Behringer Synths Status: Skandal & Ankündigungen

Behringer BR78 - CR78 Clone
  1. Neueste Meldungen
  2. Status – Zeitleiste
  3. Ältere Details + Bilder

BEHRINGER NEUESTE NACHRICHTEN
Kostenlose DAW in 18 Monaten geplant und Prophet 600 Platinen aufgetaucht mit passender Optik. Naja, kennen wir ja – der UB-Xa und RD9 werden schon oft gezeigt. Also erstmal liefern abwarten.

Ein Skandal läuft zur Zeit: Behringer postete einige Bilder und sogar einen Film, der / die den Blogger Peter Kirn attackiert. Grund: er hat Behringer Geräte kritisiert oder zu scharf bewertet, darauf reagiert die Firma verschnupft. Das Video ist inzwischen wieder im Privat-Modus – es gibt als Reaktion alles – Videos von zerstörten TD3s und kaum einer versteht diese Kampagne einer der finanzstärksten Players wirklich. Es gibt mehrere Berichte und im Forum tobt ein Thread dazu. Das Mittel – Behringer zeigt eine Reihe scheinbarer Geräte mit dem durch Behringer registrierten Namen Kirn oder MeeXXX in Anspielung an sein Produkt Meeblip bzw. seinen Namen mittels eines langnasigen Pinocchio und Korkenknöpfen – offenbar weil er überkritisch sei. Naja, eine so große Firma könnte Kritik abkönnen und einfach aussitzen. Die Leute kaufen die Sachen sowieso, sie sind günstig und die meisten werden sicher weiter kaufen. Könnte man also einfach aussitzen.
Neben dem Devil-Fish Streit mit dem Entwickler ist das jetzt die zweite größere selbstgemachte Negativ-Aktion der Firma. Meine Vermutung ist trotzdem, dass eigentlich nichts passiert und die Verkäufe stabil bleiben werden. Spätestens mit dem nächsten Ding für 299€. Entschuldigt hat man sich und auch erklärt, dass der Name Kirn nicht verwendet wird und wieder frei gegeben, aber es ist schon etwas seltsam, dass eine so große Firma so dünnhäutig agiert. Das sind schon erhebliche Kosten und Mühen für so einen „Gag“ gegen einen Blogger. Sicher ist dieser auch nicht ohne Kritik gegen Behringer, aber es gibt doch genug andere Stimmen und es ist halt billig und einige Leute kommen für das Geld halt nicht an Geräte. Mein Tipp wäre – treten immer nach oben, nicht nach unten. Es gibt noch mehr dazu hier oder auch hier. Andere Aspekte sind hier gelistet. Bilder und Videos und Reuploads gibt es im Forum bzw. hinter den Links besser als ich das machen könnte.

Dieser Beitrag wird immer der gleiche sein, weil nicht tausende Behringer Posts wegen Kleinigkeiten gepostet werden. Verwende daher immer den gleichen für „alles„.

Was bisher geschah:

CR78 soll kommen für 150€ – Name BR78. Es gibt aktuell 2-3 Entwürfe von Usern (dazu hat Behringer aufgerufen). Außerdem TB303 Devil Fish – da gab es einigen Unmut.

Die Tr606 -> Behringername „RD6″ und der (B) ARP 2600 wird erstmals gezeigt – nachdem das ARP 2600 Original-Video gezeigt wurde: Beleuchtete und dimmbare LED Fader und 19-Zoll rackfähig – anderes Layout. Prototyp aber noch, aber spielbar.

UB-Xa und DS80 später – nicht die nächsten Monate, da gibts Probleme und vermutlich ist Poly doch etwas komplizierter als 1:1 Schaltpläne übernehmen und monophon. Das meine ich nicht hämisch, einfach weil es nicht ganz einfach ist und selbst Behringer braucht mehr Zeit – die Urentwickler sind ja auch weg aus dem UK Center, also die Deep Mind Leute arbeiten heute nicht mehr dort. Kann sein, dass das jetzt jemand anders machen muss – das ist Re-Re-Engineering.

Behringer RD6 – TR606 Clone

Die Moog Systeme 15, 35 und 55 gibt es in einem eigenen Rack und ebenso gibt es das Roland System 100m inkl Sequencer – alle Module die es je gab und teilweise sogar noch in etwas besseren Zusammenstellungen. Hier nicht im Bilde – der Sequencer, stattdessen handelt es sich um eine Art Symbolfoto – im Video gibt es aber 921A und B VCOs und vieles mehr – die Module sind also da.

