GEZ und Inhalte.

Hier eine kleine Diskussion über die GEZ und ihre Rolle.

Sequencer Synthesizer Forum • Thema anzeigen – GEZ 2.0.

Anlässlich der Zwangsgebühr für Computer – Die GEZ ist eben ein Medien 1.0-Ding. Wir sind aber weiter und deshalb müsste es dringend überlegt werden. Aber es einfach auf Rechner zu übertragen ist SO nicht sinnvoll. Wieso?

Nebenthema Papier – very 80er:

Also, alles was Büro und Vergänglichkeit betrifft sollte aus meiner Sicht eher elektronisch bleiben und nicht auf Papier sein. Das ist sonst Verschwendung. Allerdings nicht PC only, wie zzt die Behörden drauf sind. Das finde ich nämlich semifaschistoid (wenn wir hier schon mit so scharfen Kanonen auf Spatzen schießen), weil es ja noch andere OS’es gibt.
Und jetzt zurück zum Thema:

Papier ist überbewertet. Was ist mit OLED-Tapeten und sowas? Nur: Es kommt schon etwas willkürlich vor, wenn das TV auch artfremde Themen angreift. Von Musik und Co haben sie ja teilweise wirklich keine Ahnung, daher sollten sie sehr eng einen Auftrag kriegen. Dazu gehört sicher nicht, dass sie sehr teure Sportrechte kaufen oder sowas. Aber auch die Voreingenommenheit muss weg. DANN dürfte man GEZ berechtigt nehmen. So finde ich es uncool, dass ich für “die CDU” (das ist nur stellvertretend gemeint, ist bei anderen Parteien mit Lobby dort genau so uncool)-Werbung zu zahlen habe. Die werben da für Atomkraft (auch unabhängig davon ob man das gut findet oder nicht, es ist eben eine Ansicht, keine objektive Sache), obwohl es anders geht, stellen Lösungen vor im Sinne der Industrie und ansich sind die Medien sicherlich auch fest in sicheren Händen. Da ist sicher kein Unabhängiger dabei. Sie haben das feinste Gear da stehen. Zig Studios lokal da aufgebaut. Heute kann doch auch ein einzelner Cam und Ton machen. Blogger machen das schon lange so. Siehe Max Headroom *G* und die BBC seit vielen Monaten schon.

Ich will schon ein unabhängiges Netz und das darf sogar zentral finanziert sein, aber bitte nicht den ganzen anderen Blödsinn und nicht so einseitig. Erst dann wäre ich mit GEZ einverstanden. Also: Raus mit den Volksdümmlichen Inhalten und dem unterschwelligen Meinungsplacement. Dann wiederkommen.

Oder den Krampf auf 10€ festnageln und auf Zigaretten und Alk aufschlagen und von mir aus auf Glühbirnen, die dann wieder freigeben. Dann kostet eine halt 5-10€ und das geht dann in die Medien. Aber es gibt ein freies Gremium, wo freie Bürger rein kommen, die das auch überwachen. Die Ausgaben werden im Netz veröffentlicht.

Ich wäre aber für Öffnung sämtlichen Materials der Sendeanstalten für lau im Netz. Das ist echt wertvoll und das ist ja auch, wogegen sich andere wehren. Aber es soll ja Material des VOLKES sein, dann macht es auch so. Stellt es überall rein und gebt allen das Recht, es zu verwenden.

Das wäre meine Ansage. Alles andere ist verlogen. Und dann diese Pseudoskandale mit Schleichwerbung? Die werben doch dauernd, aber mal Mercedes in den Raum geworfen ist “pfui” oder nen Logo irgendwo mit im Bild? Doppelmoral! Grauenvoll. Echt.

Daher: Ich bin gegen die GEZ, solang es so ist wie es jetzt ist. Zahl sie aber lieb. Ganz schön dämlich, was? Aber die Inhalte sind wichtig. Das kann einem ja Geld wert sein. Mache selbst Medien und kann auch nicht alles umsonst hinkriegen. Verstehe ich. Aber nicht so. Danke.

Comments are closed.