Audio/MIDI unter Linux: Remix_OS

Dieses Thema im Forum "Linux" wurde erstellt von gringo, 23. Juni 2012.

  1. gringo

    gringo aktiviert

    Endlich eine Distribution für Audio/MIDI/Multimedia:
    http://www.remix-os.org/index.html

    Eine Reaper Version ist dort integriert…
    http://forum.cockos.com/showthread.php?t=78883

    Es funktionert dank ALSA mit der Multiface (siehe Anleitung unten). Hilfreich wäre es, wenn noch ein paar Leute
    das mit anderen Karten testen könnten.

    Der Brüller ist, dass dank WINE alle Windows Software und VSTs und… erkannt werden, es mus nur
    alles neu installiert werden (die integrierte Reaper Version ist auch die laufende Windows Version).
    WINE ist eine zusätzliche Ebene in Linux, die Windows Software lauffähig macht, kein Emulator!)
     
  2. mink99

    mink99 aktiviert

    Re: Audio unter Linux: Remix_OS

    Latenz ?
     
  3. gringo

    gringo aktiviert

    Re: Audio unter Linux: Remix_OS

    Ich bin kurz davor, zu istallieren und zu versuchen, die RME Multiface I zum laufen zu bringen.
    Latenz laut bisheriger Nutzer gleich Windows-Latenz. Siehe Reaper-Forum.
    Ich werde hier meine Erfahrungen mitteilen.
     
  4. mink99

    mink99 aktiviert

    Re: Audio unter Linux: Remix_OS

    Wäre interessant

    merci erstmal

    Mink
     
  5. gringo

    gringo aktiviert

    Re: Audio unter Linux: Remix_OS

    Unglaublich: es funktioniert!

    • Remix_OX 64-Bit heruntergeladen: http://www.remix-os.org/downloads.html
      (Zitat: "Firewire audio cards supported only in Remix_OS-12.03-amd64 - 64-bit version")

      eine DVD als Image gebrannt. Benötigt ca. 1,36 GB

      DVD rein, Neustart. Remix_OS installieren

      Audiokarte anschließen, Neustart. Karte wird erkannt (unter Applications Menu > System > System Profiler
      und kann man prüfen, ob die Karte (unter PCI) oder ein Cardbus oder die Audiokarte selbst im System erkannt wird

      Applications Menu > Multimedia
      finden sich für die RME Karten HDSPConf und HSDPMixer

      hier auch Gnome ALSA Mixer (ALSA ist für die Treiber verantwortlich)
      hier auch Root JACK Ctl, was ich erst starten und dann wieder stoppen musste, damit in Reaper die Karte erkannt wird
      Alternativ kann man Reaper starten, schließen und wieder neu starten

      Reaper starten
      Preferences einrichten und WINE ASIO Driver wählen

      Aufnahme funktioniert
      Der Nächste Schritt MIDI und mehrere Audio-Kanäle live aufnehmen und Latenz testen
    :D
     
  6. mink99

    mink99 aktiviert

    Re: Audio unter Linux: Remix_OS

    Viel glück !
     
  7. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    mit reaper... cool! :supi:
     

Diese Seite empfehlen