Mac / iOS Gerüchte und Musotalk Gespräche

Musotalk Apple Gerüchte und Uli

Apple Gerüchte sind aktuell diese:

  • Mac Pro Tempo erhöht: (vorgestern): Neue Grafikarten – kleiner „Bump“ und Verbesserung ist erfolgt, da es vor 2022 keine Mac Pros mit ARM geben wird. Sie sind aber auf dem Plan. https://www.mactechnews.de/news/article/Apple-aktualisiert-den-Mac-Pro-178204.html – Ich muss zugeben, dass mir die Mac Pros heute zu teuer geworden sind und ich damals mangels Angeboten auf den Mehrkern-iMac umstieg – Der Mac Pro wurde nie gut gepflegt, man weiss also nicht, das damit passiert. Diese Dinge sind Apple aber bekannt, wir werden sehen was sie da tun – sollten sie einen eigenen Prozessor für die MPs machen? Das wäre natürlich sensationell – aber dafür dürfte die Zielgruppe zu klein sein. Ich werde nun nicht mehr „Poweruser“ sein – sondern eher die größeren und schnellsten „Stangenmodelle“ bevorzugen – und das sind heute die MBP 16″ und der größte iMac jeweils.
    Der Mac Mini hätte das Zeug zum Pro zu werden – wurde aber meist nicht entsprechend ausgestattet oder sehr bald von anderen „überholt“ – das ist superschade, denn er ist ein sehr attraktives Gerät. Er hatte in der letzten Intel-Version gute Anschlüsse, die er mit dem neuen wieder abgab.
    Der iMac wurde von mir wegen des guten Screens zu dem Preis bevorzugt für’s Studio – dieses Mal wäre eine Arbeit mit einem MBP als Desktopersatz „denkbar“ – aber wie gut das klappt weiss ich nicht. Studio kommt mit iMacs besser klar – auch weil die meist bessere Anschluss-Situationen hat. Wie auch immer – der Mac Pro ist eher für Leute mit viel direkter Hardware und sehr hohen Rechenanforderungen geworden und geht preislich da los wo der iMac aufhört. Der M1 hat sehr viel verschoben zugunsten der ganz kleinen mit viel Leistung.
  • Tastatur mit TouchID jetzt da https://www.apple.com/de/shop/product/MK2C3D/A/magic-keyboard-mit-touch-id-und-ziffernblock-für-mac-mit-apple-chip-deutsch?afid=p239|1371669&cid=aos-de-aff-ir aber sie funktioniert nur an Macs mit 11.4 (also dem vorletzten OS) und Apple-Hardware, was sicherlich den M1 Chip meint und nicht solche mit T-Chip, die technisch gesehen den Touch-Sensor bedienen können müssten – also auch nichts für iMacs ab Bj 2017 oder Macbooks mit T-Chip (Als Anhaltspunkt: alle mit TouchBar haben ihn)
  • Mac Book Pro 16″ (und 14″): Der M1X wird dieses Jahr dort eingebaut und die Geräte werden zur Stunde schon hergestellt, sicher mit mehr Kernen als beim M1 – also sicher mehr Grafik-Kerne und vielleicht auch mehr Rechenkerne, was wohl noch? Sicher aber auch mehr RAM – es werden mehr Anschlüsse versprochen – HDMI auch separat (find ich super).
  • Apple fragt, wie groß ein iPad Mini sein sollte/müsste- da ich älter werde, habe ich nur noch Pro iPads – früher hätte ich mich sehr für das kleine interessiert werden der Leistung und der Synths die auf der Bühne damit laufen – aber eigentlich sollte es so etwas sein wie ein Monstertelefon Plus, nicht? Die Minis sind meist in der Leistung „hinten“ angelagert – daher für mich nicht so interessant – Da Synth Apps oft nicht für’s Telefon gemacht werden ist es etwas schade, dass es so ist und nur das wäre die eigentliche Überlegung das Mini iPad zu verwenden – ansonsten dürfte das klassische kleine 10″ iPad ideale Maße haben – was für den Rucksack als Tagesbegleiter und Mininotebook – unter 1 Kilo und viel Akku – das wäre dann das Ding…
