Wie macht man diesen Oldschool Bass

Ist nicht perfekt, aber eine Annäherung:
src: https://soundcloud.com/foxedge/bass-movement

Die Idee hinter diesem Bass ist (denke ich) ein durch Lowpass-Filter unterdrückter Klang der durch Distortion dezent dreckig/schreiend klingt und etwas movement hat.
Ich denke das Original ist noch ne Ecke heller als meins.

Für den Bass habe ich einen Saw OSC in Reinform, einen Subosc (-12 semitones)auf Triangle bei 62% volume, eine kleine mod envelope die den pitch am anfang kurz anhebt und sofort gleitend fallen lässt
und zu guter letzt einen LFO (sinewave) der die Lautstärke bei 1/16 und 50% amt moduliert und so einen kleinen tremolo-effekt erzeugt.
 

subsoniq

||||||||||
Darkstar hat's schon ganz gut getroffen, vielleicht etwas weniger cutoff bzw. Env.depth und envelopefinetuning bezüglich attack und releasezussammenspiel der Filter und amphüllkurve...evtl ein Parameter aufs modwheel subtil gesteuert
 
Subsoniq schrieb:
Darkstar hat's schon ganz gut getroffen, vielleicht etwas weniger cutoff bzw. Env.depth und envelopefinetuning bezüglich attack und releasezussammenspiel der Filter und amphüllkurve...evtl ein Parameter aufs modwheel subtil gesteuert
Wie gesagt, der Grundbass war nicht gefragt sondern der kleine Ausschnitt der bei 0:49 und 01:00 reinkommt. Wenn wir aber über den Grundbass sprechen würde ich eher mehr als weniger Cutoff tippen,
weil der im Song runder und sauberer wirkt und weniger knattert. :)
 

CO2

|||||||||||
Du meinst glaube ich diesen kurzen wobbeligen Bass. Der klingt vom Grundsound stark nach leicht verzerrter 808 MidTom. Habs mal versucht nachzubasteln, ist nicht so leicht, die Modulation hinzubekommen. Ist irgendwie ein schneller LFO drauf....
 
Erst mal danke...Ich meine wirklich nur dieses ganz kurze stück wie Wolfsgesicht sagt. Solch ein Bass hat man früher sehr oft in Drum and Bass oder Jungle gehört. Ich habe es aber noch nie geschafft den irgendwie nach zu bauen, da er meist sehr kurz ist wie auch in diesem Track, und man dadurch schlecht hört.

Ich habe es nochmal selber versucht an NI Masive, aber wirklich zufrieden bin ich damit noch nicht, das Bild mit den Einstellung habe ich als Dateianhang hier hinzugefügt, vielleicht kann es ja noch jemand optimieren.
Achso und am ähnlichsten ist es wenn man ein hohes E spielt
 

Anhänge

Ich sehe da bei dir eine Hüllkurve die anzieht und dann sinkt - ich meine, dass im Originalsong nur der hohe Initialton Teil des Sounds ist, der Drop danach der viel tiefer ist, ist sowas kickartiges mit reverb was seperat eingespielt wurde. Das klingt zwar so, als würde er den gleichen ton auf einer tieferen Note spielen, tatsächlich ist das aber ein ganz anderer Sound - davon gehe ich jedenfalls aus. Deshalb habe ich auch nur den einen Ton als Beispiel geposted.
 

fanwander

*****
Limewax80 schrieb:
Erst mal danke...Ich meine wirklich nur dieses ganz kurze stück wie Wolfsgesicht sagt. Solch ein Bass hat man früher sehr oft in Drum and Bass oder Jungle gehört.
Ich vermute, es ist ganz simpel: das ist der gleiche wie der tiefe Sound, aber da es sein Sample ist, werden die Modulationen doppelt so schnell.
Bei D&B kann man eigentlich zu 95% davon ausgehen, dass da nur Samples von Synthesizer-Klängen verwendet wurden und nicht die original Synthesizer.
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben