Access Virus TI 2 - Sound Probleme nach Update

J
jest77
.
Hallo ihr Synth Freaks ;-)

bin Anfänger und ganz frisch in diesen Forum , von daher entschuldigt meine vielleicht nicht ganz
fachgerechte Erklärung und Beschreibung meines Problems...

also habe mir vor einen halben Jahr nen Virus Ti 2 Darkstar bei Händler X gekauft und war total
begeistert was man alles aus diesen Synth rausholen kann. Nun ja nach ersten rantasten und probieren
habe ich den Virus über den Rechner laufen lassen und bemerkt das das Betriebs system mit 5.0.3.
ausgeliefert wurde. Über das Control Center habe ich dann nen Update auf 5.0.8. oder 5.1.1.gemacht (weiß das leider nicht mehr genau )
Ja siehe da auf einmal waren komplett andere Sounds (patches) auf dem Virus installiert .
Ich bemerkte das weil ich mir meine Favorit Sounds notiert hatte und diese nun komplett weg waren
also wurden mit dem Update auch die ganzen Sounds überschrieben...
und nicht nur das , bei 2-3 Sounds entdeckte ich auch Störgeräusche in Form von Rauschen und Knacksen
was ich weniger toll fand. Daraufhin rief ich direkt bei Access an und schilderte das Problem. Dort sagte
man mir das es nicht möglich ist oder es vorgesehen sei das mit einen Update die Sounds überschrieben werden!?. Und wegen der Störgeräusche war die Vermutung auf ein Software Fehler meines Virus...
Ich solle die fehlerhaften Sounds aufnehmen und per Audio Datei an Access schicken und dort würde
man dann versuchen das Problem zu analysieren. >>> Ende einer ganz langen und für mich sehr nerven aufreibenden Zeit ( fast 3 Monate! ) war es das ich den Virus erst an den Händler und der ihn dann direkt
an Access geschickt hatte. Nach unzähligen E mails und Anrufen habe ich meinen Virus nach fast 2 Monaten wieder bekommen ... Er kam zurück mit getauschten Main Board! und fehlenden Netzkabel...
Da ich mit dem Händler ne sehr entäuschende Zeit durch hatte möchte ich euch den Rest der Geschichte
ersparen und nur so viel sagen das ich den Virus jetzt demnächst verkaufe...

Auch wen Ihr mich jetzt für verückt haltet aber habe mir wieder einen gekauft aber diesmal über einen
seriösen Handler Y ( weil finde den Synth schon fett und möchte mit einen funktionierenden über Jahre Freude haben...)
Nun mein 2ter Virus kam wieder mit Update 5.0.3. bei mir an, alles funktionierte und ich dachte ok machst jetzt nen Update zu dem aktuellen 5.1.7. >>>
siehe da es wurden wieder alle Sounds überschrieben und ein 1. Störgeräusche bei einen Sound ist auch schon da!!!!!! Meine Freude erreichte den Höhepunkt :sad: nicht noch einmal !!! was ist hier bloß passiert??
ich vermute nun das es ein Problem mit dem Update ist. Also so lang man kein update macht so weit ist alles io und alles funktioniert! Aber sobald nen Update vollzogen wird ist alles vorbei die Sounds sind weg bzw.werden ausgetauscht und Störgeräusche sind da!!!

Nun die Frage an Euch wer kann mir helfen und weiß Rat wie ich das Problem lösen Kann???
habe zwar mit einem Factory Reset die alten Sounds wieder aber das Störgeräusch ist nicht weg zu bekommen und dann speziell bei einen gewissen Patch...
würde mich über paar Antworten freuen... mfg jest77
 
H
Hamudi2000
||
Kann ich alles nicht nachvollziehen, tut mir leid. Ich habe mein Virus TI2 mehrmals geupdated über das Control Center, nie hatte ich danach Störgeräusche oder veränderte Sounds. Wie genau hast du das Update durchgeführt?
 
G
Geliliede9954
Guest
Ich kann es leider auch nicht nachvollziehen. Ich mache immer alle neuen updates und alles ist wunderbar.

