22.5.-24.5.15 Fischbach, Modular-Meeting Happy Knobbing

moondust

moondust

|||
So noch ein paar Fotos von mir



der Sound ist alles mit dem Complex Oszillator gemacht
 
serge

serge

*****
Moogulator schrieb:
Notfalls sammle ich das und geb es ihm weiter. Ist hier gar nicht so aktiv, könnt' also auch daran liegen.
Falls Du ihn und Willi ohne diesbezüglich ansprechen solltet, magst Du vielleicht fragen, ob sie ihre Auftritte hier veröffentlicht sehen wollen?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
VIDEO: 22.5.-24.5.15 Fischbach, Modular-Meeting Happy Knobbi

-> Rundgang:



-> Podcast dazu http://scout.uni.cx/sk/Members/suka/podcast/hk15
Halbe Stunde Talk zum HK mit Thommy und meinereiner.

______

Level5 schrieb:
.... namens "joker". nur ein "joker nies" wird mir angeboten - ist der gemeint?

Ja, der ist es.
Ich hatte ihm auch schon eine PN gesendet, wurde aber bisher nicht gelesen (noch im Postausgang).[/quote]

Hab ihn informiert…
;-)

// @serge // Readydot // @alle die sonst noch…
 
moondust

moondust

|||
Den Podcast fand ich gut.
Tommy labert die Katze voll , und unser Pronoking 73 :lollo:
 
C

changeling

Guest
Moogulator schrieb:
Tja, ich muss sagen, dass Resofreaks ("Klangfeld") Module Filterfett und Pegelstärke wirklich unglaublich fett klingen, hier dürfte man wohl wirklich mal "warm" benutzen als Beschriebung.
Ihr habt ja alle die Demo gehört.

Gruß
Eure Envélopé Adsr,
weceeare 15
65535 Portamento Rico

[ http://i1.wp.com/www.sequencer.de/blog/wp-content/uploads/2015/05/HK15_216.jpg (•BILDLINK) ]
Wenn das 5U ist sind die Module aber übertrieben groß. So große Knöpfe brauch man nu auch nich.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
changeling schrieb:
Wenn das 5U ist sind die Module aber übertrieben groß. So große Knöpfe brauch man nu auch nich.
Sind sie nicht, denn dahinter ist alles vollgestopft mit Elektronik, das konnte man nicht mehr kleiner machen.
 
Cello

Cello

||
Moogulator schrieb:
ACA schrieb:
Moogulator schrieb:
Was haltet ihr von einem 4 Kanal-Modularmeeting für nächstes Mal? Dann brauchen wir immer einen "Mischer" für die 4 Kanäle oder 4 Spieler - wäre ja genug Zeit zum vorbereiten.
Bock?

Das fände ich super. Wäre direkt ein Grund wieder mal nach Fischbach zu kommen.
Passendes Quadrophonie Klangmaterial hätte ich auch schon für die Aufführung.
Könnte sogar eine kleine PA für Quadrophonie mitnehmen, wenn sonst keiner aus der Nähe von Fischbach was auftreiben kann.

cool, sollten wir machen! noch jemand bock? und kriegen wir 4 PA - Boxen "an den Start"? anyone anyone anyone?

Ich habe mir den Termin auch eingeschrieben und werde ihn frei halten
@ACA: das bedeutet aber mit Autos zu fahren gell (-;
 
C

changeling

Guest
Bernie schrieb:
Sind sie nicht, denn dahinter ist alles vollgestopft mit Elektronik, das konnte man nicht mehr kleiner machen.
Hab noch keinen Fall gesehen wo es so groß sein musste. Entweder Stacking (wie bei manchen COTK Modulen) oder SMD macht's kleiner.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
changeling schrieb:
Bernie schrieb:
Sind sie nicht, denn dahinter ist alles vollgestopft mit Elektronik, das konnte man nicht mehr kleiner machen.
Hab noch keinen Fall gesehen wo es so groß sein musste. Entweder Stacking (wie bei manchen COTK Modulen) oder SMD macht's kleiner.
Habe bisher noch kein Filter gehört, das so saugut klingt und ich hatte schon sehr viel unter den Fingern.
Ich habe ja auch wegen der Größe gefragt, es scheint aber recht schwierig zu sein, da alles konventionell aufgebaut wurde.
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Ich fand die Knöppe auch überproportional groß, aber die auszutauschen sollte wohl die leichteste Übung sein. :)
 
C

changeling

Guest
Jörg schrieb:
Ich fand die Knöppe auch überproportional groß, aber die auszutauschen sollte wohl die leichteste Übung sein. :)
Wenn das Modul dadurch nicht kleiner wird, bringt das ja nichts.

Und "noch kein Filter gehört, das so saugut klingt" hab ich schon so oft gehört, über Ebbe & Flut z.B. und ganz viele andere. Da bin ich daher eher skeptisch. Letztlich kochen die auch alle nur mit Wasser. Bei der Größe muss der Filter ja schon übermäßig klingen, das ich mir den rein stelle, 5U ist ja eh schon groß und da mag ich keinen Platz verschwenden.
Lineare FM ist natürlich sehr ungewöhnlich bei einem Filter.

Hat der Anbieter keine Website?
 
serge

serge

*****
Quad würde ich auch gerne ausprobieren, entsprechende Panner sind im 200e vorhanden.
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
changeling schrieb:
Wenn das Modul dadurch nicht kleiner wird, bringt das ja nichts.
Für die Optik halt. Das Modul bleibt groß, das ist schon richtig. Aber als 5 HU-ler hat man doch sowieso Platz ohne Ende. :mrgreen:

changeling schrieb:
Und "noch kein Filter gehört, das so saugut klingt" hab ich schon so oft gehört
Wohl wahr... Der Sound dieses Moduls war für meine Ohren eher hart und zupackend als weich und cremig. Aber wirklich sehr, sehr kraftvoll. Ich fand's super.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
serge schrieb:
Quad würde ich auch gerne ausprobieren, entsprechende Panner sind im 200e vorhanden.
Mit dem 200e könnte man sowas sicherlich ganz gut realisieren, es ist aber rund dreimal so aufwändig wie ein Stereoset, wenn man es richtig gut machen will.
Daher bin ich da eher skeptisch, denn einfach nur vier Signale auf vier Lautsprecher zu schicken, das hat wirklich nicht viel mit richtiger Quadrophonie dazu.
Man müßte ja die einzelnen Klänge erst einmal dafür speziell programmieren und entsprechend vorbereiten.
Im Endeffekt wird es dann nur sowas in Richtung Pseudo-Quadrophonie, also ein erweitertes Stereo.
 
moondust

moondust

|||
Und die Aufstellung darf man nicht vergessen. Wenn es so voll ist wie das letzte mal, hat man
nicht mal platz um die Boxen aufzustellen.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Bernie schrieb:
serge schrieb:
Quad würde ich auch gerne ausprobieren, entsprechende Panner sind im 200e vorhanden.
Mit dem 200e könnte man sowas sicherlich ganz gut realisieren, es ist aber rund dreimal so aufwändig wie ein Stereoset, wenn man es richtig gut machen will.
Daher bin ich da eher skeptisch, denn einfach nur vier Signale auf vier Lautsprecher zu schicken, das hat wirklich nicht viel mit richtiger Quadrophonie dazu.
Man müßte ja die einzelnen Klänge erst einmal dafür speziell programmieren und entsprechend vorbereiten.
Im Endeffekt wird es dann nur sowas in Richtung Pseudo-Quadrophonie, also ein erweitertes Stereo.

Naja, deshalb ja auch die Möglichkeit sich "einen Partner zu suchen", der die Mischung für 4 Kanal macht beim Gig und ggf. "Gefühl" für die Musik hat. Ggf. dann umgekehrt beim nächsten Act. Die Modulars sind ja irgendwo zwischen "üblicherweise Mono" und "eigentlich vollkommen frei für alles". Meine Sachen sind ja alle alt, aber bis da hin könnte man sich was einfallen lassen.

Das wichtige ist eigentlich eine möglichst gleichförmige 4 Boxen Aufbauweise und 4 Kabel und bis zu 4 Mitspieler - man könnte je 2 oder auch eine Ecke bespielen oder sowas. Gibt genug Möglichkeiten.

_
Wegen Klangfeld: Resofreak ist hier und hat das Innere gepostet, das ist voll mit SMD, also da wird nichts mehr viel kleiner.
 
C

changeling

Guest
Jörg schrieb:
Aber als 5 HU-ler hat man doch sowieso Platz ohne Ende. :mrgreen:
Du verwechselst das wohl mit 3U = Eurorack. Ich hab sehr begrenzten Platz in meinem 5U System. 4x 14 Teileinheiten sind es, davon schon die Hälfte belegt und vieles für kommende DIY-Sachen verplant.
Wobei ich eigentlich mit Filtern auch schon mehr als reichlich eingedeckt bin (Megaohm Delta & MA20 & 2xCdS, Curetronic 3379, daneben noch einige MOTM Format Filter: MOTM-440, MOTM-480, Papareil Polivoks und noch mehr in Arbeit).
Ganz zu schweigen von meinen Eurorack Filtern.

Ehrlich gesagt finde ich auch kaum, dass ein Filter besser als das andere klingt, sondern einfach nur anders, manche härter, manche softer, manche mit mehr Charakter, manche neutraler. Ich möchte jedenfalls keines meiner Filter missen.
 
