1010music Blackbox Tabletop Sampler

Amds

(-_ -)
Doch es streamt. Ich habe schon sehr grosse Dateien laufen lassen.
ja, sag ich ha grade das es wohl bei großen dateien so ist. aber wenn man die karte rausnimmt spielt es trotzdem weiter. also werden kleinere files nicht gestreamt sondern in den RAM geladen. Leider hab ich die BB nicht mehr um das weiter zu testen. Aber kannst ja mal ausprobieren und posten ab wann das so ist. würd mich noch interessieren.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
1.5.1 Beta

  • Presets are now stored in sub folders under the \Presets path. For example: \Presets\DrumKit\, \Presets\Piano\, etc.
  • Recordings are now captured in the current preset folder instead of the root directory
  • There is a new Pack command that will copy all the files used by a preset into the current preset folder
  • There is a new Clean command that will delete any unused files in the current preset folder
  • In summary, you can now easily consolidate your presets into folders for archival and copying. We agree that this is a better way to work.
Guide dazu:
 

siebenachtel

|||||||
Die Blackbox ist bei mir zentral im Studio als "Ersatz-Mini DAW". Entweder ich nehme direkt Clips auf, oder sie bekommt fertig geschnittene aus der richtigen DAW.
Die ganze Geschichte abzuspielen mit den super Filtern und dem echt guten Pitch-Algo und einem externe Controller (Launchcontrol!) ist einfach geil und ist Zentrum des Livesets.
Samplen tu ich auch damit via Subgruppe vom Pult. Meistens nehme ich hier 2-3 Minuten auf und zerschneide es automatisch und verteils auf die Tasten.
hab dein Post aus dem anderen Thread (zufriedene Nutzer) hierhin geholt:

du hast doch ne akai Force und warst sehr zufriden damit.
Ich sehe da ne gewisse überlappung in dem was ich hier lese, Fore vs. Blackbox, versus deine Arbeitsweise.
Hast du jetzt etwa das recorden von grooves von der force auf die blackbox "übertragen" ?
welches Gerät ist für dich für diese Anwendung intuitiver und schneller ?
( reines *taktbasiertes* absamplen von grooves, z.bsp. aus dem modular, plus dann taktbasiertes abspielen per triggerung / wie auch immer getriggert) ?

wäre für mich interessant da was zu hören ;-)


..........habe bis heute Lust auf ne Force, jetzt grad ist aber per Zufall mal ne 2nd hand Blackbox hier gelandet. ;-)
Das kleine Format ist da schon ***SEHR*** praktisch ums als recording Böxchen plus zusätzlichem abspielen per trigger zu nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenachtel

|||||||
Hauptfrage an die Blacbox Nutzer:

was für Kabel verwendet ihr ? ( audio out, dieses stereo miniklinke auf sonstwas.......)


also ich hatte gestern spät noch schnell geguckt.
Ich habe mehrere so stereo-miniklinke auf dual Jack, oder dual cinch,
die meisten wohl cordial oder die Hausmarke von Thomann,
aber deren stecker (miniklinke-stereo) sind ALLE zu dick als dass man die direkt nebeneinander einstöpseln könnte.
Problem !

hat vielleicht jemand Links zu geeigneten Produkten bitte ?
Thomann hat nichts ! die kabel dort die ich gefunden habe haben alle dasselbe stecker Format/dicke.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
..........habe bis heute Lust auf ne Force, jetzt grad ist aber per Zufall mal ne 2nd hand Blackbox hier gelandet. ;-)
Das kleine Format ist da schon ***SEHR*** praktisch ums als recording Böxchen plus zusätzlichem abspielen per trigger zu nutzen.
Bin jetzt nicht smoo aber egal :D
Ich hab beide hier. Mal eine kleine Gegenüberstellung:

