AKAI S1000HD

F

feyrat

..
Bräuchte mal hilfe,

habe sooben ein SCSI2SD laufwerk in meine AKAI s1000 eingebaut, wenn ich diese anschalte piepst es aus richtung der PSU mir ist das vorher nie so wirklich aufgefallen da diese im Rack eingebaut war. Jemand ähnliche erfahrung gemacht ist das normal oder möcht mir die S1000 was sagen. Ich mein ich werd sie wieder da einbauen wo es mir bisher nicht weiter aufgefallen ist. Dachte aber evtl ist es ein signalton der auf etwas hinweisen soll.
 
satchy

satchy

|
habe sooben ein SCSI2SD laufwerk in meine AKAI s1000 eingebaut, wenn ich diese anschalte piepst es aus richtung der PSU mir ist das vorher nie so wirklich aufgefallen da diese im Rack eingebaut war. Jemand ähnliche erfahrung gemacht ist das normal oder möcht mir die S1000 was sagen. Ich mein ich werd sie wieder da einbauen wo es mir bisher nicht weiter aufgefallen ist. Dachte aber evtl ist es ein signalton der auf etwas hinweisen soll.

Wollte gestern bei meinem Akai S1000HD schauen, ob ich auch so ein Geräusch vernehme.
Fehlanzeige...kein Floppy-Laufwerk Geräusch, keine Anzeige im Display...nur das Geräusch einer drehenden Festplatte!
Nun kommt der HAMMER...Aua...das eingebaute 5VDC Netzteil vom Typ ELCO P30-5, war Tot !!
Das wäre nicht mal das Schlimmste. Nach dem Ausbau war der Grund des Netzteil-Ausfalles komplett Sichtbar.

=> AUSGELAUFENE ELEKTROLYT-KONDENSATOREN <=

@feyrat
Sofern Du Deinen Akai noch offen hast, schau bitte unbedingt nach dem Netzteil, und ersetze es oder ersetze die Kondensatoren, ansonsten wirst Du über Kurz oder Lang diese Übung machen müssen.
Meines muss ich ersetzen, da die Leiterbahnen auf der Rückseite schon längere Zeit mit der Pampe in Kontakt waren!
Als Ersatz hab ich das TRACO TXM 035-105 bestellt. Kosten: Sfr. 28.20/Stk. +MWSt. + Porto-/Verpackung.

@Alle AKAI S1000 (HD) FORUMUSER => DRINGEND <=
Checkt Euer 5VDC-Netzteil auf ausgelaufene Elektrolytkondensatoren !!!

=> WARNUNG: Sofern Ihr keine elektronischen Kentnisse habt, lasst diese Arbeit durch eine versierte Werkstatt ausführen !!! <=

Hier angehängt ein paar Bilder, wie es aussehen könnte:
 

Anhänge

  • 20210123_145133.jpg
    20210123_145133.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 6
  • 20210123_140809.jpg
    20210123_140809.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 6
  • 20210123_150018.jpg
    20210123_150018.jpg
    2 MB · Aufrufe: 6
  • 20210123_150026.jpg
    20210123_150026.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 5
  • 20210123_150053.jpg
    20210123_150053.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 5
  • 20210123_150056.jpg
    20210123_150056.jpg
    2 MB · Aufrufe: 3
  • 20210123_150106.jpg
    20210123_150106.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 3
  • 20210123_150108.jpg
    20210123_150108.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 3
  • 20210123_164756.jpg
    20210123_164756.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
F

feyrat

..
Hey Satchy, vielen lieben dank für diese ausführliche antwort interessant ja davon hab ich schon einige mal gehört und auch gelesen das die Kondensatoren ganz gern auslaufen.

wollte auch das Netzteil wechseln habe mir auch eines bestellt welches ich in einem forum und auch in einem Youtube video finden konnte. Da geht es aber leider nicht um die Version Akai S1000HD sondern um die S1000. Und konnte auch kein beitrag zu solch einer HD Version finden.

soweit ich in Erfahrung bringen konnte hat die S1000HD ein größeres Netzteil um die Festplatte und den Lüfter zu versorgen (Lüfter wird benötigt aufgrund der Festplatte)

meine frage, ich hab ein scsi2sd laufwerk drin und brauche somit die Festplatte nicht hab diese auch ausgebaut den lüfter könnte ich ja auch ausbauen oder? somit wäre ich auf dem Stand eines Akai S1000, könnte ich dann eben nach diesen anleitungen gehen die auch für eine S1000 ausgelegt sind. Das Netzteil für eine Akai s1000 ist etwas kleiner und ihm fehlen die anschlüsse für die HDD und den Lüfter.