Resofreak

Resofreak

.
@Bernie & @Moogulator, @Jörg und alle anderen


Erst mal danke für eure positive Kritik. :)
Zum Thema Größe, berechtigte Frage, wie bereits erwähnt voll diskreter Signalweg und die hohe Genauigkeit über Temperatur.

Genauere Infos und Bilder vom Innenleben zu den Modulen im folgenden Link. Auch genaue Erklärung warum der hohe Aufwand.

viewtopic.php?f=13&t=103125#p1200913

Am mechanischen Konzept ließe sich unter Umständen noch etwas machen, wenn die Modulgröße so arg stört. Muss sehen ob mit einem neuen Layout, die Platine in die Tiefe passt, ohne das übliche 5U Rack-Gehäusemaß zu sprengen.


Internetseite gibt es noch nicht, ist in Arbeit. Bin jederzeit hier per PN erreichbar. Für persönlichen Kontakt gern auch meine Handynummer oder ein persönliches Treffen mit Antesten.

Grüße Alex
 
Moogulator

Moogulator

Admin
moondust schrieb:
https://www.sequencer.de/blog/video-happy-knobbing-modular-synthesizer-meeting-2015-germany-walkthrough-podcast-deutsch/22747

Den Podcast fand ich gut.
Tommy labert die Katze voll , und unser Pronoking 73 :lollo:


:) danke.
 
ACA

ACA

|||||
@cello
Ja, ein Auto zu mieten wäre beim nächsten mal Pflicht. Speziell wenn die Quad-PA mit soll.

Moogulator schrieb:
Bernie schrieb:
Mit dem 200e könnte man sowas sicherlich ganz gut realisieren, es ist aber rund dreimal so aufwändig wie ein Stereoset, wenn man es richtig gut machen will.
Daher bin ich da eher skeptisch, denn einfach nur vier Signale auf vier Lautsprecher zu schicken, das hat wirklich nicht viel mit richtiger Quadrophonie dazu.
Man müßte ja die einzelnen Klänge erst einmal dafür speziell programmieren und entsprechend vorbereiten.
Im Endeffekt wird es dann nur sowas in Richtung Pseudo-Quadrophonie, also ein erweitertes Stereo.

Naja, deshalb ja auch die Möglichkeit sich "einen Partner zu suchen", der die Mischung für 4 Kanal macht beim Gig und ggf. "Gefühl" für die Musik hat. Ggf. dann umgekehrt beim nächsten Act. Die Modulars sind ja irgendwo zwischen "üblicherweise Mono" und "eigentlich vollkommen frei für alles". Meine Sachen sind ja alle alt, aber bis da hin könnte man sich was einfallen lassen.

Das wichtige ist eigentlich eine möglichst gleichförmige 4 Boxen Aufbauweise und 4 Kabel und bis zu 4 Mitspieler - man könnte je 2 oder auch eine Ecke bespielen oder sowas. Gibt genug Möglichkeiten.

Was ist richtige Quadrophonie?
Wenn es aufwendig programmiert ist mit vielen Quad-Pannern?

Ich meine man kann auch sehr einfach einen breiten Quad-Sound bekommen, der imposanter ist als ein gewöhnliches Stereosignal.
Ist wie bei einem 3D Film. Der Film wird dadurch nicht besser, aber dafür wirkt er fesselnder als die 2D Variante.

Einfach wäre z.B. ein Monosignal mit 4 unterschiedlichen Delays pro Quad Kanal.

Dazu muss ja auch nicht jeder so ein Signal bringen, normal Mono oder Stereo ginge sowieso.
Als einfache alternative habe ich vorgeschlagen das man bis zu 4 Stereosignale statisch auf Vorne/Hinten oder Links/Rechts verteilen kann. Das kann auch einen schönen breiten Sound geben.
Meiner Meinung nach muss es nicht immer ein Sound sein der zwischen den Lautsprechern hin und her wandert.

Ich vermute es wird auch einige Leute haben die mit ihren Geräten was interessantes in Quad darbieten können.
Bei den Buchlas ist das ja schon Standard wie Serge beschrieben hat.
Mit dem Clavia G2 kann man auch wunderbare Sachen machen. Den würde ich benutzen.
Im Eurorack gibt es auch passende Module. Der Intellijel Plannar ist da cool.

Mit meinem Mixer könnte ich dann gleich noch einen Stereomix erstellen und aufnehmen. Wäre praktisch.

Die JBL Control 1 Lautsprecher brauchen übrigens nicht viel Platz.


