Magic Mouse – Die offene Maus

Apples Zeugs wird ja sehr gern von Extremfans auseinandergenommen. Besonders interessant ist natürlich auch die Maus. Die macht ihr Multitouch-Zeugs dann wohl einfach per Sensoren und nicht über eine kleine Cam oder sowas.
standard image 1

Magic Mouse Teardown – iFixit.

Der iMac ist ja auch nicht unspannend, zumal die größeren Modelle auch eine 1TB Platte haben. Wieso? Weil man die nicht so einfach wechseln kann. Das ist ein Riesengemurkse

iMac Intel 27″Guide Image

Aber die Features sind nett, es gibt auch nen 4core und mit großem Screen. Das ist schon ganz gut und der Preis stimmt diesmal auch einigermaßen.

Das neue Macbook scheint mir eher etwas enttäuschendes für Sparstudis zu sein. Man ließ halt weg, was Consumer nicht brauchen: Firewire und Remote (obwohl DAS ja nun für Consumer gut passt) und senkt den preis auf das doppelte von dem, was ein Nichtapple Notebook kosten würde (harhar).

Aber trotzdem: Die Erneuerung auch des neuen Minimac (State of the Mac mini 2009 – offen gezeigt)  ist schon sinnvoll, so kann man den iMac auch als Monitor nehmen, aber wer macht das wirklich? Vielleicht wenn man nicht mehr sehen will was der anzeigt. Aber ok, beschweren würd’ man sich nicht drüber. Die Apples müssen als erste lernen, ihre Platten und RAM mal anzupassen. Vielleicht bei den Books Vollausbau und auch bei den iMacs? 4 GB und gut. Bei den 8Core ist das ja shcon ok mit den 6GB. Die Platten sind aber immer unterdimensioniert, Erst beim iMac ist in 3 Versionen zumindest die Platte ok dimensioniert. Lernt es doch mal. Das mit dem Preis kann’s ja nicht sein, denn die kosten echt nicht viel und man hat sonst immer so kleine Platten rumfliegen, weil man sie eh als erstes tauscht. Naja, oder nicht?