- Formfaktor ist ja extrem. Die blackbox ist nicht zu übertreffen ohne weniger Ausgänge oder UI zu haben. Allerdings ist so ne Matrix wie bei der Force auch ganz interessant, man sollte sie aber auch nicht überschätzen.
- Der Touchscreen der Force ist aber recht dumm platziert, so weit hinten und nicht angewinkelt. Das fühlt sich mit der blackbox direkter an.
- Zum Samplen ist die Force etwas schneller und intuitiver im Workflow,
- Nachbearbeitung ist auf der Blackbox kacke. Das kann die Kreativität beflügeln oder behindern. Mich behinderts ehr.
- Der Filter mit der fixen Resonanz ist nervig​
- Die 2 Effekte sind dürftig und grad so in Ordnung. Ich nutze sie aber nicht da sie nur zum Main-Out gehen, ich nutze sie als Einzelausgänge.​
- Start- und Endpunkte setzen ist bei langen Samples immer so fuzzelig​
- Viel mehr kann man ja nicht machen...​
- Nachbearbeiten mit der Force ist aber auch nicht so toll.
- Jede Spalte ist ein Instrument, heißt also Effekte gehen nicht auf Pad-Ebene. Ergo musst Du also resamplen.​
- Die Effekte sind aber reichhaltig (eigentlich schon zu viel) und gut brauchbar.​
- Auf der blackbox sind die 16 Pads oft zu wenig, ich bräuchte mehr Sounds griffbereit (ohne das ich mehr gleichzeitig abspiele) ohne irgendwas laden zu müssen.
- Dafür kann die blackbox Disk-Streaming, ohne dem komme ich kaum klar.
- Die wenigen Pads der blackbox sind aber auch etwas direkter vom Handling bzw. Routing. Ein Stückchen weniger komplex.
- MIDI Sequenzen ist mit der blackbox scheiße. Aufnehmen ist ja noch ok aber um eine Note zu verändern muss man einzeln durch jede Note scrollen. Find ich nicht akzeptabel.
- Die Force ist da ein wenig besser, jedoch nur am Tocuscreen und auch da ist noch viel Luft nach oben. Manche Dinge kann man auf den Pads machen aber das ist zu beschränkt.
- CV Sequenzen kann die blackbox im Gegensatz zur Force nicht, außer Du nimmst CV als Audio auf.

Hauptfrage an die Blacbox Nutzer:

was für Kabel verwendet ihr ? ( audio out, dieses stereo miniklinke auf sonstwas.......)
Ich verwende diese hier: https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_03_wgg.htm
Nicht ganz optimal vom Signalweg aber funktioniert erstmal und man hat Flexibilität in der Länge. Alternativ wohl die hier: https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_3_wpp.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenachtel

|||||||
Alternativ wohl die hier:
hmm, sowas hab ich. (wahrscheinlich genau die)

Also bei mir passen alle handelsüblichen Stereo Miniklinke auf zwei mal Mono Klinke wunderbar rein,......?!
hmmm, .......


ok, dann messen:
mein miniklinken stecker ist 11.2mm im durchmesser.
Sind die bei euch kleiner ?
vielleicht wurde das ja kleiner in der zwischenzeit ?

@noir:
Danke für die ausführliche Antwort !
.....mir selbst gehts nur ums recorden.......frei oder beat gesynct/ takt basiert und quantisiert als recording.
Muss mein setup erst noch aufbauen. Hab noch kein sequenzig/clock bei der BB. kann also noch nichts syncen.
Hab jetzt erstmal kurz 2-3 freie recordings in schnell gemacht.
Denke dafür taugt mir das kleine kistchen. Der kleine formfaktor scheint mir ein segen zu sein ! dazu aber trotzdem mit GUT lesbarem display.



USB für strom fand ich erst blöd.
Aber bei weiterem überlegen ermöglicht das den aufbau wo man will ohne erstmal die PSU irgendwo im kabelgewühl hervorpriemeln zu müssen.
Das wird der transportabilität innerhalb der Wohung sicher gut tun.




......den rest darf ich ja gar nicht sagen, sonst tönts wieder negativ, haha ;-)
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
mein miniklinken stecker ist 11.2mm im durchmesser.
Meiner ist 9.25mm (+/- 0.1mm), Hab ich so vor ca. 8 Monaten bei T bestellt. Habe davon 3 Stück nebeneinander an den Einzelausgängen im Einsatz.

