2015 - Comeback der Wavetables

A
Anonymous
Guest
:lollo:

vielleicht eher in Richtung Livelooping...vielleicht hoffe ich das auch nur :floet:

bitte hier rein Posten, wenn was davon auftaucht.

Und bestimmt bekommt alles pauschal ein Analoge Filter dieses Jahr ;-)
 
A
Anonymous
Guest
ringmodifier schrieb:
letztes Jahr aber noch aktuell....DSI pro-2 :lol:


das ist ne gute Vorlage gewesen, nun sind wir ein Jahr weiter und ich denke, es geht eher dahin und bitte alles schön mit USB
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Eigentlich ist da kein Comeback, es gibt und gab immer recht viel in dem Gebiet und das wird auch so bleiben. Access, DSI, Waldorf, Modulus, die Variante in gelb vom Blofeld und so. fast sogar Microkorg (wenn auch nicht richtig) und Co -aber Novation und Co -- alles ziemlich kontinuierlich Vorstufen davon.

also ich glaube eher nicht - und das genannte Konzept ist das von Waldorf seit es sie gibt.
Access damit implizit auch seit dem TI
etc.

USB haben sie auch meist.
Alles nicht so anders.
 
Bernd K
Bernd K
...
Wavetables sind bei mir durch....
Das einzige Licht am Horizont ist bei mir der E350 :P
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Finde das auch einen guten Aspekt. wir suchen ja alle was um einfach und gut als Musiker reagieren zu können. Allein technische Elemente zu nennen ist da noch nicht genug. Ich finde einige WT-Maschinen sind schon etwas eckig. Die von W.Palm auf dem iPad fast besser als so ziemlich alles an Hardware, auch Urs' Lösung mit der Interpolation in Zebra ist nicht übel. Aber - das war ja mal wegen Samplespeicher. Wir haben 2015.

Vielleicht gibt es ja andere Ideen.
 
A
Anonymous
Guest
Der Xfer Records Serum ist doch ein 1A Wavetable Synthesizer.
Also das Comeback der Wavetables bereits 2014.
Außerdem will U-HE in den Hive auch Wavetables einbauen.

Geht doch gerade ganz gut ab bei den Wavetables.
 
A
Anonymous
Guest
Moogulator schrieb:
Die von W.Palm auf dem iPad fast besser als so ziemlich alles an Hardware, auch Urs' Lösung mit der Interpolation in Zebra ist nicht übel. Aber - das war ja mal wegen Samplespeicher.
Dachte mir, dass er Hardware meint, aber weil du dann doch Soft Synths miteingebracht hast... :?
na gut, dann nur Hardware. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Aber was soll an Hardware noch großartig kommen?
Virus, Blofeld & Ultanova sind doch immer noch die Elite im Jahr 2015.
Wie ich ja schon erwähnt hatte, geht es 2015 auf Software Seite weiter mit den Wavetables.
Was man im Serum machen kann, lässt sich in Hardware nur schlechter umsetzen.
Damit meine ich die Editierbarkeit.
Genau aus diesem Grund traut sich ein Hersteller Heute nicht mehr Hardware Wavetable Synths rauszubringen,
da der Nachteil von Editierbarkeit und Preis zu groß sind um solches Risiko einzugehen.
Kann ich aber auch bestätigen.
Den Virus nutze ich nur im TI Modus.
Den Blofeld nur mit dem Monstrumfeld Editor.
Selbst die Bass Station 2 nutze ich mit Editor.
Weil es einfach viel besser in die DAW integrierbar ist u.s.w.

Wenn ein Hersteller einen Hardware Synthesizer auf den Markt bringt, dann muss man ein so ähnliches Konzept wie Roland mit seinem System 1 fahren,
bei dem man den Synth als Software in der DAW nutzen kann, aber auch vollwertig als Hardware benutzen kann.
quasi 2 Fliegen mit einer Klappe.
Das könnte die Lösung für jedermanns Geschmack werden.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Es ist doch nur ein freudiger Thread über etwas was kommen könnte. Und ich glaube es ging hier sogar darum, die Wavetables zu "erweitern" und vielleicht ist damit ja auch gemeint, sie aus dem einfachen 1-Periodischem Konzept zu holen und daraus etwas wie Wave-Sequencing zu machen. Das gibt es zzt nur bei Korg (WaveStation, Kronos, Oasys).
Oder beliebig per Granular in diesen gezielt herumzufahren anhand einer der WS ähnlichen Tabelle oder Multisegmenthüllkurve.

Und das wäre in der Tat ganz nett.
 
A
Anonymous
Guest
Lass ich mich gerne überraschen.
Alles was gut klingt bin ich dabei.

Aber das Gehäuse von WaveStation, Kronos & Oasys sind schon echte Klopper.
Mir persönlich viel zu wuchtig.

Eine Weiterentwicklung der Wavetable Synthesize (oder Aufbohrung) finde ich aber auch interessant.
Vielleicht im Blofeld 2 oder Virus 3, wenn da überhaupt nochmal was gebaut wird.
Ich bezweifel es ja, hoffe aber trotzdem weiter.
 
A
Anonymous
Guest
ScOtTy schrieb:
Lass ich mich gerne überraschen.
Alles was gut klingt bin ich dabei.

Aber das Gehäuse von WaveStation, Kronos & Oasys sind schon echte Klopper.
Mir persönlich viel zu wuchtig.

Eine Weiterentwicklung der Wavetable Synthesize (oder Aufbohrung) finde ich aber auch interessant.
Vielleicht im Blofeld 2 oder Virus 3, wenn da überhaupt nochmal was gebaut wird.
Ich bezweifel es ja, hoffe aber trotzdem weiter.


Ich denke, wenn man Looppunkte zum anfasen bekäme, mit den man durchs Spektrum fahren kann (nicht nur ein wenig Sample-Start/Stop) und das dann noch vernünftig, schnell, flexibel Modulieren könnte und dann noch 1-8 Analoge Filtertypen dahinter...dann hört das dauergenerve nach Polyphon Analog schlagartig auf :mrgreen:

Ich glaube eben ein Wavetable und FM :phat:
 
A
Anonymous
Guest
analoge filter für wavetables, naja wer's brauch :?
der witz ist doch gerade direkt in den wellenformen rumzumachen anstatt nen sägezahn/puls zu filtern :mrgreen:
mehr als n bissl dumpfer oder so mach ich da mit nem filter nicht
hardware find ich da fürs editieren furchtbar - software rules - am liebsten mit touch - nave hat da neue tore zur bedienbarkeit für mich aufgeschlossen :)
nave als 400-500€ hardware wär doch was, ne Waldorf ;-)
da könnt ich schwach werden
irgend n kack in die sprachsynthese tippen macht tolle "vocoder vocals" und Flächen aller art, (oder die resynthese mit random Müll füllen) - als software ist sowas easy und cool als hardware hm umständlich
-
auf der anderen Seite ist wavetable auch von granular überholt worden, also nicht umständlich in den wavetables rumsuchen sondern einfach ein beliebiges sample reinschieben und darin rumhüpfen :kaffee: ich glaub bis auf den v-synth kann daß keine hardware?
 
A
Anonymous
Guest
robotwalla schrieb:
analoge filter für wavetables, naja wer's brauch :?
der witz ist doch gerade direkt in den wellenformen rumzumachen anstatt nen sägezahn/puls zu filtern :mrgreen:
mehr als n bissl dumpfer oder so mach ich da mit nem filter nicht
hardware find ich da fürs editieren furchtbar - software rules - am liebsten mit touch - nave hat da neue tore zur bedienbarkeit für mich aufgeschlossen :)
nave als 400-500€ hardware wär doch was, ne Waldorf ;-)
da könnt ich schwach werden
irgend n kack in die sprachsynthese tippen macht tolle "vocoder vocals" und Flächen aller art, (oder die resynthese mit random Müll füllen) - als software ist sowas easy und cool als hardware hm umständlich
-
auf der anderen Seite ist wavetable auch von granular überholt worden, also nicht umständlich in den wavetables rumsuchen sondern einfach ein beliebiges sample reinschieben und darin rumhüpfen :kaffee: ich glaub bis auf den v-synth kann daß keine hardware?

danke

für mich ist ein Filter, das wichtigste Element, nach wie vor, obwohl ich eine FM Fetsich hab :lollo:

Wavetable ist :supi: wenn man die Hüllkurven anfassen könnte.

Grains wären super und ich hatte spontan G.A.S. nach: viewtopic.php?f=36&t=98251 -> würde ich Sofort als Gerät kaufen :school:





Vielen Dank, das Du dich so super zu Nave äußerst ! Für mich spontan auch eine Kaufsoftware, nur leider IOs ;-) :mrgreen:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben