Analoger Synthesizer oder Kompressor?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von lets_talk, 11. Januar 2011.

  1. lets_talk

    lets_talk Tach

    Hallo zusammen,

    zurzeit produzieren wir unsere Tracks mit VST-Plugins.
    Wir verwenden z.B. die Arturia Analog Factory und Native Instruments Kore 2 & Komplete 5 (Massive, Absynth, Reaktor etc.).

    Wir möchten unser Setup zusätzlich gerne mit analogen Synthesizer ausstatten.

    Anbei einige Infos zu unserer Suche:
    - Preis ist vorerst nicht wichtig
    - Wir arbeiten mit Cubase auf einem Mac, besitzen das Fireface 800 als Audiointerface
    - Es sollte ein Rack sein, mit möglichst guter Einbindung in Cubase
    - Der Synthesizer sollte viele Regler besitzen, vor allem wichtig sind ADSR-Bearbeitung, sowie Cutoff, Reso & LFO (sehe wir jedoch als Standard an). Komplexe Eingriffe in den Sound sind erwünscht, Sequencer wäre auch cool
    - muss nicht live spielbar sein, benötigen ihn für professionelle High-Tech Sounds in unserem Studio, sehen uns als fortgeschrittenen Musiker
    - sollte ein polyphoner analoger Hardware-Synthesizer sein (kein VST Plugin), muss aber nicht multitimbral sein, nicht samplebasiert
    - muss nicht unbedingt neu sein, sollte sich allerdings gut in Cubase bedienen/integrieren lassen
    - einige Künster/Ideale: Chloé, Ivan Smagghe, Danton Eeprom, Nina Kraviz, Michal Ho, Stephan Bodzin, Clement Meyer, Kabuto&Koji

    Hier findet Ihr einige Klangbeispiele aus mehreren Songs anderer Künstler zusammen geschnitten, aufgeteilt in drei Kategorien.

    Bässe:
    src: http://soundcloud.com/on-hold/demo-bass

    Leads:
    src: http://soundcloud.com/on-hold/demo-lead

    Mod / FX:
    src: http://soundcloud.com/on-hold/demo-fx-mod

    Wir suchen vor allen deswegen einen analogen Synthesizer, weil wir finden, das die VST Plugins
    zu digital klingen und wir eher warme fette Sounds suchen. Unsere Überlegung war, dass wir die Sounds alternativ über einen analogen Kompressor herausarbeiten.

    Unsere Frage ist nun, ob wir mit dem vorhandene VST-Plugins in Kombination mit einem analogen Kompressor wirklich Sounds (wie in den Beispielen oben) erreichen oder wir hierfür auf analoge Synthesizer zurück greifen müssen.

    Könnt Ihr uns analoge Kompressoren bzw. analoge Synthesizer empfehlen, mit denen wir die gewünschten Ergebnisse erzielen?
    Vielen Dank im voraus.

    lets_talk
     
  2. fab

    fab Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    willkommen in der community.

    da ihr ja schon fortgeschrittene musiker mit festen vorstellungen und viel erfahrung seid, trennt euch nur noch eine kleine finanzielle investition vom nachhaltigen künstlerischen und kommerziellen erfolgt. ihr habt das sorgsamst gehütete geheimnis unserer zeit schon entdeckt: nur analog ist fett und warm. ja. kauft euch entweder einen studio electronics omega, achstimmig mit allen filterkarten oder einen tubetech CL 1B. es ist egal - aber am besten beides.

    und jetzt: psssst. nicht weitersagen.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    :hallo:
    Na, mein Vorredner ist hier als feuriger Verfechter von Software über alles bekannt. Sicher liegt in keinem der Gears die Wahrheit. Es ist vielleicht banal, aber vermutlich ist das Gefühl für das richtige Ding und das was man mal ausprobieren sollte nicht falsch, solang der Ankauf euch nicht in den Ruin zieht oder als Garant für etwas gesehen werden wird.

    Mit einem guten Analogen kann man immer noch einiges erreichen.

    Brauchst du Namen von tollen Synthesizern? Letzlich? Dann https://www.sequencer.de/syns/analog_synthesizer.html ist das schonmal grob, etwas feiner gehts noch, klar.
    Ich würde aus Vernunft bestimmte überhypte und sehr teuere Sachen ggf. ausschließen, wenn es nicht nötig ist unbedingt den oder den Sound zu haben.