Wie sieht es eigentlich im nächsten Jahr aus, können wir dann wieder den ganzen Raum nutzen?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Joker sagt ja, Willi: Sag ich ASAP.
Die Patchkabelhalter werden nächste Woche verbastelt / besprochen.
Joker schrieb:
Wir machen nächste Woche mal nen Plan, wie der Kabelhalter werden soll. Dann machen wir einen Thread dafür im Forum und stellen einen ersten Prototypen her. Wenn das alles zu unserer Zufriedenheit ist, wird ne entsprechende Anzahl hergestellt.

also alles cool!
__

Wegen Quad . PERFEKT wären 4 identische Boxen.
Und - ich denke, wenn wir das jetzt hin bekommen, dann kann jeder was basteln, also sagen wir mal - 1Monat vorher sich erinnern - oha, und dann los legen, ich werde sicher eher den G2 nehmen, ich hab nur alte Modulars - deshalb muss das extern gemacht werden. Aber reizt ungemein. Bock drauf. Und so. Ich hab das hier nie machen können.

Wäre super. Helfer fürs Mischen wäre gut, aber ich schau mal ob man das auch allein schaffen könnte.
Vielleicht gibt es so auch spontane Jams, Zusammenschlüsse und wildfremde Menschen liegen sich in den Armen, weil man nun zusammen was machen "muss".
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
ACA schrieb:
Was ist richtige Quadrophonie?
Wenn es aufwendig programmiert ist mit vielen Quad-Pannern?
Hast du denn schon mal Projekte in 4-4-4-Quadrophonie erarbeitet?
Es ist nicht nur das Panning alleine, auch die Pre-Delay- / Delayzeiten sollten sauber aufeinander abgestimmt sein.

ACA schrieb:
Ich meine man kann auch sehr einfach einen breiten Quad-Sound bekommen, der imposanter ist als ein gewöhnliches Stereosignal.
Ist wie bei einem 3D Film. Der Film wird dadurch nicht besser, aber dafür wirkt er fesselnder als die 2D Variante.
Man kann ja vieles machen, aber ob ein satter analoger Monobass, der mit Phasenauslöschungen schön breit gematscht wird dann tatsächlich "imposanter" ist, wage ich jedoch zu bezweifeln.

ACA schrieb:
Einfach wäre z.B. ein Monosignal mit 4 unterschiedlichen Delays pro Quad Kanal.
schon mal ausprobiert?

ACA schrieb:
Dazu muss ja auch nicht jeder so ein Signal bringen, normal Mono oder Stereo ginge sowieso.
Als einfache alternative habe ich vorgeschlagen das man bis zu 4 Stereosignale statisch auf Vorne/Hinten oder Links/Rechts verteilen kann. Das kann auch einen schönen breiten Sound geben.
Das wäre dann also Pseudeo-Quadrophonie, oder Diagonal Stereo.
Dies funktioniert sicherlich am besten, da jeder seine Signale so mischen kann wie immer, es wird dann nur auf vier Boxen verteilt.

ACA schrieb:
Meiner Meinung nach muss es nicht immer ein Sound sein der zwischen den Lautsprechern hin und her wandert.
Genau DAS macht aber den Unterschied!
Ich will das ja wirklich nicht miesreden und finde die Idee grundsätzlich auch gut, aber wenn man es richtig cool machen möchte, dann ist es tatsächlich sehr viel Arbeit.
Habe an meinen Sounds für das Liveset rund vier Jahre herumgetüftelt, bis das alles mal so hingehauen hat.
Mittlerweile habe ich viele hundert Konzertstunden in Quadrophonie hinter mir und weiß ganz gut wovon ich rede.
 
Cyborg

Cyborg

|
changeling schrieb:
Bernie schrieb:
Sind sie nicht, denn dahinter ist alles vollgestopft mit Elektronik, das konnte man nicht mehr kleiner machen.
Hab noch keinen Fall gesehen wo es so groß sein musste. Entweder Stacking (wie bei manchen COTK Modulen) oder SMD macht's kleiner.
Du hast die Bilder neulich gesehen? Wieviel Stacking solls denn sein? 2 Platinen? 4?
Edit: Hersteller dürfen sich ja zum Glück auch noch selbst für ein Format entscheiden, es gibt keinen Eurorack-Zwang. Ausserdem ist es bereits SMD
 
serge

serge

*****
LOL, schöner Wortsalat, also auf zum zweiten Versuch:

serge schrieb:
Moogulator schrieb:
Joker sagt ja, Willi: Sag ich ASAP.
Nur zur Klarstellung: Damit Joker, dass ich seinen Beitrag über meine Soundcloud-Seite hier einstellen darf, richtig?
Das heisst, dass Joker damit einverstanden ist, dass ich seinen Happy-Knobbing-Beitrag über meine Soundcloud-Seite hier einstellen darf, richtig?
 
 


News

Oben