Das Netzteil ( 35W 5V 7A ) MeanWell LRS-35-5
https://www.amazon.de/gp/product/B019GUOV40/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1


Das dazugehörige Video (Akai S1000)
https://www.youtube.com/watch?v=jkec7kGtvW0&t=188s
 
satchy

satchy

|
meine frage, ich hab ein scsi2sd laufwerk drin und brauche somit die Festplatte nicht hab diese auch ausgebaut den lüfter könnte ich ja auch ausbauen oder? somit wäre ich auf dem Stand eines Akai S1000, könnte ich dann eben nach diesen anleitungen gehen die auch für eine S1000 ausgelegt sind. Das Netzteil für eine Akai s1000 ist etwas kleiner und ihm fehlen die anschlüsse für die HDD und den Lüfter.
Dein Vorschlag sollte ohne Weiteres möglich sein und ja, der Lüfter kann ohne Festplatte raus.
Vorausgesetzt naürlich, dass das "SCSI2SD laufwerk" mit einer 5VDC-Speisung auskommt und keine 12VDC-Speisung benötigt.

habe sooben ein SCSI2SD laufwerk in meine AKAI s1000 eingebaut, wenn ich diese anschalte piepst es aus richtung der PSU
Versuche mal das Gerät ohne das SCSI2SD Laufwerk zu starten. Wenn es dann immer noch piepst, so könnte das auch am Inverter der LCD-Hintergrundbeleuchtung liegen. Der sitz in der Nähen des Floppylaufwerkes.

Mein Gerät war eine "S1000" nachträglich wurde vom Vorbesitzer ein Lüfter-/Festplatte sowie eine zusätzliche 12VDC Speisung verbaut.
Mit dem neuen 5V-Netzteil => TRACO TXM 035-105 <= läuft nun alles Perfekt.
 
F

feyrat

..
Das ist doch mal ne super Hilfe also das SCSI2SD wird allein durch das Flachbandkabel gespeist an dem liegt nicht. Aber wie du schon richtig vermutet hast ist es der Inverter wenn ich den abstöpsel und das gerät hochfahre is das piepsen weg. (das is unglaublich nervig)

Frage eins kann ich dieses Netzteil mit einbauen und wie stöpsel ich es an einfach LN so wie es im bisherigen PSU ist anstöpsel und in +V -V das meinboard auch +V -V anschließen ich lad ein paar bilder mit hoch (PSU_beschrift.jpg) ist das alte PSU füge auch ein Bild hinzu mit dem neuen. hab das jetzt gekauft und würde es einfach wechseln auch wenn der fehler nicht am PSU liegt.

Frage zwei beim Inverter gibt es da eins was man einfach kaufen und wechseln kann oder wie kriegt man das mit dem pfeifen in griff? habe auch mal ein Bild vom Inverter und der bezeichnung gemacht die auf den Board steht.
 

Anhänge

  • PSU_beschrift.jpg
    PSU_beschrift.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 1
  • PSU_neu.jpg
    PSU_neu.jpg
    3 MB · Aufrufe: 1
  • PSU_neuohnedeckel.jpg
    PSU_neuohnedeckel.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 1
  • Inverter.jpg
    Inverter.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 1
  • Inveter beschreibung.jpg
    Inveter beschreibung.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 1
satchy

satchy

|
Frage eins kann ich dieses Netzteil mit einbauen und wie stöpsel ich es an einfach LN so wie es im bisherigen PSU ist anstöpsel und in +V -V das meinboard auch +V -V anschließen
Ja genau, so wie Du es im Bild "PSU_beschrift.jpg" bezeichnet hast wäre es korrekt.

An der "PSU_neu" hast Du einfach nur noch Schraubklemmen. Entweder verwendest Du da offene Quetschkabelschuhe oder Kabelendhülsen zum Pressen oder aber Du verzinnst die abisolierten Litzendrähte.
Könntest auch die alte PSU drinn lassen und die 12Volt einfach abstöpseln. So hättest Du am wenigsten Umbauarbeit.

Frage zwei beim Inverter gibt es da eins was man einfach kaufen und wechseln kann oder wie kriegt man das mit dem pfeifen in griff?

Das wird komplizierter! So wie ich das Bild deute, hat da schon jemand versuch das Pfeifen zu dämpfen.
Da ist eine Blechabdeckung mit schwarzem Klebeband drumrum. Das ist nicht Original.
Das Pfeifen ist eine Alterserscheinung bei den Invertern.

Wenn Dich das Pfeifen wirklich stört, dann gibt es nur eine Lösung:
Ein kompletter Displaywechsel von LCD nach LED-Hintergrundbeleuchtet und das ohne den Inverter. Der kann dann ausgebaut werden. Ist jedoch nicht ganz billig!

Hier ein Link dazu, es gibt sicher auch noch weitere Anbieter:
https://www.ebay.de/itm/AKAI-S1000-...N-LCD-Display-NEW-LAST-TWO-LEFT-/264041467338
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Oben