    Integrieren lassen sich die meisten MIDI Synthesizer und Analoge allgemein alle nach 2 Stufen: Sie haben MIDI oder USB oder sie haben CV/Gate und können über ein MIDI INterface angebunden werden, jedoch werden diese idR keine Automatisierung von Parametern bieten. Bestimmte von Software gewohnte Features sind in Analoghardware keinesfalls üblich. Besonders die Integration im Sinne eines Virus TI oder Novation Ultranova. Die Kriterien laufen hier doch viel mehr über den Sound und die Möglichkeiten sowie ggf. den Zugriff und auch der Fähigkeit der Multitimbralität und Stimmenanzahl.
    Außerdem gibt es Faktoren, die wichtig sein könnten, die sich zwischen technischen Daten verstecken können. Das hängt auch ein wenig vom Ziel ab.

    Soviel erstmal vor Namen.
    Die polyphonen Analogen sind heute immer noch eher rar. Es gibt auch sogar neuere die nicht vollständig per MIDI steuerbar sind.

    polyx

    Software ist übrigens wirklich nicht schlecht, aber es wäre nicht verwunderlich, wenn es in Teilen klanglich vermisste Elemente gibt, der Nachteil der Analogen liegt eigentlich bei Synthesemöglichkeiten und Aufwand im Vergleich. Selbst modula gibt es einfach Grenzen. Aber die klanglichen Vorteile musst du auch selbst ergründen.

    Schau sonst mal in die Liste. Auch Hybride könnten ggf. in Frage kommen. Da gibts tolle Sachen, und vom Microwave bis zum Evolver könnte da auch einiges dabei sein.

    Kompression ist eigentlich nicht so viel mehr als eine Lautstärkesteuerung in Abhängig von -- ehm, der Dynamik, also der Lautstärke. Finde, dass da heute die Software mindestens den gehobenen Mittelklassenbereich erreicht hat und teurere Geräte nur bei guter Kenntnis im Umgang überhaupt nur rechtfertigen, wenn man eigentlich recht gut damit experimentiert hat.
     
  4. fab

    fab Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    ich verfechte hier nichts, feurig bin ich selten.

    ich habs halt lieber, wenn leute beim musikmachen denken, üben, lernen und sich gelegentlich sogar anstrengen, evtl. auch mal was nachlesen oder lernen. versuchen minderbegabte wie meinereiner ja auch gelegentlich. den weg abkürzen indem man sich an der "klangqualität" irgendwelcher kisten hochzieht, das klappt halt nicht. gilt selbst für einen longjohnator.

    mic, mal ehrlich, glaubst du ernsthaft, irgendjemand kann aus deinem beitrag eine verwertbare information entnehmen?
    (außer: da gibts eine große, leider etwas unordentliche, vom moogulator mehr oder weniger gepflegte datenbank mit vielen tollen geräten drin?)

    @threadersteller: ehrlich, habe ich geglaubt, dein beitrag war ein scherz.

    wenn nicht: ich empfehle das buch "synthesizer" von florian anwander, und/oder so etwas http://www.audio-workshop.de/modules/ne ... .php?cat=1

    dann ergibt sich viel von alleine.
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Warum dann dieser unfreundlich beißende Spott? :dunno:

    Das sehe ich auch so.

    Zur Sache: Prophet 08 (Rackversion) vielleicht? Der erfüllt viele der genannten Kriterien.
    Ob sich damit die "gewünschten Ergebnisse erzielen" lassen weiß ich natürlich nicht. :mrgreen:
     
  6. fab

    fab Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    wie gesagt - ich gehe davon aus, dass der beitrag ein scherz war.

    in der tat. - sag ich doch. omega 8 ist eh geiler als dein lümmeliges smd-grab. dein filter ist zu dünn und dein oszi ist zu kurz. eat this.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Na, dann doch lieber :hallo:
    Und frag nach,..
     
  8. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Genau an den hab ich auch als Erstes im vor Augen gehabt inkl. Anhängsel von Jörg :D


    Gruss

    P.s. ein paar Hörbeispiele gibts hier auch in der SynthDB (weiter unten).
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Virus TI
    eine bessere Cubase-Anbindung gibt es nicht.
    Und ob er nun analog klingt oder nicht, das ist hier im Forum schwer zu beurteilen weil die meisten im Forum auch noch die Flöhe husten hören.
    Aber deine Anforderung im Bereich Bedienung-Regler usw. erfüllt er auch, er kostet nur ein paar Mark, aber das ist ja nicht das Problem soweit ich verstanden habe...

    Wahrscheinlich der Synth mit den meisten Möglichkeiten überhaupt und das ganze mit einer guten Bedienung.
    Nur ein Modularsystem kann oftmals mehr ist dafür aber auch monophon(ausser sw) und die Cubaseeinbindung kommt erst 2032...
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Der TI ist nicht analog und klingt auch nicht so. Es wurde aber danach gefragt.
    In DIESEM Zusammenhang finde ich grade den angesichts seiner digitalen Artefakte und Reaktionen nicht unbedingt eso. Aber prüfe selbst.
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    ...ach und die Sounds die Ihr schon vorgestellt habt sind in meinen Augen schon recht vielseitig und speziell, der P08 ist nicht gerade das "Vielseitigkeitsmonster", dann eher Evolver...
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    ...Genau das habe ich ja gesagt:

    "Flöhe husten hören!"

    Aber da drüber zu diskutieren bringt eh nix...

    OK, ein analoger klingt ganz, ganz anders als ein VA!!!
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Da würde ich wieder mitgehen.
    Aber auch gern Andromeda, Omega8 und diese Kategorie, geht ja nicht um Geld. Erstmal einen guten Analogen, nicht? Also dann auch Sunsyn und die älteren Synths, die ich bewusst nicht genannt habe und oben angedeutet hab warum. Wenn du Vintage mit einbeziehst, gibt es noch ein paar tolle Dinger dazu, wo aber wirklich ein Mehr auch ans Alter und Klang..

    Diskutieren bringt nur deshalb nichts, weil wir hier schon alle Diskussionen dazu hatten und so, für Neulinge ist der Gedankengang dazu ggf. interessant. Aber das am besten auf Anforderung.
    Erstmal hören, was da zurückkommt. Die NAMEN wurden ja jetzt fallen gelassen und gibt noch mehr.
     
  14. Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    1. Alesis Andromeda A6.
    Nur noch im Gebraucht handel zufinden, (kein rack) der macht das gut und ganz locker ! ;-)
    Oder wie hier schon erwähnt wurde, 2/3. Studio Electronics Code 8, Omega 8, 4. DSI Prophet 08 PE ...
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Witzig finde ich dabei, das ein da Klangbeispiele dabei sind, die Presetsounds aus dem Virus sind. Muß also nicht immer analog sein, um fette Sounds zu machen, ein guter VA ist evtl. eine Alternative. Ansonsten noch was kleines Analoges dazustellen.
     
  16. fab

    fab Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    wer darauf mit einer kaufempfehlung antwortet, hat sich offenbar keine gedanken darüber macht, wo der thread-ersteller gedanklich steht. nochmal: wer einen kompressor nicht von einem synthesizer unterscheiden kann, der "braucht" sicherlich kein analoges gerät.

    wenn ich nicht zufrieden mit meinen ergebnissen bin, schau ich, dass ich herausfinde, warum, und wie ich was dazulerne. man kann natürlich stattdessen einfach was kaufen - alle finden hier den ansatz offenbar erfolgversprechend. schlage umbenennung in http://www.analogdruecker.de vor.

    noch was zu dem thema: ich finde ältere instrumente und repliken wunderbar. so wie etwa diesen schreibtisch

    [​IMG]

    http://www.vitra.com/de-de/home/product ... 87d014.jpg

    er ist für EUR 5000 bei vitra erhältlich. sollte man ihn einem autor empfehlen, der mit seinem roman unzufrieden ist ?
     
  17. Steril

    Steril Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Es geht dem Threadersteller doch darum, dass er mit dem Klang der PlugIns nicht zufrieden ist und nun fragt, ob es sinnvoller ist, diese mit externem Equipment (z.B. Kompressor) zu veredeln oder ob er sich besser einen Hardware-Synth anschaffen sollte. Eine legitime Frage, wie ich meine...
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    @fab
    du meinst wohl die suche nach dem big red button
    http://www.soundonsound.com/sos/jul04/articles/synthsecrets.htm
    [​IMG]
    [ironiemodus on]für die ist dieses forum unter anderem auch berkannt, sonst hätte es nicht so viele modularuser hier[/ironiemodus off]

    stephan bodzin arbeitet imho nur noch mit plug ins.
    und ansonsten würde ich hier schon noch was ernsthaftes schreiben, aber bevor sich der threadersteller nicht als ein post fliege herausstellt lasse ich das mal...
     
  19. fab

    fab Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    @steril

    1. wie meinst du denn kann man herausfinden ob das nichtgefallen am plugin liegt oder doch am künstler selbst? wenn ich schon nicht weiß, ob das problem bei der dynamikbearbeitung (kompressor) liegt oder beim klangerzeuger, dann ist da auf jeden fall noch etwas zu verbessern. wenn meine oboe an der entscheidenden solostelle fies gekrächzt hab, dann hab ich sie sicherheitshalber danach erbost angestarrt, möglichst so, dass dem restlichen orchester klar war: das war jetzt aber nicht meine schuld.

    2. und was heißt überhaupt "veredeln"? einen klang musikalisch sinnvoll bearbeiten kann ich doch nur, wenn ich weiß, was ich genau daran ändern will. wenn ich DAFÜR das passende werkzeug brauche und das ist zufällig analog, DANN brauche ich eben genau dieses (aber auch nicht "irgendwas anderes analoges"). wenn man so weit ist, kann man dann auch präzise fragen.

    3. geräteverkauf als selbstzweck kapier ich nicht. ihr kriegt doch noch nicht mal ne anständige provision dafür.

    soundwave: treffend.
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Das stimmt nicht. Man beachte meinen Nachsatz, den ich natürlich nicht zufällig hingeschrieben habe.


    Das ist ja alles vollkommen richtig, aber kann man das nicht anders sagen als mit ätzendem Spott? Du kommst mächtig unfreundlich rüber. Es gibt ein anderes Forum wo diese Art des Umgangs mit Neulingen üblich ist - ich wäre eigentlich froh wenn das hier nicht auch irgendwann so weit ist.
    So weit das Wort zum Sonntag. :nihao:
     
  21. fab

    fab Tach

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    da magst du recht haben. der fokus aufs kaufen, haben, technik statt aufs was, warum und wie geht mir über die gebühr auf die nerven.
    es ist zeit für eine kleine forumsdiät (-8=
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Das eine schließt das andere ja nicht aus.
    Hier ist halt ein Gear-Forum. Das ist fein, das macht Spaß, das tut keinem weh.
    Ok, der Glaube an die Erzielung von musikalischem Mehrwert durch Gear-Akkumulation ist manchmal ein bisschen lustig :mrgreen: aber sooo schlimm finde ich es hier im allgemeinen nicht.
    In diesem Sinne: Peace. :nihao:
     
  23. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    zu topic: Wenn Geld keine Rolle spielt, kann ich zum Oberheim Xpander raten, hat zwar nicht so viele Knöppe, deckt aber gem. der Beispiele einiges ab.


    zu off topic: Der angeschlagene Ton war zwar suboptimal, dennoch kann ich Gedankengänge von fab nachvollziehen.

    An der Stelle: Suche noch eine weibliche Gesangstimme, welchen Synth oder Sängerin soll ich kaufen? ;-)
     
  24. Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Einen digital erzeugten Klang durch einen analogen Kompressor zu schicken, macht den Klang nicht analoger.
    Ich würde auch empfehlen, die Klangerzeugung zu optimieren, sprich einen kleinen analogen Synthi zu holen.
    Das kann ein kleiner Moog Prodigy sein, oder die MFB Synthis die nicht viel Geld kosten aber dennoch recht
    gut klingen.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    irgendwie eben schon, bzw. muss das noch erweitern, wenn man plug ins durch die richtige kette (egal ob analog oder digital) sendet kommt man auf so druckvolle und breite sounds wie so manch analoger schon von alleine tönt. sehr allgemein formuliert und soll auch keine regel sein oder so

    neben dem das analog vielfach noch mehr beschnitten werden muss im mix und tracks auch noch in der summe beabeitet werden und es sowieso noch fx gibt ein grund wieso man die unterschiede zwischen analog und virtuell analog aus fertigen tracks (wie oberen beispiele) nicht mehr raushört, ich zumindest nicht.
     
  26. Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    also nach den Angaben zu urteilen wuerde ich meinen das da eigentlich nur der Prophet088 Rack oder der SE Omega8 in Frage kommen
     
  27. Q960

    Q960 bin angekommen

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    warum nicht einen Xpander oder ähnliches? Ein JP6 mit Europa läßt sich auch schön von einer DAW steuern!
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Analog zum Quasar fällt mir nichts ein.
     
  29. Q960

    Q960 bin angekommen

    Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    genau
     
  30. Re: Analoger Syntesizer oder Kompressor?

    Ein Schwurbeln bekommt ein analoger Kompressor auch nicht weg. Das meinte ich eher damit.
     

Diese Seite empfehlen