Wer kennt diese Monitore... siehe Bild

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von jot, 9. März 2013.

  1. jot

    jot Tach

    Hallo Leute, kennt jemand diesen Monitor? ..Den Schwarzen!

    Foto ist von einem Studio in Berlin. Von wem genau hab ich leider vergessen... Auch aktuell auf der Ableton Seite zu sehen... Bei mir geht's ganz ähnlich zu... Von der Größe würden mir die Dinger passen. Sound müsste natürlich dann auch noch stimmen... ;-)

    Für Auskunft besten Dank!


    [​IMG]
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Genelec 1032A

    oder 1031, 1030, ich kann die Größe nicht feststellen.
     
  3. DrFreq

    DrFreq Tach

    sieht ja fast genauso aus wie bei mir
     
  4. selon

    selon Tach

    Tippe auf die Genelec 1030A !
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Keine Zeitungstapete und das Equipment kostet ca. das 400fache.

    Das Tischgestell ist ein "Eiermann", ein popeliger Designklassiker.
     
  6. tom f

    tom f Moderator

    ja sollten die 1030er sein


    von der alten serie sicher noch die besten - also im vergelich zu 1029 und 1031

    aber die gibts neu schon ne zeit nicht mehr UND die genelecs sind ganz allgemein schon eher sehr hart in den höhen - ich bin (nach rücksprache mit kollegen) definitiv nicht der einzige der die wieder verkauft hat weil das mischen wirklich anstrendegen ist - die höhen hauen einem nach ner weile die ohren zusammen und die mixe übesretzen sich nicht wirklich optimal.
     
  7. DrFreq

    DrFreq Tach

    Ich merk schon das Tischgestell macht es aus
     
  8. Ermac

    Ermac Tach

    Das Bild ist eine Frechheit!
     
  9. tom f

    tom f Moderator

    du meinst weil das so voll "ich bin ein berliner bobo" rüberkommt ?

    nach dem motto "linksliberaler sohn aus reichem hause der zwar veganer ist aber seine pamphlete über gerechtigkeit auf dem teuersten mbp tippt ? hahaha
     
  10. theorist

    theorist Tach

    Das ist doch das Bild von der Ableton Live 9 Seite:

    https://www.ableton.com/de/live/new-in-9/

    Frag mich schon, weshalb die ihre Monitore so platzieren :selfhammer:

    Das kleine Radio ist cool, hab ich meiner Freundin zur letzten Weihnacht geschenkt. Der kleine Brüllwürfel hat sogar Akku und klingt ziemlich gut für die Grösse. Hätte ich nicht gedacht..Tivoli Audio iPal..
     
  11. Booty

    Booty Tach

    Ich hatte die Nachfolger der 1030er das waren damals die 8040 (glaube) und hab sie nach etwas über 2 Jahren wieder verkauft..
    Die klingen zu "schön", nicht wirklich neutral, und wie schon erwähnt die Höhen..

    Um den Preis gibts einfach bessere Monitore..

    Aber du hast sie ja nur gesehen, nicht gehört.. Warum willst du die dann?? Monitroe sollte man nicht kaufen, weil sie einem Optisch gefallen, sondern weil sie gute Werkzeuge sind..
    Jeder Laie der in mein Studio kommt ist total "underwhelmed" von meinen Monitoren, obwohl ich sehr lange darauf gespart habe, aber sie sind halt das Werkzeug meiner Wahl...

    Form follows Function... Sonst musst du dir Bang & Olufsen kaufen, die schaun dann geil aus und klingen scheiße (für das Geld) :mrgreen:
     
  12. tom f

    tom f Moderator


    yeah i know :mrgreen: darum "berliner bobo"

    lol
     
  13. theorist

    theorist Tach

    Ich hab übrigens die 1031er und finde sie nicht schlecht. Ich kenn sie auswenidig und kann gut darauf mischen. Die Mitten sind schon ein wenig harsch, aber damit kann ich leben, da ich sowiso nicht laut mische.

    Es ist eigentlich eh egal, auf welchen Monitoren man mischt, wenn sie halbwegs vernünftig sind und für Dance Music einen 8" Tieftöner haben, damit man auch den Bass gut hört. Es kommt viel mehr darauf an, dass man sie gut kennt. Und die Raumakustik muss natürlich gut sein, sonst bringen die aller besten Monitore nichts. Monitore auf den Tisch stellen, so wie in dem Bild, ist schonmal garantiert richtig schlecht. So hat man Bassvibrationen von der Tischplatte, Kammfiltereffekte kommen auch gleich noch dazu und auf Ohrhöhe sind sie so auch nicht.
     
  14. Ermac

    Ermac Tach

    Genau so. Schön formuliert!
     
  15. tom f

    tom f Moderator

    keine frage, die genelcs sind keinesfalls "schlecht" aber sie sind abspruchsvoll und erforden mehr abstraktion als andere boxen... ob "zu analytisch" gut oder schlecht ist liegt im auge des betrachters
     
  16. Booty

    Booty Tach

    Und "zu analytisch" sind sie nicht, eher das Gegenteil...
     
