Aktuelles Windows10-Update: großer Ärger droht

  • Themenstarter Strelokk
  • Datum Start
  • Schlagworte
    microsoft probleme update windows windows10
ollo

ollo

||||||||||
Microsoft hat die User doch bzgl. Updates komplett entmündigt (zugegeben, dafür gab es nachvollziehbare Gründe): Windows sucht automatisch im Hintergrund nach Updates, lädt sie automatisch runter und installiert sie auch spätestens beim nächsten Runterfahren.
Sollte man das nicht mittlerweile auch alles in der Home-Version einstellen können, dass der Rechner mitunter Monate wartet bis man es wirklich möchte, weil bis dahin alle Fehler bekannt sein sollten und im Idealfall auch behoben?
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
"Updates für weitere 7 Tagen aussetzen" gibt es. Edit, nein tatsächlich gehen 35 Tage! Da ist ein Drop Down Menü über das man das Datum nach hinten schieben kann. Ist aber erst auf 7 Tage eingestellt, deshalb sieht es so aus, als könnte man nur 7 Tage aussetzen. Uh, da hat sich MS ja tatsächlich bewegt!
 
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
Bis zu 35 Tage gehen unter "Erweiterte Optionen". Nach Ablauf muss man allerdings Updaten, bevor man wieder aufschieben kann. Zeit genug für Fixes und neue Bugs.

Aktuell hatte ich nach dem letzten Update einen Bluescreen bei der DAW (IRQ_not_less_or_equal), der aber nicht wieder auftrat. Ärgerlich waren aber die Upgrades. Zwei identische Maschinen verhielten sich ganz unterschiedlich: Eine absolvierte das klaglos, die andere verschluckte sich kräftig und ich musste hinterher stundenlang Dienste manuell aktivieren und das Dateisystem reparieren (das war vorher noch in Ordnung).
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Ok, da muß ich meinen Kommentar berichtigen. So ist das ja eigentlich ok...naja...
Auf dem Rechner werden zwar immer noch 7 Tage Updatepause angezeigt, oben steht dann aber der 21. September.
Weiß jetzt nicht ob man das unter Irreführung oder Microsoft-typisch einstufen sollte^^:sowhat:

Trotzdem, wie soll ein User denn ein Update kaputt machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB Synthesewerk

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Die Einsatzführungssoftware unserer FFw funktioniert auch nicht mehr seit dem letzten Update.
Irgendwas wurde massiv in der Rechteverwaltung geändert.

:blerk:
 
Klinkenstecker

Klinkenstecker

|
Support lässt sich Microsoft großzügig bezahlen.

Ich erinnere mich, dass ich vor 10 Jahren noch umsonst mit einem Supportmitarbeiter telefonierte.
Ich habe vor ca. drei Jahren umsonst mit einem Supportmitarbeiter telefoniert. Wobei umsonst hier im doppelten Sinn gemeint ist. Ich konnte tatsächlich auf der Homepage irgendwo einen Termin festlegen (der erste war in einer Woche frei, das UI zur Terminsuche unterirdisch) wurde dann tatsächlich angerufen, habe mein Problem geschildert (jeden zweiten - dritten Start Bluescreen beim hochfahren), und schwupps hat der Supportmitarbeiter aufgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Altered States

Altered States

|||||||||
Bei meinem Update momentan lief alles glatt. Hat ein wenig was gedauert aber lief so durch.
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Ein update für 7 - 35 Tage nicht einspielen wo evt. teilweise mehrere kritische Lücken bereits Tage/Wochen vor erscheinen des updates schon aktiv angegriffen werden ist natürlich auch eine logische Strategie?
 
laux

laux

_laux
Mir hat das Update einen Druckertreiber im Büro zerschossen :/ Hat mich eine Stunde gekostet den wieder zum Laufen zu bekommen.
Dafür gabs zur Belustigung ein Adobe Flash Sicherheitsupdate. Vorbildlich!^^ :respekt:
 
GlobalZone

GlobalZone

||||||||||
Ein update für 7 - 35 Tage nicht einspielen wo evt. teilweise mehrere kritische Lücken bereits Tage/Wochen vor erscheinen des updates schon aktiv angegriffen werden ist natürlich auch eine logische Strategie?
Welche Ratio mag wohl individuell zutreffen zwischen externer Eingriffe durch´s Internet und
dem Risiko und die Unsicherheit von Softwareupdates, insb. bei DAW- und Betriebssystemhersteller?

