iPad Mini + altes Air-Design mit A12 Prozessor – heimliches Update – aber mit Audioausgang!

iPad Mini

Das kleinste iPad und das Air hat keine optische Änderung und damit noch einen Audioausgang, den man auch betreiben kann und gleichzeitig laden – für Musiker daher hoch interessant für unterwegs, da es kaum größer als ein Handy ist und eben auch alle Synth-apps auf ihm laufen – und zwar mit maximaler Power mit dem A12 ARM Chip, der auch in den großen Geräten laufen. Wenn man die schönste Version klickt, kommt man damit auf 759€, wer mit 256GB leben kann, kommt damit klar 512GB ist im großen 12,9″ verfügbar – ohne Modem kann man 619€ ausgeben – und sonst wären es 64GB, was für Synths ok ist – für Sampler kann das auch mal knapp werden, da Samples auf dem iPad jeder App einzeln zugeschoben werden müssen – noch immer. Sollte nun das kleinste das einzige professionelle iPad bleiben, weil es einen Kopfhöreranschluss hat? Offenbar ja. Alle anderen brauchen ein Interface und – dafür haben sie weniger Rahmenbreite.. Air steht also für alten Stil aber neue Technik – nur das große gibt es nicht als „Air“. Hättest du dich mal air gesagt.

iPad Mini + altes Design mit neuer Technik A12
iPad Mini mit A12

1 Kommentar

Comments are closed - Kommentiere im Forum (link oben).