Behringer System 55 Moog Modular
Behringer Roland System 100m Clone
Cat

Noch in diesem Jahr stellt Behringer den Clone des Octave Cat vor, er ist weitgehend identisch mit dem Odyssey, hat aber 2 Suboszillatoren und Fader für 3 Wellenformen pro VCO (davon gibt es 2) – er klingt auch anders, ansonsten entspricht er natürlich den Funktionen des Oktave Cat SRM II – mit dem bekannten Desktop-Case mit MIDI / USB-MIDI wie die anderen..

Behringer ist jetzt Gebrauchtmarkt-Anbieter – vielleicht gibt es dann bald Clones der am meisten gefragten Gebrauchtsynths oder direkte Angebote? Das Portal kommt in Kürze Online.

Moog Module im Eurorack-Format und als System 15, 35 und 55 konfiguriert – neuere Generation und alte – also 921-Abkömmlinge inkl A und B, also 2teilig und einteilig und 904A Filter und VCOs sind damit eher die letzte Serie und es gibt auch die statischen Filter HPF/LPF mit Rauschgenerator dazu.. 50-100€

Behringer Synthesizer Timeline (@Forum)
Aktuelle Kosten der Behringer Synths (Desktops)
Preisübersicht – Synth-Bereich Behringer.

Chronologie – am Ende die Neuesten..
Clones & Eigenentwicklungen. Beijinger Foto Lovestory:
2010-06 – Behringer Phat 106 (Vorläufer Deepmind) auf Basis Juno 60
2014-11 – Analyse u.a. eines PPGs – Jupiter 8 – kommt vermutlich nicht.
2014-12 – Behringer Odyssey („Ulissey“) – Ausgeliefert: ca. 8.August 2019 – Unterschiede zum Korg Odyssey
2016-07 – Behringer Deepmind Keyboard – Ausgeliefert: 2016-12
2016-08 – Behringer Deepmind 12D Desktop – Ausgeliefert: 2017-09
2016-10 – Behringer RD-808 Drummachine TR909 Clone- jetzt RD8 – Ausgeliefert:– auslieferung 2019
2016-12 – Behringer RD-909 Drummachine TR909 Clone – jetzt RD9 – Ausgeliefert: ausgeliefert
2017-02 – Behringer Volca – kommt nicht
2017-03 – Behringer Model D („Ulimoog / Boog“)Ausgeliefert: 2018-03
2017-03 – Oxford OSCar – Ausgeliefert: tba
2017-03 – ARP 2600 – Prototyp funktioniert: kommt: tba
2017-04 – Behringer Deepmind 6Ausgeliefert: 2017-06
2017-05 – Behringer VC-340 Vocoder – Ausgeliefert: 2019
2017-08 – Behringer MS-1 – bisher MS101 – ausgeliefert 2019
2017-10 – Behringer June-60 Juno Chorus – Ausgeliefert: 2018-11
2017-12 – EDP Wasp – Ausgeliefert:als Desktop Ende 2019
2017-12 – Behringer Cat („Bat“) – Ausgeliefert: Vorgestellt Ende 2019 (31.12.2019) – Ausgeliefert März ’20, 299€
2017-12 – Synthi VCS3 (VCX3) („Butney“) – Ausgeliefert: tba
2017-12 – Behringer K2 (Korg MS20 Clone, bisher K20) – Ausgeliefert: 23.August erst 329,dann 299€
2017-12 – Behringer Maelstorm Effects Processor – Ausgeliefert: tba
2017-12 – Behringer RD-999 – Ausgeliefert: tba
2017-12 – Behringer LMX („Ulidrum“) – Ausgeliefert: nein
2017-12 – Behringer OMX (DMX) – Ausgeliefert: nein
2018-01 – Behringer NeutronAusgeliefert: 2018-06
2018-01 – Behringer UB-Xa („Uliheim“) – Ausgeliefert: Prototyp-Status, VERZÖGERT SICH: vermutlich erst 2021, Polysynth dauern länger

