Yamaha Montage - 8OP FM/AWM Synth

Jörg
Jörg
|||||||||||
Ich habe ja inzwischen einen größeren Abstand zum Montage.
Im Nachhinein wäre mein subjektives Urteil:
- Besch***enes UI, sorry, ich konnte mich bis zum Schluss nicht wirklich daran gewöhnen
- die Architektur der Performances mit den festgelegten Midi Kanälen halte ich für eine Fehlkonstruktion
- Sequencer nur halbgar (ok, gehört halt nicht zum Konzept)
- Motion Sequencer und Arpeggiator für mich weitgehend überflüssig, in vielen Presets schon nah an Begleitautomatik
- Toller Sound im AWM Teil
- FM trotz der vielen Möglichkeiten klanglich eher schlapp, kein Vergleich zum DX7

Im Nachhinein war das einfach nicht das richtige Gerät für mich.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
FM trotz der vielen Möglichkeiten klanglich eher schlapp, kein Vergleich zum DX7
Da ist generell das Problem von DX7 Usern, die sind durch den automatischen Envelope Versatz zwischen den Operatoren verwöhnt, beim Montage muss man sich in der Beziehung was mehr Mühe geben, den Punch bewusst erzeugen. Aber mit PEG pro Operator ist Punch wirklich mein kleinstes Problem, damit erzeuge ich Transienten ohne Ende ;-)

Toller Sound im AWM Teil
Ich hab' mich wirklich bemüht den gut zu finden, das wird in diesem Leben wohl nix mehr ;-) Ich bin es gewohnt mit Einzelsamples zu arbeiten und das funktioniert gar nicht gut, da bleibt bei meinen alten WAV in den hohen Lagen von den Sounds nicht mehr viel übrig. Bin jetzt komischerweise bei 'nem alten FM VST mit WAV Import gelandet, der meine alten WAVs gut zu verarbeiten scheint, das Ergebnis klingt wirklich sehr Oldschool.

Besch***enes UI, sorry, ich konnte mich bis zum Schluss nicht wirklich daran gewöhnen
*lol* Ja - wobei der FM Part ist von der Bedienung wirklich angenehm - wobei ich mit Software irgendwie schneller bin, aber das Rompler/Workstation Drumherum sieht von der Bedienung so aus wie aus den 90ern entliehen ;-) Also eher historisch gewachsen, vielleicht wenn man schon mal was in der Richtung von Yamaha gehabt hätte, so ist das eher gewöhnungsbedürftig:roll:

- die Architektur der Performances mit den festgelegten Midi Kanälen halte ich für eine Fehlkonstruktion
Bei der FM-X find ichs nervig - hab' aber eine Idee für ein Workaround, bin nur noch nicht dazu gekommen das auszutesten. Bei AWM mit bis zu 8 Elementen sollte das doch nicht sonderlich ins Gewicht fallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
FM trotz der vielen Möglichkeiten klanglich eher schlapp, kein Vergleich zum DX7
Jetzt klingt mein Montage besser als DX7, vertrau mir! Dieses Problem ist nicht auf die Synthese zurückzuführen. Dieses Problem liegt wegen schlechten Op Amps nach dem DAC. Wenn Yamaha einen neuen Synthesizer herausbringt, tritt das gleiche Problem auf.

Mein Montage klingt jetzt wirklich super und fetter als viele meiner VA-Synthesizer, sowohl im Bass als auch in den Mitten und Höhen. Jetzt ist der Montage eine Traummaschine. Mir scheint, wie bei allen anderen auch, dass in ihm mehr sein könnte. Aber Yamaha hat wirklich einige Funktionen gespart. Beim dem FM-X jetzt bin ich sehr zufrieden, denn er klingt sehr fett und so sollte auch von Yamaha gleich fett sein.

Leider ist mein RME Fireface UFX 2 noch nicht in der Lage guten Sounds aufnehmen. Ich werde ihn in 3 Tagen auch modifizieren. Und danach kann der RME auch das Signal von dem Montage gut digitalisieren.


3 Pads vom Line-Out
Anhang anzeigen JS-SOUND 3 PADS.mp3

Futuristic Island vorsicht laut! Line-Out und vom Modulation leider fehlt mir auch ein bisschen beim Montage.
Anhang anzeigen JS-Sound Futuristic Island.mp3

Das ist ein Performance mit 5 Spuren vom Line-Out alles zusammen. Am Master Kanal hängt nur VCM Kompressor und klingt jetzt nicht wie Käse.
Anhang anzeigen Driftmoon Drop Montage Line-Out.mp3

Montage FM-X JS-Sound Presets 7 Minuten vom Line-out (diese Presets sind kostenlos auf meinem YT Kanal. JS-Sound FM-Color & JS-Sound FM-Traces)

Anhang anzeigen Montage FM-X JS-Sound Presets 7 Minuten vom Line-out.mp3
 
Raumwelle
Raumwelle
||
WOW ich bin ein großer FM Fan seit den TG77, das, was ich hier grade gehört habe, hat mich umgehauen.

schade das diese Hardware einfach so unerreichbar teuer für mich ist.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Montage ist schon cool - aber diese irre ausladende Größe habe ich nicht wirklich "verstanden" - ich will eigentlich gar keine solchen Monster mehr kaufen, so sie nicht unfassbar gut sind und allem überlegen, trotz der Größe - weil mitnehmen kann man sowas ja eher nicht. Also für mich jedenfalls ist das kein Bühnenteil. Die Bedienkonzeption hätte ausgefuchster sein können. Ein paar Dinge sind gut, aber irgendwie schaffen viele schon diesen "Knopfansatz" nicht wirklich - Aber soweit ich das hier verstehe, hat JS das was er meint mit einem eigenen starken Mod erst vollbracht an Montages Amp Sektion - das ist also nicht wie im Original - siehe Thread dazu in Mods/Reparatur.
 
Zuletzt bearbeitet:
m_g
m_g
......
Leider ist mein RME Fireface UFX 2 noch nicht in der Lage guten Sounds aufnehmen. Ich werde ihn in 3 Tagen auch modifizieren. Und danach kann der RME auch das Signal von dem Montage gut digitalisieren.

Wieso nicht über USB Out am Montage direkt in den Rechner?
Dann dürfte doch auch die anscheinend schlechte (für meine bescheidenen Ohren klingt der Montage auch "von der Stange" durchaus ansprechend.....) analoge Ausgangssektion nicht stören ???
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
aber irgendwie schaffen viele schon diesen "Knopfansatz" nicht wirklich
Ich habe die ersten 2 Knobs ersetzt, nachdem ich sie etwa 100,00-mal gedreht hatte. Jetzt mache ich die Presets mehr über das Display. Die Größe und die Genauigkeit sind ideal für so was. Der „Knopfansatz“ gab es bei meinem vorherigem „Motif XF“ und ständiges knistern bzw. der Knacks von Tasten hat mir nicht besonders gefallen. Solange das Touch-Display tut was es soll und nicht außer reihe tanzt, für mich diese Option ist sehr wichtig.
aber diese irre ausladende Größe habe ich nicht wirklich "verstanden"
Ich schleppe ihn nicht zu den Konzerten. Montage 6 hat 15Kg und ist solide aufgebaut, aber das ist etwas mehr als bei dem Kurzweil PC4, wobei die Mechanische Qualität war bei Yamahas teureren Workstations immer Top. Bei dem Korg gibt es die Qual der Wahl: OPSix, Wavestate, Modwave. Die sind leicht, haben aber sehr schlechte Tastaturen, einige wünschen 61 Tasten mit dem Aftertouch und die anderen gar keine Spieltasten 😊 Ist irgendwie auch nicht so toll und nicht für jeden.

Um ihn zu modifizieren aus dem Montage 8 habe ich nur kleine Leiterplatte genommen. Aber meine Tochter übt mit dem das Piano zu spielen und die 88 Tasten sind ideal dafür, bessere habe ich vor 6 Jahren nicht gefunden.

Heute gibt es viele FM Synthesizer. Der FM-X bei meinem Montage ist jetzt quasi ideal und gut klingend.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Wieso nicht über USB Out am Montage direkt in den Rechner?
Dann dürfte doch auch die anscheinend schlechte (für meine bescheidenen Ohren klingt der Montage auch "von der Stange" durchaus ansprechend.....) analoge Ausgangssektion nicht stören ???
dann kann ich gleich auf VST umsteigen.

Der Unterschied zwischen USB und Analog ist so enorm, dass die Unterschiede in Worte zu fassen, wird ziemlich schwierig. Nur der "Analog Pur" Ausgang klingt für meine Ohren brauchbar. Die ganzen Elkos und die Op Amps und so weiter, geben dem Sound das, was bei den VST Synthesizer weggenommen wird (den Klang von VST muss zuerst auch nach draußen gehen über Analogen Mischpult und dann wieder zurück um nicht mehr digital zu sein) und bei dem analogen Sound gibt es eine Lebendigkeit und das Charisma.

Ich mag den Sound nur in der Real-Time und das ASIO bei der USB-Schnittstelle ist nichts für den Zweck.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich habe die ersten 2 Knobs ersetzt, nachdem ich sie etwa 100,00-mal gedreht hatte. Jetzt mache ich die Presets mehr über das Display. Die Größe und die Genauigkeit sind ideal für so was. Der „Knopfansatz“ gab es bei meinem vorherigem „Motif XF“ und ständiges knistern bzw. der Knacks von Tasten hat mir nicht besonders gefallen. Solange das Touch-Display tut was es soll und nicht außer reihe tanzt, für mich diese Option ist sehr wichtig.

Ich schleppe ihn nicht zu den Konzerten. Montage 6 hat 15Kg und ist solide aufgebaut, aber das ist etwas mehr als bei dem Kurzweil PC4, wobei die Mechanische Qualität war bei Yamahas teureren Workstations immer Top. Bei dem Korg gibt es die Qual der Wahl: OPSix, Wavestate, Modwave. Die sind leicht, haben aber sehr schlechte Tastaturen, einige wünschen 61 Tasten mit dem Aftertouch und die anderen gar keine Spieltasten 😊 Ist irgendwie auch nicht so toll und nicht für jeden.

Um ihn zu modifizieren aus dem Montage 8 habe ich nur kleine Leiterplatte genommen. Aber meine Tochter übt mit dem das Piano zu spielen und die 88 Tasten sind ideal dafür, bessere habe ich vor 6 Jahren nicht gefunden.

Heute gibt es viele FM Synthesizer. Der FM-X bei meinem Montage ist jetzt quasi ideal und gut klingend.
Oh, Yamaha war immer gut bei Tasten - sogar Reface hat die besten kleinen Tasten beim "Feel" - bei AT liegt dann Arturia vorn, weil sie die einzigen sind mit AT. Und ich bin vermutlich etwas exotischer, weil ich kleinere Geräte besser finde - es gibt ja Leute, die so große Teile auf die Bühne schleppen. Das mit den Knöpfen war nicht qualitativ sondern eher strukturell gemeint - dh - ich finde, die Bedienung von FM ist aktuell beim Opsix am besten aber noch besser im MegaFM - das könnten andere auch schaffen - mit Endlosencodern und einem guten Knopfset wäre das kein Ding. Ich glaube auch mit Reface wäre das noch besser möglich gewesen - und ich mag die durchaus. Also den DX.

Das nur ergänzend zur vorigen Diskussion - irgendwo zwischen Meinung und Potential. Ich würde allerdings selbst nicht am Gerät rumlöten, Warranty Void.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Das nur ergänzend zur vorigen Diskussion - irgendwo zwischen Meinung und Potential. Ich würde allerdings selbst nicht am Gerät rumlöten, Warranty Void.


Die Garantie ist nur 3 Jahren oder? :) An einem neuen Gerät würde ich auch nichts ändern, man weiß ja nicht was sein könnte. Aber nach 3 Jahren kann man rumlöten... Und die Yamahas leben sehr lange. Die Kondensatoren im Montage sind wie der Maybach oder Rolls Royce so teurere Bauteilen habe ich noch nie bei anderen Synthesizer gesehen. Nur ein paar schlechten Op Amps nach dem DAC habe ich nicht verstanden. Wenn alles gut ist, wieso die letzten Glieder sollten so schlecht sein? Das war ein einziger Knackpunkt bei dem Montage an der Leiterplatte.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Fand da nicht viel lachfähiges, aber von mir aus…

es war was zu Thema löten.... Löten tue ich seit meinem 8-tem Geburtstag Jahr.... mit 11 Jahren habe ich selbstständig damals eigenen noch russischen Fernseher repariert. Mit 12…14 Jahren die Vocoder und Funk Geräte und auch Equalizer gebastelt. Die Kenntnisse habe ich immer noch nicht verloren und das verwende ich in meinem Berufsleben jetzt. Für mich ist normal mit kleinem Kramm wie SMD 0402 zu arbeiten oder LQFP128..164 und BGA Bausteine abzulöten.

Bei dem Forum kann man leider nur das einzige Auswählen und ich wollte „Daumen hoch“ geben. Aber der letzte Satz fand ich etwas lustig und deswegen "haha" :) Also exakt so auch gemeint.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Kein Ding- ich muss nicht beklatscht werden - die Emoticon-Reaktionen kann man einfach umstellen - alles easy ich nehme auch nichts persönlich - ich kann sogar löten, hab nur keinen Bock und ich habe auch keinen Montage, weil mir der ja zu groß ist - ich finde aber 8OP FM-Synthese schon gut, könnt aber besser sein - so grob gesagt - fehlt eigentlich der 8 OP FM Synth für den der damit umgehen kann aber mit anständiger Bedienung und mit kompakten Maßen - und mit der richtigen Ausstattung - wenn das mit dem Audio so wie du es vorführst so eindeutig ist, wäre es schon gut, wenn auch das von Firmen direkt angegangen würde.

Mal sehen, ob dein indirekter Verbesserungsvorschlag in Japan bei den Entscheidern ankommen.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
ich kann sogar löten, hab nur keinen Bock und ich habe auch keinen Montage
Das ist eine gute Voraussetzung den Montage jetzt endlich egal groß oder klein zu holen! 😊 ein Paar schlechten Gurken gegen gute Gurken auszutauschen für ein Kenner ist kein großes Hindernis.

Mit einer Säge kann man auch die Spieltasten entfernen und der Montage bekommt ein Look wie bei dem John Bowens Solaris Desktop und auch sein Gewicht.

ich finde aber 8OP FM-Synthese schon gut, könnt aber besser sein - so grob gesagt - fehlt eigentlich der 8 OP FM Synth für den der damit umgehen kann aber mit anständiger Bedienung und mit kompakten Maßen
Smart Morph ist gute Sache + Polyfonie und FM-X + AWM2 ist auch sehr gute Mischung. Was finde ich nicht so gut, dass bei dem Motion Sequenzer 9 Spuren kann man nur 2 Wave Formen pro Spur wählen. Besser wäre pro jeder Step eine eigene Wave Form zu haben. Und gerade bei FM-X lässt sich so ziemlich viel nicht nur mit die LFO’s modulieren. Da könnte Yamaha ein FW Update machen, ob das kommt weiß ich nicht.

Hätte ich vor der Montage bereits was Größeres gehabt, würde ich mir auch wünschen einen Desktop oder Rack zu haben. Aber ich hatte nichts mit 88 Tasten und der große Montage ist bei mir wie ein Herz in unserem Körper. Deswegen diese Quälerei mit löten notwendig gewesen, jetzt schätze ich ihn noch mehr und die Minus Punkte sind noch mickriger geworden
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Und so klingen trockene FM DX7 Presets ohne Effekten direkt über Line-Out aufgenommen. Vorsicht laut! FM Pur!
Anhang anzeigen 122100
Ist wie bei meinen eigenen Sounds, ist auch schon beim FS1R so - wobei die beim Montage das Feedback was besser/britzliger hinbekommen haben. Die DX7 Sounds klingen (bei mir) im Vergleich zum TX802/TX7 immer ein wenig wie durch 'nen Vorhang geschickt, was ich nicht so schlimm finde, weil ich mit dem Montage nicht die selben Sounds machen will wie mit 'nem DX7, da geht deutlich mehr und das Ding kann dann bei Bedarf (mit Parameter die der DX7 nicht kennt) auch sehr viel heftiger/aggressiver als das Original klingen.

