Anfang 80s Funk/Soul Bass Sound

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von CR, 8. März 2011.

  1. CR

    CR Tach

    Ein sehr charakteristischer Sound, der in Tausenden von Songs aus der Zeit auftaucht ... Minimoog Bass, sehr rund und irgendwie auch "squarig", aber mit einem definierten Rasseln/Sägen/Scheppern obenrum. Woraus besteht er / wie bekommt man ihn hin?

    Hier ein paar Beispiele:










     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das 2te Video wird bei mir nicht angezeigt, verwendest du irgend 'nen Youtube Proxy?

    Ich schaetze mal: Schmale Pulsbreite (bei bedarf moduliert) fuer's "Rasseln" obenrum, Square oder Saw 'ne Oktave tiefer als Sub, ordentlich Resonanz, Filter Envelope Attack nicht ganz auf 0 (fuer's Schmatzen) und Glide fuer die Tonhoehenaenderung zwischen den Noten, etwas Vibrato. Wichtiges Bestandteil duerfte die Filtersaettigung sein, sorgt fuer so 'ne Art zusammenschweissen der beiden Oszillatoren...
     
  3. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Zum letzten Video: Über Imagination habe ich mal gelesen, dass die einen TB-303 für die Bässe benutzt haben. Könnte was dran sein, das klingt schon schwer danach, irgendwie noch mit was anderem gelayert und vom TB Sequenzer gesteuert.
     
  4. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    geile Mucke !
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen


    ...ich habe eben gerade auf deinem Kanal den 303. Aufruf erzeugt, wenn das mal kein Zeichen ist!?
     
  6. Ziemlich korrekt beschrieben. Was noch fehlt. Der Sound wurde dann massiv komprimiert (bei Imagination ist das ganz essentiell), und typischerweise dann noch mit einem kleinen Raum oder etwas early reflection delay aufgefettet. (Oft die gleichen ERs aus einem AMS, die auch die Snare bekommen hat).

    Ganz wesentlich: das Zeugs wurde alles von Hand gespielt, und die Leute haben extrem auf sauberes Timing bei Notenanfang und beim Notenende geachtet. Die Mutter all dieser Synthbässe kommt von der Platte des Chic-Bassisten Bernard Edwards:
     
  7. TROJAX

    TROJAX bin angekommen


    Was hast du ??
     
  8. dk

    dk Tach

    :supi: so ises....
     
  9. Shaker1

    Shaker1 Tach

    der bass ist von einem Memorymoog oder Minimoog
     
  10. CR

    CR Tach

    vielen Dank für die ganzen Tipps!

    zu Bernard Edwards: die Platte kam doch erst raus, als dieser Sound schon "Standard" war, oder?
     
  11. frixion

    frixion Tach

    Mmmmhhh, ganz klar auch meine Musikwelt. :nihao:

    Von den ersten Youtube Tracks klingt der von Howard Johnson am 100%igsten noch Minimoog Model D (den Sound habe ich von meinem EX-Mini noch genau im Ohr).
    Komischerweise kann man z.B. mit einigen Korg Synths (Maxikorg 800 DV und Korg X-911) auch mit etwas "Tuning" auch ähnliche Bass-Sounds hinbekommen, aber leider klingt nur das Original so groovey.

    Und meine Prototyp der Mini Bassline ist ür mich noch immer: ! Flashlight !

     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...ich finde auch den Howard Johnson Clip am aussagekräftigsten!
    Ich würde auch Minimoog behaupten, wobei ich Dir versichern kann das der Studio Electronics SE1 genau das auch bringt, und noch vieles mehr!!!

    Bei den anderen Beispielen behaupte ich das das zum Teil auch ganz andere Synthies, FM z.B., sein können, liegt extrem auch an der Mischung wie der Sound freigestellt wird!
     
  13. "Die Mutter aller..." heisst nicht unbedingt, dass es das erste ... war, sondern auch dass es die Essenz von ... ist. Und "your love is good" to ist nun wirklich die absolute Reduktion des Prinzips Synthbass und Gitarrenlick
     
  14. ESQ

    ESQ Tach

    * zensiert *
     
  15. ESQ

    ESQ Tach

    Sehr schöne Tracks, da fällt mich auch eine Menge ein. :supi:



    Solche Bässe bekommt man z. Bsp. sehr gut mit einem Nordlead hin. Zwei Sägezähne, etwas Resonanz und und den Filter ordentlich über die Hüllkurve zumachen.
     