Aber bei weiterem überlegen ermöglicht das den aufbau wo man will ohne erstmal die PSU irgendwo im kabelgewühl hervorpriemeln zu müssen.
Das Ding ist anfällig für Einstreuungen, musst Du mal hören.

......den rest darf ich ja gar nicht sagen, sonst tönts wieder negativ, haha ;-)
Immer raus, die schlechtesten Bewertungen sind die Besten :P
 

siebenachtel

|||||||
Meiner ist 9.25mm (+/- 0.1mm), Hab ich so vor ca. 8 Monaten bei T bestellt. Habe davon 3 Stück nebeneinander an den Einzelausgängen im Einsatz.
Danke, das hilft mir weiter !........meine sind ca. 2-3-4 Jahre alt.
wäre grad etwas schwer zu gucken welches ich wirklich an der BB dran habe.
müsste aber effektiv das aus deinem zweiten Link sein. ( d.h.cordial, stereo miniklinke auf 2x klinke)

Das Ding ist anfällig für Einstreuungen, musst Du mal hören.
ooookkeeey. DAS könnte hier ein thema sein.

Immer raus, die schlechtesten Bewertungen sind die Besten :P
haha


gibt hier Leute die mögen meckern nicht. ;-).........es wirkt so negativ auf die :lol:
was war mir auf die schnelle grad aufgefallen ?......bzw. echt auf die nieren gegangen.......

hmm, ......als ich "granular" ausprobiert habe, 2x um sicher zu sein, habe ich alle zuvor gemachten einstellungen an dem frisch recordeten sample verloren.
also: "trigger": ich wollte toggle, weil sollte loopen, ........dann start/end punkte selber gesetzt.
ich setz das sample also auf granular: mindestens diese Einstellungen waren weg !
geht gar nicht !
weil, soooo, gehst du nicht hin und probierst das sample für sample mal durch.
in der zeit spiele ich dann lieber Piano......oder geh forums surfen.......YMMV

nun, das "granular" zusatzfeature ist eh die müh nicht wert (ymmv). Sollte man vielleicht mal laut sagen, hier.
aber liest sich halt gut auf dem papier.
Spielt also so gesehen gar keine Rolle wenn ich das grad mal so angucke.




Das andere, heute schnell ein recording probiert gehabt, einfach um ein Gefühl zu bekommen wies geht.
also piano, live durch FX gespielt (glitchereien), Recorded.
Beim sauberen schneiden ist mir das stark reingezoomte sample aus dem display gehüpft, weil der loop lief ja noch.
sprich da war ein "follow mode" an.
Sehe zwar die logik darin. Hoffe aber man kann das umschalten. würde mich aber wundern.

edit: gekürzt, zuviel blabla
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry war nicht im Thread. Noir hat das aber gut verglichen.

Ich finde vor allem die Bedienung bei der Blackbox unglaublich einfach. Alles geht rasch und es ist ziemlich logisch.
Die Force finde ich bedienungsmässig echt katastrophal. Nach Monaten noch wusste ich Tastenkombinationen nicht (oder sie haben nicht funktioniert). Aufnehmen geht mit beiden sehr easy. Samplen finde ich mit beiden einfach und sehr gradlinig.

Der für mich fast wichtigste Unterschied ist aber ein anderer. Der hat dazu geführt dass die Force im Moment im Schrank ist und die Blackbox zentral auf dem Tisch. Ich arbeite oft in der Daw an meinen Spuren da ich dort gerne aufnehme. Dann exportiere ich mehrtaktige Clips in die Blackbox. Das wird perfekt abgespielt. Die Force kann das nicht ohne sehr viel Nacharbeit jedes einzelnen Clips. Es knackt am Anfang und am Schluss.

Bezüglich Effekten und dem Rest bin ich einer Meinung mit Noir. Blackbox würde ich aber nicht mehr verkaufen, Force (Bedienung und knacksen) schon.
 

siebenachtel

|||||||
Samplen finde ich mit beiden einfach und sehr gradlinig.
gut, das wäre der punkt gewesen, aber ich glaube mein GAS auf die Force ist jeztzt endgültig verflogen ;-)
der hinweis von @noir auf den geraden Bildschirm kann ich nachvollziehen, und ist sicher auch noch ein wichtiger punkt bei der ganzen Betrachtung.


bin jetzt auch etwas weiter mit der BB:
ist erstens interessant zu sehen wie man manchmal Geräte einfach dastehen haben muss um auf gewisse Dinge zu kommen, nämlich:
Was man wirklich haben will, .........und: *wie* man es haben will.