2018-02 – Roland Jupiter 8 – Ausgeliefert: nein
2018-03 – Behringer Pro-One („Bro-One“) – Ausgeliefert: ausgeliefert
2018-03 – Behringer Poly D Keyboard – Anfang 2020 ausgeliefert
2018-04 – Behringer System 100M Module / 100m Module: Gezeigt auf NAMM2020 – kommt April 2020
2019-01 Behringer Crave 149€-Semimodular Synth – ausgeliefert Prototyp – stark inspiriert vom Moog Mother 32 mit anderem Layout
2019-11 TB303 Clone TD-3 für 150€ da. in rot, blau, gelb, schwarz, silber16-step sequencer / 7 tracks jeder mit 250 user patterns, Arpeggiator wide patterns f. sound effects, Distortion Boss DS-1 Clone eingebaut, 16-voice Poly Chain

2019-04 Eurorack Case 104 – (104 HP Breit) – für 75€ bereits in den Shops
2019-04 Korg MS20 Clone der bereits in der Leak-Liste mit dabei war ist jetzt zu sehen – heißt jetzt K2 und ist eine offenbar exakte Kopie des Korg Originals in einem ähnlichen Look und Case wie Model D / Pro One. Schätze der Preis liegt auch hier bier 299€.250€ unter dem von Korg.

2019-04 EDP Wasp Warenzeichen auf Wasp registriert. Clone kommt also auch…?
2019-05 Solina String mit Smallstone Phaser als Desktop Rendering taucht auf mit Frage „sollen wir das machen“? Frage an die Community. Antwort: Nein.

2019-05 Gerüchte CS80 (Behringername: DS80) kursieren, Renderings in mehreren Versionen, Desktop gibt es schon: Deckards Dream, aber sowas interessiert Behringer in der Regel nicht, denn den MS20 gibt es auch noch in kleiner, und den SH101 ebenso, wenn auch digital – und sogar von den Original-Firmen. VERZÖGERT SICH

2019-05 ARP 2600 – Platine und Gehäuse gezeigt & bestätigt

2019-06 Matrix des EMS VCS3 / Konstruktionszeichnung bei Behringer

2019-07 Virus A/B-Clone/Inspiration, Prophet 5, Eurorack: Maths – Patente NICHT abgelaufen – Kommt nicht, einfach nur Bilder.

2019-07 Umnennung einiger Clones – mutmaßlich wegen zu starker Nähe zum Originalnamen wie etwa Rolands X0X Bezeichnung, so heißt seit 20.7. der MS101 nun MS1, TR-Drum-Machines: RD8 (808) und RD9 (909).

2019-8 – RD8 wird ausgeliefert mit neuem Namen. (TR808)

2019-8-2 Polypressure Tastatur für DS80 (CS80) & ggf. andere Synthesizer ggf. als Masterkeyboard – Grundlage für CS80 Clone.

2019-8-3 MOS LAB wurde angefragt f. Kooperation. Moog Clones? ARP2500 & Kobol/Polykobol? Quelle: MOS-LAB selbst.

2019-8-4 Behringer liefert K2 (MS20 Clone) aus

23.Aug.2019 zeigt Platine eines Moog Moduls o. Roland System 100m? Behringer Kartons mit K2 Aufschrift, so wie beim Odyssey… – „wir liefern“ – in 2 Wochen da. Versandhäuser prügeln sich, Behringer 10€ billiger – entscheidet für Verkauf – Harte Sache.

2019-8-5 Behringer gründet Research Center in Tokyo mit Korg Entwickler Hiroaki Nishijima  (MS20, Component Modeling und damit Z1, MS2000 etc..) – nun auch digitalere Clones / besseren MS20 ..? Text: Analoge Synths, nicht Digital / Richtung Z1.

2019-10 Pro One, K2 und Crave ausgeliefert

2019-11 TB303 Clone TD-3 für 150€ inoffiziell gezeigt, noch Leak – aber ist eigentlich schon da. in rot, blau, gelb, schwarz, silber16-step sequencer / 7 tracks jeder mit 250 user patterns, Arpeggiator wide patterns f. sound effects, Distortion DS-1, 16-voice Poly Chain

2019-11B Registrierte Markennamen Blue Marvin, Kobol, Polykobol, Polivoks, Synthex, Trident, Quadra, Sourse, Prodigy, Logan, Pro-16, Pro-800, Monopoly

2019-11C Wing, das große Digitalpult mit 40Ch, Motorfadern und FX sowie Recording-Möglichkeit ist da vom MIDAS-Team.

