NAMM 2020: Gerüchte & mehr Sequential, Korg MS20 Rückkehr, Clavia, …

Korg MS20-original-size

Auflösung der Geheimnisse findest du jetzt faktisch vollständig auf der Startseite – bewusst ohne Outboard oder DAW Luna von UAD, die natürlich sonst eine große Rolle spielte – Controller oder sowas gab es kaum (außer ein neues Launchpad Pro mit Tastern an den Seiten mit Push-Light könnte man es gut beschreiben).. Einen Schnelldurchlauf zur NAMM gibt es per Video hier in den letzten 20 Minuten zu Synths und erste NAMM News natürlich im Sequencer Talk – wir machen noch eine zweite Sendung um das abzurunden und besser zu bewerten morgen Dienstag 21.1.20 auf YouTube um 20:30. auch zum Nachgucken dann danach.
Viel kam diesmal von Korg, sehr wenig von Roland, ein Stage Synth von Yamaha (nicht so üppig), ein Lebenszeichen aber von Clavia und ein überraschender Pro 2 von Sequential. Ich denke, dass sehr viele aber den Keystep Pro spannend finden, weil er einfach abdeckt, was viele nicht tun. Ansonsten gucken sehr viele bei Behringer – da war eigentlich die TR606 / RD6 wirklich neu und die Tatsache der System 55 Komplettsysteme (35, 15 auch) – und die Vollständigkeit der Moog und Roland 100m Serie. Aber bringt immer schon die meisten Klicks, dh es interessiert euch mehr als alles andere – ernsthaft. Kein Witz – deshalb habe ich den Status-Thread, weil einfach so viel passiert und man die Übersicht nicht verliert.

Wie so oft, kommen sicher zur NAMM diverse Synths, die Firmen machen Werbung mit schlechten Bildern und Teasern – wieso diese alle einzeln posten und nicht doch lieber gesammelt hier und dann richtig posten, wenn klar ist, was es wird..

Sequential – Ausstehend: Pro 2 Nachfolger (Pro 3).. der ist jetzt da.

Clavia – Stage Synth oder nur irgendein Piano? Oder mal was spannendes für die Synth-Abteilung? Es ist der Nord Wave 2 mit 1GB Samples beladen und 4fach-Multi und Arpeggiator – dh mit allem, was dem ersten fehlte.

Korg Wavestate – am 7.1. kam ein neuer Synthesizer, der vermutlich die meisten überraschen wird, denn er ist schon anders und auch irgendwie nicht (als das was man denkt). Aber es wird definitiv ein Synthesizer. Eher kompakt und mit einer Synthese, die man vielleicht kennt aber nicht so. Viele Oszillatoren und ein Joystick oben. Korg Wavestate ist ein Wavesequencing-Synth nach Vorbild der Wavestation mit 4 Oszillatoren, Sequencer und 37 Tasten für 825€. Es gibt verschiedene Filtertypen wie etwa beim King Korg (Polysix, MS20 und andere). Effekte, 4 Hüllkurven (Pitch, Wave, Filter, Amp) und 3 LFOs – also schon einiges an Bewegung. Mehr dazu hier

Außerdem gibt es den MS20 in Originalgröße und 4 Farben für 1299€ wieder.

Und der ARP2600 kommt schon am 10.1. (kurz vor NAMM) für einen recht hohen Preis – 3.6-3.9k€ wird es schon werden. Mit Sequencer und ein paar Extras für eine bestimmte Zeit und nicht in Massen, was auch bei dem Preis ohnehin nicht nötig ist.

Arturia – da dürfte auch was kommen, was Aufwendiges..

BehringerCat ist ‚raus, vielleicht noch mehr?

Die Videos / Bilder dazu

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FKORGusa%2Fvideos%2F1289031364603354%2F

Es gibt auch noch andere Dinge, wie zB einen Fenix Clone von Xenomorph

5 Kommentare

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.