Eine genaue Beschreibung wie du das Update durchführst wäre hilfreich.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Es gibt ja alles mögliche , aber wenn bei so einer Kiste was an der Firmware daneben liegt dann läuft da nix mehr.. Klingt eher wie Buffer bzw Sync Probleme im Zusammenspiel mit der DAW ..
 
JovE
JovE
morph
du musst noch mal ein bisschen genauer beschreiben - vielleicht stehe ich aber auch gerade auf dem Schlauch:
-Welche Sounds machen die Störgeräusche? Presets oder selbst geschraubte?
-Hast du die Störgeräusche auch, wenn du ihn direkt über den Ausgang in die Boxen spielst oder nur wenn du ihn via TI (USB) in den Rechner schickst?
-ich muss gestehen, dass mich das Handling der Sounds beim Virus auch immer wieder verwirrt. Liegt aber an mir. Nur: die eigenen Sounds in eigenen User-Bänken hab ich mir beim Update nie abgeschossen. Im Zweifel vorher über Dump speichern
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Genau, vermute auch mal das die STörgeräusche von woanders herkommen..!

Frank
 
darkstar679
darkstar679
||||||||||
ich hab gerade das update gemacht.
ging einwandfrei.
was kann der TI jetzt mehr?
 
H
Hamudi2000
||
Eigentlich nichts, das letzte Update ist eher ein Kompatibiltätsupdate für die neuesten Windows und Mac Systeme.
 
H
*Harry*
.
Dieser Thread ist zwar schon sehr alt, doch leider ist das Thema Probleme nach Updates bis heute noch ungelöst und kommt bei diversen TI2-Geräten immer wieder vor.

Aktuell nun auch bei meinem (TI2 Desktop) und hauptsächlich in Form von herben Abstürzen mit plötzlich kommenden + extrem lauten Crash-Sound (= Dauerton sägezahnartig in immer gleicher Frequenz) bei lokaler Bedienung am Gerät, z.B. Programmwechsel, manchmal aber auch schon ohne Bedienung direkt nach der WELCOME-Meldung.

Es passiert auch ohne USB-Verbindung zum PC (SW: VCC), denn manchmal kommt es auch hier zu merkwürdigen, aber nur kurzzeitig rauschendem Störsound, wenn die USB-Verbindung am Display angezeigt wird.

Egal wie - die LFO-LEDs bleiben dazu immer stehen, was lt. Handbuch zwar ein Anzeichen von "Überlastung" sein soll, aber in meinem Fall definitiv nicht der Fall ist, weil zum Zeit des Absturzes gar kein Sound spielt.

Diese Eigenschaft ist erst seit meinen TIOS-v5-Installationen (egal welche v5).

Zum Vergleich habe ich mittlerweile nochmal alle V4-Versionen zurückinstalliert -> hier läuft er prima, ohne jeglichem Crash-Sound. Sogar der Demo-Song im TI2 wird unter v4 in Endlos-Dauerschleife abgespielt, ohne Absturz oder Stimmenverlust.

Sobald wieder TIOS v5 installiert ist, wird der Demosong max. 5x hintereinander fehlerfrei gedudelt, bis entweder Stimmen fehlen, oder es genau zu Wiederholungs-Beginn des Demos zum Crash-Sound kommt!

Mittlerweile bin ich am Verzweifeln, meine aber, vlt. eine Ursache dafür gefunden zu haben: Der Reset per ARP Edit. Manchmal läuft die Kiste nämlich unter TIOS v5 bei lokaler Bedienung vom Ein- bis zum Ausschalten ohne Probleme (ausgenommen Demo-Song), manchmal ist es heftig oft beim Umschalten der Sounds. Dazwischen waren immer System-Resets per ARP Edit, weil ich es mir so angewöhnt habe wenn's kracht.

Da ist auch noch eine Sache mit den vorinstallierten Sounds:

Es ist definitiv so, dass nach Factory Restore (per VCC) die ROMs mit Sounds vom TI1 geladen werden! Unter ROM-A0 ist dann "T I BC".

