Behringer D-Synth / $400 Minimoog + ARP2600-, OSCar- & Curtis/SSM-Clones + Reaktion & Updates V4.0

-> english below.

UPDATE: Behringer planen Clones des Minimoog, des ARP 2600, den OSCar  & Oberheim OBXa – the next Behringer update – aka music group – reg’ed this – insgesamt sollen es 20 werden (!) – Darunter wohl auch eine TR808/909-Drummachine
Da könnte man diesen enorm erweitern, statt nur additive Spektren und sie komfortabler editieren. Vielleicht sogar Wavetables. Aktueller Stand was Behringer sonst noch alles nachbaut: The next Behringer…
P
reis noch unbekannt bei ARP & OSC, für Minimoog siehe unten…
UPDATE 2: Curtis Chips (3340 OSCs & 3320 Filter) werden von Behringer gecloned. 
(Meldungsstatus). Damit könnte man einen Oberheim Xpander oder auch einen Pro One bauen. (kleiner externer Artikel auf GN dazu)
UPDATE 3: SSM und CEM Chips werden durch Behringers  “Cool Audio” Bauteile-Abteilung angeboten. (eigentlich sind beide Teil der Music Group – auch im Besitz Behringer):
Zitat hier: The next Behringer… (und Meldungsstatus) – damit sind faktisch alle 80er-Synth und neue Kreationen machbar und reparierfähig. Einige Fachleute sagen, dass solche Clones auch anders klingen werden / können. 
UPDATE 4:
Mary Curtis is not amused, daher gab es ein Statement dazu. Und einen Streit und Worte um Rechte und Worte gab es auch.
Ein paar Worte dazu von mir für Gearnews sind hier zu lesen

 

 

Originaltext:
Da ist er nun, der “Ulimoog” für 400 Dollar (angepeilter Preis, kann auch noch $500 werden).
So wird er aussehen – mit den bekannten Features des Minimoog plus Chaining, um mehrere Stimmen zu haben plus USB. -> Der “Ulimoog” D-Synth. Der Extra-LFO ist auch im neuen Mini zu finden, im Original gibt es keinen LFO. Sogar ein Schaltplan kursiert direkt von Behringer selbst.

Der Preis bei uns könnte nach der Idee des DM12 um 20% teurer sein 450€ und mit etwas Aufschlag vielleicht bei 499€ landen. Interessant dabei ist, dass da ja noch Gewinn bleibt, auch wenn dieses Teil so günstig ist gegenüber dem 10x teureren Original. Analoge Anschlüsse für Filter und CV/Gate mit Miniklinke ist auch nicht vergessen worden. Rack spart Tasten, muss man fairerweise auch sagen. Dynamik gibt es vielleicht keine. Aber Loudness-in bedeutet man führt es extern zu. Das ist oder wäre etwas schade, weil der neue Minimoog kann das.

Moog wird das nicht gefallen. Das Patent ist aber lange verfallen.

Uli Behringer is now at draft mode for their D-Synth – Minimoog Clone. You can even find the schematics and give feedback on it!
(but also ARP2600, OB-Xa and OSCar) 
and those Curtis and SSM Chips will be cloned as well under the name of Cool Audio.
it’s all confirmed by Uli Behringer today at my Forum: The next Behringer… (und Meldungsstatus)

Image: (here) – it’s the one that makes the Oberheim Xpander or Pro One / Prophet 5 possible to clone..
posted on GS Forum by himself, so it’s not fake. But well, they had an Odyssey (or maybe call it Oddicey?) that won’t get real earlier, but this time it will..

  • Poly Chain feature that allows combining up to 16 synths through MIDI. which is new.
    it’s all SMD – so it’s smaller, no keyboard and looks like no dynamics/velocity but loudness controll via CV.
  • Depending on the feedback -> move further and build a first prototype.

  • targeted retail price is around US$ 400. the DM12 finally was $200 more – so maybe this may go up to 500€ over here.

Analog Synthesizer with 3 VCOs, 24 dB Ladder Filter, LFO, 16-Voice Poly Chain and Eurorack Format

  1. Analog synthesizer with triple VCO design
  2. Reproduction of original “D Type” with matched transistors and JFETs
  3. 0.1% Thin Film resistors and Polyphenyline Sulphide capacitors for frequency stability
  4. Analog signal path based on authentic VCO, VCF and VCA designs
  5. 5 variable oscillator shapes with pulse width variation
  6. Classic 24 dB ladder filter with resonance
  7. Fully analog triangle/square wave LFO
  8. Switchable low/high pass filter mode
  9. 16-voice Midi Poly Chain allows combining multiple synthesizers for up to 16-voice polyphony
  10. Overdrive circuit
  11. Noise generator
  12. Complete Eurorack solution – main module can be transferred to a standard Eurorack case
  13. 46 controls for real-time access of all important parameters
  14. External audio input for processing external sound sources
  15. Low and high level outputs
  16. Comprehensive MIDI implementation with MIDI channel and Voice Priority selection
  17. 3-Year Warranty Program