citric acid

|||||||||||||
hey mein lieber, dat ging nicht gegen dich persönlich / falls doch getroffen, sorry, harte woche machts möglich, und ich weiß du machst das im besten diy spirit :)

war auch generell/präventiv gedacht

mit fehler meinst du die verpolung? gedacht war schon ground zu ground, was evtl in der graphik nicht so super rauskommt

und auch danke fürn kaffe, die donation pack ich gleich zu ner syrienspende dazu - lg!
nee so hatte ich das nicht aufgefasst :) den noch der kaffe kommt vom herzen :cool:
 

citric acid

|||||||||||||
Das sollte zu denken geben. Der nächste step soll doch vom Trigger bestimmt werden. Die MS-1 interpretiert das als clock.
Bei der SH-01a hat eine Änderung des Swings oder auch Stepsize keine Auswirkung wenn extern getriggert wird und so ist es meiner Meinung nach auch richtig.
wenn du mit einer geschuffelten ( Gate) Trigger rein gehst geht das so wie es rein kommt, nur du kannst noch den internen shuffle und ratched noch oben drauf geben wenn du magst. muss mann ja nicht , aber es geht jedenfalls.
 

Iso

||||
Hab mir auch son Adapter Geraffel bebaut, direkt am Kabel. Hatte nur ein 0,47er uf Kondensator.

Funktioniert einwandfrei mit RD8-> MS101
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Leute, kurze frage an mehr Erfahrene ... eignet sich der Crave für 808´s bzw. allgemein Kicks oder ist der Synth eher unvorteilhaft für solche Geschichten?
 
Da gehen schon auch Drum Sounds, allerdings ist man mit einer Hüllkurve da recht eingeschränkt.
Percussion ja, aber für Kicks gibt es zzumindest keine allzu große Bandbreite.
 
hab mir nochmal paar infos zu reingeholt. Ich glaube in meinem Fall lohnt sich da schon der preisliche Aufschlag für den Neutron. - schade der "Formfaktor" des Crave gefällt mir schon besser.
 

tichoid

Maschinist
die Hüllkurven sind richtig schnell beim Neutron.. ob die vom Crave für perkussives Zeug geeignet sind wird sich noch zeigen.... ma sagen
 

ganje

Fiktiver User
Thomann sagt folgendes:

[...]Die Anlieferung des Artikels soll nach unverbindlichen Angaben des Lieferanten am 30.10.2019 stattfinden.[...]

Also kann man sich auf die KW45 oder wegen Feiertagen und evtl. kleineren Verzögerungen auf die KW46 einstellen..
 

Sternling

Nur noch 3 verfügbar
Was genau verkauft jetzt Dave Smith wenger, wenn es einen Pro-1 von Behringer gibt ?
Hm, ist das eine Fangfrage? Etliche Pro-1 weniger vermutlich? Die Zielgruppe ist ja dieselbe.
Es ist in meinen Augen unlauterer Wettbewerb, da B. ja Entwicklunsgkosten und andere Kosten spart,
die der Beklaute selbst jedoch grundsätzlich nicht sparen kann.
 

ganje

Fiktiver User
Nein, der Pro2, aber hier geht es ja um die Mother, die wird ja noch hergestellt.
Glaubst nicht wirklich, dass Moog etwas davon spüren wird oder überhaupt Mitleid verdient? Ich habe mir den Crave bestellt. Mother32 war mir zu teuer, wollte ich nicht, hätte ich nie gekauft..

Es gibt aber Leute die ausdrücklich einen Moog haben wollen und keinen Behringer kaufen würden. Ist den zu billig, wollen sie nicht, würden sie nie kaufen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Darum geht es ja. Die geklonten Geräte werden alle nicht mehr hergestellt.
Für so etwas gibt es ja das Patentrecht, und die Patente sind ausgelaufen.
Es sollte keine Fangfrage sein, sondern nur darauf hinweisen, dass die Firmen die Gelegenheit nie genutzt haben, die alten Instrumente neu aufzulegen. Das Behringer das nun tut, stellt eigentlich nur soviel Konkurrenz dar, wie Eigenentwicklungen es auch tun würden.
Wie gesagt, man muss das nicht löblich finden, aber es ist schlichtweg Teil unseres Wirtschaftssystems, dass Firmen den rechtlichen Rahmen voll ausloten, um sich im Wettbewerb Vorteile zu schaffen.
 
Zu Mother / Crave kann ich nur subjektiv was sagen. Ich hatte die Mother 32, zwar zu teuer, aber das Teil war so sehr ansprechend.
Hab dann aber beschlossen, dass ich mir sowas nicht leisten kann und habs wieder vertickt.
Der Crave hat diesen Reiz komischerweise nicht, auch für den Preis, aber das ist wie gesagt subjektiv.

Das ist aber auch kein Klon, hier wurde "nur" das Konzept recht detailliert gekupfert. Die Schaltungen müssten sie selbst entwickelt haben.
 

ganje

Fiktiver User
Wie schon paar mal erwähnt, glaube ich auch nicht daran, dass Crave und Mother32 die selbe Zielgruppe haben und somit auch nicht daran, dass es Moog an den Verkaufszahlen merken wird. Eben weil es manche nicht sexy finden..

Zielgruppe Mother32: Musiker.
Zielgruppe Crave: Ich.
 
aus reinem GAS Anfall gekauft, hübsche Knöpfe und so
So war es bei mir halt auch.
Und das gibt einem das Gefühl, unglaublich edle Klänge damit zu erzeugen (was ja klanglich auch irgendwie stimmt).
Den Crave sieht man nüchterner :)

(am Rande, erinnere ich mich richtig, dass du im gearslutz Forum diese Autoglide Diskussion hattest oder verwechsel ich das mit einer anderen Person ?)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein Teil der Mother-Zielgruppe dürften auch die sein, die einen Moog fürs Rack suchen. Etwas das Behringer mit dem Crave ja gar nicht zu bieten versucht.

Aber auch das wurde eigentlich wie alles andere schon mehrfach angerissen. Man sollte meinen moralische und verkürzte Konsumkritikdiskussionen zum richtigen Synth im Falschen (den offensichtlich alle außer Behringer bieten) sollten denen, die sie immer wieder rauskramen, irgendwann mal langweilig werden... ist wohl ein Irrtum.
 


Neueste Beiträge

News

Oben