  17. theorist

    theorist Tach

    Wenn es halbwegs vernünftige Studiomonitore sind, dann sollte man damit arbeiten können. Die Genelecs haben nicht so einen guten Ruf, aber sie sind aufjedenfall sicher auf dem Level, auf dem man professionell damit arbeiten kann. Ich würde sie mir auch nicht mehr kaufen, aber ich hab sie jetzt schon mehr als 10 Jahre und werde sie aufjedenfall immer als Zweitmonitor behalten. Die ganze Diskussion um Monitor Marken find ich eigentlich ziemlich müssig, weil es einfach sehr abhängig vom Geschmack ist. Wie gesagt, bevor man nicht eine wirklich gute Raumakustik hat, finde ich das Thema mehr oder weniger überflüssig. Ich verstehe auch die Diskussionen nicht, bei denen die Leute immer meinen, dass man Lautsprecher auf den Raum anpassen muss. Abgesehen von den Leistungsdaten eines Monitors, sollten in einem guten Raum die Lautsprecher nicht so einen grossen Einfluss haben. Da redet man dann über die letzten 10%. Und ob man sich jetzt KRKs, Adams oder Genelcs reinstellt, find ich ehrlich gesagt nicht so wichtig. Ich würd mir jetzt vermutlich PSIs oder K&Hs holen, aber bis man auf dem Level ist, kann man Geld an anderer Stelle besser investieren.
     
  18. jot

    jot Tach


    Besten Dank für die fixe Auskunft!
     
  19. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Von den Größenverhältnissen her ist das definitiv der 1030er.
    Neben den Yamahas NS10 absoluter Studiostandard.
    Sub empfohlen.
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    ein freund von mir hatte psi im studio und ich habe mal nen tag an denen probegehört: die boxen empfand ich als vollkommen unmusikalisch weil SO analytisch dass man dasa gefähl hatte die musik gar nicht mehr im ganzen wahrnehemen zu können.
    ich war regelrecht verblüfft wie mir deiser effekt schräg eingefahren ist auch wenn mir schon klar ist dass das durch längeres arbeitebn damit besser würde - der kollege hat die dann aber auch nach ner weile getausch (gegen k&h410) weil seine mixes auch nie so auf anderen anlagen klangen wie er das haben wollte.

    mfg
     
  21. Booty

    Booty Tach

    K&H O410... *SABBER* :selfhammer:
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Diese ganze Diskussion ist echt irgendwie cool.

    Vor ein paar Jahren waren die Genelecs noch State of the Art, über jeden Zweifel erhaben und die besten verfügbaren Monitore.

    Heute haben sie "komische" Höhen, keine Bässe und sind scheinbar absolut unbrauchbar um Mixe abzuhören.

    Man gut das sich da soviel noch in der Boxen Entwicklung tut, ich frag mich echt wie die früher mit den Scheißboxen überhaupt abmischen konnten?
    Aber die hatte ja auch nix nachm Krieg...
     
  23. tom f

    tom f Moderator


    niemand sagt sie seien schlecht - aber wer runiert sich gern das gehör ?
     
  24. Booty

    Booty Tach

    Das war das was einem jeder erzählt hat
    Das ist eine Übertriebene Zusammenfassung dessen, was einem Leute erzählen, die WIRKLICH Ahnung von der Materie haben..

    Is natürlich auch Geschmacksfrage, ABER: Es stimmt leider...

    Wobei ich nicht sagen würde, sie haben keine Bässe.. Aber sie klingen einfach gleich mal schön...

    Ein Kumpel kam zu mir mit etwas, das er auf Genelec 1031 gemischt hatte und was dort auch gut klang..
    Dann haben wirs auf meinen Klein & Hummel angehört (in einem Raum wo 3000,- Euro und ca. 100 Stunden Arbeit an der Akustik stecken) und es hat so schlimme Unzulänglichkeiten gehabt, dass er sein blaues Wunder erlebt hätte, wenn er das so raus gegeben hätte..

    Edith: Es kommt nicht von irgendwo, dass Genelec damals auf der Musikmesse (ich glaub 2007 oder :cool: ein Heimkinosystem bestehend aus 8040ern und Sub vor einem dicken Fernseher stehen hatten, nix Studioanwendung... HEIMKINO :mrgreen:

    Sie sind ja nicht schlecht, es gibt nur fürs gleiche Geld was besseres zum Analytischen Hören/Mischen..
     
  25. haesslich

    haesslich Tach

    ja lass dir nichts einreden.
    ich höre alles in einem schallgedämmten raum mit doppelten boden auf einer genelec 1030/1031 7.1 anlage gegen, dann nochmal auf stax kopfhörern und auf sennheiser HD 600 (über einen grace designs m903).
    die genelec sind wirklich gute boxen.
     
  26. selon

    selon Tach

    Geht es hier jetzt um die 1030A oder um die 1031A ? Bitte etwas differenzierter ;-) !
     
  27. Booty

    Booty Tach

    In diesem Fall die 1031, ich hatte jedoch die 8040er (Nachfolger der 1030) und die zeichneten das gleiche Bild..
    Wie gesagt, auch viel Geschmackssache...
    Bis jetzt hat mir aber jeder Profi mit dem ich geredet hab (und von dessen Meinung ich etwas halte) mir von Genelec abgeraten.
    Die Herren hören lieber über Quested, PMC oder Klein & Hummel...
     
  28. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Ich benutze das Ding auch, für den "Küchenradio-Check" hängt im Aux-In das Mixsignal ;-)
     
  29. theorist

    theorist Tach

    Ich kenne diverse professionelle Tontechniker die auf Boxen mischen, die weitaus schlechter sind als Genelecs und ihre Mischungen klingen dennoch um Welten besser als meine. Sie mischen auch besser in meinem Studio als ich selbst, obwohl ich das auch schon eine Weile mache. Mischen ist ein Handwerk und eine Kunst und man lernt es durch Übung. Und wenn jetzt einer behauptet, dass Genelecs unbrauchbar sind weil *dhdhhjskb* und *hfjkskl*, dann kann er vermutlich einfach nicht mischen, weil er keine Erfahrung hat.
     

Diese Seite empfehlen