Sicherheit bedeutet auch, dass das System läuft - Ohne wenn und aber.
 
Steven Hachel

Steven Hachel

|
Mir ist nur aufgefallen, dass bei der 2004´er Version das Starten einiger Programme etwas länger dauert und das Anlegen eines Ordners über den Windows Explorer Probleme bereitet.
Muss nach dem Klick auf "Neuer Ordner" mit F5 einen manuellen Refresh ausführen, damit ich den neu angelegten Ordner sehe und umbenennen kann. Hat das wer auch von euch?
 
Tom Flair

Tom Flair

|||||||||
Überlese ich da was ?

Denn man kann das doch immer noch über die Dienste deaktiveren, über den Registry Editor oder über die Computerverwaltung.


Oder haben die das alles entfernt ?
 
Tom Flair

Tom Flair

|||||||||
Mir hat das Update einen Druckertreiber im Büro zerschossen :/ Hat mich eine Stunde gekostet den wieder zum Laufen zu bekommen.
Dafür gabs zur Belustigung ein Adobe Flash Sicherheitsupdate. Vorbildlich!^^ :respekt:
Kurzer OT Sidestep, weil es passt:

Bei mir hat das Macbook Pro seit etwa einem Monat beschlossen den HP Drucker - obwohl vorhanden - als nicht verfügbar anzuzeigen.
Ich muss nun jedes mal den Drucker aus der Liste entfernen und dann wieder hinzufügen wenn ich drucken will, bis er beim nächten mal wieder nicht verfügbar ist :pcsuxx:
 
starcorp

starcorp

|||||
Wenn irgendwas nicht wie erwartet läuft gehe ich auf den Wiederherstellungspunkt davor zurück. So einfach.
 
Altered States

Altered States

|||||||||
Habe noch nie Probleme mit irgendwelchen Updates gehabt. Hoffe natürlich das bleibt auch dabei.
 
Steven Hachel

Steven Hachel

|
Also das sich einige Programmen mehr Zeit beim öffnen geben, hängt irgendwie mit dem Filesystem zusammen. Keine Ahnung, ob es mit der Auflistung der einzelen Pfade (Netzwerkpfade etc) zusammen hängt.
Ich muss das mal beobachten.
 
Steven Hachel

Steven Hachel

|
Ich mache auch wöchtl. Systembackups auf mein NAS. Aber bisher läuft alles super, außer der einen Auffälligkeit. Stabil läuft es aber auf jeden Fall.
 
Synthmill

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Ich wollte gestern mit CdBurnerXP, den ich gefühlt seit 10Jahren problemlos verwende, ein paar Cd‘s brennen. Er hängt sich aber ohne Fehlermeldung auf und ist im Taskmanager unabschiessbar fest verankert. Habs auch mit langem rumprobieren nich mehr hingekriegt. Hab dann das gratisteil von Ashampoo geladen, mit dem hats funktioniert. Weis jetzt nicht obs mit einem Windowsupdate zusammenhängt, aber is einfach so passiert...
 
Seq.Note

Seq.Note

|||
Ich wollte gestern mit CdBurnerXP, den ich gefühlt seit 10Jahren problemlos verwende, ein paar Cd‘s brennen. Er hängt sich aber ohne Fehlermeldung auf und ist im Taskmanager unabschiessbar fest verankert. Habs auch mit langem rumprobieren nich mehr hingekriegt. Hab dann das gratisteil von Ashampoo geladen, mit dem hats funktioniert. Weis jetzt nicht obs mit einem Windowsupdate zusammenhängt, aber is einfach so passiert...
für leicht ist eine Datei Defekt?, mach doch mal ein Update von CdBurnerXP.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben