Aus gegebenem Anlass: Verkabelungsfragen

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Thx2, 25. November 2012.

  1. Thx2

    Thx2 Tach

    Hi :mrgreen:
    Bin gerade dabei einen Studio "Komplettumbau" vorzunehmen, dadurch wird auch alles komplett neu verkabelt und damit meine ich ALLES: Digitale, Analoge & Stromverbindungen einfach alles.
    Bei dieser gelegenheit will ich diesmal alles optimal lösen damit erst garkeine Probleme mit Störgeräuschen etc... auftreten.

    Aus diesem Grund werde ich diesmal überall möglichst kurze & nur Symmetrische Audio Leitungen verlegen, nun bin ich bei dem Punkt Stromverteilung.
    Ich hab recht viele Geräte das heißt ich brauch Mehrfachstecker Leisten warscheinlich ca. 4 Stück je 10 Steckerbuchsen würden hinhauen.

    Nun stellt sich hier für mich die frage ob ich da ganz normale aus dem Mediamarkt nehmen kann oder obs da bessere gibt weil die z.b. Geschirmt sind oder nen kleinen netzfilter integriert haben etc... ?
    Da kommen wir gleich zur nächsten frage, ich überlege ob es sinn macht vor jede steckerleiste einen Netzfilter zu hängen? Tut es?

    Dann ne weitere frage, ich hab leider mehr als 8 Synthesizer im Studio verbaut (Sind genau 15 geräte derzeit die mit dem MIDI Interface verbunden werden müssen).
    Jedes gerät davon muss signale vom Computer empfangen, nur mein Masterkeyboad senden.

    Leider hab ich nur ein "Motu Midi Express 128" das heißt ich habe 2 aber kann FL Studio gleichzeitig 2 benutzen oder muss ich dann immer umschalten?
    Kann mein PC überhaupt gleichzeitig 2x das gleiche Midi interface verwalten ???
    Oder gibt es eine art "MIDI Patchbay" da ich ja nicht immer alle Synthesizer brauche?

    Wenn wir mehr oder weniger schon beim Thema patchbay sind da hab ich auch ein paar fragen wie ich das am besten löse
    Wenn ich mir diese normalen patchbays mit Klinke Steckmöglichkeit hole dann brauch ich mindestens 4/5 Stück davon

    Ich weiß noch das es diese kleinen mit den "Telefonfraubuchsen" aber ich weiß auch das die gelötet werden müssen
    hab aber keinen plan welche kabel ich dann brauche, weil dann muss ich ja meine klinkenkabel den klinkenstecker
    wegschneiden und dafür den draht direkt anlöten oder? ich kann zwar löten aber ich denk mir da entstehen doch dann
    einstreuungen von Störsignalen/Magnetfeldern oder ???

    Eventuell jemand tipps für mich ?
     
  2. ad 1: Gratuliere! Wenn mensch seine optimale Konfig gefunden hat, arbeitet es sich gleich ein gutes Stück besser.
    ad 2: Wenn symmetrisch (gut!), dann müssen die Kabel nicht unbedingt sonderlich kurz sein
    ad 3: Mit normalen Mehrfachsteckdosen hatte ich bislang keine Probleme. Aber die erste Verteiler-Steckdose sollte dann wohl doch mit Netzfilter u.ä. daher kommen. Kostet ja nicht viel.
    ad 4: 15 Geräte zum Verkabeln?? Ausmisten!!! In der Menge macht das keinen Spaß. Du wirst lachen, aber mit 10 Geräten wirst du doppelt so glücklich sein wie mit 15 Stück. Das begrenzt auch den Verkabelungstrouble.
    ad 5: Aber ja!! Ich habe allerdings keinen Plan, wie sich eine Vielzahl von MIDI-Interfaces bei Win XP oder Win 7 auf das (ohnehin etwas wackelige) Timing auswirkt.
    ad 6: Selbstredend. Wenn dir die mitunter fummelige Bedienung nicht über ist, dann ist das auch eine gute Sache.
    ad 7: 5 Patchbays parallel im Einsatz?? Das macht keinen Spaß. Das ist zuviel, imho - jedenfalls für spontanes Arbeiten.
    ad 8: Hängt natürlich davon ab, wo die Patchbay dann untergebracht ist. Wenn die Verbindung weiterhin symmetrisch bleibt (was sind eigentlich "Telefonfraubuchsen??") sollten sich die Störgeräusche und Einstreuungen in sehr engen Grenzen halten. Bei meinen letzten (etwas besseren) Studio-Setup hatte ich eine Mischung aus symm. und assym. Verkabelung und einen gemessenen Störabstand von über 110 Db. Ich denke, das langt locker. Ist jedenfalls keine Zauberei. Bei USB kann es ggf. notwendig sein, eine Entkopplung vorzunehmen. Hängt aber sehr stark an den konkreten Gerätschaften, also keine allgemeine Empfehlung.

    P.S.
    Viel Spaß!

    P.P.S.
    Wenn ich es richtig sehe, hast du folgendes Equipment:

    -2x Roland JP 8000
    -1xRoland JP 8080
    -1x Roland JD 800
    -1x Roland Jupiter 8
    -1x Roland Alpha Juno 1 inkl. PG 300
    -1x Roland SH 101 (Blau)
    -1xRoland JX-8P inkl. PG 800
    -1xYamaha AN1x
    -1xYamaha CS6x
    -1xRoland JV 1080 inkl. House, Techno, Dance Boards
    -1xQuasimidi Technox
    -1xAkai S-1000 inkl. diverser Sampling CDs der 90er & von Heute
    -1xRoland TR 909

    Kommentar: Das geht schon in Richtung Jäger & Sammler :mrgreen:

    Entschlackungsvorschlag:

    Vorab: Du hast zuviele ältere Rompler - das ist ineffizient. Der Technox beispielsweise rauscht wie Sau, hat einen üblen Frequenzgang und kann locker von anderem Equipment ersetzt werden.

    a) Du tauscht Yamaha CS6x, Roland JV1080 incl. House, Techno, Dance-Board, und JX8p (oder alternativ: Juno 1) nebst PG gegen: (ca. 1000,- Euro)

    JV 3080 mit zwei SRX-Boards (ca. 450 Euro)

    b) Quasimidi Technox (ich tippe mal mit Trx), Roland JD 800 und 1 x JP 8000 gehen ersatzlos (ca. 1.000 Euro)

    c) Falls du den Jupiter 8 nicht übermäßig liebst, würde ich diesen an deiner Stelle gegen einen Jupi 6 "downgraden" und im Gegenzug ca. 3.000 bis 3.500 Euro Handelsgewinn einnehmen.

    So, plötzlich hast du rund 5.000 Euro auf der Tasche und einen Haufen Kabel über. Um den Trennungsschmerz zu überwinden, verjubelst du gleich im Anschluss 1.500,- Euro für 2 feine Geräte.

    Frage: Was für ein Mischpult setzt du eigentlich ein? Und was für FX?
     
  3. Update Umrüstung:

    d) Verkloppen solltest du auch Roland JX 305, Quasimidi Raven Maxx, Korg Kr55b, DX7 sowie die drei ungenutzten Mischpulte. Das bringt dann nochmal rund 1.200 Euro. Deine Kriegskasse ist inzwischen auf 6.000 Euro gewachsen...
    e) Das Tascam M 320 ist schon ganz okay, aber du solltest dir imho eher ein 24er oder sogar 32er Inlinepult holen. Also auch hier: Tausch! Die großen Mischpulte sind gebraucht merkwürdig günstig im Preis, das heißt, diese Umrüstung kostet dich nicht viel. Platz solltest du genug haben, nachdem das ganze übrige "Gekröse" von dir ausgemistet bzw. geupdatet wurde.
    f) Eine Überlegung könnte es ggf. sein, dass du dir noch ein Native Instruments Komplete raufschaffst. Nach dem Umrüsten solltest du genug Geld über haben, und ehrlich, ein NI Komplete macht mindestens einen JP 8000 überflüssig... :D

    Das harmoniert auch mit deinem Lieblingssequenzer FL.
     
  4. Phil999

    Phil999 Tach

    viele Audioverbindungen können unsymmetrisch und störungsfrei sein, wenn die Kabel nicht gerade 20 Meter sind. Ich habe sogar unsymmetrische Kabelverbindungen zwischen Geräten, die beide symmetrische Anschlüsse haben, einfach aus Kostengründen. Solange es kein Nachteil ist, kann man da locker Geld sparen. Sonst natürlich immer symmetrisch verbinden wo möglich.
     
