welchen FM-synth???

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von ID_nrebs, 26. Juli 2006.

  1. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    servus zusammen;

    eigentlich wollt ich mir jetzt mal nen dx7 schiesen... aber irgendwie ist mir das teil zu groß... so, jetzt die frage:

    gibt´s was vergleichbares mit kleinerer tastatur (3okt.)??? es gibt doch von den dx teilen auch so dektop versionen... oder?! schlagt mal ein bißchen was vor, nur keine rack-geräte.

    mercy, Bernd
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Editierbar?

    Müssen es 6-Operatoren sein?
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Als Desktop gibt es den DX200, da brauchst du aber den Computer zum Editieren.
    Relativ handlich und direkt am Gerät bedienbar ist der DX11, der hat aber nur 4 Operatoren.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was Racks betrifft: FS1R, 1HE, 8 Operatoren, 32 Stimmen, FX Sektion aus den 97er Yamaha Samplern/Workstations, am Geraet nur sehr umstaendlich zu editieren...
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Ja, bloß Racks will er nicht.
    Da wird die Auswahl schon ziemlich klein.

    Der DX7 I ist wirklich ne große und schwere Sau.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn es kompakt sein muss, dann ist der DX11 sicherlich einen Blick wert. Er hat allerdings nur einen 4OP Chip unter der Haube, aber es ist die zweite Generation und das Teil klingt schon ok. 5 Oktaven hat er trotzdem, aber clever verbaut und jedenfalls einen Tick kleiner als ein DX7. Eigentlich ist der DX11 sogar der Hübschling unter den FMs mit seiner smarten Keilform (von der Seite betrachtet).
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> dx, dx5, dx7, dx7II (d,fd,s), sy77, sy99 ..
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ooops, verlesen (kleine statt keine ;-)).... aber wenn ich mir meinen CZ-1 so anschaue, waren die damals alle nicht leichter...
     
  9. EinTon

    EinTon Tach

    DX100 (4 OPs) ist auch ziemlich klein, hat aber auch nur eine "Spielzeugtastatur" .
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein sehr süßer obendrein! Den hatte ich mal als Urlaubssynth und um ein Haar hätte ihn am Strand eine Flutwelle geschnappt, wenn nicht ein Kollege ihn samt Boss DrRhythm pfeilschnell mit einem Sprung in Volleyballmanier gerettet hätte. Leider hat der den ersten 4OP Chip, und sonst hätte ich den samt Kameraden DX21/27 auch empfohlen. Der DX100 geht auch mit Batterien und hat optional Guitar Strap Locks ;-)
     
  11. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    ja danke erstmal :D

    ähm, hässlich sind die synths leider alle!!! so ein dx7 schaut echt zum ****** aus. er muss am gerät editierbar sein, auf so editorzeugs mit dem pc habe ich eigentlich nie lust. 6 operatoren wären auch nicht schlecht...
    wieviel wiegt so ein dx7 eigentlich? gabs vom dx7 nicht auch so ne total hässliche "kastenversion"! mensch, die sind mir alle echt zu groß... 5 oktaven, oje oje. der dx100 würde sich allerdings schick neben dem microkorg und cs-01 machen, der hat auch so ne mini-tastatur...
    immer diese sch*** "qual der wahl".

    welcher ist für euch soundtechnisch am besten (intressantesten)???
     
  12. EinTon

    EinTon Tach

    Den TX7, ist allerdings nur am PC (oder über einen angeschlossenen DX7) editierbar:

    [​IMG]
     
  13. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    schade...

    mann. der cz1 von casio ist ja auch voll das dicke monster. zu dieser zeit hat echt niemand bedarf nach platzspar-synths gehabt. :roll:
     
  14. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    der dx7 ist dir zu groß? vernünftige klaviatur soll das gerät schon haben und alles in einem kompakt sein? ..Na dann schau dich mal nach dem Korg 707 um..

    -> www.Sequencer.de/syns/korg/707.html
    -> http://www.deepsonic.ch/deep/htm/korg_707.php

    Der 707 (wie die links oben auch zeigen) ist ein 4-op. FM-synth und technisch mit dem grösseren DS-8 fast gleich ( abgesehen von dem digital-delay beim DS-8 ). Das Gerät ist echt schön kompakt (kann sogar mit betterien betrieben werden). Vor kurzer zeit ging ein gut erhaltenes 707 um €70,- weg (ebay).
     
  15. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    schaut intressant aus...
    allerdings schaut das teil wirklich seht billig verarbeitet aus.
    gibt´s da sound im netz?
     
  16. Miau

    Miau Tach

    DX-7 II wäre mein Empfehlung. Größe ist relativ 99x85.5x333.7mm, 11,2kg (FD) 10,5kg (D-Version). Glissando mit wählbarer Anzahl an Steps und d. atemberaubenden Unison-Mode halte ich z. B. für echte Kaufargumente. Ein DX-7 II ist unglaublich variabel und muss selbst vor Analogflächen nicht kapitulieren, wenn man darauf aus ist. Allerdings, es sind echte Dreckschleudern und Staubfänger. Meine beiden D und den FD bekam ich im etwa selben Dreck-Zustand. Inzwischen wurde der erste von mir gereinigt und ich tat dies an 3(!) darauffolgenden Tagen & dies nicht bloß für Minuten/Tag sondern Stunden !!!
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    das wird sehr stark vom geschmack abhängen, ich pers. mag die letzten generationen lieber, sprich fs1r, sy99 und tg77/sy77..
    weil: high-endiger, ebenso fm7.. find ich wirklich gut, aber verbesserbar in bedienung (darstellung) und flexibilität (layers, 8-16 ops fs1r like..)
    bin leider auch an der grenze, wo ich 4OPs nicht mehr ideal finde ;-)

    der kleine 707 kann viel für sein schlichtes äußeres,..
    denke aber nen 6 OP wäre besser.. den DX7II kann ich aber auch empfehlen.. er klingt schon ok..
    aber ich mag nicht sooo gern die erste generation mit geistersounds und fritzbritzl an stellen, wo ich sie NICHT will. ich generier die lieber absichtlich ;-)
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich glaub' die Tasten des DX100 sind nicht mal anschlagsdynamisch, eigentlich ein k.o. Argument fuer einen FM-Synth. Zum Glueck betrifft die fehlende Velocity nicht die Klangerzeugung...
    Den Casio VZ-1 wuerde ich auch noch zu den FM Klangerzeugern zaehlen und sieht imho recht ansprechend aus, ist aber nicht DX kompatibel...
     
  19. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    augen auf.. und dem zweiten von mir geposteten link folgen.
     
  20. Alex

    Alex Tach

    Etwas außer der Reihe, aber die Keyboard-Versionen der Nord Modulars sind klein, können ganz solide FM (und viel mehr) und sind (wenn man einen Rechner hat) sogar bedienbar :)
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die G2 kann sogar DX-Sounds importieren... ;-)
     
  22. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    das größte problem ist einfach die größe...

    hab im moment nur mein wohnzimmer, da unser sch***teurer proberaum von starkem schimmel befallen ist (boden total aufgeweicht und 30qm teppich innerhalb von 2 wochen schön grün geworden). ihr könnt euch sicher vorstellen wie schön feucht es da ist. wenn man reimkommt meint man in jeder ecke liegt ein tierkadaver.

    hab mich schon von meinem crumar wegen der platzprobleme trennen müssen... ich habs halt gern aufgeräumt. shit! meine paar rackeffekte und so nen roland rompler hab ich auch vertickt, dewegen will ich mit rack auch nicht mehr anfangen, irgendwie mag ich des net.

    <zwickmühle> dx7II wäre aber schon intressant </zwickmühle>
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    ein g2 ist nicht groß, der alte modular auch nicht.. aber ohne rechner geht da nix.. die FM klingt aber deutlich weniger "dick" als in den yamahanasen™
     
  24. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    da ist natürlich auch preislich ein kleiner unterschied (-;
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    alter NM: 500 €lektro-Kröts™, neuer, deutlich mehr, kann aber auch weit mehr..
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    SY-99 und FS1R. :cool:

    Der SY-99 ist aber riesig (!!!) und der FS1R wie schon berichtet etwas schwierig über die 1 HE Oberfläche zu editieren, bei angeblich über 3000 Parametern dann aber kein Wunder (hab se nicht selber gezählt).
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    FS1R und SY99/TG77 basieren beide auf dem DX7 Design, aber die Erweiterungen gehen in eine komplett andere Richtung...
    Die Formante des FS1R geben wunderbare Modulatoren ab und lassen sich dynmisch steuern, da reichen zum erzeugen von interessanten Klangverlaeufen im Prinzip schon 2 Operatoren, waehrend man beim TG/SY gefilterte PCMs als Modulatoren einsetzen kann...
     
  28. Fidgit

    Fidgit Tach

    ursprünglich hiess es ja "nur keine rack-geräte".
    wenn sich diese bedingung nun offenabr etwas aufgeweicht hat, schlage ich den TX816 vor. der bläst alles andere FMige weg. :cool:
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    die bedienung ist dabei aber wieder suboptimal.. aber ist ja meist eh so bei fm..
     
  30. Fidgit

    Fidgit Tach

    die bedienung ist etwa so, wie wenn man einen panzer in eine normale parklücke zu versorgen sucht. :D

    im (ver-) zweifelsfall walzt man eben alles andere nieder und gut is. :twisted:
     

Diese Seite empfehlen