Ardour3 MIDI-Clock Slave

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von khz, 3. Juni 2014.

  1. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Wie stellt man Ardour3 (--version 3.5.380) ein das er auf eine externe MIDI-Clock reagiert? (Habe schon auf http://a4l.de gefragt aber da sind soooo viele das der Post unter gegangen ist ;-) )

    Ich habe unter

    • Edit > Preferences > Transport
    => Sync/Slave > auf "Midi Clock"
    gestellt wie auch im

    • Window > MIDI Connection Manager
    => "Midi Clock_in"
    mit der externen MIDI-Clock verbunden.

    • Edit > Preferences > MIDI
    => habe ich nichts ausgewählt.

    • Session > Properties > Timecode
    => das Ardour3 nicht "JACK Time Master [ ]" ist.

    (http://manual.ardour.org/synchronization/overview-of-timecode-related-settings/)

    Wenn ich nun in Ardour3 die "Transport Bar" (Timecode/BBT/Minutes:Seconds/Samples) einschalte empfängt er keine MIDI-Clock - im Hardware Sequencer habe ich auf "tempo" (==MIDI-Clock) gestellt -,
    nur auf Start/Stop - im Hardware Sequencer habe ich auf "normal" (==Clock & Start/Stop) gestellt - reagiert Ardour3 wenn MTC unter Transport ausgewählt ist.
     
  2. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Hab Ardour noch nie mit externer Clock benutzt. Aber Jack- und Midi-Clock sind zwei verschiedene Sachen. Wenn also Ardour Midi-Clock-Daten empfangen und Jack damit synchronisieren soll, müsste Ardour doch Jack-Time-Master sein?

    Keine Ahnung, ob's so funzt, nur ne Idee.

    Seit der aktuellen Ardour-Version funzt übrigens Ardour als MIDI-Clock-Master endlich wieder, ein paar Versionen lang war da ein Bug drin. Evtl. ist der Bug jetzt von der Master- auf die Slave-Seite gewandert... ;-)
     
  3. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Habe sowohl mit als auch ohne "JACK Time Master" versucht.
    Kann nicht immer nur einer Master sein?
     
  4. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ja. Wer soll denn sonst noch Jack-Time-Master sein?
     
  5. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Ja, ein Programm startet Jack Transport. Dieses ist dann aber auch Master.
    Es können nur Audio Programm mit der Funktion "JACK sync" Jack Transport starten (Master). Das ja schade.
    Wäre ja in meinem Fall Hardware.
    Hatte aber ja
    versucht mit gleichem Ergebnis.
    MIDI_out empängt der Hardwaresequencer Start/Stop, aber die MIDI Clock kommt nicht an.
    MTC FPS haben beide 30.
     
  6. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Nein, deine Hardware ist MIDI-Clock-Master, nicht Jack-Time-Master.
     
  7. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Hardware ist MIDI-Clock-Master, Ardour Slave und gibt die Clock dann weiter an jack.
    Nur empfängt Ardour nicht die Clock.
    Renoise empfängt alles (MTC/Clock) mit der Hardware.
     
  8. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Frag doch mal im Ardour-Forum.
     
  9. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    RTFM ;-)

    Zwischen dem Record Button und der Clockanzeige gibt es einen Button "Intern". Drück da mal drauf.

    Falls dein externer Sequnzer auch Midi Start/Stop/Continue/Song Position Pointer ausgeben kann, solltest du im
    Midi Connections Window auch deinen Midiin mit dem "Midi Control in" verbinden. Dann kannst du auch den Transport
    von deinem externen Sequenzer aus bedienen.
     
  10. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Das meinte ich mit:
    Mit "Transport Bar" meinte ich den == "Intern" Button.

    Start/Stop empfängt Ardour, das will ich aber nicht.
    Wenn ich Renoise (als Master) mit Ardour (als Slave) verbinde das gleiche.
    Ardour_out (als Master) sendet auch nur Start/Stop an HW/Renoise, keine Clock (zumindest empfängt die Hardware kein Tempoveränderung).

    Ich will nur die Clock, um z.B. Calf Vintage Delay zu syncen.

    Scheint ein Puck zu sein? ;-)
     
  11. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Also meine Version ist Ardour 3.5.308~dfsg-1 von Ubuntu 14.04
    Damit geht es. Allerdings braucht Ardour immer eine Weile, bis es sich an Tempoänderungen angepasst hat.
    Im Clock-Display wird aber immer das in Ardour eingestellte Tempo angezeigt, nicht das aus dem externen Clocksignal
    abgeleitete. Das "echte" Tempo sieht man nur in Prozent bezogen auf des interne Tempo in der Varispeedanzeige unter den Transportcontrols. Also z.B.: internes Tempo 120, externes 200 -> Varispeed 200%

    Hast du mal mit "Fenster->Midisignale verfolgen->Port: Midi Clock in" (sorry, habe eingedeutschte Version) gecheckt,
    dass über den Port auch wirklich die Midiclock ankommt?
     

Diese Seite empfehlen