ich finde aber 8OP FM-Synthese schon gut, könnt aber besser sein - so grob gesagt - fehlt eigentlich der 8 OP FM Synth für den der damit umgehen kann aber mit anständiger Bedienung und mit kompakten Maßen
Die Bedienung des FM-X Part ist schon recht gut gelöst, Operator Level lassen sich bei der Programmierung der Sounds per Regler steuern, Copy/Paste geht, anwählen und muten der Operatoren per Tastendruck ohne die Position/Parameter zu verlieren. Da hat sich jemand viel Mühe gegeben diesen Part des Synths bedienbar zu machen, man hat ein wenig das Gefühl dass die UI vom Rest des Synths/Workstation von 'nem anderen stammt ;-)

die Bedienung von FM ist aktuell beim Opsix am besten

Haben sie dem Opsix mit dem letzten Update wenigstens Macros verpasst, die FM Parameter einzeln steuern liefert imho sowas von unmusikalische Ergebnisse und ich brauch' meine Synths nicht nur für Industrial/EBM Sachen :wegrenn:
Dann hatte ich bei den Demos/Test das Gefühl das die FM Mod Level einen Offset hat, wahrscheinlich zur Kompensation der ADSR-Hüllkurven, nur dass so ein Mod Level Offset bei höheren Frequenzen sehr viel niedriger einsetzen muss, hoffentlich haben sie darauf geachtet. Ein Fehler den sie z.B. bei F'em gemacht haben, ein FM Sweep mit hoher Modulator Frequenz fängt nicht mit 'nem unmodulierten Sinus an :shock:
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Dektop : Das wäre so schön gewesen - dann hätte ich hier nochmal Platz für einen anderen. So müßte ich den M. erstmal verkaufen. Dafür müßte sich erstmal ein Käufer finden und der Verkäufer dazu bereit sein....
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich hätte auch kein weiteres Keyboard gebraucht, bin immer noch dabei mein Gerümpelzimmer leer zu Räumen, um demnächst ein paar Synths in 'ne eigene Ecke (nutzbar) auslagern zu können.
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Solange das von der Bedienung her möglich ist.... Immer hin- und hertragen ist ja auch nichts.

Andererseits ist der Montage ein schönes Stück Hardware und ein gutes Masterkeyboard. Gefällt mir noch besser wie der Kronos - Oktav-Schalter und ein solides MW, das auch die Position hält.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ist wie bei meinen eigenen Sounds, ist auch schon beim FS1R so - wobei die beim Montage das Feedback was besser/britzliger hinbekommen haben. Die DX7 Sounds klingen (bei mir) im Vergleich zum TX802/TX7 immer ein wenig wie durch 'nen Vorhang geschickt, was ich nicht so schlimm finde, weil ich mit dem Montage nicht die selben Sounds machen will wie mit 'nem DX7, da geht deutlich mehr und das Ding kann dann bei Bedarf (mit Parameter die der DX7 nicht kennt) auch sehr viel heftiger/aggressiver als das Original klingen.


Die Bedienung des FM-X Part ist schon recht gut gelöst, Operator Level lassen sich bei der Programmierung der Sounds per Regler steuern, Copy/Paste geht, anwählen und muten der Operatoren per Tastendruck ohne die Position/Parameter zu verlieren. Da hat sich jemand viel Mühe gegeben diesen Part des Synths bedienbar zu machen, man hat ein wenig das Gefühl dass die UI vom Rest des Synths/Workstation von 'nem anderen stammt ;-)



Haben sie dem Opsix mit dem letzten Update wenigstens Macros verpasst, die FM Parameter einzeln steuern liefert imho sowas von unmusikalische Ergebnisse und ich brauch' meine Synths nicht nur für Industrial/EBM Sachen :wegrenn:
Dann hatte ich bei den Demos/Test das Gefühl das die FM Mod Level einen Offset hat, wahrscheinlich zur Kompensation der ADSR-Hüllkurven, nur dass so ein Mod Level Offset bei höheren Frequenzen sehr viel niedriger einsetzen muss, hoffentlich haben sie darauf geachtet. Ein Fehler den sie z.B. bei F'em gemacht haben, ein FM Sweep mit hoher Modulator Frequenz fängt nicht mit 'nem unmodulierten Sinus an :shock:
Hab ich mir angesehen - fand ich auch gut - es gibt sogar Sachen die besser sind - aber das Gerät ist halt so groß.
Und es hat 8OP - was ich wirklich gut finde.

Haha, nee, nur FM Bässe bauen da reichen auch 2 OP ;-)
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ist wie bei meinen eigenen Sounds, ist auch schon beim FS1R so - wobei die beim Montage das Feedback was besser/britzliger hinbekommen haben. Die DX7 Sounds klingen (bei mir) im Vergleich zum TX802/TX7 immer ein wenig wie durch 'nen Vorhang geschickt, was ich nicht so schlimm finde, weil ich mit dem Montage nicht die selben Sounds machen will wie mit 'nem DX7, da geht deutlich mehr und das Ding kann dann bei Bedarf (mit Parameter die der DX7 nicht kennt) auch sehr viel heftiger/aggressiver als das Original klingen.

Das waren nur spontanen Sounds. Ich habe sie nicht speziell ausgewählt und einfach ein paar Sounds herumgelaufen. Der FS1R ist auch ein super Synthesizer ohne Fragen, nur leider ohne PC Programmen kann man bei dem FS1R wie beim Montage nicht viel drehen. Leider hatte ich den DX7 noch nie um direkt Vergleiche zu machen.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Haha, nee, nur FM Bässe bauen da reichen auch 2 OP ;-)
Die zusätzlichen Operatoren sind schnell sinnvoll verbaut, 2 Operator Bässe sind auf Dauer so dröge wie 1 Oszillator Bässe.
Der FS1R ist auch ein super Synthesizer ohne Fragen, nur leider ohne PC Programmen kann man bei dem FS1R wie beim Montage nicht viel drehen.
Lässt sich schon komplett am Gerät editieren, nur bin ich mir nicht sicher ob man das auch will ;-) Aber ich meinte damit eher was die beiden Synths mit DX Sounds nach dem Import so anstellen. Das ist vom Effekt recht ähnlich, wobei der Montage vielleicht was Bass lastiger ist und man in den den FS1R Single Sounds auch ohne zusätzliche Software oder Konverter Website importieren kann.

Leider hatte ich den DX7 noch nie um direkt Vergleiche zu machen.
Die kostenlose DEXED Software kommt dem Original recht nah.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
So nach dem ich meinen RME Fireface UFX 2 auch modifiziert habe, kann ich jetzt endlich vom Montage Line-Out alles echt aufnehmen.

Heute habe auch ein Paar neue Multi Performances gebastelt und das ist Demo von diesen Presets. So höre ich den Sound jetzt auch nicht nur durch Phone-Out, sondern auch über RME.

JS-Sound Nature for Brain Multi Part2 FM-X + AWM2 echter Sound vom Line-Out ohne Bearbeitung und Pedalen. Jetzt ist nicht nur der Montage eine Wucht, sondern auch der RME Fireface UFX 2 nicht mehr der "Käse" genau so war der Sound richtig "Käse" aber für den Preis was RME kostete, wahrscheinlich akzeptabel durchschnittlich gut.
Anhang anzeigen JS-Sound -Natur for Brain - New Performances.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

Hotmoogie
Antworten
3
Aufrufe
1K
Hotmoogie
Hotmoogie
 


News

Oben