2019.-11D Wasp geleakt von Sweetwater – Desktop wie erwartet und zwar genau so zu sehen, dann wieder offline genommen.

(Korg) Monopoly registriert. Poly D öffentlich gemacht (paraphoner Minimoog – Clone aber im Stile des Monopoly mit 4 OSCs und einem Filter und Tastatur)

2019 – Moog Module Eurorack gezeigt: Preis/Auslieferung unklar.

2019- 12 – 20 Gebrauchtmarkt-Portal angekündigt
2019- 12 – 31 Octave Cat Clone im Desktopgehäuse vorgestellt, wie Model D etc – mit Funktionen des Cat SRM 2 .. 2 VCOs, 1 Filter, 2 Subosc, FM, Ringmodulator, Sync.

2020 – 01 – NAMM – Roland 100m Module, Moog Module und CS80 angeteasert und Video gezeigt – Moog System 15, 35 und 55 werden als Komplettsystem angeboten und beim System 100m sind alle Module jetzt die es im Original gibt, nur anders zusammengestellt wegen der Größe – beide sind ziemlich sinnvoll umgesetzt. Außerdem RD6 – ein TR606 Clone und Behringer 2600 jetzt offiziell und funktionsfertig!

2020 – 02 Roland CR-78 Clone BR-78 angekündigt und User gebeten um Vorschläge für Optik. Soll 150€ kosten.
Außerdem Devil Fish 303: TD3 wozu es einen offenen Brief vom Entwickler gibt. Die Sache wurde sehr heiß diskutiert mit dem Entwickler der Mod, Robin – nicht selten in der Reihe der Behringer-Geschichte. Der Entwurf heißt „Murdered Out„, warum auch immer.

2020 – 03 Solina-Idee und Video taucht auf und RD9 mal wieder – aber auch ein Prophet 600 Clone. Platinen gibt es ja immer mal – und ansonsten:

2020 – 03 Eine kostenlose DAW soll in 18 Monaten kommen, naja – warten wir also einfach ab. Gibt ja genug, was andere DAWs noch immer nicht haben.

———————————— LISTE ENDE —————————

WAS BISHER PASSIERTE UND „ÄLTERE“ DETAILS bis 2019:

News Behringer zeigt Poly-D Minimoog KEYBOARD (vierstimmig-paraphones Model D)

nach dem niedlichen aber etwas zu subtilen Warp Video und mit einem Bild – 4 VCOs und ein Filter – also ähnlich einem MonoPoly aber mit Juno Chorus dazu und dem Boss-Cline-Verzerrer oben rechts und Tastatur mit Sequencer – Preis 699€

Interessant wäre, wenn man aus 4stimmig auch 2stimmig mit 2 VCOs machen könnte – wäre ja nur ein Firmware-Update. Ansonsten ist das ein Minimoog Deluxe mit großer Tastatur – also für alle, die keine Lust auf die kleinen Minimööge™ hat – im SynMag hatten wir ja schon ein „Shootout“ der beiden Model D vs. SE02. Der hier kommt dazu und kann natürlich mehr – hat auch das Hochpassfilter aus dem D – es fehlte jetzt nur noch eine „richtige“ Polyphonie als dritte Version für dann vermutlich mehr Geld. Die Schaltung aus dem Monopoly landet sicher auch in einem Clone – darauf warten wir gerade, zudem ist der Poly D ihm durchaus ähnlich aber kann dann noch Sync. Hoffentlich haben sie dessen etwas lahme Hüllkurven nicht mit kopiert, dann wäre er nämlich perfekt. Mal sehen, ob noch etwas anderes vorher kommt.

Wasp Deluxe Klassiker-Close – nahezu wie das Original, nur ohne Keyboard im erwarteten Desktopgehäuse, vermutlich für 299€ und einem etwas höheren Startpreis.. sieht so aus (Leak via Sweetwater): MIDI, USB und 3 CV Anschlüsse – sonst wie bekannt, nur der Clone Jasper hat noch Notch, dieser hat 3 Filtermodi, wie das Original und hat 2 Loop-Hüllkurven – das war damals cool – auch hat er einen leicht nasalen Sound – auch nicht schlecht. Und gelb natürlich. Deluxe wurde mit registriert, macht aber keinen Sinn, denn das Original Deluxe Modell hatte eine normale statt einer Flachmetall-Tastatur. Gelbwespen!