  16. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    wetten meine zwei "early synth bass" Lieder sind am besten !! ;-)



     
  17. eisblau

    eisblau Tach

    ganz wichtig ist dass die relasezeiten sehr kurz sind, weils, wie schon oben erwähnt, um exaktes spielen geht. und vergesst bei all der freude aber nicht, dass bei diesen 80er bässen der punch essentiell ist. nicht nur durch kompression, sondern auch durch relativ knackige hüllkurven. se1x ist da nur bedingt zu empfehlen (ebenso 303), obwohl, wenn man beim se1x mit dem decaytrick den knackigen attack simuliert (attack 0, decay sehr kurz, sustian leiser, gesamtvolume rauf) geht das schon in die richtung. bei den meisten analogen ab 1984 setzt der "bauch" (wenn überhaupt vorhanden) nämlich erst nach ner guten viertelsekunde ein. minimoog model d ist auch meiner meinung nach für diese art von bässen die beste wahl.
     
  18. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen


    ...hat der SE1x langsamere Hüllkurven als der "Ur-SE1"?
    Also ich hatte immer nur normale SE1 unter den Fingern und ich hatte eigentlich noch nie etwas schnelleres an Hüllkurven erlebt!
     
  19. Ah, Synth-Bass. schönes Thema. :) Da werf' ich doch auch gleich zwei meiner Favorits rein :)

    (Keyboards gespielt von diesem Genie Mike Boddicker...)

    Auch ein Arp Odyssey macht tollen Bass: :)
     
  20. eisblau

    eisblau Tach

    interessante frage! punch hat ein se1x nicht, man kann über midi schon fast von ner latenz sprechen ;-) alles andere an dem synth ist mega geil. habe jetzt den angeldust und hatte mal den redeye. täte mich interessieren was da dran ist, verglichen mit dem SE1?
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    im zusammenhang mit funky-basslines unbedingt auch zapp&roger auschecken :D
     
  22. eisblau

    eisblau Tach

    :supi:
     
  23. CR

    CR Tach

    wow leute, die threadentwicklung gefällt mir! :supi: :D

    zu zapp & roger: auch ganz klar minimoog, aber das ist ja ein recht anders klingender sound --> viel aggressiver und roher. aber ich glaub, ich mach direkt auch noch nen zapp bass thread auf.
     
  24. frixion

    frixion Tach

    zapp & roger waren genial nur die Verhunze von California Love von Dre / 2Pac musste nicht sein (voll allem mit Roger im Video). Aber r.i.p. Roger!
     
  25. Steril707

    Steril707 Tach

    Ich liebe diese Electrofunkbässe ja extremst....



    Beste Musik ever...
     
  26. CR

    CR Tach

    Naja, auf das Gerappe hätte ich auch verzichten können, aber Verhunze kann man es nicht nennen ... den Song haben die schon zusammen gemacht!

    Der hier passt auch noch zum Thema:


    Wobei der Bass hier um einiges knarziger und weniger rund ist als in den anderen Videos ... da reicht mein Synthesizer-Sachverstand nicht aus um zu sagen, ob das auch ein Minimoog ist.
     
  27. frixion

    frixion Tach

    Habe gerade das Vinyl-Booklet (Stompin' at the Savoy) vor mir, kein Minimoog auf den Bildern (ist aber auch ein Studio Bonus-Track) zu sehen, nur ein Pro-5 und ein paar Synths von hinten, die ich nicht ganz identifizieren kann.
     
  28. CR

    CR Tach

    So ganz bekomme ich es noch nicht hin, aber es geht ihn die richtige Richtung:



    Wenn ihr noch Tipps habt, was ich noch verbessern/verändern kann: Bin immer dankbar!
     
  29. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich mag diese Sounds auch, manchmal is mir das allerdings n Rätsel wie die so ultratight gespielt haben....
    Ich krieg das fast nur mit nem Sequencer hin :sad:

    Aaah, seh grad im Video über mir, mit zwei Händen scheints ganz gut zu gehen!
     
  30. fab

    fab Tach

    @ CR: was für eine tastatur hast du denn da vor deinem minimax ?
     

Diese Seite empfehlen