Ich hatte es schon angetönt, aber es kristallisiert sich immer mehr raus das der kleine Formfaktor der BB wirklich ein entscheidender Faktor ist !
Das hilft mir grad enorm weiter mein pianotisch setup neu zu formieren.
Defakto kann ich mich jetzt sogar von einem Fix gesetzten setup wegbewegen und mehr in richtung "mit provisorien arbeiten" gehen.
Baue grad hilfsböckchen um hilfsböckchen ( mit sperrholz und laubsäge) um die geräte verschieden , aber sehr ergonomisch aufstellen zu können.

was recording mit der BB angeht: ja, bin auch sehr happy.
Funktioniert prima und schnell !.......dass man erst mal play drücken muss daran kann man sich ja gewöhnen ;-)


Danke fürs feedback.......hätte das Geld ja eigentlich nicht ausgeben dürfen vonwegen niedriger "wasserstand" und so, haha.
werde das böxchen aber behalten. Denke ich bin sogar recht happy damit ( nach erst wenigen kleinen on the fly experimenten)
 

Fr@nk

|||||
Update - hier ist ein Statement aus dem 1010music Forum:

To our existing bitbox customers, we built all this new stuff on a common code base so you will soon see some new features in a free update. Bitbox 3.0 will include these features:
  • Granular mode
  • Crossfade looping
  • Folder based presets
  • MIDI learn mode
  • 16 note polyphony shared across all sample pads
  • On screen piano and grid based keyboards
We look forward to having a beta version available shortly.

Lastly, blackbox customers can expect that many of the things you see above will eventually make it to blackbox. Please give us a chance to get these other projects out the door.
 

siebenachtel

|||||||
  • Granular mode
  • Crossfade looping
  • Folder based presets
  • MIDI learn mode
  • 16 note polyphony shared across all sample pads
  • On screen piano and grid based keyboards
_crossfade looping ! ..........SEHR gut !
_Folder based presets !.........DAS ist SEHR wichtig ! es wird das handling so viel besser machen !



@Fr@nk:
kann du dem Typen von 1010 bitte sagen das folgendes auch *SEHR* erwünscht ist:
Im naming bzw. re-naming dilalog: undestruktives bewegen des cursor ( also: undestruktives "1 space back" )

auch fehlen ein paar zeichen wie: "_" und "-" .

das sind nur kleine details, aber das fehlen derselben liess mich meine bitbox letztendlich komplett links liegen lassen.
( speziell das fehlen vom undestruktiven bewegen des cursor im renaming dialog / weil:
man durch umbenennen des presets "programmieren" kann welches preset beim anschalten auto-geladen wird
/
aber so wie´s ist tue ich mir das nicht an !!!! .......und am modular möchte ich ohne PC arbeiten können.
umgelhert ist ein eprmanentes on the fly "bestimmen" mit welchem preset die bitbox startet unabdingbar........nebst anderen Gründen wieso man nen erwachsenen renaming dialog haben will)


user requests in die richting wurden bisher ignoriert !
Durch "folder based presets" mag sich die wichtigkeit de renaming dialogs und gewisser kleinigkeiten ändern, ja. Trotzdem..........;-)
sollte ja schliesslich ein klacks sein sowas kleines mit einzubinden ( ich mein: wie reden hier von naming und vor allem renaming dialog, und sonst nichts )

zudem könnte man natürlich auch einfach ein kleines feature einbauen damit man "in schnell" sein start-up preset bestimmen kann ;-)
 

Fr@nk

|||||
Wow, das ging schneller als erwartet.

@siebenachtel: ich würde es besser finden, statt auf den direkten Download zu verlinken, besser auf das Forum zu verweisen, da es hier explizit Hinweise auf den BETA Status dieser Version gibt.

