Novation Summit Synth

novation summit synthesizer

Der Novation Summit ist mehr als zwei Peaks (Twin Peaks!) – Es gibt eine gute Tastatur mit allem (Velocity und Aftertouch)- Der große bzw betastete Bruder des Peak – 2200€ amit den Features des Peak aber 16 Stimmen, also „groß“..und 2 Parts mit Split/Dual-Modus und Layeroption und einem eigenen weiteren Doppelfiltermodus, der dem OSCar mehr gleicht (der Entwickler Chris Huggett hat Wasp, OSCar und Supernova II und alle Novae™ generell entwickelt – ebenso Bassstation und so weiter), dazu die passenden Funktionen, um die beiden Multimodeengines zu verwalten (Bi-Timbral) – Ich habe ihn in SynMag (#77) gestestet. Da findest du alles, was du wissen musst.

halbgewichtete Tasten mit Velocity und Aftertouch

2 Animate-Buttons für Modulation und Performance

FM-Modulation direkt am Front-Panel (für jeden der 3 OSCS regelbar)

Modulationsmatrix mit 16 Slots

3 ADSR-Hüllkurven und 2 LFOs für jede Stimme

Arpeggiator

Effekte mit Delay, Reverb, Chorus

Stereo-Eingang, der durch Filter und Effekte läuft

Analog klingende NCOs (Numerically Controlled Oscillator)

60 digitale Wavetables

3 Punkte für Verzerrungen pro Stimme (global, sowie pre- und post-Filter)

analoges Multimode-Filter (12/24 dB) inklusive Dual-Filter-Modus wie bei Klassiker OSCar

novation summit synthesizer
novation summit synthesizer