Sony Vaio P und OS X, Windows 7 und der Begriff UMPC vs. Netbook

Aus persönlicher Freude und damit ich’s nicht vergesse, dieses wundervolle Kleinod an Techologie. Ich bin schon eine Weile geflasht davon, und ausgereifter als eeePC und sowas. Ich denke 2 Partitionen, eine dafür (weil Apple es ja einfach nicht kann).

Und natürlich auch “normal” genutzt: Vista ist bissle langsam, aber 7 (Win 7 = Seven oder wie auch immer die anderen halt) ist offensichtlich auch schnell genug.


Das Ding ist nicht neu, aber für mich DER Inbegriff, was und wie ein Netbook sein sollte, gern ggf. schneller, aber Formfaktor und so weiter ist wirklich prima. Die kleinen 1.33 GHz gibts mittlerweile für um die 500€, die großen mit 1.66 und 1.86 Ghz kosten noch 1080 bis 1400€, je nach dem wo man kauft. Ich hab meins für 499€ bekommen, da musste ich einfach..

Einfach nur ein Begeisterungsposting. Tests dazu gibts auch. Aber YT bedienen kann die u40 Generation ja.
Gibt auch Tests.

Der Schnelle ist hier http://www.youtube.com/watch?v=Vuc0BIYwaoY
und hier im “Test” http://www.youtube.com/watch?v=KrLliZrQSFg – gibts auch in deutsch. Achja, Der Begriff UMPC hat sich nicht durchgesetzt, sowas nannte Sony auch vor “Netbook” schon so, aber wollte für 2k€ Anschaffungswiderstand niemand wirklich kaufen. Der erste sah so aus:

Und damals wusste ich schon: DAS muss man haben, so konsumfeindlich man auch sonst ist. Wie dem auch sei. Wer das nicht will, wartet auf den kleinen UMID Mbook, der scheint auch interessant. Siehe ein paar Posts zurück..

Comments are closed.