"Please know that this is a preliminary version and is not yet suitable for live use."
und
"Folder based presets. Please backup your content before trying this new version."

@Moogulator: Können wir diesen Teil eventuell in einen separaten bitbox Thread im Modular Bereich packen? Hier geht es ja eigentlich um den blackbox desktop sampler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das einzige Problem bei der Blackboxbedienung das ich ab und zu habe ist, dass ich ab und zu Samples lösche aus Versehen (!). Weiss noch nicht warum.

Noch ein wichtiger Unterschied zur Force: 6 Ausgänge Blackbox statt 4 der Force. Das relativiert ein bisschen die schlechteren FX.

Noch ein ganz wesentlicher Unterschied: ich liebe Fader für die Levels. Bei der Force unmöglich, Blackbox kein Problem. Controllerprogrammierung geht ultraeasy. 16 Fader für Levels, 16 für Filter, 16 für Pitch - kein Problem.

Der fehlende Winkel bei der Force ist dagegen weniger ein Problem. Der stand bei mir sowieso angewinkelt auf dem Tisch.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Noch ein wichtiger Unterschied zur Force: 6 Ausgänge Blackbox statt 4 der Force. Das relativiert ein bisschen die schlechteren FX.
Trifft bei mir nicht zu. Man braucht ja dann weiterhin externe Effekte. Schon für sagen wir mal 3 Kanäle in einem kompakten Live-Setup wie meinem ist das sehr schwer zu realisieren. Ich werde es wohl schaffen dank dem Mod Duo X das ich stark in mein Digitalpult integriere. Hätte die blackbox ausreichende Effekte, würde ich die Einzelausgänge nur noch für die Reverbs brauchen.

Noch ein ganz wesentlicher Unterschied: ich liebe Fader für die Levels. Bei der Force unmöglich
Was denn? Hast Du doch auf dem Touchscreen!!1 :selfhammer:
Bei der blackbox pegel ich jedes Pad ein mal ein und justiere dann nur noch über den Mixer.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
@siebenachtel: ich würde es besser finden, statt auf den direkten Download zu verlinken, besser auf das Forum zu verweisen, da es hier explizit Hinweise auf den BETA Status dieser Version gibt.
Was ist eigentlich der Hintergrund für diese komische Versionierung? In 99,99% der Softwareprojekte sagt man einfach 3.0.0B1 für die 1. Betaversion, 3.0.0RC1 für den ersten Release Candidate oder ähnlich. Bei 1010music Projekten weiß man effektiv nie ob diese Datei nun eine Betaversion ist oder nicht. Außerdem wurde die letzte blackbox Beta (Mit den Multisamples) effektiv nie offiziell aus dem Betastadium entlassen. Was ist denn nun Stable? Oder will man sich da lieber nicht festlegen? :P
 
Trifft bei mir nicht zu. Man braucht ja dann weiterhin externe Effekte. Schon für sagen wir mal 3 Kanäle in einem kompakten Live-Setup wie meinem ist das sehr schwer zu realisieren. Ich werde es wohl schaffen dank dem Mod Duo X das ich stark in mein Digitalpult integriere. Hätte die blackbox ausreichende Effekte, würde ich die Einzelausgänge nur noch für die Reverbs brauchen.


Was denn? Hast Du doch auf dem Touchscreen!!1 :selfhammer:
Bei der blackbox pegel ich jedes Pad ein mal ein und justiere dann nur noch über den Mixer.

Fader zum anfassen ist halt was anderes. Vor allem bei Volume. Ich benutze daher auch nie die Screenfader sondern immer die Pots.
 

siebenachtel

|||||||
Frage:

1. gibts ne Möglichkeit das Recording bei der Bitbox mit nem trigger Befehl per Midi auszulösen ?.......per Threshold ist schwierig bei dem was ich mache

2. kann ich irgendwie ALLE pads auf einmal einstellen ?
z.bsp. alle Pads: Trigger setting auf: Toggle stellen / und: Loop auf: forward

3. Falls ich z.bsp. den filter oder Gain per pad über nen midi controller ansteurn will,
muss ich *jeden* Parameter/ Controller einzeln mappen, oder ? .......und dann für jedes preset neu ?
( ich weiss: default schablone bauen und immer die nutzen. wird sich aber hier mit dem BB nicht ausgehen.....zumindest vorerst mal)


.......kann mich nicht erinnern dazu was im Manual gesehen zu haben.



