somit im wohnbrerich nicht besonders aufdrehen kann.

    leider ist mein wissen nicht ausreichend um den von dir gegebenen link wirklich auswerten zu können, vllt kannst es erläutern!?

    also der besagte freund produziert professionel, und daher bin ich der meinung das ich dem urteil ruhig vetrauen schencken kann oder!?
     
  10. ion

    ion -

  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Unter dem Link sind ein paar Audiobeispiele zu finden, wo mal ein Raum mit verschieden 'guter' Innenausstattung - vom rohen Beton bis zum fertigen STudio - aufgenommen wurde. Das sind Unterschiede die zu hören sind.

    ah - ja. Und wieso hört man das dann nicht? Und wieso kann man das dann nicht messen?
    Sorry, aber bei Klangunterschieden geht es ums hören, nicht um 'glauben' oder 'sehen'. Und Klangqualtität perfektionieren kann ein Verstärker schon mal gar nicht - im besten Fall kilng er gar nicht, d.h. er verfälscht das Signal weniger, als das es hörbar ist. Und das gelingt heutzutage bereits mit vertretbarem Konstruktionsaufwand.


    Der Behringer ist ein Kopfhörerverstärker[1], ich dachte du suchst was für Lautsprecher?

    Was brauchst du denn?
    Eine Endstufe?
    Einen Vollverstärker? (d.h. mit Lautstärkeregler und CD-Radio-Aux(=Computer) Eingangsumschalter)
     
  12. ion

    ion -

    tja ich glaub auch das mit dem behringer war nich so ganz das was ich suche..

    also ich möchte in einen guten verstärker investieren mit dem ich auf jedenfall, auf studio niveau recorden kann. (also alles original abhören usw.)
    EDIT.: ja ich arbeite mit PC und midi keyboard (bezüglich AUX)
    (weitere geräte zur verfügung BEHRINGER usb eurorack502 , ein kleiner mixer, und ein alesis midiverb2 effektprozessor, welche ich noch mit einbinden möchte


    ich kenn mich leider nicht so aus, glaube dir aber die argumentation über die relativität des unterschiedes zw. den versch. amp's

    wenn ich also zusätzlich zu oben genannetn MUSS, noch in sehr guter qualität abhören kann etc (ich weiß ich drück mich schlecht aus), dann ist mir das natürlich auch recht!

    ich hoffe ihr wisst wonach ich in etwas suche und könnt mir noch tips geben..
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da ist der Verstärker dein kleinstes Problem...

    Du hast also kein Mischpult und möchtest deshalb einen Verstärker *mit* Eingangswahlschalter und *mit* Laustärkeregler?
     
  14. ion

    ion -

    siehe EDIT. habe ein kleines mischpult BEHRINGER ub eurorack502

    von dem her wäre das mit den fehlenden reglern beim HMA nicht der punkt gewesen, mir wurde nur halt gesagt, das es nicht so ganz das ist was ich brauche zum professionellem recorden (produzieren) sondern der sich "eigtl." auf HI-FI also norm. verstärker bezieht !? !? !?
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sorry, aber unter 'professionell' verstehe ich eine Studioausstattung mit einem Investionsvolumen das *grösser* ist als das in den Firmenwagen...

    Was meinst du mit 'HiFi Norm'? Die gab es mal in den 70ern, ist aber letzlich seit 30 Jahren veraltet...

    Was für Lautsprecher hast du derzeit? Wieviel bist du bereit auszugeben. (Deine Ebay links lassen da ja schlimmes befürchten - unter 100€ gibt es weder neu noch gebraucht was vernünftiges. Aus irgendeinem Grund wird Billigstelektronik bei I-Bäh erstaunlich teuer gehandelt.)
     
  16. ion

    ion -

    hmm ja kröten sxind im mom nicht viele da.. vllt 100-150
    meine boxen sind ebenfalls ein witz ganz alte philips..

    ich habe ja bis jetzt nicht in den bereich investiert
    also ich denke boxen bräuchte ich auch neue, aber sekundär.. erstmal amp
    nur kein plan welcher fü meine zwecke angebracht ist, und auch bezahlbar...

    jo zur definition "professionel" stimme ich wohl zu
     
  17. ion

    ion -

    ich glaube was ich suche sind aktive monitöre !!! also gar kein amp sorry für das ganze verwirre
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kannst du dir nicht irgendwo einen Verstärker pumpen? Irgendso ein mässig betagtes Teil was im Keller rumsteht... solange bis du genug gespart hast...

    Denn viele (die meisten) Monitore (wenn denn demnächst die Boxen neu sollen) sind aktiv. Und dann brauchst du den Verstärker nicht mehr.

    Und so richtig die Auswahl an günstigen Endstufen hat man nicht (Die hier https://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm hat leider einen etwas schlechten Störabstand (brummt etwas, je nach Lautsprecher kann das schon hörbar sein), die Mam/Terratec-Sine Teile gibt es nicht mehr. (Die wären ok gewesen....))

    Monitore:Das billigste: Esi Near 05 kosten beim Thomann 185€
    Yamahe HS80 Pärchen 500€ (sparen sparen sparen!)
    Und wenns besser werden soll biste bei 1k€....
     
  19. ion

    ion -

    also mir wurde m-audio empfohlen

    habe also weil sich das thema geändert hat ein neuen thread gemacht, hoffe ich bin moog damit jetzt nicht schon wieder auf die füße getreten..
    hier gehts weiter
    www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=11303
     
  20. ion

    ion -

    meinst du v yamaha hs80m ?
     

Diese Seite empfehlen