  • iMac M1X – auf den warte ich ja am meisten – – aber wann der genau kommt? Noch dieses Jahr? Unklar aktuell. Ich würde mir einen 32″ iMac wünschen, der auch eine angepasste Auflösung hat – das dürfte weitgehend identisch sein mit dem Apple Display – 6k. Oder man erfindet eine Dual-Retina-Idee – dagegen wäre nichts zu sagen – mit 8k, dem vermutlich finalen kommenden Dauerstandard. Ab da wird es vermutlich in der Auflösung nicht mehr so schnell steigen, da die Pixel dann entsprechend klein genug sind.
    Ein 32″ iMac mit 4k läge mit 275 ppi höher als die sonstigen Apple-Geräte, nicht so mit 6k, da sind es die üblichen 220. Ein 40″ iMac mit 8k würde dem Apple-Konzept folgen bzw. eben jener XDR Screen, in den man den iMac einbauen könnte bzw. etwas weniger edel. Ich erwarte da einen M1X (eher als einen M2) der 2 oder mehr Screens versorgen kann. Und das könnte Apple auch bis ’22 beschäftigen – Apples Haupthardware bleibt das Macbook – der iMac war bisher immer das Top-16″ Macbook umgebaut zu einem Standgerät – das wird wohl auch hier so sein. Die Displayfrage wird vermutlich aber bei den kleinen 27″ bleiben – schade wäre das, ich würde einen 32″-iMac mit Kusshand nehmen. Auch hier natürlich eher mit mehr RAM und anständiger SSD – damit das nicht nervt. Ich habe mich beim letzten für 512GB SSD entschieden – ein großer Fehler über den ich mich fast täglich ärgere.
  • Appstore wird billiger (EUROzone) – ab heute – reiner Dollar/Euro-Kurs – Apple passt sowas eher nach und nach an.
  • Endlich: Magic Trackspads mit USB-C statt Lightning https://apple.sjv.io/c/1371669/524836/7618?subId=210804MagicTrackpadNeu&u=https://www.apple.com/de/shop/product/MK2D3Z/A/magic-trackpad – hier sind die Anforderungen nicht ganz so hoch – das Teil passt an viele Macs und sogar ans iPad – Apple selbst sagt „OS X 10.11“ (nicht MacOS) oder neuer – iPad mit iPadOS 13.4 oder neuer. Schwer wird es nur USB-C an USB-A Macs anzuschließen (was eigentlich nicht lange wichtig ist – meist lädt man ja nur mit dem USB-C. Lightning wird am iPhone übrigens nicht verschwinden – leider.
  • Nach wie vor schade – Touchbar stirbt. Schätze im MBP sehen wir keine mehr. Viele mochten sie nicht – da sie auch von vielen nicht umgesetzt wurde – ein DAW-Orientierungs-Slider zB wäre da sehr super aufgehoben – aber ich mache DAW-Arbeiten nur am iMac und da gabs die TouchBar nie – und andere als Apple haben eben auch kaum GUTE Anpassungen für die TB gemacht – dh- das Potential wurde nicht genutzt – und dafür ist es dann am Ende zu teuer. Schlecht gemacht – aber gutes Potential – verschenkt – gerade im Synthbereich – da wäre zB bei einem Plugin immer der zuletzt angefasste Knopf eine Option gewesen – Wie auch immer – außer Books hatte das nie ein Mac als externes Gerät – und das wäre schon nötig gewesen.
  • weiter reden und informieren und Meinungen gibt es dazu hier

Musotalk – wir reden über Apple aber auch was der Uli-Mann bringen kann

Mac Book Pro Gerüchte und unsere Uli Wunschliste - Stammtisch
Musotalk – Mac und Uliwünsche

Die lange Behringer-Release Liste ist hier und die alte Liste weiter unten, ebenso der MS5 (SH5) .. und der Bode Shifter ist auch Thema – spannendes Teil – auch heute noch – als Modul (Demo im ersten Link).

3 Kommentare

    1. Keine Webcam – ist dasselbe Gear wie in SequencerTalk – ich nutze inzwischen 2 Spiegellose (Nikon) – Dies ist die erste Musotalk Sendung mit diesen Cams – davor war es stets eine Logitec C922 – die sind für „Fressenschau“ vollkommen ok. Für Nichtmenschen jedoch eher nicht optimal – Displays filmen damit ist leider zu schlecht. Falls du eine Videosendung machen willst – ist das gut – die Dinger im Mac sind alle schlechte 720p – leider nur was für Skype.

Comments are closed - Kommentiere im Forum (link oben).