Audio Interface leichtes Rauschen?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von MisterX, 16. August 2010.

  1. MisterX

    MisterX Tach

    ma ne frage hier an die cracks die sich mit interfaces auskennen!

    Ist es normal das ein interface leicht rauscht wenn man am line in Stereo über 0db voll aufdreht ??
     
  2. CO2

    CO2 bin angekommen

    naja, die frage ist ja etwas schwammig :roll:
    was hast du denn für ein interface, was bedeutet "ein bisschen rauscht", liegt am line in ein signal an, usw....
    ich bin kein ausgewiesenener experte, aber ich sage mal, alle modernen interface rauschen natürlich ein bisschen, wenn man die eingänge auf rechtsanschlag dreht, was aber bei sachgemäßer handhabung kein problem sein dürfte.
    In der regel gehst du natürlich mit möglichst hohem pegel in die eingänge, so das du sie garnicht so weit "aufdrehen" musst usw....
     
  3. MisterX

    MisterX Tach

    hab ein behringer bca2000 , ist mir aufgefallen als ich aufnahmen machen wollte!

    ich werd ma eine demo mp3 hochladen , mal schauen was ihr zu der quali sagt ?
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wieviel dB hat denn das Rauschen wenn du ein gut ausgesteuertes Signal aufnehmen willst? Ist es wirklich Rauschen oder doch eher sowas wie fiepsen, rattern oder brummen?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

  6. MisterX

    MisterX Tach

    So das der behringer mixer bischen rauscht ist nicht schlimm , brauche ihn nur zum jammen , hat auch bischen vintage charakter :)

    wollte dann halt die instrumente einzeln am interface über den stereo line input aufnehmen. Dann hab ich try and error angewandt und einfach mal den stereo input über den monitor schalter mit dem kopfhörer abgehört und da ist es mir schon auf gefallen , habs auch gesehen als ich in fl studio das eingangs signal angeschaut habe.Das eingangssignal bzw das rauschen lag bei -70 db ca

    hab jetzt eine aufnahme in cubase gemacht , am ende vom loop hört man das rauschen noch deutlicher.

    Aufgenommen hab ich den loop von meiner electribe bei -2 / -3 db !

    Das kann doch echt nicht sein das behringer da so ein murks gemacht hat mit den wandlern buchsen etc.

    ich glaube meine Soundblaster live 24 nimmt da noch rauscharmer auf !

    Das werde ich jetzt auch ma austesten.

    ma schauen was ihr dazu sagt , hier die aufnahme:

    http://www7.zippyshare.com/v/34653948/file.html
     
  7. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    auch bei einem Interface hat es analoge Bauteile in der Vorverstärkerstufe. Das sollte doch klar sein? Somit gelten immer noch dieselben Regeln der Tontechnik. Das muss man beherrschen beim Recording.
     
  8. MisterX

    MisterX Tach

    @phil

    wie meinst du das "beherschen" ?

    ich sitz seit drei tagen und schaue ob ich irgendwelche fehler gemacht habe :cry:

    alles richtig eingestellt , alle kabel überprüft und pegel.

    werd das behringer zeug wieder verkaufen und mir ein digital mixer mit usb interface holen ma schauen ob ich da mehr erfolg habe.

    Nie wieder behringer !!
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Du haettest zum Schluss ruhig noch was mehr vom Rauschen aufnehmen koennen, hab' nur am Anfang des Tracks 'ne freie Stelle gefunden, sieht aber so aus als haettest du 50Hz Brummen auf dem Signal, das Rauschen surft praktisch auf 'nem Sinus, koennte ein Groundloop sein...
     

    Anhänge:

  10. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    vielleicht habe ich die Sache nicht ganz richtig verstanden. Wenn man einen Vorverstärker (oder allgemein einen Verstärker) voll aufdreht, hört man deutliches Rauschen. Das ist einfach nicht zu vermeiden, selbst die edelsten Verstärker haben das, wenn auch weniger. Behringer ist zwar nicht high-end, aber durchaus brauchbar und nicht schlechter als andere Vorverstärker in der selben Preisklasse. Sie werden - wenn auch selten - auch für professionelle Produktionen eingesetzt. Vor allem der 8-fach AD-Wandler wird oft eingesetzt.
    Jeder AD-Wandler hat eine analoge Vorverstärkerstufe, und alle meine Interfaces rauschen, wenn ich sie voll aufdrehe. Das ist ganz normal. Glücklicherweise muss man nie so weit aufdrehen, weil das Eingangssignal schon genug Pegel hat.