Wird aber per VCC irgendein Backup zurückinstalliert, oder "TIOS UPDATE" durchgeführt, ist ROM-A0 mit "3-Dumm HS" geladen!

Dabei spielt es jedoch eine entscheidende Rolle, was bei Aufbau der USB-Verbindung am Display erscheint:

Wenn "USB UPDATE MODE v3.04", dann ROM-A0 = "3-Dumm HS"
Wenn "USB UPDATE MODE v1.04", dann ROM-A0 = "T I BC", also wie bei Factory Restore.

V1.04 kommt aber nur dann, wenn der TI2 normal gebootet wurde, also nicht per gedrückter EXIT-Taste + Anlegen der 12V, wo er bei meinem dann IMMER in UPDATE MODE v3.04 landet.


Die Frage ist nur - haben derartige Erfahrungen nicht noch mehr TI2-Besitzer?
 
Zuletzt bearbeitet:
darkstar679
darkstar679
||||||||||
hast du mal einen hardware reset versucht?
das hat bei mir probleme augeblicklich und für immer gelöst
 
N
Nordisch78
...
Moin zusammen.

Klingt echt nach Albtraum.

Ich habe meinen Darkstar nun seit fast einem Jahr und glücklicherweise keine dieser aufgeführten Probleme. Ich nutze ihn sehr viel im Live Betrieb.

Hard Reset klingt gut.

viel Glück.
 
StereoTyp
StereoTyp
d(°_°)b
Dieser Thread ist zwar schon sehr alt, doch leider ist das Thema Probleme nach Updates bis heute noch ungelöst und kommt bei diversen TI2-Geräten immer wieder vor.

Aktuell nun auch bei meinem (TI2 Desktop) und hauptsächlich in Form von herben Abstürzen mit plötzlich kommenden + extrem lauten Crash-Sound (= Dauerton sägezahnartig in immer gleicher Frequenz) bei lokaler Bedienung am Gerät, z.B. Programmwechsel, manchmal aber auch schon ohne Bedienung direkt nach der WELCOME-Meldung.

Die Frage ist nur - haben derartige Erfahrungen nicht noch mehr TI2-Besitzer?

Ach krass dass das heute immer noch so ist?

Ich hatte zwei stück einen Desktop und den Dark Star. Mit beiden hatte ich diese Probleme und einen hab ich wegen ständiger Probleme auch einschicken müssen. Glaube es war der Desktop, bin mir auch nicht mehr sicher aber ich glaube da wurde ein Board ausgetauscht. Es war danach aber immer noch so das es Fehler gab (wenn ich mich recht erinnere) Allerdings ist das gute 6 - 10 Jahre her. Genau kann ich mich also nicht mehr erinnern. Nur dass da ziemlich viel nicht richtig ging und ich sie dann auch beide verkauft hatte.
 
H
*Harry*
.
Schön dass es noch reges Feedback gibt - Danke!
(:

Was meint ihr mit Hard Reset? Batterie raus? Hab ich auch schon hinter mir. Dann ist lediglich das RAM leer.

Ich kenne bislang eigentlich nur 2 Methoden per gedrückter ARP-EDIT Taste, welche einen System-Reset durchführen:

a) TI2 im Sleep -> ARP-EDIT drücken und halten -> es blinken die weißen LEDs bei BPM beim Virus-Logo, solange man die Taste gedrückt hält. Danach fährt er hoch.​

b) Alternativ beim Anlegen der 12V -> gleiches Verhalten.​

Ob es zwischen diesen beiden Varianten einen Unterschied gibt, weiß ich nicht. Jedenfalls sind anschließend alle Einstellungen wieder auf Default gesetzt.

Und auffälligerweise kommt es eben danach entweder schon sehr bald wieder zum Crash, oder er läuft mal länger, bis ich wieder verleitet werde, den DEMO-Song abzuspielen ... wenn der anfängt fehlerhaft zu werden, dann spinnt die Kiste wieder auffällig oft und ich mache den ARP-EDIT-Reset.

