Anthony Rother in seinem Studio

CD Herstellung: Die Erlaubnis zur Bearbeitung aller Fremdkompositionen

Warum ist die Erlaubnis zur Bearbeitung von Fremdkompositionen wichtig?
Indem ihr einen Song neu arrangiert, handelt es sich um eine Bearbeitung der Komposition.
Entsprechend Urheberrecht ist dafür die Einwilligung des Komponisten notwendig. Diese wird nicht von der GEMA eingeholt. Aus diesem Grund solltet ihr die Verlage der Urheber kontaktieren. Dort könnt ihr die Erlaubnis zur Bearbeitung bekommen, was jedoch sehr lange dauern kann. Es gibt allerdings eine Möglichkeit dies zu umgehen.
Ihr könnt beispielsweise auf die Bearbeitungstantiemen verzichten und den Song als Eins-zu-Eins-Cover anmelden. Dafür benötigt ihr keine Erlaubnis. Wenn ihr euch nicht sicher seid, zieht einen Anwalt für Musikrecht zu rate. Infolgedessen, dass es zum Rechtstreit kommt, bezahlt ihr immense Summen.

 

Feedback

Individueller Benutzer
Warum sollten sie das auch tun? Die GEMA bekommt keinen Ärger wenn abgekupfert wird. Darum muss man sich schön selbst kümmern.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ich musste noch nie so eine Freigabe abliefern.
Kein deutsches Presswerk liefert deine CDs ohne die Freigabe der GEMA aus, das ist ein Standardprocedre.
Es spielt dabei auch keine Rolle, ob du Mitglied bist oder nicht.

Beispiel hier:

Die Freistellung der GEMA für eine CD- oder DVD-Pressung mit Audioinhalten ist zwingend notwendig, um Ihr Produkt ausliefern zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

tom f

*****
Kein deutsches Presswerk liefert deine CDs ohne die Freigabe der GEMA aus, das ist ein Standardprocedre.
Es spielt dabei auch keine Rolle, ob du Mitglied bist oder nicht.
Was der Grund ist warum viele Leute - zumindest früher - ihre Produktionen in Ländern wo man das nicht so ernst nimmt vervielfältigen lassen haben.

Zun nennen sei exemplarisch die Tschechei - nun Tschechien.

Überdies ist das Musicbusiness sowieso ein eher übles - man wird ja schon als unberühmter Interpret / Producer regelmässig abgezockt sobald man mit Anderen kooperiert.

Da ist eine nicht genehmigte Coverversion ja fast noch ein Kavaliersdelikt.

Von mir hat man mal komplett ungefragt einen Nummer auf einen Musikmagazinsampler in Ungarn veröffentlicht - 30.000 Stück CDs und ich musste dann etwa 7 Jahre um Geld streiten.

Nur ein Beispiel von leider gar nicht so wenigen - es gibt da noch diverse andere kommerzielle Relesases wo ich weder einen Euro, noch einen Vertrag bekommen habe.
Manche Leute machen einfach - aber man kann nicht jeden verklagen, da Anwälte auch keine Sammariter sind und es leicht sein kann dass das Honorar höher als der Schaden ist. Formal Recht zu bekommen kann also auch mal ein wirtschaftlicher Totalschaden sein.

Mal gar nicht davon zu reden was die jeweiligen lokalen Verwertungsgesellschaften oft für dumme Abkommen mit jenen andere Länder haben - wenn sie das überhaupt haben.

Da kann es aich sein dass meine Musik zigfach im Werbefenster von VIVA läuft und man mir dann erklärt dass das leider alles keinen Cent bringt - weil das zu Uhrzeiten abgespielt wird wo man meint nicht abrechnen zu müssen. Übrigens wurde das durchaus auch tagsüber gesendet - aber scheinbar wollte man mir einfach nichts zahlen.

Und das ist MEINE Verwertungsgesellschaft - also jene die MIR helfen soll :sowhat:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernie

||||||||||||||||||||||
Was der Grund ist warum viele Leute - zumindest früher - ihre Produktionen in Ländern wo man das nicht so ernst nimmt vervielfältigen lassen haben.
Zun nennen sei exemplarisch die Tschechei - nun Tschechien.
Die Leute pressen in Tschechien aber nicht nur wegen der GEMA, das kostet ja nicht viel, sondern weil es dort insgesamt deutlich günstiger ist.
Mir ist die Qualität nicht gut genug und bei Reklamationen geht das ewige Gezeter los.
 

tom f

*****
Ja, das auch. Dennoch war es üblich dort pressen zu lassen, wenn man vor hatte nicht ganz legal zu agieren. Das Beispiel sollte diesen Vorsatz betonen.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ja, das auch. Dennoch war es üblich dort pressen zu lassen, wenn man vor hatte nicht ganz legal zu agieren. Das Beispiel sollte diesen Vorsatz betonen.
Blöd nur, wenn der Zoll deine CDs in die Finger bekommt und die ganze Produktion mangels GEMA-Freigabe in die Tonne kloppt.
Das gabs auch schon mal.
 


Neueste Beiträge

News

Oben