    Was ich mit "beherrschen" meine, ist, in Musikproduktion geht es eigentlich hauptsächlich um Pegel. Egal ob Tonband, Verstärkerstufe, Mischpult, AD-Wandler, in-the-box-mixing, Digitalmischpult, immer geht es um korrekte Pegel. Wenn das analoge Eingangssignal zu schwach ist, muss eine Verstärkerstufe den Pegel zu stark anheben, und da hat man dann Rauschen.

    Das Problem bei Dir könnte also wegen falschen Pegeln sein. Sieh in der Anleitung nach wie die Nominalpegel von den verschiedenen Geräten in Deinem Setup sind. Da gibt es einen "Consumer"-Pegel von glaube ich -10dB (HiFi, Walkman, etc.) und einen Profipegel von +4dB. Wenn zwei Geräte nicht gleich eingestellt sind, ist die Signalverbindung zu laut oder zu leise. Viele Geräte haben einen Schalter für die Angleichung, oder man kann mit DI-Boxen oder anderen Mitteln arbeiten.

    Ich hab' jetzt das Sample nicht heruntergeladen, aber wenn noch Brummen dazukommt, stimmt ganz klar etwas nicht. Wichtig sind auch die symmetrischen und asymmetrischen Verbindungen. Die müssen stets korrekt verkabelt sein. Manchmal muss man auch bei einer symmetrischen Verbindung die Erde kappen (ground lift), damit Brummen behoben wird. Diese Sachen muss man einfach beherrschen, da führt kein Weg vorbei. Jeder Tontechniker hat damit zu kämpfen, immer und immer wieder. Und ein Digitalmixer hat auch analoge Vorstufen, der wird genauso rauschen und brummen wenn die Nominalpegel nicht passen und Grundschleifen da sind.

    Am besten Du löst mal alle Kabel und beginnst nochmal von vorne. Das ist mühsam und langweilig, aber leider notwendig. Verbinde eine Klangquelle mit dem Interface und messe die Pegel. Die Pegelmeter zeigen das an. Füge nach und nach die weiteren Geräte dazu. Am Schluss wird die Verkabelung vielleicht fast gleich sein wie vorher, aber mit korrekten Pegeln und ohne Rauschen und Brummen. Vielleicht muss das eine oder andere Kabel konfektioniert werden, ground lift und so.

    Ich habe keine Ausbildung in Tontechnik, deshalb sind möglicherweise ein paar Begriffe und Formulierungen nicht ganz nach dem Lehrbuch. Ich habe Tontechnik beherrschen gelernt wie Du - durch Fehler. Die Betriebsanleitungen von Behringergeräten haben mir übrigens viel geholfen, da wird alles sehr genau erklärt, inclusive die Kontakte der symmetrischen XLR-Verbindungen. Und ich habe alle meine Kabel selbst gelötet. Wenn also ein Brummen im System war, konnte ich relativ schnell den Fehler finden. Bei gekauften, verschweissten Kabeln weiss man nie, ich habe ziemlich viele schlechte Erfahrungen damit gemacht.

    Das Wichtigste sind also die Pegel. Das Zweitwichtigste sind Nerven bzw. Geduld. Viel Glück und Geduld!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    sag mal, worüber diskutieren wir hier... rauschen bei -70dbfs in einem ohnehin zu heiß aufgenommenem signal (clippt schon).
    mach das ganze mindestens 6db leiser (und zwar vor der aufnahme) und kümmer dich nicht ums "rauschen".

    edit:
    achso, und dein interface hat damit auch nichts zu tun :)
     
  12. MisterX

    MisterX Tach

    @Phil999 Danke dir ! Du hast mich auf ne Idee gebracht mit den Vorverstärkern das hatte ich ja garnicht bedacht , leuchtet mir im nachhinein wenn ich darüber nachdenke ein!Auch das mit den Pegel Logisch !

    Werde mal genauer die Anleitung von dem Teil studieren und alles überprüfen und Testen wie du gesagt hast.

    :D
     
  13. MisterX

    MisterX Tach


    ich kann mir schon denken woher das kommt , hab die mehrfachsteckdose hinter den Geräten unterm Tisch liegen , das sind die ganzen Netzteile , muss das irgendwie Isolieren und abschotten oder weiter weg !
     
  14. MisterX

    MisterX Tach

    so nach reichlichem testen des interfaces steht fest , das der Rauschabstand viel zu niedrig ist !

    Damit sind keine Anständigen Aufnahmen realisierbar!

    Da bringt auch keine pegel anpassung mehr was oder sonst was !

    Schlechte Qualität bleibt schlechte Qualität !

    Diverse test´s belegen dies im internet !

    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=599

    ende aus behringer kommt mir nicht mehr ins haus :doof:
     
  15. Merke also:
    Erst informieren,dann investieren :gay:
     
  16. MisterX

    MisterX Tach

    wie recht du hast ! War mir auf jedenfall ne Lehre :cool:
     

Diese Seite empfehlen