Es kann Einbildung oder Zufall sein - langsam glaube ich, es hängt davon ab, wann ARP-EDIT losgelassen wird. Es sieht so aus, als würden grundlegende Betriebsparameter im TIOS zurückgesetzt, was scheinbar nicht immer sauber klappt ... womöglich muss man einen bestimmten Zeitpunkt beim loslassen beachten ... ?

Habe auch noch eine weitere Einschaltvariante gefunden:
12V an -> ARP-ON + ARP-EDIT zeitgleich drücken und halten -> nach Loslassen fährt der TI2 auch sofort hoch, allerdings ohne blinkenden weißen LEDs. Muss noch prüfen, ob hiermit auch alles zurückgesetzt wird im Menü.
[EDIT] -> Nein, keine Rücksetzung.

Aber:
Jeder kann sich mal anhören, wie so ein Crash klingt, denn diese Abfolge ruft bei vielen TI2 den Crash hervor:

Einschalten
Beliebigen Modus nehmen (Single oder Multi)
SHIFT + SEARCH >3s drücken -> Programm wird endlos gespielt
Taste PROGRAM +
Taste PROGRAM -
SHIFT + SEARCH >3s drücken
SHIFT + SEARCH drücken -> Crash-Sound mit Freeze.

Prüft das doch bitte mal bei euren ...
 
Zuletzt bearbeitet:
darkstar679
darkstar679
||||||||||
meiner macht dann auch freeze.
die frage ist, weshalb man so eine tastenkombination verwenden sollte?

seit ich den TI habe....ein paar jahre schon, habe ich nie shift+search gleichzeitig gedrückt.
 
H
*Harry*
.
die frage ist, weshalb man so eine tastenkombination verwenden sollte?
nein - muss man nicht.

Es war reines Ausprobieren vor etlicher Zeit, als ich den TI2 bekam.
Dabei gab es spontan diesen Höllen-Lärm in den Lautsprechern, bis ich dahinter gekommen bin, dass es immer genau bei dieser Abfolge passiert.
Es ist m. E. eine ziemlich herbe SW-Schwäche und eine Gefahr für Ohren und Equipment, die allerdings schon in v4 enthalten war.

Es geht mir bei diesem Beispiel aber nur darum, wie es sich bei meinem TI2 (sowie bei einem nagelneuen, den ich kurzzeitig probieren konnte!) immer anhört, wenn er unter v5 z.B. beim Programmwechsel per lokaler Bedienung crasht, oder manchmal schon nach WELCOME. Da hilft dann nur ein ARP-EDIT-Reset und wenn das auf Dauer nicht mehr wirkt, mache ich einen Factory Restore.

Anm. - da es unter TIOS v4 nicht passiert, möchte ich einen HW-Defekt zu 95% ausschließen.

...

Ich spiele gerade wieder mal seit ein paar Stunden mit dem TI2 ... im Moment ist noch kein einziger Crash passiert. Ich lass' jetzt aber auch mal die Finger vom Demo-Song.

Außerdem befindet er sich im Zustand nach Factory Restore, d. h., ROM-A0 ist mit "T I BC" geladen.
 
H
*Harry*
.
Nur für die Nachwelt ... dass nach Factory Restore per VCC die ROM-Bänke auf Stand TI V1 stehen, obwohl es ein TI2 ist, der mit anderen ROM-Bänken ausgeliefert wird, sorgte schon des öfteren im Web für Unverständnis. Ich sag's mal grob: Murks. Man kann ein und das selbe Gerät nicht mal so, mal so zurücksetzen (VCC Factory Restore, vs VCC TIOS-Update, wo auch IMMER default-ROMs ins Gerät zurückgespielt werden). Macht man ein Backup vom "TI1"-Zustand und spielt dieses per VCC-Restore gleich wieder zurück in den TI2, sind plötzlich auch wieder die ROMs vom TI2-Auslieferzustand da ... verwirrend!

Wie auch immer - hier die Erklärung eines Kemper-Supportmanns:
ROM banks seem to have changed from TI2 to TI versions
 
Zuletzt bearbeitet:
darkstar679
darkstar679
||||||||||
ich benutze immer die VST software um presets zu verwalten.
 
 


News

Oben