  • 8 Midas Pro Mic Preamps / Outputs – Ersetzt das X32 nicht, kommt nur dazu!!
  • mehr im Forum

Behringer TD-3 – 150€ ist da. in diesen Farben – mit Polychain (16x), Distortion und mehr Speicher als das Original hat.. siehe unten

Odyssey Step-Through (good one)
weil’s schön ist..

Alles, was von Behringer selbst als Bilder nennenswerter Art bisher auftauchte und Schlüsse zulässt oder gelegentlich auch in die Irre führt wie einst der Jupiter 8.

Behringer Solina String Machine mit Smallstone Phaser eingebaut

Electronic Dream Plant von Chris Huggett – Wasp – Biene, Wespe, Hornisse und Spider sind registriert – also auch der Sequencer, Wasp Deluxe – den Namen Hornet kann man dann auch vergessen und Stechmücke fehlt, also Gnat kommt offenbar nicht – aber alles andere.

Gerüchte / Rumours – Ticker 2019

Behringer Eurorack Case 104
Eurorack Case 104 – günstiges Behringer Case..

mehr Behringer – Beiträge

Timeline – was geschah bisher…

  • ARP 2600 Bild – nun-ja, so langsam weiss man auch nicht mehr…
  • Video mit SH5 – Hinweis auf Clone? oder Ablenkung wie 303/606?
  • Crave für 150€ – Semimodular VCO-VCF-Synth (CEM 3340 und Moog Filter)
  • UB-Xa optisch „fertig“ gezeigt..
  • TB303 oder TR606 -Clone gesichtet (Quelle) – weiss selbst nicht weshalb – wenn es etwas wirklich oft genug gibt, dann wohl dies? – Es scheint keine 303 / 606 zu geben sondern den Crave – ist vermutlich erstmal nur Ablenkung
  • Welche Firmen gehören Behringer bzw. Music Tribe Group – Liste – Effekte?
    – Hier eine Liste – für „uns“ wichtig sind Cool Audio für Chips und CEM Clones, Behringer und MIDAS, Klark Teknik, und einige mehr.
  • FingerSonic gekauft – Italiens Kreativer mit FM Synths und Co.
    Mode Machines als Berater eingekauft, nicht aber als Hersteller. Es gab deshalb auch ein Bild/Video mit Thorpe zum MS101 – zu Mode Machines gehört auch zB der SEQ12 und andere spezielle Sachen aber auch div. Clones – aber die werden NICHT in Zukunft bei Behringer erscheinen.
    – Music Tribe wächst – es werden ständig neue Firmen gekauft. ZB ist TC Electronic jetzt dabei die Geräte von IK Multimedia zu klonen, nahezu 1:1 – welche aber nicht gefragt wurden, es sieht ähnlich aus.
    – Bestätigt wurden die Eurorack-Module für $100, also das kommt. zuerst Roland System 100m mit Potis – vielleicht später auch mehr. Kein Modul wird teurer als $100 sein, so das Ziel – wurde kürzlich bestätigt.
    – Außerdem ohne eigenen Beitrag: Weitere Neuerungen zum UB-Xa mit einigen Bildern von Entwürfen (Renderings)
    – Immer wieder werden Bilder gezeigt und inzwischen spielen und als Prototyp verfügbar sind die oben markierten mit jeweils aktuellen Bildern auch auf Behringers FB-Präsenz gezeigt (auch ohne Extra-Beitrag hier) – es passiert also ständig etwas.
    Behringer – Meinungen im Forum
RD808

Liste der CEM Chips – und wo sie verbaut wurden und was sie tun. Da Behringer diese kopiert haben.

13 Kommentare

  1. Das Ende der 1000€ für eine Handvoll Chips heisst Behringer! Ich freue mich jedenfalls auf meinen EMS VCS3 von Behringer. Habe so gegen 2002 eine Bestellung auf Knien bei EMS Rehberg begonnen und aus Ärger über die arrogante Kommunikation abgebrochen. Gut, dass ich das sein liess. Jetzt dann eben für 500€ statt für 5000€. Dafür bekommen Behringer auch den Rest des Taschengelds.

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.