Bin noch in der ersten antesten und kennenlern phase und muss noch überlegen wie ich das integrieren will.
Deale jetzt grad mit nem provisorischen setup........wollte eigentlich ein kleines modular Rack hinstellen, mit der Bitbox drin........,
jetzt hab ich aber (zufällig) die Blackbox und das rack ist noch nicht fertig ;-)
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Frage:

1. gibts ne Möglichkeit das Recording bei der Bitbox mit nem trigger Befehl per Midi auszulösen ?.......per Threshold ist schwierig bei dem was ich mache

2. kann ich irgendwie ALLE pads auf einmal einstellen ?
z.bsp. alle Pads: Trigger setting auf: Toggle stellen / und: Loop auf: forward

3. Falls ich z.bsp. den filter oder Gain per pad über nen midi controller ansteurn will,
muss ich *jeden* Parameter/ Controller einzeln mappen, oder ? .......und dann für jedes preset neu ?
( ich weiss: default schablone bauen und immer die nutzen. wird sich aber hier mit dem BB nicht ausgehen.....zumindest vorerst mal)


.......kann mich nicht erinnern dazu was im Manual gesehen zu haben.



Bin noch in der ersten antesten und kennenlern phase und muss noch überlegen wie ich das integrieren will.
Deale jetzt grad mit nem provisorischen setup........wollte eigentlich ein kleines modular Rack hinstellen, mit der Bitbox drin........,
jetzt hab ich aber (zufällig) die Blackbox und das rack ist noch nicht fertig ;-)
1. Nope. Kommt vielleicht wenn man sich entschließt das Ding in Richtung Looper zu pushen. (Vielleicht in nem Jahr wenn Du Glück hast)
2. Nur was man auf MIDI mappen kann mithilfe eines Controllers.
3. Jop. Workaround ist wie Du gesagt hast. Flexibilität bedeutet leider meistens auch Komplexität...
 

siebenachtel

|||||||
Danke,
ich denke ich werde mir doch ein template machen müssen und mir angewöhnen müssen *IMMER* das zuerst zu laden.
zurzeit sample ich nur testweise und sporadisch in die Blackbox rein, und sortiere das ein bisschen indem ich "schnell" neue projekte anlege um die verschiedenen samples
nach kategorien geordnet zu haben.

rein fürs schnelle recorden von diesem und jenem finde ich die bitbox grad extrem praktisch.
mein kleiner submixer hat nur 2 Aux, die gehen jetzt aber auf die bitbox.
Ist wahrscheinlich der "schnellste" Recorder den ich bisher hatte.
wirklich sehr praktisch das da stehen zu haben.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Da @Joergsen zu doof war den richtigen Thread zu finden...

Here is a public beta of blackbox 1.6, with many of the new features introduced with our new modules:
  • Automated mutlisample recording. Please note that the feature will allow to record up to 127 notes by 16 velocity layers. The firmware will only support 64 samples per pad--so choose wisely.
  • Loop crossfading
  • Shared voice pool for sample mode provides up to 16 voices per pad
  • Improved micro SD streaming for up to 16 streamed pads at once
Please consider this a beta version that needs further testing before we can recommend it for a gig. We look forward to your feedback.

Download 1.5J: https://1010music.com/wp-content/uploads/2020/05/blackbox15j.zip
Thread für Updates: https://forum.1010music.com/forum/tabletop-instruments/firmware-downloads-aa/blackbox-firmware-downloads/13498-blackbox-1-6-preview-version#post13878
 

Fr@nk

|||||
Ich möchte hier aber darauf hinweisen, dass das zurzeit noch eine BETA ist und die nicht für den Produktionsalltag gedacht ist. Mit anderen Worten: wer an was Wichtigem arbeitet sollte damit vorsichtig sein. Im Zweifel würde ich das mit einer neuen/separaten SD Card testen.

Just my 2 cents ;-)
 


News

Oben