  5. Thx2

    Thx2 Tach

    Also die Geräte die derzeit im Studio installiert sind (denke die Liste stimmt, ungeprüft aber die hab ich erst vor kurzem geupdated)
    will ich nicht abgeben, höchstens weniger aktiv nutzen.
    Die sachen wo ich aktuell eh nicht nutze die überleg ich mir ob ich da was abgeben möchte den so nötig hab ich das Geld momentan eigentlich nicht.

    Das M-320 Mischpult z.b. mit dem hab ich mich die letze Zeit stark außeinander gesetzt und eigentlich bin ich gerade sehr zufrieden damit.
    Ich muss auch nicht sonderlich viel damit machen da ich sehr viel in der DAW mache.

    Ich benutz es eigentlich z.b. nur um mehrere Einzelspuren direkt in eine Gruppe zusammenzufassen und von da aus dann direkt zu Recorden
    & einzelne Spuren direkt mit Hardware Effekten zu bestücken, mehr mach ich eigentlich nicht.


    Den Quasimdi Technox hab ich z.b. wirklich übelst billig bekommen und so klingt er auch. Aber das ist gewollt das ist einfach dieser "Retro 90s Rave Sound" den ich persönlich richtig geil finde.
    Den S-1000 Sampler benutz ich eigentlich auch nur wenn mich der Retro Trip überkommt also eigentlich nicht wirklich Produktiv & Oft, will ich aber trotzdem behalten.

    Der Jupiter 8 wird unter keinen Umständen hergegeben das war quasi mein erster Ordentlicher Synthesizer. (hatte vorher nur nen Ax80 der nicht richtig funktioniert & einen Korg Polysix)
    Außerdem mag ich den Sound sehr gerne auch wenn er sich verglichen mit dem JP 8000 nur weniger vielfältig in meine Dance Produktionen integrieren lässt.

    Und so gibts halt für jedes gerät die Story aber das nicht so wichtig jetzt. Gut den JX 8P brauch ich eigentlich jetzt nicht so dringend da mach ich eventuell paar FX sounds mit dem White Noise

    -----

    Zu den Tips:

    1.Du hast geschrieben Netzfilter sind günstig, wo kann man den welche kaufen wenn nicht gerade auf Ebay
    da find ich nur für mich überdimensionierte und die dann übelst teuer ?

    2.Du meintest vor jede mehrfachsteckdosenleiste 1 Netzfilter oder ?

    3.Wenn das mit dem Verwalten von 2x dem GLEICHEN Midi Interface (Motu Midi Express 12:cool: hinhaut
    dann denke ich werd ich das wohl erstmal so lösen

    4.Zum Thema Midipatchbay, ich würd mir das gern mal genauer ansehen, hab aber leider nirgends
    eine "Midipatchbay" gefunden, kannst du mir sagen wo man sowas kaufen kann ?

    5.Also nach genauem ansehen der Situation weiß ich nun das ich 4 Patchbays brauche wenn ich
    normale nehme mit Klinken/Steckverbindungen, günstige für ca. 30€ oder so tun es locker
    & sind auch symmetrisch denke also das ich es so machen werde da ich eigentlich nicht löten will.
    Eigentlich spricht ja nichts dagegen oder ?

    So Das wärs erstmal wieder :)
    und vielen dank schonmal für die ganzen tips & vorschläge
     
  6. changeling

    changeling Tach

    Ich muss auch mal eine Equipment-Liste posten. Ich fürchte genau die Geräte, die ich aus sentimentalen Gründen nicht verkaufen kann, würden bei jedem auf der Abschussliste landen. Vielleicht ist das hier ja auch der Fall. :idea:
     
  7. Thx2

    Thx2 Tach

    Ich hab zum Thema Midipatchbay mal weiter gegoogelt und über 8 "Anschlüsse" nur die Steinberg MB 15 gefunden, die hat 15 und das würde mir perfekt reichen
    Denke das dürfte hinhauen oder?

    Hab im Suchebereich mal gepostet.
    Wenn jemand eine hat und abgeben möchte nur her mit den Angeboten brauche mehr oder weniger dringend :)
    Dann könnt ich mir das Zweite Midiinterface sparen und somit dauerndes umschalten ;-)

    Ansonsten gelten die fragen in meinem letzen Posting noch ;-) wäre super da nochmal ne antwort zu bekommen :)
     
  8. changeling

    changeling Tach

    Es gibt auch andere größere MIDI-Patchbays wie z.B. die Ensoniq KMX-16, die ich habe. Die findet man ab und zu in der Bucht (die größeren Patchbays, nicht speziell die von Ensoniq). Du könntest Dir das im Prinzip auch als Klinkenpatchbay selber ohne Speichermöglichkeit basteln, da es im MIDI-Kabel ohnehin nur eine Signal-Leitung gibt. 2 der 5 Leitungen sind gar nicht belegt, auf einer läuft die Masse und auf der anderen eine positive Spannung (müsste +5 V sein).
     
  9. Thx2

    Thx2 Tach

    Uff und was fertiges was wirklich funktioniert wie ne billige 30€ patchbay gibts nirgends mit ca. so 15 patchmöglichkeiten (also 2 Reihen jeweils 15 Buchsen vorne und hinten) ???
    Oder hätte jemand eventuell sogar was selbstgebasteltes über oder könnte kurzfristig was basteln gegen cash ???

    brauch die speichermöglichkeit absolut nicht, im gegenteil was einfaches zum stecken wäre mir sogar lieber ;-)
     
  10. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Keine Audiokabel in die Nähe von Netzteilen! Als ich das zum ersten mal konsequent bei mir umgesetzt hab, war ich von der plötzlichen Stille echt geschockt! Scheisse, wo is das Rauschen hin? Und das Brummen? Und das Zirpen? Weg!
    Ne einfache Regel hilft, zb alle Netzteil am Boden zu haben und alle Audiokabel mindestens 1 Meter über dem Boden verlaufen zu lassen.

    Schalter an Steckdosenleisten zu machen ist unklug. Im normalen Alltag passiert nie etwas, aber immer dann, wenn man mit irgend einem Digitalzeugs etwas Einmaliges geschaffen hat und gerade speichern möchte, tritt jemand aus Versehen auf den Schalter.

    Wenn sich dein MIDI Traffic in Grenzen hält kannste auch einfach ne Midi-Thru Box nehmen, die ein MIDI Signal auf mehrere Anschlüsse verteilt. Eine MIDI-Strippe hat 16 Kanäle, das sollte für 15 Synths reichen.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    du hast das ein grossen fehler gemacht, du hast einen haufen klangerzeuger mehr oder weniger aufs mal gekauft. und jetzt hast du den salat...

    da weiss man ja gar nicht wo anfangen. ist halt etwas ganz anderes, als wenn ein studio über jahre immer mal wieder ein bisschen grösser wird.
    tip: mach dir ein setup mit deinen 5-7 lieblingsklangerzeugern, mach damit musik und geh von da weiter.

    in meinem studio ist auch nicht ganz alles verkabelt, einfach weil das nicht mehr ergonomisch für mich wäre. geräte wie tr-505 oder tb-303 sind da sozusagen auf der reservebank und warten auf ihren einsatz.
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das sag ich auch immer, ist billig und effektiv. Aber es gibt jede Menge Leute, die alles symetrisch verkabeln und dann Audio-, Netz- und Midikabel mit Kabelbinder zusammenstrippen oder in einen gemeinsamen Kabelkanal stopfen.
    Ich habe derzeit rund 40 Synthies fest verkabelt und dazu 25 Effekte / Outboard, alles unsymetrisch und meist mit billigen Multicores über billige Patchbays (Behringer) verbunden. Bei mir isses absolut ruhig, ich kann da nicht meckern.
    TT-Phone Patchbays würde ich nicht verwenden, das ist einfach viel zu teuer.
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Genau, so wie bei mir. Es kommt immer mal etwas dazu und irgendwann haste mal an die 200 Klangerzeuger und fast ebenso viele Effekte...
    :opa: :selfhammer:
     
  14. Thx2

    Thx2 Tach

    Öhm Netzteile von Synthesizern sind doch normal geschirmt oder sowas ?
    Weil hatte mal ein ungeschrimtes an meinem SH 101 (nicht original) dann hats total gebrummt hab dann bei thomann ein ordentliches gekauft und dann war es weg.

    Mein An1x hat noch ein netzteil ansonsten sollten das die einzigen 2 im Studio sein.
    Leitungen 1 Meter über den Boden zu legen wäre echt sehr schwer bis unmöglich, sehr schlimm ?
    Werde aufjedenfall Symmetrische Leitungen und wenns nötig ist DI-Boxen verwenden !!!
     
  15. mikesonic

    mikesonic Moderator

    wenn nur zwei synths ein netzteil haben dann laufen die anderen mit batterie?
    nein?
    dann haben die ein stromkabel?
    und genau darum geht es :)
     
  16. Thx2

    Thx2 Tach

    Aber ich bin mehr oder weniger gezwungen die Kabel da zu verlegen wo auch die Stromkabel liegen.
    Das ist von der Beschaffenheit der ganzen Aufstellung & meiner Racks/Workstation (Arbeitsfläche) nicht wirklich anders möglich.

    (denke mal das ist nirgends möglich ?)
    Aber rein Theoretisch sollten doch meine Geräte ordentliche Trafos haben die nicht irgendwo einstreuen oder ???
     
  17. *hähä*

    Davon träumst du. Sogar ein einzelnes Stromkabel ist oft genug ein guter Einstreuer. Lies nochmal, was Bernie geschrieben hat. Bei mir ist es genauso - nur, dass ich keine 200 Klangerzeuger habe. Wenn du Stromkabel und symmetrische Audiokabel parallel laufen lässt, ist dein ganzer Studioaufbau für den Allerwertesten. Und zwar total.

    Besser ist: Lass die symmetrischen Audiokabel ruhig drei oder vier Meter länger sein, wenn du alle Trafos und Stromkabel großzügig (imho genügen 50 bis 60 cm) davon fern hältst. Und das mit dem Ausmisten: Das schafft nicht nur Platz, sondern einen Riesenhaufen weiterer Vorteile. Echt jezz.
     
  18. Thx2

    Thx2 Tach

    und wie mache ich es das meine Audio & Stromkabel voneinander getrennt sind das geht doch garnicht ???
    die anschlüsse sind eventuell 10 cm nebeneinander und die Stromleitungen führen zur Steckdose und die audiokabel eben patchbay.... wie kann ich die den Trennen ???

    bin da etwas überfordert, Trafo & Stromkabel beides das selbe ? also was "bad" angeht ?
    Also ich mein einen richtigen Trafo hat "nur" mein an1x und mein SH 101, aber der von meinem sh 101 ist ein professioneller geschirmter oder so von THomann da dürfte nix streuen eig...
    Und von Yamaha weiß ich es leider nicht... aber denke mal auch nicht oder? ist das original teil...
     
  19. mikesonic

    mikesonic Moderator

    warum bist du gezwungen strom und audio gemeinsam zu verlegen?
    wer sagt das?
    bei mir im rack kommt strom von links und audio geht nach rechts weg.
    das klappt recht gut,
    hab bei der planung etliche zettel vollgekritzelt bis es einigermassen ok war.
     
  20. mikesonic

    mikesonic Moderator

    indem du die patchbay nicht neben die steckerleiste baust sondern weit weg

    *versteh jetzt dein problem nicht* :)
     
  21. Thx2

    Thx2 Tach

    Dann muss ich mein PRoblem nochmal etwas genauer erläutern.
    Ich hab einen Professionellen Arbeitsplatz, diesen hier: http://www.musicalstore.net/images/B_ZAOR_terra.jpg

    Also das ist halt meine Monitore mein Mischpult etc... drauf.
    In den Racks sind Patchbays, die Klangerzeuger ein 19" Rackpc, audiointerface etc... drinnen.

    So nun braucht das natürlich alles Strom und deshalb geht von fast jedem Gerät das dort eingebaut ist ein Stromkabel weg, nun hatte ich eigentlich geplant die Steckerleiste IN die Racks zu legen um damit Kabelsalat zu sparen und auch weil ich dann sogut wie alle stromkabel ersetzen müsste da die nicht ewig lang sind von Factory aus... Aber das wird mir nun nicht erspart ???
    Aber deswegen sind die kabel ja immer noch da auch wenn sie wegführen sie sind im Rack -.-

    Verstehst du jetzt mein problem?
    Oder bezieht sich das NUR auf Trafos und nicht auf normale Stromkabel die z.b. in Monitor, Synths, Pc etc... eingesteckt sind ???
     
  22. mikesonic

    mikesonic Moderator

    es gibt in münchen leute die bauen sowas ... also studios
    mit allem drum und dran, da brummt dann nix mehr.
    denk mal drüber nach

    das ding auf dem bild ist doch zu klein für dein ganzes zeug
     
  23. Thx2

    Thx2 Tach

    Die Synths stehen in Extra Ständern Links daneben :)
    Nee also das verkabeln will ich schon noch selbst machen / hinkriegen :mrgreen:

    Aber jetzt hab ich noch immer keine Antwort auf die wichtige frage:
    Bezieht sich das mit der Kabeltrennung nur auf Netzteile oder auch normale Stromkabel ?

    Weil wie du siehst kann man die Kabel ja wirklich nur sehr schwer trennen. Die Netzteile wären kein Problem...

    Edit: und wenn ich das Richtig sehe ist es auch mit Netzfilter davor also NICHT möglich eine Steckerleiste direkt ins rack zu legen, oder doch? weil sonst steh ich vor nem fast unlösbaren problem ???
     
  24. mikesonic

    mikesonic Moderator

    denke mal das wirst du probieren müssen
    wenns nicht brummt: yuhuu
    wenns brummt dann kabel besser trennen
    ALLE stromkabel von den audio
    da kannst du glück haben oder nicht.
    vielleicht streut auch den 19"pc ind audio interface?
    leichte regel zum merken: strom und audio kabel nicht zusammen verlegen
    (am besten noch mit kabelbinder wegen der ordnung)
    das geht auch mit deinem tisch, im rack sowieso
     
  25. Mann, mann, mann.

    Ich glaube viel deutlicher konnte hier nicht geschrieben werden, dass man "normale Stromkabel" nicht parallel zu Audiokabeln legt. Was daran ist so schwierig zu begreifen??

    Echt, ich begreife deinen Starrsinn nicht. Andere bekommen es doch auch hin, und zwar ganz locker bzw. mit ein wenig Anpassung. Vielleicht solltest du mal ein Bild der räumlichen Situation hier einstellen, weil, deine Probleme sind absolut nicht nachvollziehbar. Warum in aller Welt willst du Stromkabel und Audiokabel parallel verlegen? Sieht das für dich "besser" aus, oder was ist es??
    :facepalm:
     
  26. mikesonic

    mikesonic Moderator

    seit "mord mit aussicht" wieder ein gern benutzer spruch hier :lol:

    nur "bär" darf mich die freundin nicht nennen
     
  27. Thx2

    Thx2 Tach

    Was versteht ihr na unter zusammenverlegen. ICh werd nicht audiokabel und stromkabel zusammenklatschen und am besten noch mit kabelbinder fixxieren.
    ich werd es so gut trennen wie möglich nur steh ich jetzt eben vor dem problem mit der Stromversorgung. Wenn ich da nicht direkt nen Mehrfachsteckerleiste reinstellen kann was ja nicht geht
    oder geht es theoretisch wenn ich es dann trotzdem im rack noch bestmöglich trenne also die stromkabel ganz unten und die audio kabel möglichst weit nach oben weil die ja eh in die patchbays müssen ???

    Ich würd wohl ne Trennung von ca. 10 CM ungefähr schaffen dadurch ist zuwenig oder ???
     
  28. Bilder sagen mehr als tausend Worte:

    [​IMG]
     
  29. Thx2

    Thx2 Tach

    Ah ok, aber dann sind leitungen normal ja eh nie parallel außer man fixiert sie mit kabelbinder oder sowas oder ?
    Aber danke hatte auch hier einen denkfehler, pic ist gut :supi:

    Also ich denke ich werde es nun so machen alle stromleitungen mit Kabelbinder zusammenzufassen und alle Audiokabel zusammenzufassen
    beide leitungen möglichst NICHT Parallel zu verlegen und möglichst großen abstand zu halten, denke da darf nichts mehr schiefgehen :)

    Morgen werd ich mir einen überblick verschaffen was ich nun alles genau brauche und in welchen Längen und dann geht eine große bestellung raus, danke für die Tipps :)
     
  30. Sag mal, bist du vielleicht begriffsstutzig, oder hast du grundsätzliche Schwierigkeiten mit dem Textverständnis?

    Bernie schrieb, dass er die Stromkabelage einen kompletten Meter (also: 100 cm) von den Audiokabeln trennt.
    Ich schrieb, dass 50 bis 60 cm ausreichen sollten.

    Das bedeutet: 10 cm sind krass zu wenig.

    War das jetzt eindeutig genug für dich????? Oder sollen wir es jetzt für dich noch malen oder Musikstücke im Hardtrance-Style produzieren, die den Slogan "10 Zentimeter reichen nicht" in dein Gehirn hämmern? :roll:
     

Diese Seite empfehlen